PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Art


Art Das Kunstforum. Hier kommen eure Bilder, Fotos, Geschichten, Gedichte, Musik, Rollenspiele, .... rein.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.04.2008, 08:16   #1
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 35
Spielt gerade: Nintendo

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Kurzgeschichten Wettbewerb

Gerade ließ ich bei Open Office die Rechtschreibprüfung durchlaufen, welche mir meinen Text total verstümmelte. Aber ich fand das Ergebnis zum schießen und hab mich ungefähr ne halbe Stunde gekringelt. *g*
Dabei kam mir folgende Idee: Wir machen hier einen heiteren Kurzgeschichten-Wettbewerb mit mehr oder minder zufällig gegeben Stichwörtern. Jene Stichwörter müssen in der fertigen Geschichte dann zwingend mindestens ein mal vertreten sein, zur besseren Kenntlichkeit sollten sie rot markiert oder anderweitig markiert werden. Die Wörter kommen durch oben genannte Methode zustande, ich tippe wild irgendwas ein und lasse die Open Office Rechtschreibprüfung was draus formen. Dann schmeiß ich all zu sinnlose Wörter raus und fertig sind unsere Gegebenheiten. *g*

Für den Anfang dachte ich an eine Woche Zeit für Einreichungen, also bis zum 23.4. Danach wird dann noch mal 7 Tage von sämtlichen Usern bewertet. Das können die machen wie sie wollen, entweder sie machen ne Hitliste oder schreiben einfach, welche Geschichte ihnen besonders gut gefiel. Ist wurscht, man wird schon nen allgemeinen Trend herauserkennen können und darüber hinaus ist ein Sieg oder ähnliches sowieso zweitrangig. *g*

So, folgend also die Worte für den ersten Versuch:

Zitat:

Fiktiv, Hofhaus, Invasion, Rio, Studio, Asien, Ostafrika, Ei, Kafka, Mafioso, Diaschau, USA, Duft, Mai, Oase, Sofa, Fusion, Aufzug, Quasar, Gasmaske, Kakadu, Elchjagd, Auktion, Lawine, Jahwe
Ich würde mich über rege Beteiligung und viele heitere Geschichten freuen. Aber ihr dürft auch was ernstes schreiben, so es euch denn mit jenen Vorgaben möglich ist. Die Länge spielt überhaupt gar keine Rolle. Außer, dass die Wörter da vorkommen müssen gibt es überhaupt keine Regeln. Haut rein.
Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 16.04.2008, 12:23   #2
 
Benutzerbild von artom
 
Registriert seit: 03.01.2008
Ort: Wermelskirchen
Alter: 28
Spielt gerade: mit dem Bierdeckel

artom genießt hohes Ansehen
artom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehenartom genießt hohes Ansehen

artom eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Es gab einmal ein KAKADU, das hatte immer eine GASMASKE auf und lebte in ASIEN.
Es wohnte in einem STUDIO und liebte es auf dem SOFA zu liegen.
Es ist monetan Winterzeit.
Als das KAKADU mit dem AUFZUG runterfuhr und draußen im Wald war hatte es eine ELCHJAGD gesehen.
Diese wurde jedoch unterbrochen weil plötzlich eine riesige LAWINE vom Berg herabbbrach.

So was besseres konnte ich jetzt nicht erstellen^^
artom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 14:54   #3
Wiki Autor
 
Benutzerbild von Noè
 
Registriert seit: 04.07.2006
Ort: Köln

Noè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekanntNoè ist jedem bekannt

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Ist zwar keine Kurzgeschichte, sondern eine kurze Geschichte, aber ich denke mal das ist egal:

