PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.02.2006, 20:13   #1
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Blinzeln Starcraft

Installation und Lieferumfang

Starcraft umfasst eine CD mit einer antiquierten DirectX Version. Diese wird allerdings nur dann benötigt, wenn das heimische System eine ältere DirectX Version besitzt - anlässlich des Alters von Starcraft sollte dies allerdings nicht der Fall sein. In der Regel bekommt man Starcraft in keinem DVD-Case, sondern in einer handelsüblichen CD-Hülle mit chick gestaltetem Cover. Die Installation gestaltet sich sehr schnell, zügig und nach dem eingeben des CD-Keys auf der Rückseite der Hülle absolut problemlos - anschließend kreiert Starcraft einen Shortcut auf dem Desktop. Danach kann es auch schon direkt losgehen. Bei dem eingeben des CD-Keys für die Installation sollte man allerdings sehr genau hinschauen, denn eine 8 ist teilweise von einer 6 nur mit Müh und Not zu unterscheiden. Es kann außerdem vorkommen, dass besagter CD-Key schief aufgedruckt ist, was eine noch schlechtere Leserlichkeit zur Folge haben kann. Ein schön gestaltetes Handbuch befindet sich auf der CD, wird allerdings nicht wirklich zwingend zum Verständnis des Spieles benötigt.

Einleitendes und ein paar Worte zur Story

Starcraft zählt sich zu dem Genre der Strategiespiele aus vergangenen Tagen. Dabei kann man drei höchst unterschiedliche Völker in drei unterschiedlichen Kampagnen wählen - die Terraner, die Zerg und die Protoss. Die Geschichte ist eigentlich recht schnell erzählt: im Prinzip bekämpfen sich alle drei Parteien bis auf das Blut und gönnen der anderen Partei nicht das schwarze unter den Fingernägeln. Neben einigen Wendungen in dem roten Faden der Story gibt es eigentlich nichts weiter Außergewöhnliches in Sachen Story zu berichten. Der Umfang des Spieles ist ziemlich groß ausgefallen und man wird einiges an Zeit in dieses Spiel investieren müssen, möchte man alle Kampagnen durchspielen und vor allem erspielen, denn von Beginn an ist nur eine Kampagne in einem sehr übersichtlichen Menü freigeschaltet. Zwar gibt es auch einzelne Videosequenzen zu bestaunen, diese befinden sich aber eher auf qualitativ unterer Ebene. Fairerweise muss man allerdings sagen, dass besagte Sequenzen bereits aus vergangenen Tagen stammen und es für damalige Verhältnisse daran sicherlich nichts auszusetzen gab.

Die unterschiedlichen Völker - geniale Spielbalance

Starcraft spielt sich im Prinzip wie ein klassisches Strategiespiel. Das bedeutet im Klartext: Basis aufbauen, Rohstoffe abbauen, Einheiten bauen, Feind vernichten. Hierbei gibt es allerdings nur zwei Rohstoffe: Vespingas und Mineralien .Aufgrund der sehr unterschiedlichen Stärken und Schwächen der einzelnen Parteien - welche wirklich sehr, sehr gut herausgearbeitet wurden- spielen sich alle drei Völker bedeutend unterschiedlich. Die Protoss zum Beispiel produzieren qualitativ sehr hochwertige Einheiten, die zwar viel einstecken und austeilen können und sogar über eigene Schilde verfügen, dafür jedoch sehr teuer in der Produktion sind. Die Zerg hingegen sind das genaue Gegenteil der Protoss: ihre Einheiten sind sehr schnell, billig und vor allem schnell zur Strecke zu bringen, treten dafür aber in wahren Massen auf. Die Terraner - welche die erste Kampagne stellen - bilden sozusagen die Balance - sie sind zwar keine wahren Spezialisten, aber dafür gute Allrounder in allen Belangen der Kriegskunst. So unterschiedlich sich die einzelnen Völker spielen, desto unterschiedlicher gestaltet sich auch der Basisbau und das Rohstoffmanagment. Somit ist es nicht verwunderlich, wenn man zu Beginn etwas Einspielzeit und eine wahre Eingewöhnungsphase mit "seinem" Volk verbringen muss. Auch optisch gesehen grenzen sich die einzelnen Völker wirklich sehr krass voneinander ab. Höchst interessant und positiv fällt die Spielbalance auf. Obwohl die Völker dermaßen unterschiedlich ausgefallen sind, leidet die Balance zwischen den einzelnen so gut wie überhaupt nicht. Dies stellt einen wirklich großen Pluspunkt im Spiel dar - gerade hier hätte man enorm viel falsch machen können.

