PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Nintendo 3DS Foren > Hardware (Nintendo 3DS)


Hardware (Nintendo 3DS) Der Nintendo 3DS mit seinem 3D-Bildschirm, seiner 3D-Kamera, seinen weiteren neuen Funktionen und seinem Zubehör wirft viele Fragen auf. Hier bekommst du Antworten!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.03.2011, 11:03   #1
 
Registriert seit: 26.03.2011

Blubb1234 wird schon bald berühmt werden

Standard Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Hallo an alle...

Hoffentlich hab ich alles richtig gemacht. ^^ Das ist das erste mal, daß ich in ein Forum schreibe...
Hab mir gestern den 3DS gekauft. Hatte bisher noch nie eine tragbare Konsole.
Jetzt hab ich mal folgende Fragen zum Aufladen des Akkus:

1. Kann man den 3DS nach jedem Spielen wieder in die Ladestation stellen oder sollte man lieber warten, bis der Akku fast leer ist. Wirkt sich häufigeres Aufladen auf die Lebensdauer aus?

2. Sollte man den 3DS sofort vom Netz trennen, wenn er vollständig aufgeladen ist, oder kann man den auch den ganzen Tag drin stehen lassen?

3. Gibts nen Unterschied zwischen Aufladen in der Ladestation und dem Aufladen ohne der Ladestation oder ist das vollkommen irrelevant?

Danke schonmal im vorraus

MfG Dr.Thodt
Blubb1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.03.2011, 11:09   #2
Moderator
 
Benutzerbild von tommiboy
 
Registriert seit: 26.08.2003
Alter: 29
Spielt gerade: Ingress

tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott
tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Am besten spielt man immer so lange bis sich der 3DS selbst ausmacht bevor man ihn wieder auflädt.
Immer nur halb entladen und wieder aufladen ist schlecht für den Akku.

Aufladen kann man auch ruhig über Nacht - der 3DS hört auf zu laden wenn der Akku voll ist.

Ob Ladekabel oder Ladestation macht keinen Unterschied.
__________________
Fernsehen macht blöd...
... aber unglaublich viel Spaß!
Walulis sieht fern
tommiboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 11:21   #3
 
Registriert seit: 26.03.2011

Blubb1234 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Danke für die schnelle Antwort.
Negativ muß ich dem 3DS anrechnen, das der Akku nur 3-4 Stunden hält und 3,5 Stunden braucht um aufzuladen. Das steht überhaupt nicht in Relation.
Wenn man evtl schon am Vortag 2h gezockt hat, und ich den nächsten Tag unterwegs bin, kann ich ja nur noch 1h spielen, wenn man den Akku schonen will. ^^ Da ich sehr viel unterwegs bin berufsmäßig, ist das ein großer Nachteil....
Blubb1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 11:23   #4
Moderator
 
Benutzerbild von tommiboy
 
Registriert seit: 26.08.2003
Alter: 29
Spielt gerade: Ingress

tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott
tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Das ist der Preis den man für mehr Leistung in kleinen Geräten zahlt.

Der einzige Weg die Akkulaufzeit zu verlängern ist meines Wissens nach die Bildschirmhelligkeit zu verringern.
__________________
Fernsehen macht blöd...
... aber unglaublich viel Spaß!
Walulis sieht fern
tommiboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 11:24   #5
 
Benutzerbild von Schallf
 
Registriert seit: 25.01.2003
Ort: Monheim am Rhein
Alter: 35
Spielt gerade: MAG

Schallf wird schon bald berühmt werden

Schallf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Wie bei allen neuen Akku's gilt die Fausregel: Mindestens 3 mal ganz leer machen und wieder voll aufladen. Damit sollte die volle Akkuladezeit erreicht werden. Wenn man danach den Akku mal bei der Hälfte wieder auflädt sollte das nicht schädlich sein. Aber ich persönlich mach alle Akku's meiner Geräte immer ganz leer bevor die wieder aufgeladen werden.

