portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/)
-   Allgemeines Spieleforum (http://www.portablegaming.de/allgemeines-spieleforum/)
-   -   Rise of Legends - große Enttäuschung (http://www.portablegaming.de/allgemeines-spieleforum/24952-rise-of-legends-grosse-enttaeuschung.html)

Malte 31.07.2006 22:38

Rise of Legends - große Enttäuschung
 
Hallo :)

Ich habe mir heute "Rise of Nations: Rise of Legends" gekauft und muss sagen - ich bin absolut von diesem Spiel enttäuscht. Es handelt sich hierbei um ein RTS, welches scheinbar aus den ersten Tagen des Genres stammen mus...

Die gesamte Storyline ist unglaublich lächerlich und unglaubwürdig inszeniert, das Spiel hat sich praktisch alle "Neuerungen" im Genre von anderen Spielen wirklich böse zusammengeklaut und als ob das noch nicht genug wäre - es gibt gerade einmal satte zwei Rohstoffe zu ergattern.

Durch ein "besonderes" Feature ist es sogar in vielen Missionen möglich, sofort die gegnerische Stadt zu rushen, aber absolut vom Feinsten. Genretypisch existieren gerade einmal drei Schwierigkeitsgrade, von denen der erste absolut lächerlich ist und der letzte der drei hingegen fast unschaffbar. Die goldene Mitte ist zwar auch nicht das Gelbe vom Ei, aber durchaus spielbar. Wie freundlich, dass die KI von Anno sonst wann stammt - diese greift nämlich freundlicherweise immer an ein und dem gleichen Punkt an - gehört so etwas in ein RTS aus dem Jahr 2006 ?!

Die einzelnen Einheiten verfügen leider über keinerlei Sprachausgabe, was auf Dauer wirklich sehr schade ist und wenig Atmosphäre aufkommen lässt.

Völlig unzeitgemäß und absolut unglaubwürdig präsentiert sich "Rise of Legends" in Sachen Realismus - da donnere ich mit meinem größten Dampfanzer in eine kleine Einheit von Musketieren indem ich aus vollen und vor allem dicken Rohren feure, und was passiert? Richtig - es geschieht kaum etwas. Na Prost, so machen Spiele erst richtig Spaß.

So etwas war vielleicht zu Zeiten der ersten beiden C&C Teile akzeptabel, aber heute...puh..das tut ja schon fast weh - na ja, wenn es das mal wenigstens würde ;)

Sehr spannend - das Spiel kommt auf satten 4 CDs her - mit saftigen 4,5 GB. Die Microsoft games studios, von welchen das Spiel stammt, haben es scheinbar bis zum heutigen Tage einfach nicht kapiert, dass es das Medium DVD schon seit längerem gibt. Schon Age of Empires 3 kam auf ganzen 3 CDs daher. Das ständige wechseln von den einzelnen Datenträgern bei der Installation ist einfach nur nervig und in keinster Weise zeitgemäß. So etwas empfinde ich als wirklich sehr ärgerlich und vor allem vermeidbar!

Schon nach wenigen Stunden hatte ich bereits ein Drittel des Spiels durchgespielt - das weiß ich daher so genau, weil das Spiel in drei Akte eingeteilt ist. Es existieren zwar drei Völker, in der Kampagne ist allerdings nur eines davon in einer Art Feldzug zu spielen.

Das Spiel möchte gerne unheimlichen Tiefgang und Komplexität dank vieler, verwinkelter Menüs vortäuschen. Auf den zweiten Blick gibt es aber auch hier nichts neues, spannendes, überraschendes oder innovatives zu bewundern, ganz im Gegenteil - wirklich durchdachte und vor allem die eigentlich standarisierte Schnellzugriffleiste fehlt komplett.
__________________________________________________ _______

Aber: es gibt auch gute Seiten am Spiel. Die niedrigen Systemvorraussetzungen mit gerade einmal 1,4 Ghz und einer 64 MB Grafikkarte machen das Spiel sympathisch.

Die ganze Szenerie, bzw. die Idee - einer Art fiktiven, industrialen und magischen Zeit mit Anspielungen auf reale Geschichte lassen einen Hauch von Kreativität erkennen.