In einem kleinen Hofhaus in Rio spielt der kleine Kafka gerade mit seinem linken Ei, als sein Vater das Zimmer betritt um ihn mit auf die Elchjagd zu nehmen. Da der kleine Kafka den unbeschreiblichen Duft von Toten Elchen liebt, freut ihn dies natürlich sehr. Kafka und sein Vater sind sehr professionelle Elchjäger, wodurch sie natürlich wissen, dass sie die Elche im Mai meist immer an der Oase auf zutreffen sind. Sie pirschen sich also an die Oase her ran, ohne von einem der Elche bemerkt zu werden. Kafka legt seinen Finger auf den Abzug, zielt und hört einen Moment, bevor er abgedrückt hätte, seinen Vater erschrocken aufschreien: „QUASAR!!“. Kafka wirbelt herum, und sieht noch gerade so, wie sein Vater von einem Elch nieder getrampelt wird. Ohne zu überlegen erschießt er den Elch und läuft zu seinem Vater, welcher aus letzter Kraft die Worte: „Jahwe Kafka...“ murmelt. Kafka ist sehr traurig über den unerwarteten Tot seines Vaters, doch weiß er, dass sein Vater stolz auf ihn gewesen wäre. Deshalb macht er sich nun, mit dem toten Elch auf dem Rücken, auf den Weg zum Markt, wo er diesen bei einer Auktion verkaufen möchte. Bevor er jedoch dort ankommt, wird er von einem Reporter der örtlichen Zeitung „Diaschau“ angehalten, welcher ihn über seine weitere Laufbahn als Elchjäger ausgefragt. Kafka antwortet kühn: „Selbst wenn in Asien ein Mafioso mit einer Gasmaske eine Invasion auf die USA plant, oder in Ostafrika eine Fusion von einem Sofa und einem Kakadu stattfindet, werde ich noch weiter Elche jagen. Ich würde sogar soweit gehen, und einen Elch in einem Studio anbinden, und ihn dort als Kunstobjekt verhungern lassen.“ Daraufhin antwortet der Reporter empört: „Für solche Fiktiven Gedanken solltest du von einer Lawine überrollt werden!“ Kafka treffen diese Worte tief, und er geht traurig und einsam zurück in das Hofhaus, wo er mit dem Aufzug in sein Zimmer fährt, den toten Elch weiterhin über seine Schulter tragend.



Und jetzt sagt nicht die Geschichte wäre einfallslos.
__________________
..........


Geändert von Noè (16.04.2008 um 14:57 Uhr)
Noè ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 15:13   #4
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.05.2007

Liquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekannt

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb



Zu geil ! Besonders das mit dem Elche und dem Anketten als Kunstobjekt
Sehr geil war auch
Zitat:
Selbst wenn in Asien ein Mafioso mit einer Gasmaske eine Invasion auf die USA plant, oder in Ostafrika eine Fusion von einem Sofa und einem Kakadu stattfindet, werde ich noch weiter Elche jagen.
Liquid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 22:58   #5
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Hui, ich hab' mich einfach mal drangesetzt, das ist dabei rausgekommen:

Es hätte so einfach sein können. Er hätte seine mündliche Prüfung abgelegt, all der Druck wäre von ihm abgefallen, die ganze Nacht wäre er feiern gegangen. Aber so sollte es eben nicht sein. Nun saß er hier, im Studio von "Jahwe", so nannten sie ihren Schulleiter, weil er ziemlich extrovertiert war und man nie so recht wusste, was als nächstes von ihm kommen würde.
Als "Jahwe" das Zimmer betrat, wäre Jan beinahe vom Stuhl gefallen: mit einer Gasmaske über dem Gesicht und einem Kakadu auf der Schulter erinnerte er ihn an einen Piraten aus der Zukunft.

Die ganze Erde war kontaminiert, alle Gewässer verseucht, ein Großteil der Menschheit ausgerottet. Regierungen existieren nicht mehr, der noch lebende Teil der Menschen hat sich auf die letzten Flecken noch nicht verstrahlter Erde gerettet: sie leben unter Wasser, mithilfe von Kernfusion als Energiegewinner. Einzig zur Lebensmittelbeschaffung verlassen einzelne Boote die "USA" - die Ultraverdichteten Strahlungsabfänger, entwickelt von ehemaligen Mafiosi, welche das Ausmaß der nuklearen Verseuchung als erstes erkannt hatten. Doch der Tauchgang ist gefährlich: draußen im Meer beherrschen Freibeuter den Wasserraum, jeder Tauchgang ist ein Spiel um Leben und Tod. Der größte unter ihnen nennt sich "Jahwe", er zeichnet sich durch seine Gasmaske und einen Kakadu auf der Schulter aus. Es heißt, Kakadus seien die einzigen Lebewesen, die die Kontamination überstanden hätten. Forscher reißen sich seitdem um die Vögel, um die Erde wieder bewohnbar zu machen.