Wie tommiboy sagt, sobald der Akku aufgeladen ist schalten moderne Geräte das Aufladen ab. Aber bedenke das Akku Ladegeräte meist weiter Strom ziehen. Ist zwar ehr minimal, aber auf das ganze Jahr gesehen Verschwendung.
Schallf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 11:28   #6
 
Registriert seit: 26.03.2011

Blubb1234 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Wirkt sich die Lautstärke und der 3D Effekt auch auf die Akkulaufzeit aus? Oder ist der Hauptstromfresser nur die Bildschirmbeleuchtung?
Blubb1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 13:35   #7
 
Benutzerbild von Morku
 
Registriert seit: 07.06.2003
Ort: Halle (Saale)
Alter: 27

Morku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekannt

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Viel falsch kann man bei dem Akku nicht machen.
Mit der "Docking" Station will ja Nintendo einen Ort schaffen, wo man den DS einfach rein stellt, wenn man zuhause ist (natürlich im Standby, um spannende Mitteilungen zu erhalten). Geht man dann los ist der 3DS wieder voll aufgeladen und kann dann wieder ganz vielen Spielern auf der Straße begegnen... vielleicht so... einmal im ganzen Leben, wenn man Glück hat.
Das heißt, es spielt kaum eine Rolle, ob er fast voll, halb voll oder leer ist. Entscheidend werden wohl wieder die Ladezyklen sein. Ich habe bei noch keinem Nintendo Gerät geschafft an dessen Akku Leistungsgrenze zu stoßen. Mein GBA SP hält immernoch ganz gut durch.

Hat einer ne Ahnung, was es mit dem "Energiesparmodus" bei der Bildschirmhelligkeit auf sich hat? Was passiert da und welche Einschränkung geht man ein? Das einzige, was ich feststelle ist, dass das Display im eingeschaltetem Modus gelbstichig wirkt. Aber daran gewöhnen sich die Augen nach einiger Zeit. Bringt der Modus überhaupt eine Verlängerung?
__________________
Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.
Malt etwas in mein Gästebuch ^.^/
Morku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 13:59   #8
 
Registriert seit: 26.03.2011

Blubb1234 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Was meist du mit ladezyklen? wie oft man den auflädt? das würde ja wieder heißen, das man besser wartet bis er fast leer ist, damit man nicht so oft auflädt....
über den energiesparmodus hab ich gelesen, daß die helligkeit und die farbenanzahl herabgesetzt werden um energie zu sparen. ob das stimmt und ob das viel bringt, weiß ich nicht.
wie sieht das nun mit dem 3d effekt aus? kann man damit die akkulaufdauer merklich erhöhen, wenn man den abschaltet?
Blubb1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 15:05   #9
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Akamuntor
 
Registriert seit: 12.09.2009
Spielt gerade: Sabaku no Gaara

Akamuntor genießt hohes Ansehen
Akamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes AnsehenAkamuntor genießt hohes Ansehen

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Hm, also ich hlade meinen DS immer nach Belieben auf. Ist er noch halb voll und ich bin den ganzen nächsten Tag weg und will ihn mitholen, lädt er halt über Nacht. Und ich noch keine merklichen Mängel in der Akkulaufzeit (hab den DS jetzt über 4 Jahre).
__________________
No beer and no TV makes Aka go crazy!
Akamuntor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 15:16   #10
 
Benutzerbild von Morku
 
Registriert seit: 07.06.2003
Ort: Halle (Saale)
Alter: 27

Morku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekanntMorku ist jedem bekannt

