PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.08.2007, 22:33   #1
 
Benutzerbild von 360 Fan
 
Registriert seit: 02.10.2005
Ort: Düsseldorf
Spielt gerade: FIFA 10, Red Dead Redemption,Alan Wake, Dragon Age

360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt

Standard BioShock

Bereits 1999 erfreute sich der inoffizielle Vorgänger von BioShock großer Beliebtheit und wurde von vielen als das Spiel des Jahres belohnt. Die Rede ist natürlich von System Shock 2, welches von Irrational Games und Looking Glass Studios entwickelt wurde und von EA gepublished wurde. Da EA sich jedoch die Rechte an System Shock geschnappt hat, entwickelt Irrational Games den inoffiziellen Nachfolger unter dem Namen BioShock. Das Spiel ist seit 2004 in Entwicklung und wurde 2006 von Take 2 für die Xbox 360, PS3 und für den PC angekündigt. Nach einem Exklusivitätsvertrag wurde das Spiel dann als Microsoft Exklusiv angekündigt. Man spielt in BioShock einen jungen Mann, der sich nach einem Flugzeugabsturz über einem mysteriösen Leuchtturm retten kann und zufällig die Unterwasserstadt Rapture entdeckt. Er erfährt erst recht wenig über die Stadt. Rapture wurde von einem ebenso mysteriösen Andrew Ryan erbaut. Er wollte den Menschen freies Denken ermöglichen ohne über moralische Konsequenzen oder Zensuren nachdenken zu müssen. Jedoch passierte etwas schlimmes und die Menschen wurden zu Bestien. Bestien auf der Suche nach der wertvollen Droge Adam. Was ist in Rapture nur passiert? Warum ist Jack gerade da abgestürzt? War es Zufall? Oder etwa Schicksal? Ist BioShock wirklich die Revolution oder doch nur ein überhyptes Spiel?

Grafik

Grafisch präsentiert sich das Spiel mehr als gut. Das Spiel verwendet die Unreal Engine 3, die jedoch komplett umgeschrieben wurde und verbessert wurde. Vor allem die Wassereffekte sind den Entwicklern sehr gelungen. Hier sieht man eindeutig die besten Wasser Effekte, die man je in einem Spiel gesehen hat. Auf dem ersten Blick scheint die Welt von BioShock sehr bunt zu sein, was jedoch sehr gut zu dem Spiel passt. In der ganzen Welt wurde viel Liebe ins Detail gesteckt und sämtliche Locations sind vollgestopft mit Objekten, Automaten oder auch gerne mal mit Leichen. Die Effekte in BioShock sind ebenfalls sehr gut und vor allem das Feuer weiß zu gefallen. Negativ ist, dass viele Texturen unscharf wirken. Zwar haben die Entwickler versucht die Umgebungen dadurch dreckig wirken zu lassen, doch das ist ihnen nicht immer gelungen. Vor allem Steinsäulen sind von diesem Problem betroffen. Das Charakter Design ist ziemlich verrückt. Es gibt verschiedene Splicer Arten. Dies sind die normalen Einwohner von Rapture, die durch die Droge Adam verrückt geworden sind. Man könnte zwar behaupten, dass die Splicer aussehen wie puppen, da sie oft glänzen, doch wenn man das Ganze mal betrachtet passt das einfach zur Spielewelt. Die ist wie aus einem Guss. Wie die Faust aufs Auge so zu sagen. Hier haben die Entwickler sehr darauf geachtet den Spielern eine Spielewelt zu bieten, die an allen Ecken ausgearbeitet ist und in der alles zu einander passt. Das Endergebnis ist phänomenal. Das Spiel hat eine verdammt dichte Atmosphäre. Man kann es nicht einmal als Horror bezeichnen. Das ist einfach nur krank. Überall hört man in dunklen Ecken die Gegner wirres Zeug reden und es kommt schonmal vor, dass man sich auch mal fürchtet. Durch Schattenspiele an den Wänden kann man zum Beispiel mitverfolgen, wie sich die Splicer unterhalten. Hier wurde wirklich mit viel Liebe zum Detail gearbeitet, sodass man eigentlich nur die einigen Clipping Fehler erwähnen muss und außerdem noch die teilweise unscharfen Texturen an den Mauerwerken.