"JAN!", schrie Herr Janson - so hieß Jahwe wirklich - "JAN!" - "Ja Herr Janson?" - "Hast du dich wieder in einem deiner verdammten Tagträume verloren?!" - "Scheinbar, Herr Janson, ich bitte das zu entschuldigen, aber ich bin wirklich fertig..." - "Kein Wunder! Durchgefallen, in Erdkunde! Deinem besten Kurs! Was fällt dir ein! Was hast du dir denn dabei gelacht?!" - "Gelacht, Herr Janson?" - "Du hast nichts zu lachen, junger Freund, erspar dir lieber die Späßchen!"

Jan hätte Jahwe gerne darauf hingewiesen, dass er ihn durch die Maske schlecht verstehen konnte, entsann sich jedoch lieber darauf, es bleiben zu lassen, als er dessen hochroten Kopf durch die Augengläser der Maske sah. Jahwe war bekannt für seine Wutausbrüche, einmal hatte er das ganze Schulgelände unter Wasser gesetzt, weil er sich so für seine Schüler geschämt hatte - Jan hatte zum Glück noch zwei Schüler jeder Klasse in ein aus Kreide und Schnellheftern gebautes Boot retten, und so die Klassenvielfalt ihrer Schule erhalten können.
Also entschied er sich, einen demütigen Blick aufzusetzen. Doch die Tortur war noch lange nicht vorbei. Jahwe schrie: "Was dachtest du denn? Dass die mündliche Prüfung wie der Trip zu einer Oase wird?!"
"Die Metapher ist aber nicht besonders gelungen,", dachte Jan "schließlich muss man auf dem Weg zu einer Oase durch die brennend heiße Wüste"
Auch hier entschied er sich, den Mund zu halten, während Jahwe fortfuhr.
"Wir veranstalten hier doch keine Elchjagd, bei der wir auf gut Glück mit dem Schrot durch die Gegend schießen! Das wird noch Konsequenzen haben, junger Mann, du wirst dich schon noch wundern! Durchgefallen, pah! Ich hoffe du riechst den Duft des Versagens!"

Außer dem Schweiß - der wohl Jahwes Achseln entstammte - welcher sich dezent mit dem Geruch von Kreidestaub, faulen Eiern und quasarischem Damenparfüm mischte, roch Jan herzlich wenig. Viel schlimmer war die trockene und stickige Luft, welche von der schlechten Lüftung und dem heißen Maiwetter herrührte. Die Zentralheizung der Schule pumpte natürlich auch im Sommer die Hitze direkt in alle Zimmer.
"JAN!" - "Verdammt", dachte Jan, "Jetzt bin ich schon wieder weg getreten..."
"Ja, Herr Janson?" - "Ich fragte, was du dir dabei gedacht hast? Meinst du wir verschachern die Noten hier wie bei der erstbesten Auktion am Hafen?!"
Inzwischen hörte Jan Jahwe unter der Maske röcheln, die trockene Luft machte wohl auch ihm zu schaffen. Unter der Maske musste es eine Höllentemperatur haben. Jahwes Kakadu flatterte indes wild durch den Raum und klackerte mit dem Schnabel. Jan merkte, dass es Jahwe nicht besonders gut ging, und bot ihm an, sich auf das Sofa zu legen, was sich als schwerwiegender Fehler entpuppte. Denn sofort fand der wütende Schulleiter seine Verfassung wieder und schrie los: "Sag mal, für wen hältst du dich denn, mich hier rum zu kommandieren?! Auf dem Sofa liegt meine gesamte Kafkasammlung, chronologisch sortiert, einen Teufel werde ich tun, die durcheinander zu bringen! Das wäre vielleicht eine Papierlawine!"
"Nicht besonders nachhaltig gedacht, seine Büchersammlung auf einem Sofa zu platzieren, ein unaufmerksamer Augenblick und schon fegt ein Sitzwilliger das ganze Werk von der Couch", überlegte Jan, hielt sich jedoch mit einer Aussage zurück.