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Zitat:
Zitat von Dr.Thodt Beitrag anzeigen
Was meist du mit ladezyklen? wie oft man den auflädt? das würde ja wieder heißen, das man besser wartet bis er fast leer ist, damit man nicht so oft auflädt....
über den energiesparmodus hab ich gelesen, daß die helligkeit und die farbenanzahl herabgesetzt werden um energie zu sparen. ob das stimmt und ob das viel bringt, weiß ich nicht.
wie sieht das nun mit dem 3d effekt aus? kann man damit die akkulaufdauer merklich erhöhen, wenn man den abschaltet?
Ja, da hast du wohl recht. Empfiehlt sich wohl ihn immer am Stück zu laden. Ich habe so im Hinterkopf, dass nach ca. 500 Aufladungen die leistung des Akkus nur noch bei 70% ist. Sollte man also täglich(!) ~3h spielen wollen, hat man locker 3 Jahre keine Probleme. Ist denk ich ausreichend. Sollte man doch mal Tagelang durchsuchten kann man ja auch den Akku entfernen und nur über Kabel spielen ^^
Da im 3D Modus die Pixel halbiert (verdeckt) werden, damit das Auge jeweils ein anderes Bild Bild erhält, halbiert sich theoretisch auch die Helligkeit, die der 3DS mit mehr Helligkeit wieder ausgleichen muss. Also ja, der 2D Modus müsste Stromsparender sein.
Angaben ohne Gewähr
__________________
Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.
Malt etwas in mein Gästebuch ^.^/
Morku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 19:48   #11
 
Benutzerbild von Cabernet
 
Registriert seit: 30.12.2003
Alter: 37

Cabernet hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Zitat:
Zitat von Schallf Beitrag anzeigen
Wie bei allen neuen Akku's gilt die Fausregel: Mindestens 3 mal ganz leer machen und wieder voll aufladen.
Ich glaube, diese Regel gilt bei modernen LI-Akkus nicht mehr (nur Nickel-Cadmium). Laut Anleitung hat der Akku 500 Ladezyklen bis er nur noch eine Kapazität von 70 Prozent erreicht. Wenn man ein neues Spiel hat, benutzt man ihn öfter, lädt täglich vll. zweimal, manchmal nutzt man ihn aber auch vll. gar nicht. Das heißt der Akku dürfte 1 - 2 Jahre halten. Und ein neuer ist dann sicher recht billig. Insofern also schonmal unbedenklich.

Ich glaube auch nicht, dass Du eine extrem abweichend längere Laufzeit durch ein bestimmtes Ladeverhalten erreichst.

Insofern mein Tipp: Mach Dir keine Gedanken über den Akku, lade wann Du willst, spiel mit Kabel, leg den 3DS in die Ladeschale wenn Du willst oder nicht. Alles wurscht.
__________________
GBA SP - DS Lite - PSP
Cabernet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 22:17   #12
 
Benutzerbild von Actery
 
Registriert seit: 26.03.2011

Actery wird schon bald berühmt werdenActery wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Zitat:
Zitat von Cabernet Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Schallf Beitrag anzeigen
Wie bei allen neuen Akku's gilt die Fausregel: Mindestens 3 mal ganz leer machen und wieder voll aufladen.
Ich glaube, diese Regel gilt bei modernen LI-Akkus nicht mehr (nur Nickel-Cadmium). Laut Anleitung hat der Akku 500 Ladezyklen bis er nur noch eine Kapazität von 70 Prozent erreicht. Wenn man ein neues Spiel hat, benutzt man ihn öfter, lädt täglich vll. zweimal, manchmal nutzt man ihn aber auch vll. gar nicht. Das heißt der Akku dürfte 1 - 2 Jahre halten. Und ein neuer ist dann sicher recht billig. Insofern also schonmal unbedenklich.

Ich glaube auch nicht, dass Du eine extrem abweichend längere Laufzeit durch ein bestimmtes Ladeverhalten erreichst.

Insofern mein Tipp: Mach Dir keine Gedanken über den Akku, lade wann Du willst, spiel mit Kabel, leg den 3DS in die Ladeschale wenn Du willst oder nicht. Alles wurscht.
richtig +++
Actery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 22:32   #13
 
Registriert seit: 26.03.2011

Blubb1234 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie Akkus richtig aufladen?