Ein paar Worte zur Steuerung

Starcraft kann man praktisch komplett mit der Maus spielen. Mithilfe dieser Steuerung spielt sich Starcraft sehr präzise. Die obligatorischen Nummernzuweisungen für einzelne Squads lassen sich problemlos über das Keyboard erledigen.

Zur Grafik

Obwohl die grafische Präsentation von Starcraft veraltet sein mag, weiß sie durchaus zu gefallen. Es gibt insgesamt viele Details zu bestaunen und zu bewundern. Alle Einheiten sind liebevoll animiert und wissen zu gefallen. Zusätzlich dazu fügen sie sich zusammen mit den Gebäuden sehr gut in die Landschaften ein. Ein wenig mehr Vielfalt währe gerade bei den wenigen, unterschiedlichen Landschaften auf den Karten wünschenswert gewesen. Trotzdem - insgesamt gibt es bei der Grafik fast gar nichts zu meckern.

Überwiegend positives in Sachen Gameplay

Die einzelnen Missionen gestalten sich fast durchgehend immer nach demselben Muster - zerstöre alle Gegner auf der Karte. Dieses Unterfangen wird gerade in späteren Missionen - egal mit welchem Volk- zu einer wahren Qual, denn leider wurde oftmals die ganze Karte mit einer gigantischen, zusammenhängenden Basis zugepflastert. Auf diese Weise kann man eine halbe Ewigkeit an einer Karte spielen. Hingegen die Missionen zu Beginn sind weitaus benutzerfreundlicher - hier wird man nicht mit x Basen auf einmal konfrontiert und trotzdem können auch diese Missionen sehr fordernd sein. .Das Kartendesign an sich ist eigentlich immer sehr durchdacht und vor allem nicht zu eng und schmal gehalten. Große, weitläufige Areale bieten eigentlich jeder Taktik genügend Spielraum und laden außerdem zur Erforschung ein, denn Starcraft präsentiert dem geneigten Spieler den genretypischen fog of war. Das Benutzerinterface während einer Partie ist sehr übersichtlich gehalten und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sollte man sich eigentlich bestens zu Recht finden können. Zu Beginn einer neuen Kampagne mit einem neuen Volk wird der Spieler kurz durch eine nette Stimme in das grundlegende Basismanagment eingeführt. Dies ist sehr löblich und praktisch unabdingbar wenn man nicht lange herumsuchen und ausprobieren möchte. Doch wie schaut es mit den einzelnen Ressourcen aus? In der Regel hat man bereits an seinem Startpunkt ausreichend viele Ressourcen für das erfolgreiche bestreiten einer Schlacht zur Hand. Diese können außerdem sehr schnell und ohne große Mühe abgebaut werden. Im weiteren Spielverlauf kann man allerdings auch expandieren und an anderen Standorten Basen errichten. Starcraft lässt dem Spieler hier nämlich ungewöhnlich viele Freiheiten und Optionen offen, welche man sich in anderen Strategiespielen sicherlich gewünscht hätte. Wer der Meinung ist, man könne aufgrund der schnellen Ressourcenförderung große Armeen in Rekordzeit aufstellen, der hat sich mächtig geschnitten. Zum ersten dauert es teilweise sehr lang bevor eine annähernd große Armee ausgehoben ist und zum zweiten kann man immer nur eine begrenzte Anzahl an Einheiten markieren und befehligen. Dies scheint gewollt zu sein, behindert den Spielfluss allerdings teilweise ein wenig. Trotzdem regt es vor allem dazu an, taktisch klug mit seinen eigenen Einheiten umzugehen.