Jahwe hatte sich indes wieder beruhigt und bereitete scheinbar eine Diashow vor. "Jan", sagte er, "lass mich dir etwas über Geographie erzählen! irgendwie musst du die Nachprüfung ja bestehen..."
Jan setzte sich und hörte aufmerksam zu. Während Jahwe das Zimmer verdunkelte, lief der Projektor langsam an.
"Siehst du Jan", "das ist Ostafrika, und hier sehen wir einen großen Tiger, das war Asien, im Mai letzten Jahres. Ich nächtigte damals in einem kleinen Hofhaus, und glaub' mir, da war vielleicht was... WAS, WAS?! NEIN, NEIN! NEIN, ALFRED, NEIN!"
Plötzlich passierte alles wie in Zeitlupe. Alfred, so nannte Jahwe scheinbar seinen Kakadu, hatte sich erhoben und war im Begriff seinen Darm auf die Kafkasammlung zu entleeren. Jahwe stürzte über den Couchtisch, auf dem der Projektor stand, ein gellender Schrei durchzuckte den Raum (Jan war sich nicht sicher, ob der Schrei von der Angst über die Bücher oder das Stoßen des Schienbeines am Tisch herrührte), der Projektor kippte um und begrub die fein säuberlich sortierte Kafkasammlung unter sich. Plötzlich war alles stockfinster, nur das Krächzen und Flattern von Alfred war noch zu vernehmen.

"JAN!", "JAN!"
Jan schüttelte den Kopf. "Ja?" - "Was war denn los? Hast du dich schon wieder in einer deiner fiktiven Tagträume verloren?" - "Wahrscheinlich, ja, Herr Janson.", antwortete Jan zögerlich. Er hätte schwören können, dass er bis eben noch im stockdunklen Rektorzimmer gesessen hatte. "Naja, herzlichen Glückwunsch Jan, du hast deine Abiturprüfung bestanden!"
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.

Geändert von Kang00 (19.04.2008 um 23:09 Uhr)
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 17:10   #6
MilitärWolf
Gast
 


Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Ich will dich ja nicht stören, aber soll das nicht ein Kurzgeschichten Wettbewerb werden?^^
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 17:15   #7
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Ja, und weiter?
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 17:29   #8
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.05.2007

Liquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekanntLiquid ist jedem bekannt

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Er denkt wahrscheinlich das ist keine Kurzgeschichte wegen der Länge, aber ich finds geil !
Liquid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 17:42   #9
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Achso. Nö, also 'ne Kurzgeschichte hat eigentlich nur eine Regel, was die Länge angeht: Man sollte sie in einem Zug durchlesen können. Und das ist bei meiner ja der Fall. Die naderen zwei "Geschichten" sind halt etwas kurz.
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 17:46   #10
MilitärWolf
Gast
 


Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Achso dann nehme ich alles zurück^^
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2008, 15:35   #11
 
Benutzerbild von Sandy
 
Registriert seit: 18.08.2007
Ort: Wien

Sandy genießt hohes Ansehen
Sandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes AnsehenSandy genießt hohes Ansehen

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Also hier mal meine Geschichte.
Sie ist nichts besonderes, aber doch mal etwas anderes.
Ich habe einen Inneren Monolog gemacht und dabei meinen typischen Schultag erklärt. Dazu habe ich noch meine Gedanken zu meinem Tag angeführt^^Da es ja ein Innerer Monolog ist, habe ich einen einfachen Sprachstil genommen, denn ich denke, niemand denkt mit vielen Fremdwörtern oder schwierigem Satzbau. Also hier im Parataxen, nicht im Hypotaxen Stil!
Es ist leider keine richtige Kurzgeschichte, deswegen weiß ich auch nicht, ob sie zugelassen ist. Mir ist aber nix besseres eingefallen!
Viel Spaß beim Lesen:

Mein Schultag. Langweilig wie immer.
Eigentlich habe ich nichts gegen Geschichte einzuwenden, doch heute mangelt es bei mir an Konzentration. Wovon redet die überhaupt? Sie springt von einem Thema zum anderen. Gerade eben noch redet sie von irgendeiner Invasion im 20. Jahrhundert und jetzt labbert die alte Kuh etwas von den USA Wahlen.
Gott, es ist so heiß hier in der Klasse. Alle schwitzen, wenn ich nicht an dem Gestank sterben will, sollte ich mir schnell eine Gasmaske besorgen! Aua, mein Hintern tut mir schon weh von diesen ungemütlichen Sesseln. Wieso können wir kein Sofa zum Sitzen haben, anstatt dieses Holzschrotts?
Mir geht die Schule ganz schön auf die Nerven. Wieso muss ausgerechnet unsere Klasse im dritten Stock sein? Immer dieses ewige Treppensteigen! Sollen die doch einen Aufzug hier einbauen, mit dem Geld, das sie hier ständig einsammeln, müssen sie den doch bezahlen können, oder?
Oh, Gott sei dank, die Glocke läutet. Aber nein, wir haben jetzt Religion! Oh nein, ich sterbe vor Langeweile. Wir machen ja grade das Thema Jahwe durch. So ein uninteressanter Schrott, interessiert doch keine Sau.
Oh nein, die 2 Schleimbeutel Jasmin und Konstantin kommen auf mich zu! Gleich erzählen sie mir von ihrem öden Wochenende. Und schon beginnt es: Ja Sandy, mein Kakadu, der ist so süß, bla bla bla. Ach sei ruhig Jassi, das interessiert keinen, ich war gestern mit meinem Opa auf Elchjagd, das ist vie cooler, bla bla bla. Na toll, die Pause ist aus, und ich konnte mir die ganze Zeit deren Scheiß anhören.
Reli ist so fad, ich kotze gleich……….
Ach, wieder Pause. Na super, die kleinen 2.Klässler spielen mal wieder Möchtegern Mafiosos. So kindisch. Ach, mein Bauch tut so weh. Das Ei zum Frühstück ist mir nicht bekommen. War es möglicherweise faul?
Dingggggg, und Geographie fängt an. Mir haben letztens das Thema Lawinen durch gemacht, das war nicht langweilig, ein Wunder. Doch jetzt gehen wir die Gebiete der Kontinente durch, gestern war es ein Teil von Asien, heut ist es Ostafrika. Wie gern wäre ich jetzt in Rio! Ich würde am Strand faulenzen können, schön…
Was macht der Trottel da? Achja, er hat ja gesagt, dass er heute seinen Diaprojektor mitnimmt und uns eine Diaschau macht. Er zeigt uns Bilder von seiner Reise nach Afrika. Ist sowieso langweilig, ich könnte genauso gut schlafen!
Ich muss mich langsam auf den Frauenlauf vorbereiten. Der ist doch schon im Mai
Ich freu mich schon auf nächste Woche, da gehen wir ja mit der Kunstgruppe in ein Studio und sehen uns Bilder an. Naja, alles ist besser als Unterricht.
Mir geht dieser Kafka von der Nebenklasse so auf die Nerven. Ich könnte den umbringen. Der Idiot denkt, er wäre der Tollste und Beste.
Igit, der Duft des Aftershave meines Lehrers bringt mich um. Der nimmt immer viel zu viel von dem Zeug. Ich sitze in der letzten Bank und rieche trotzdem diesen Dreck.
Ich halte es bald nicht mehr aus. Es ist so heißt und stickig in der Klasse. Ich fühle mich wie in einer Wüste. Ich muss jetzt auf eine rettende Oase hoffen!
Scheiße, ich habe die Aufgabe für Physik vergessen. Das Thema Kernfusion ist kacke. Wen bitte interessiert eine Fusion?
Heut Nachmittag renovieren wir unser Hofhaus. Ich will nicht! Ich will nicht arbeiten.
Wieso ist mein Leben so scheiße? Wieso kann es nicht fiktiv sein? Wieso muss es echt sein?
__________________
Ich wache auf, und da ist dieses Gefühl. Ich gehe schlafen, und da ist wieder dieses Gefühl..es ist das Gefühl, wenn man tanzt..
One Love- One Passion