Alles klar nochmal danke für eure meinungen und das ihr so schnell geantwortet habt.
Blubb1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 10:23   #14
 
Registriert seit: 03.11.2010

De Schpammer wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Ähm, noch ne kurze anmerkung zu der "Faustregel für Akkus": Nicht jeder Akkutyp will voll entladen werden, Lithium Polymer Batterien (meist im RC Modellbau) sollten nicht unterladen werden, sondern immer über einer geweissen Grenzspannung bleiben, sonst ist das teure Akku im Eimer, und das nach nur einmaligem benutzen. Ob dieser Akkutyp auch in Elektrogeräten benutzt wird, weiß ich nicht... aber man sollte lieber sichergehen, dass ein Volles Entladen des Akkus empfehlendswert ist.
De Schpammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 16:42   #15
Moderator
 
Benutzerbild von tommiboy
 
Registriert seit: 26.08.2003
Alter: 29
Spielt gerade: Ingress

tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott
tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Tiefentladen kann man die Akkus in Geräten wie dem 3DS ohnehin nicht - da sie sich ab einem gewissen Grenzwert von alleine ausschalten.
__________________
Fernsehen macht blöd...
... aber unglaublich viel Spaß!
Walulis sieht fern
tommiboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 10:28   #16
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hogwarts
Alter: 47
Spielt gerade: mit Zahlenwerken

Kalani v. Keo wird schon bald berühmt werdenKalani v. Keo wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Zitat:
Zitat von tommiboy Beitrag anzeigen
Tiefentladen kann man die Akkus in Geräten wie dem 3DS ohnehin nicht - da sie sich ab einem gewissen Grenzwert von alleine ausschalten.
Das ist nicht ganz richtig.

Im 3DS ist eine Lithium-Ionen-Batterie drin. Und das sind richtige Mimosen, welche eine schlechte Behandlung übel nehmen und sofort mit Kapazitätsverlust bestrafen.

Im Idealfall hält man eine solche Batterie bei einem SOC (state of charge, Ladestand) zwischen 40 und 80 %. Also nie ganz voll und minimal knapp halb voll. Das ist bei der enorm kurzen Batterielaufzeit des 3DS und der fehlenden Prozent-Angabe des SOC natürlich unmöglich. Hinzu kommt, daß es Li-Ion-Energieriegel garnicht mögen, wenn sie immer bei 100 % gehalten werden, wie es beim 3DS vorgesehen ist.

Was also tun? Sobald die Kontrollampe einen niedrigen Batteriestand meldet, aufladen und nicht mehr weiterzocken. Und wegen der kurzen Battielaufzeit auch immer ganz aufladen.

Nintendo gibt 500 Ladezyklen an. Das ist bei einer solchen Beanspruchung der Batterie schon sehr viel und damit ist das eine sehr hochwertige Batterie (vermutlich Sony oder LG). Ein Ladezyklus ist eine Ladung von ganz leer bis ganz voll. Man kann also 1000 halbe Zyklen erreichen, da ein halber Ladevorgang bei dieser Batteriechemie eben einem halben Zyklus entspricht.

Jede Entladung unterhalb von 20 % ist für eine Li-Ion eine Tiefentladung und das bedeutet einen höheren Kapzitätsverlust. Die Geräte schalten meist bei 10 oder 15 % automatisch ab und kommen daher in den Bereich der Tiefentladung.

Daher den 3DS bei jeder Gelegenheit aufladen und nie so weit runternudeln, daß sich das Ding von selbst abschaltet. Wenn man das beachtet, kann eine Li-Ion-Batterie durchaus fünf Jahre und länger halten. Selbst bei meinem Ur-DS hat die Batterie noch keinen nennenswerten Leistungsverlust. Ich habe das Ding nie ganz geleert.