Zu den Gebäuden, Einheiten und der Forschung

Insgesamt gibt es eine recht ansehliche Palette von Flugeinheiten, motorisierten Einheiten und Infanterie auf den unterschiedlichen Seiten. Auf Schiffe wurde jedoch gänzlich verzichtet, jedoch vermisst man diese so gut wie gar nicht im Spiel. Im späteren Verlauf gibt es außerdem sehr viele unterschiedliche Gebäude zu errichten. Außerdem kann man zahllose Dinge erforschen oder verbessern. Dies nimmt in der Regel allerdings enorm viel Zeit und Kosten in Anspruch, rentiert sich in der Praxis aber so gut wie immer. Neben unterschiedlichen Panzerungsupgrades kann man außerdem gänzlich neue Fähigkeiten für unterschiedliche Einheiten entwickeln, die man praktisch alle sinnvoll einsetzen kann und sich gegenseitig gut ergänzen. Einige Gebäude verfügen sogar über diverse Spezialfunktionen, auf die ich hier allerdings nicht näher eingehen werde. Natürlich fehlen auch in Starcraft die obligatorischen Basisschutzgebäude nicht - zwar nicht in großem Umfang, trotzdem kann man sie sehr sinnvoll einsetzen. Auch hier wurde großen Wert auf ein gutes Balancing acht gegeben und somit gibt es keine übermächtigen Schutzgebäude.

Musik und Sounds

Auch hier wurde gute Arbeit geleistet. Die Musik ist sehr stimmig und passend gehalten. Außerdem unterscheidet sie sich von Kampagne zu Kampagne und lässt das jeweilige Volk in einem passenden Licht erscheinen. Auch die Sounds sind sehr gut in Szene gesetzt und lassen keine Wünsche offen. Sie klingen sehr satt und präsentieren ein breites Klangspektrum. Auch die Sprachausgabe der Einheiten klingt sehr gut und ist glasklar umgesetzt.

USK 12 ?

Verwunderlich ist die Einstufung der USK mit gerade einmal 12 Jahren, präsentiert sich Starcraft doch als sehr blutiges und brutales Gemetzel. Gerade Zerg und Terraner zerplatzen teilweise wie reife Pflaumen in einer Lache von Blut. Dieses Spiel gehört sicherlich zu den blutigsten, unzensierten Strategiespielen in Deutschland.

Abschließendes

Starcraft wird seinem Mythos gerecht - es ist einfach nicht tot zu kriegen. Insgesamt liefert dieses Spiel ein sehr gutes Gesamtbild mit praktisch wenigen gameplaytechnischen Schnitzern und keinen Bugs. Der große Umfang und die drei völlig unterschiedlichen Völker stellen eine echte Herausforderung dar und sind vor allem spieltechnisch absolut ausgewogen.Der geniale und simple Multiplayermodus und vor allem das battle.net bieten noch heute zahllose Partien Starcraft und vor allem ständig neue maps.

Meine Wertung: 85 %
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 03.06.2006, 10:33   #2
 
Benutzerbild von Lart
 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Oberasbach
Spielt gerade: Super Smash Bros. Brawl

Lart ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Lart eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Gehts noch?? Das heißt gefälligst 95%
__________________
Wer das hier liest, ist doof.
Lart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 11:49   #3
 
Benutzerbild von Juli
 
Registriert seit: 18.04.2006
Ort: Wien
Alter: 29

Juli ist ein LichtblickJuli ist ein LichtblickJuli ist ein LichtblickJuli ist ein LichtblickJuli ist ein Lichtblick

Standard

Das Wichtigste hast du ausgelassen:
Im ganzen Post kam nur einmal das Wort "Multiplayer" vor.
Starcraft ist das wohl multiplayer-stärkste Spiel im Handel und eigentlich ist es das Wichtigste am ganzen Spiel.