Dancing is the hidden language of the soul

Geändert von Sandy (22.04.2008 um 15:43 Uhr)
Sandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2008, 08:00   #12
Superpollution
Gast
 


Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Mich würde jetzt mal interessieren, ob man die Wörter auch abwandeln darf, also aus fiktiv Fiktion machen oder statt Fusion fusionieren schreiben.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2008, 08:46   #13
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 35
Spielt gerade: Nintendo

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Zitat:
Zitat von Superpollution Beitrag anzeigen
Mich würde jetzt mal interessieren, ob man die Wörter auch abwandeln darf, also aus fiktiv Fiktion machen oder statt Fusion fusionieren schreiben.
Ja, ist erlaubt.



Verflucht, ich verpenn meine eigene Deadline! *g*
Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 13:16   #14
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 35
Spielt gerade: Nintendo

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Ich hab tatsächlich meine eigene Deadline verpennt! *g*
Aber obschon ich Threadersteller bin solles für mich keine Sonderbehandlung geben. Allerdings hab ich mich entschlossen, die Zeit für die Bewertungen auf 2 Tage zu kürzen, sodass es samstag gleich weiter gehen kann.

Und da wir gerade dabei sind gleich mal meine Bewertung:

Bei mir lieferten sich Kang00 und Sandy ein Kopf-an-Kopf Rennen und letzlich hat Sandy nur aus einem Grund gewonnen: Kang00 hat nicht alle Wörter benutzt. Wo wir schon nur diese eine einzige Regel haben... *g*
Trotzdem danke ich ihm für die Beteiligung, die Geschichte war auch sehr nett zu lesen, allerdings etwas verwirrend gestrickt, wie ich finde. Aber der Stil war imo der Beste.

Wer eine ausführliche Kritik seiner Geschichte meinerseits wünscht kann jene gerne per PM erfragen. Ach ja, auch unsere Schreiberlinge dürfen bewerten, sollten aber logischerweise ihre eigenen Geschichten außen vor lassen. Also eigentlich würden sie dann automatisch gegen sich selbst stimmen, aber wie schon eingangs erwähnt ist ein Sieg ja sowieso zweitrangig.

Zum schluß noch eine Frage, vor allem an die Schreiberlinge: Wie war das mit den Worten, waren das euch eher zu viele oder zu wenige? Sollten sie ungewöhnlicher oder gewöhnlicher werden?

Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 13:28   #15
massaker_joe
Gast
 


Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Gibt es eine zweite Runde? Wenn ja, ich wäre für höchstens 20 Wörter die man einsetzen muss und nicht, wie es jetzt der fall war, über 20 Stück.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2008, 17:04   #16
 
Registriert seit: 31.08.2007

____ hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Ist wohl etwas in Stocken geraten der Thread.

Wie wäre es in der nächsten Rund mit diesen Begriffen:

Zeit
still
Kinder
Blumen
Frische
stand
Wiese
Land
hüpfen
entlang
himmelblau
See
grün
Dorf
____ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2008, 17:18   #17
 
Benutzerbild von Bleagle
 
Registriert seit: 01.05.2006
Alter: 28

Bleagle ist ein sehr geschätzer MenschBleagle ist ein sehr geschätzer MenschBleagle ist ein sehr geschätzer MenschBleagle ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kurzgeschichten Wettbewerb

Das kommt mir aber verdammt bekannt vor: History of Krono (FantasyGeschichte)

Zitat:
In einem Land in dem die Zeit still stand, in dem die Blumen noch blühten und die Kinder noch hüpften auf der grünen Frische der Wiese entlang eines Himmelblauen Sees... usw.
; P
__________________
Loading signature, please wait...
███████████████████████████████ 87%
Bleagle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Art

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Kurzgeschichten Sasuke Art 77 09.07.2011 23:44
Forza 2 Bilder Wettbewerb Mister XYZ Spiele (Xbox 360) 0 28.07.2007 20:50
Suche dringend: Kurzgeschichten von Gabriele Wohmann TheFlash Sonstiges 2 15.10.2006 13:30
Pixel Wettbewerb im Art-Forum Vivi Art 1 01.12.2004 01:10
Eure Kurzgeschichten! plotti Art 8 07.08.2004 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231