Wenn man sich eine Ersatzbatterie für irgendein Gerät kauft, bitte im Sinne der eigenen Sicherheit niemals eine Billigbatterie für wenige Euros kaufen. Li-Ion-Batterien müssen sehr sorgfältig hergestellt werden, da diese Teile bei schlampiger Produktion sehr gefährlich sind. Lithium ist sehr reaktionsfreudig und entzündet sich bei Kontakt mit dem Sauerstoff der Luft. Es verbrennt sehr heiß oder kann gar explodieren. Die billigen Energieriegel werden in irgendwelchen chinesischen Hinterhoffirmchen zusammengeschustert. Und die Leistung dieser Batterien ist auch meist sehr schlecht.

Es muß keine originale Batterie sein, eine Ersatzbatterie eines bekannten Zubehörherstellers ist auch ok.

Grüße

Kalani
__________________
In diesem Forum inaktiv.

Geändert von Kalani v. Keo (11.04.2011 um 15:45 Uhr)
Kalani v. Keo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 11:07   #17
Moderator
 
Benutzerbild von tommiboy
 
Registriert seit: 26.08.2003
Alter: 29
Spielt gerade: Ingress

tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott
tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Zitat:
Zitat von Kalani v. Keo Beitrag anzeigen
[...] bei jeder Gelegenheit aufladen und nie so weit runternudeln, daß sich das Ding von selbst abschaltet.
[...]
Das widerspricht jetzt meinen Erfahrungen mit LIon Akkus (im Speziellen Laptop-Akkus, aber auch Handy-Akkus)

Grade die Leute die ihre Akkus bei jeder Gelegenheit geladen haben klagen nach ~2 Jahren über extrem verkürzte Laufzeiten.

Die Akkus bei denen ich jedoch jedes mal fast bis zum automatischen Ausschalten entladen habe (4,5 Jahre alter DS Lite, 4 Jahre alter Laptop) haben bis heute keine großen Laufzeitverkürzungen.


Denn selbst LIon Akkus haben noch den Memory Effekt der viele NiCd und NiMH Akkus dahingerafft hat - zwar nicht mehr so stark, aber doch.

Und deswegen würde ich immer dazu raten möglichst weit zu entladen (auf natürlichem Wege) und dann wieder vollständig in einem Zug aufzuladen.
__________________
Fernsehen macht blöd...
... aber unglaublich viel Spaß!
Walulis sieht fern
tommiboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 15:44   #18
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hogwarts
Alter: 47
Spielt gerade: mit Zahlenwerken

Kalani v. Keo wird schon bald berühmt werdenKalani v. Keo wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Nun, ich habe zwei autarke Energieversorgungen für Haushalte und Unternehmen selbst entwickelt und gebaut, daher kenne ich mich mit den jeweiligen Batteriechemiken und deren Ladetechniken ganz gut aus. Diese autarken Systeme basieren ausschließlich auf Solar mit Pufferbatterien (Mischung aus Panzerplatten-Bleibatterien und Ni-MH). Diese Systeme laufen nun seit sechs Jahren problemlos und wartungsfrei, die Batterien haben immer noch ihre volle Leistung.

Laptop-Batterien gehen nicht ein, weil die Leute das Ding immer wieder geladen haben, sondern weil sie den Energieriegel immer im Gerät lassen. Und was solche Batterien nicht mögen, ist Wärme (im Laptop schon fast Hitze). Ist das Laptop am Netz und die Batterie voll, dann die Batterie rausnehmen. Samsung-Laptops haben z. B. eine Option, daß die Batterie nicht weiter als zu 80 % geladen wird.

Wie man wann lädt hängt natürlich auch von der Batterielaufzeit des jeweiligen Gerätes ab. Ein Mobiltelefon hat in der Regel eine sehr lange Laufzeit, selbst Smartphones erreichen sehr lange Laufzeiten, wenn man die Dinger richtig konfiguriert (macht kaum jemand, aber dann meckern, daß die Batterie schon wieder platt ist...). Da braucht man auch nicht ständig nachladen.

