PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Allgemeines Spielehandheldforum, GBA, N-Gage und Development > Development Abteilung


Development Abteilung Ihr wollt für euren Lieblingshandheld Spiele oder Tools entwickeln?
Bitte die Präfixe benutzen!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.05.2014, 22:58   #1
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard D19515 Chip?



Kennt jemand den linken Chip der als CIC Ersatz verwendet wird? Hat jemand Infos oder Datasheets?
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen

Geändert von Tharo (21.05.2014 um 10:26 Uhr)
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 29.05.2014, 13:29   #2
Moderator
 
Benutzerbild von goldmomo
 
Registriert seit: 04.02.2003

goldmomo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: D19515 Chip?

Hi zum CIC gibt’s eine recht nette Erklärung:

The weird and wonderful CIC

Wenn ichs richtig verstanden habe, liegt der Clock bei 4MHz, also fürn FPGA kein Problem. Hier könnte man (nicht ich :-P), den CIC in VHDL nachbauen. Als Hardware würde sich evtl. ein DE0-NANO etc. anbieten. Wenn man einen schnellen uController hat, könnte man hier auch eine Softwareemulation machen, die muss dann aber Zyklengenau sein, bin mir nicht Sicher ob man es mit einen AVR hinbekommt.

Der uController wäre vom Aufwand sicherlich angenehmer.

Keine Ahnung ob du fit mit VHDL bist, wenn ja, dann wohl eher einen FPGA, dann könntest noch einen SuperFX Chip mit reinbauen, etc.

Wenn du kaum Ahnung VHDL hast, musst du hier mehrere Monate einplanen, ist eigentlich nicht schwer, aber hat mit Sequentieller-Programmierung nicht viel zu tun. Könnte dir bei Fragen helfen, aber einfach mal so, kann man in VHDL vergessen, außer man hat viel Erfahrung.
goldmomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 12:02   #3
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: D19515 Chip?

Ich hab vor Urzeiten mal VHDL gemacht und bin generell mit dem Thema vertraut. Das wird schon passen. Und natürlich kenn ich schon laaaange den überaus netten Link. Im großen und ganzen halte ich alles für "beatable" - Denn der Artikel behandelt zwar ausgiebig alle Probleme, geht aber im Grunde nicht auf die "leichten Sachen ein" .. Wie z.B.:

- Der eigene Chip resettet eh nicht
- Das laufende Programm ist ein endloscode ohne branches. Also wirklich extrem gut kalkulierbar.
- Das richtige Resultat muss nicht GENAU zu Takt-X anliegen, sondern lediglich BIS (wie die FM zeigt)

Sogesehen halte ich das ganze Ding für beatable. Mein Entwicklerziel ist bekanntlich "möglichts billig" - eben drum hat mich interessiert was für einen ominösen chip die HK Leute verwenden. Zumindest im Internet findet man nix dazu. Leider war bisher keiner der einschlägigen HK Händler zu denen ich so Kontakt habe bisher bereit sich zu dem Thema CIC zu äußern. Offenbar hat Nintendo da die vergangenen Jahrzehnte super sensibilisiert.
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 14:21   #4
Moderator
 
Benutzerbild von goldmomo
 
Registriert seit: 04.02.2003

goldmomo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: D19515 Chip?

Wenn’s möglichst billig sein soll, und es einen Handshakemechanismus gibt, dann würde ich einen AVR benutzen, der kostet fast nichts (im Gegensatz zu einem CPLD/FPGA(+FLASH)).

Nintendo wird da auch den Händlern auf die Finger hauen, ist ja auch ihr gutes Recht. Da ist es wohl einfacher alte Module zu schlachten :-)

Willst eigentlich nur den CIC „emulieren“ oder hast du Pläne für Flash-Speicher/USB-Interface etc.?
goldmomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 15:23   #5
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: D19515 Chip?

Also aufm PC emulieren wär nicht das Ding. Aber nein: Ich will am Ende indeed nen Chip haben, mit dem ich ins Modul eingelötet eine valide cic Verbindung zum SNES aufrecht erhalte.
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 16:01   #6
Moderator
 
Benutzerbild von goldmomo
 
Registriert seit: 04.02.2003

goldmomo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: D19515 Chip?

Ich meinte eigentlich, dass du in einen AVR (z.B. ATtiny) den CIC emulierst. Die gibt’s ja als DIL/P mit z.B. 14 Pins etc. Dann brauchst nur einen Adaptersockel und natürlich musst die Emulation schreiben (z.B. in C). Die Dinger kosten auch nur ca. 1-2 Euro, und wenn alles funktioniert kannst die so Fusen, das sie niemand mehr auslesen/verändern kann.
goldmomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 16:06   #7
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: D19515 Chip?

HM! Hast wohl recht, vom Kostenfaktor her wäre das vermutlich billiger ... Wär ne Idee. Muss mir mal einen bestellen
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 16:08   #8
Moderator
 
Benutzerbild von goldmomo
 
Registriert seit: 04.02.2003

goldmomo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: D19515 Chip?