Außerdem hast du nicht einmal Broodwar erwähnt.
Stell dir vor irgendjemand kauft sich jetzt Aufgrund dieses Reviews dieses Spiel, loggt sich im Battle.Net ein und wundert sich dann warum nur so wenige spielen.
Es könnte daran liegen, dass fast jeder der im Battle.Net spielt, Broodwar besitzt.

Ein paar Links wären bei dem Spiel auch nicht schlecht gewesen:

Broodwar.de

PGTour.net

TeamLiquid.net

GosuGamers.net
__________________
Son, someday you will make a girl very happy, for a short period of time. Then she'll leave you and be with new men who are ten times better than you could ever hope to be. These men are called musicians.
Juli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 18:38   #4
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Na ja, ich denke nicht, dass ich -egal bei welchem Spiel- bei dem Test ein Add-on erwähnen muss bzw. sollte. Aus meiner Sicht sind im battle.net noch mehr als genügend Spieler unterwegs, die das "nackte" Starcraft immer noch spielen. Wenn ich ein Spiel teste und es bewerte, kann es mehr als irreführend und für den Leser beeinflussend sein, wenn ich ein Add-on dabei erwähne. Wenn man bedenkt, dass für viele Spiele auf kurz oder lang ein Add-on herauskommt, müsste ja eigentlich fast jedes review in dieser Hinsicht abgeändert werden.

Links zum Thema bzw. zum Spiel zu erwähnen ist Geschmackssache - Clanlinks zu nennen halte ich da eher für nebensächlich, weil solche Adressen eher für die Spezialisten in einem Spiel, und nicht für Einsteiger die sich in solch einem review über ein Spiel informieren wollen gemacht sind. Ein review hingegen sollte eigentlich "nur" das Spiel an sich betrachten und irgendwie versuchen, eine objektive Betrachtung für das Spiel zu finden - auch wenn gerade mir das nicht immer gelingen kann.

Insgesamt kommen in meinen reviews die Multiplayerparts eigentlich immer zu kurz. Das liegt daran, weil ich mich nicht sehr dafür interessiere und ich Multiplayerpartien eher für nettes Beiwerk halte - mal von reinen Multiplayerspielen abgesehen. Im Grunde genommen teste ich noch nicht einmal diesen Part eines Spiels - das battle.net ist da eher eine Ausnahme.

Aber weil ich das ganze einfach frei und unverbindlich - aber nach bestem Wissen und Gewissen - verfasse und schreibe, nehme ich mir diese Freiheit ganz einfach raus

Offizielle Links zum Spiel hingegen finde ich persönlich passend für ein review - aber ich denke, dass hier jeder mit google umgehen kann und man dadurch sehr schnell sehr viele Infos zu solch einem Spiel bekommen kann
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 23:08   #5
 
Registriert seit: 08.04.2005
Alter: 31

-sta!ker- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

-sta!ker- eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

jo ma ganz ehrlich, es gibt wohl kein spiel auf der welt, was dermaßen genial gebalanced ist. das ist nicht nur im single, sondern gerade im multiplayer ein extrem wichtiger punkt. und der multiplayer muss definitiv mit in den test einbezogen werden. du kannst ja von counterstrike auhc nich ein test schreiben in dem du nur bewertest wie es ist gegen bots zu spielen oda oO?!
achja und wenn du kein multiplayer-fan bist kannste das spiel schlecht bewerten, da es der hauptbestandteil ist.

also das spiel hat nich weil cih ein fan davon bin (ich persönlich würde 98% geben) eine bessere wertung verdient sondern auch für die allgemeine.
95% wären absolut gerechtfertigt.
-sta!ker- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
StarCraft 2 Mercury PC/Mac 68 02.10.2010 10:52
Homebrew: Starcraft PSP erschienen amiga Sonstiges (PSP) 14 24.04.2006 17:45
Starcraft: Ghost Popup_Hasser GameCube 22 05.11.2005 14:18
StarCraft Ghost Danny Playstation 2 14 19.05.2005 16:10
Strategie-Games wie StarCraft scaller Spiele (GBA) 21 11.07.2004 15:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231