Die Grafik ist - ich drücke es einmal vorsichtig aus - nicht unbedingt zeitgemäß oder atemberaubend. Äußerst wenige Zoomstufen, wenig Details und maue Explosionen trüben auch hier erneut das Gesamtbild.

Insgesamt hat sich das Spiel zwar viele Elemente aus anderen RTS´ zusammengeklaut, dass ist aber im großen und ganzen sehr gut gelungen - im einzelnen möchte ich jetzt darauf aber nicht eingehen.

Der Sound ist ok - nicht schlecht, aber auch nicht überragend.

Ich habe noch nie ein Spiel gesehen, in welchem man dermaßen schnell eine große Armee ausheben kann und zusätzlich dazu sehr viel und sehr schnell erreichen kann. Ein Pluspunkt für ungeduldige Spieler.

Alles in allem hat mich dieses Spiel wirklich sehr enttäuscht. In meinen Augen wollte man mit diesem Spiel hoch hinaus, hat es aber am Ende nicht einmal halb so weit gebracht, wie man eigentlich wollte. Der Spieler bekommt zwar nette Videos samt Sequenzen auf die Augen, diese kommen aber über ein im wahrsten Sinne des Wortes stumpfes Gelaber unterster Schublade einfach nicht hinweg.


Das wesentlich ältere "Dawn of War" von THQ und GW Interactive hat da um einiges mehr auf dem Kasten - in allen belangen. Außerdem kostet es gerade einmal 5€, und das neu.

Nach dem nicht gerade überzeugendem Age of Empires3 präsentieren uns die Microsoft game studios nun erneut halbherzige Kost. Schade, ich hätte mir mehr erhofft.

Alles in allem denke ich, dass man im laufe der Jahre eine Entwicklung der Spielestudios vor allem in den Feinheiten solcher Spiele erwarten kann - aber Pustekuchen, ein stumpfes Spiel ohne jeglichen Glanz ist wohl das, was die breite Masse gerne spielt :( . Anders kann ich mir solche Spiele nicht mehr erklären X(

Sheol 01.08.2006 12:44

Das erstaunt mich aber. Grosse Teile der Fachpresse haben das Spiel in den Himmel gelobt und vorallem den Tiefgang als positiv gewertet.....

Malte 01.08.2006 14:41

Das Spiel hat nicht wirklich Tiefgang, denn - wie gesagt - du kannst in der Regel wirklich sehr schnell rushen, entsprechende Features dazu bietet das Spiel noch und nöcher.

Mit zwei Rohstoffen Tiefgang zu erzeugen - na ja, das klappt nicht.

Alles in allem habe ich mit meinem ersten Post vielleicht etwas übertrieben. Aber - das Spiel ist wirklich bestenfalls Mittelmaß.

Der "Tiefgang" ist insgesamt wirklich simpel ausgefallen und täuscht gerne etwas vor, was nicht wirklich gegeben ist. Zwr gibt es genretypisch eine Hand voll Neuerungen, aber wie bereits gesagt - dreist von anderen Spielen geklaut.

Mir fehlt in diesem Spiel ganz einfach der Realismus. Alles wirkt auf mich viel zu steif und "unlebendig".

Der Abschuss und ziemlich atmosphärenvernichtend ist die miese Kollisionsabfrage - da fahren meine Panzer einfach lustig über meine Einheiten hinweg und es passiert gar nichts - vom großen Leviathan erst gar nicht zu sprechen, so etwas ist absolut lächerlich.

Die Möhglichkeit, ganze Städte und kleinere Armeen einkaufen zu können ist nett, verschafft aber aus meiner Sicht einen viel zu großen Vorteil gegenüber dem Feind.

Das Spiel ist bestens für seichte Unterhaltung für zwischendurch zu gebrauchen.

Superpollution 01.08.2006 15:07

Ich dachte es wäre nichts anderes als RiseOfNations, nur halt in einer FantasyWelt. Mehr als ein paar kleine Änderungen und Neuerungen, die darüber hinausgehen, hätte ich jetzt gar nicht erwartet.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231