Hatte mal vor einigen Jahren, einen C64 ROM-Switch damit gebaut (siehe Anhang). War wirklich einfach zu machen und hat mich keine 10 Euro (mit allem) gekostet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
D19515 Chip?-c64mod.jpg  
goldmomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 17:11   #9
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: D19515 Chip?

Die große Frage wäre im prinzip die boot-sequence. Schließlich muss der CIC ja instand ready sein. Da ist kein Platz für bullshit booting.
Code:
Vermutlich müsste dann noch nen eigener Taktgeber mit rein .. einfach um der popeligen 4Bit CPU mit sicherheit voraus rechnen zu können.
nvm laut datasheet ist der ja bereits integriert.
Der ATtiny40 scheint mir für eine Emulation genug Luft nach oben zu haben.
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen

Geändert von Tharo (30.05.2014 um 19:36 Uhr)
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 20:23   #10
Moderator
 
Benutzerbild von goldmomo
 
Registriert seit: 04.02.2003

goldmomo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: D19515 Chip?

Bei einem FPGA brauchst aber einen externen Clk, da muss man da auch schauen ob die PLL mit 4MHz zurechtkommt.

Bei den ATTinys/Megas braucht man keinen externen Takt, die haben intern einen Oszillator (meist 8 oder 10 MHz). Je nach Type geht extern dann ein Clk oder Quarz oder RC um den Takt auf bis zu 16/20MHz zu erhöhen (bzw. auf die gewünschte Frequenz zu bekommen (Divider etc.)). Bei den Tinys/Megas ist auch gut, dass sie mit 5V IOs funktionieren, bei einem FPGA brächte man evtl. einen Levelshifter.

Zum Thema Bootsequenz, ein FPGA lädt am Anfang seine Daten aus einen FLASH, das kann schon etwas dauern. Da muss man je nach Type im Datenblatt schauen, bei CPLDs ist auch nicht alles sofort da. Bei der Tinys stehts im Datenblatt, beim Tiny40 sinds 64ms, also recht lang.
goldmomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 21:31   #11
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: D19515 Chip?

Theoretisch sollte es funktionieren wenn man nach den 64ms einfach einen "reset" schickt. Ist zwar nicht die feine Art immer einen kaltstart zu haben .. Aber hey. Who cares.
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 01:15   #12
Moderator
 
Benutzerbild von goldmomo
 
Registriert seit: 04.02.2003

goldmomo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: D19515 Chip?

Zumal auch in der Resetphase die Pins, je nach Type und Fuse, Tristated sind. Zumindest sollte dann der Reset Pin zum SNES mit einen Pull-Up oder Down Widerstand gesichert sein.

Was ich bis jetzt gelesen/verstanden habe, senden sich der SNES und MODUL CIC immer schön ihre Daten, bis halt etwas nicht passt und einer oder beide ziehen den Reset. In der Anleitung aus den oberen Link steht, dass sie synchron laufen müssen! Und schon wirds spannend ..

Unter Fullsnes - Nocash SNES Specs findet man den Pseudocode den man im ATTiny implementieren müsste, das muss halt auf den Cycle genau (4MHz Base) stimmen. Man sollte es also auch in Assembler schreiben, weil in C eine Cycle-Vorhersage (fast) unmöglich ist.

Naja, ist zwar wie du schon sagst machbar, hoffe du hast ein Oszi, sonst wird das Debuggen mörderisch ...
goldmomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 11:55   #13
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Tharo
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: フランクフルト

Tharo wird schon bald berühmt werdenTharo wird schon bald berühmt werden

Tharo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: D19515 Chip?

Die Uni hat garantiert irgendwo einen stehen. Und natürlich assembler! Man man man, ich bin doch nicht Lebensmüde!
Anstatt nun Takt genau die ganze Bootphase des SNES zu berechnen ist man Plan ohnehin so schnell wies geht (mit dem Tiny) auf den Key-Change vom SNES CIC zu warten. In dem Moment wo ich ihn bekomme weiß ich, dass es los geht. Ist nur nen naiver Plan, aber wir werden ja sehen wie gut es klappt sobald ich die HW hier hab. Bis dahin ist genug Zeit erstmal 1-2 SNES ASM Programme zu schreiben und sich mehr mit dem System vertraut zu machen
__________________
Ney ney ney. So viel Sand und keine Förmchen
Tharo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Allgemeines Spielehandheldforum, GBA, N-Gage und Development > Development Abteilung

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chip im BIOS/down Don-Vito PC/Mac 2 16.02.2008 03:43
Chip 8 auf einem Taschenrechner emulieren testest Allgemeines Spielehandheldforum 10 28.05.2006 21:32
Cell-Chip Thread grub Playstation 2 10 08.02.2005 23:13
FX-Chip Dayton Hardware (GBA) 27 28.06.2003 19:59
Xbox Mod-Chip Mariotyp Xbox 2 10.02.2003 20:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231