Anders ist das indes bei Geräten mit einer sehr kurzen Laufzeit. Dazu gehört leider auch der 3DS. Im Sinne der Mobilität empfiehlt es sich, den Energieriegel voll zu halten. Und im Sinne eines langen Batterielebens empfiehlt es sich auch, das Ding zu laden, wenn der 3DS einen niedrigen Batteriestand meldet (was er bei 20 % SOC macht, habe nachgemessen).

Einen Memory-Effekt haben Li-Ion nicht. Das geht schon alleine aus der verwendeten Batteriechemie hervor (ich möchte jetzt nicht tiefer in diese Materie einsteigen, das ist sehr umfangreich). Was man als Memory-Effekt empfindet ist auf eine falsche SOC-Anzeige des Gerätes zurückzuführen. Dann das Gerät entladen, bis es sich abschaltet und ganz aufladen. Das ist zwar ungesund für die Batterie, aber damit kalibriert man die Anzeige wieder frisch auf den Energiespeicher. Und man hat den Eindruck, einen Memory-Effekt zu haben, was eben nicht stimmt. Bei einem Palm konnte man die Batterieanzeige auch manuell kalibrieren. Dazu mußte man bei angeschlossenem Ladegerät, unabhängig vom Batteriestand, einen Softreset machen und ganz aufladen.

Warum manche Geräte eine so dermaßen bekloppte Anzeige haben, weiß ich nicht. Man kann den Ladestand bei Li-Ion sehr einfach an der Zellspannung festmachen. Das geht z. B. bei Blei-, AGM- und Ni-MH-Batterien schlecht bis garnicht, da muß man unter Last messen, also mit angeschlossenem Verbraucher. Bei Li-Ion lassen sich also sehr einfach relativ genaue Batterieanzeigen stricken. Aber daran scheitern aus mir unverständlichen Gründen viele Hersteller.

Wenn man den Ladevorgang bei einer Li-Ion unterbricht, wird das auch nicht als voller Zyklus gewertet, sondern eben nur als Teilzyklus. Hat man also 43 % nachgeladen und unterbricht den Ladevorgang, wird das als 0,43-Zyklus gewertet und hat keinesfalls negative Auswirkungen auf das Batterieleben.

Grüße

Kalani
__________________
In diesem Forum inaktiv.

Geändert von Kalani v. Keo (11.04.2011 um 15:47 Uhr)
Kalani v. Keo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 16:15   #19
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 39

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Ich halte das alles für Humbug. Früher in der Zeit vor den Metall-Hydrid und Li-Ionen Akkus hat man Memory-Effekt und nachlassenden Akku deutlich gemerkt. Heute kann ich das nicht mehr feststellen und ich habe wirklich viele verschiedene mobile Geräte.
Manchmal liegen die entladen tage- bis wochenlang rum, weil ich vergesse sie aufzuladen und ich lade sie auch immer voll auf, wenn ich eine volle Ladung brauche, unabhängig, ob sie leer waren oder nicht.

Ein schöner vergleich war, als sich meine Schwester und ich uns gleichzeitig ein MacBook gekauft haben. Sie hat es permanent am Netzteil mitr Akku drin gelassen, ich habe ihn eher so behandelt, wie du beschrieben hast (also Akku raus, wenn lange am Netzteil). Dieses Weihnachten haben wir uns nach knapp 4 Jahren jeder einen neuen Akku gekauft, weil beide mit voller Ladung weniger als eine Stunde gehalten haben. Das hat eigentlich meine letzten Zweifel ausgeräumt und ich halte ein verfallen in Panik bei niedriger Akkuanzeige inzwischen für so ziemlich albern und alle Erklärungen für Klugscheißerei. Ich habe noch nie in irgendeiner Bedienungsanleitung gelesen, dass man Geräte nur bis 80% laden soll und auch nicht, dass man sie 20% vor Schluss nicht mehr benutzen darf. Ob die Geräte sowas intern regeln weiß ich natürlich nicht, aber das geht mich als Nutzer auch nichts an.
Manche mobilen Geräte mit Akku haben noch nichtmal eine Füllstand-Anzeige, wie meine Zahnbürste oder mein schnurloses Telefon. Wozu auch? Weit von der Ladestation sind sie nie entfernt, daher ist man nie sonderlich auf einen vollen Akku angewiesen. Und diese Geräte halten jahrelang und werden unregelmäßig ent- und geladen, je nachdem wie lange man telefoniert, das Teil irgendwo liegen läßt, usw.

Ich benutze meine Geräte so, wie es mir den meisten Komfort verspricht. Zu Hause kommen sie auf die Dockingstation, sofern ich dran denke. Falls nicht, dann eben nicht. Wozu gibt es diese Dockingstationen denn auch sonst? Bei manchen Usern in Foren klingt es ja glatt so, als müsste man Logbuch über seinen Akku-Füllstand führen und vergessen, dass diese Geräte zum sorglos Spass haben konzipiert sind.
Mein DSLite und PSP erster Generation laufen auch heute noch gefühlt wie am ersten Tag (habe sie aber auch nicht übermäßig stark genutzt). Bei meinen iPod touch der ersten Generation (jetzt ca 3,5 Jahre alt) habe ich das Gefühl, dass die Kapazität nachläßt und der wurde täglich genutzt und immer aufs Dock gestellt, wenn ich dran gedacht habe. Das klingt für mich eher nach ganz normaler Alterung.

Edit: Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass man früher bei den NiCd-Akkus, die bekanntermaßen anfällig für den Memoryeffekt deutlich gemerkt hat und den Akku tatsächlich falsch laden und entladen konnte. Bei den heutigen Akkus kann ich sowas einfach nicht mehr bemerken. Selbst falls es tendentiell so sein sollte, ist der Effekt so minimal, dass er eher im Bereich der Homöopathie anzusiedeln ist. Das steht in keinem Vergleich mehr zu den NiCd-Akkus.

Geändert von O-bake (11.04.2011 um 16:20 Uhr)
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 17:20   #20
Moderator
 
Benutzerbild von tommiboy
 
Registriert seit: 26.08.2003
Alter: 29
Spielt gerade: Ingress

tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott
tommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengotttommiboy ist ein Forengott

Standard AW: Wie 3DS Akkus richtig aufladen?

Zitat:
Zitat von Kalani v. Keo Beitrag anzeigen
[...] Was man als Memory-Effekt empfindet ist auf eine falsche SOC-Anzeige des Gerätes zurückzuführen. Dann das Gerät entladen, bis es sich abschaltet und ganz aufladen. Das ist zwar ungesund für die Batterie, aber damit kalibriert man die Anzeige wieder frisch auf den Energiespeicher. Und man hat den Eindruck, einen Memory-Effekt zu haben, was eben nicht stimmt.
[...]
Der Effekt ist dann aber der gleiche wenn ich das richtig verstehe; da das Gerät nicht mehr so lange läuft weil es schon glaubt leer zu sein?


Aber dass hier so grundverschiedene Philosophien vertreten werden muss wohl daran liegen, dass es bei heutigen Akkus nicht mehr so heikel zugeht wie anno NiCD.


Was ich allerdings nicht verstehe ist warum es in Samsung Laptops diese 80% Option gibt
__________________
Fernsehen macht blöd...
... aber unglaublich viel Spaß!
Walulis sieht fern
tommiboy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Nintendo 3DS Foren > Hardware (Nintendo 3DS)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSP Joypad mit Akkus Borsty Hardware (PSP) 12 15.04.2006 10:44
Billige Akkus? SKiNHEAD_69 Hardware (PSP) 15 09.09.2005 23:41
Akkus Leopardchen Hardware (GBA) 8 09.05.2004 15:16
Standard-Akkus vs. GBA-Akkus misterknister Hardware (GBA) 6 30.09.2003 13:05
GBA Akkus Gilgamesh Hardware (GBA) 37 15.05.2002 17:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231