Sound

Der Soundtrack von BioShock ist ebenfalls hochwertig und bietet viele Klassiker aus den 50/60er Jahren. Fans von solcher Musik kommen voll auf ihre Kosten. Viele werden sich denken, dass das nicht zu einem Shooter passt, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Durch die klassische Musik kommt eine fesselnde Atmosphäre zu stande. Genauso sieht das mit den selbst komponierten Tracks aus. Diese klingen ebenfalls ein wenig verrückt, was jedoch ebenfalls in die Spielewelt passt. Die Deutsche Synchronisation ist den Entwicklern ebenfalls gelungen. Teilweise klingen die Gegner ein wenig lustlos, doch sonst sind die Sprecher sehr motiviert und die Stimmen passen zu den digitalen Vorbildern! Hier können sich viele eine Scheibe von abschneiden! Negativ sind hier die Waffensounds. Diese klingen einfach nicht wuchtig genug. Selbst über eine Dolby Digital Anlage klingen die Waffensounds nicht wuchtig genug, sondern eher zu leise und zu lasch. Das fällt einem vor allem bei der Pump Gun auf, die eher wie ein Revolver klingt. Die Umgebungs Sound sind ebenfalls hervorragend und tragen ihren Beitrag zu der dichten Atmopshäre bei. Man hört andauernd irgendwelche Gegner miteinander reden. Überall raschelt es, kracht es oder man hört dem Wasser zu wie es vor sich hin tropft. Hier wurde wieder auf vieles geachtet. Das Ganze trägt im End Effekt dazu bei, dass dieses Spiel einen an den Fernseher fesselt. Man vergisst für Stunden alles um sich herum.

Gameplay

BioShock ist ein sogenannter Genre Mix. Es ist so eine Mischung aus Horror/Psycho, First Person Shooter mit einer Prise Rollenspiel. Zwar hat man am Anfang das Gefühl, dass BioShock eher in Richtung Horror geht, doch im späteren Spielverlauf ändert sich das schnell. Man ballert sich durch etliche Splicer durch, was sich doch als recht negativ herausstellt. Das Ganze macht dieses Spiel dann einfach nur stumpf. Denn in diesen Situationen braucht man keine Taktik. Gewehr durchladen und sich den Weg freiballern. Sowas sollte man in Serious Sam machen, aber nicht in einem Shooter, welches doch tiefgründiger ist und den Spieler vor moralische Fragen stellt. Die Steuerung von BioShock ist sehr simpel gemacht. Die linke Seite des Controller ist für die Plasmiden gedacht und die rechte Seite für die normalen Waffen. Mit LB oder RB wechselt man zwischen den einzelnen Waffen oder Plasmiden und mit LT oder RT schießt man. Mit den normalen Buttons wird dann interagiert, nachgeladen, Eve gespritzt und Medi Packs benutzt. Durch das Tutorial am Anfang lernt man dann die Grundkenntnisse sowie das Hacken von Maschinen wie zum Beispiel Sicherheitskameras, Geschütze oder auch Sicherheits Bots. Diese hackt man immer mit dem selben Mini Spiel. Lediglich der Schwierigkeitsgrad steigt je nach Maschine oder Objekt immer weiter höher. Das Mini Spiel besteht darin durch verschiende Rohrleitungen eine Flüssigkeit zum Ziel fließen zu lassen. Dabei deckt man neue Felder auf und wechselt verschiedene Rohr Modelle aus. Ab und zu kommt man auch auf Alarm Platten und Kurzschlüsse. Wenn man so ein Feld trifft wird man wieder ins Spiel geworfen und verliert einiges an Energie, da die Maschinen gerne mal in die Luft fliegen. Die Plasmide bieten im Shooter Genre eine gute Neuerung und machen außerdem den Rollenspiel Teil des Spiels aus. Durch besondere Spritzen bekommt man immer neue Plasmide und Toniken. Plasmide sind meistens Angriffe. Zum Beispiel fackelt man Gegner an, man schockt sie oder friert sie ein. Auch ein Telekinese Plasmid ist vorhanden, sodass man Fallen anders positionieren kann oder Objekte auf Gegner schießen kann. Die Toniken sind eher Defensive Skills. Sie wurden in 3 Kategorien eingeteilt und verstärken zum Beispiel die Hack Skills oder der Körper wird stärker. Das motiviert einen Spieler sehr, da diese Sammelsucht entstehen kann. In ganz Rapture sind diese Plasmide und Toniken versteckt und warten darauf entdeckt zu werden. Der Horror in BioShock kann man eigentlich auch nicht als Horror definieren. Es ist einfach nur verrückt. Durch die ganzen psychisch kranken Menschen in Rapture und dem genialen Soundtrack entsteht einfach diese kranke Atmosphäre. Die Gegner singen ab und zu verrückte Lieder und veschimpfen den Spieler auch gerne mal mit bösen Wörtern. Das ganze verpackt in dieser wundervollen Spielewelt ist einfach eine Wucht und fesselt den Spieler an den Fernseher! Endlich mal weg von den ganzen Weltkriegsshootern und den Sci Fi 0815 Spielen und rein in die abgedrehte Welt von Rapture! Auch haben die Entwickler das Benutzerfreundlich gemacht, dass man nicht einfach so stirbt und den Game Over Bildschirm sieht. Nach dem Tod wird man in so genannten Vita Chambern wieder zusammengeflickt und wird wiedergeboren. Dadurch verliert man auch keine seltenen Items oder Plasmiden, die man davor entdeckt hat. Außerdem gibt es etliche Automaten im Spiel. Im Gatherers Garden kauft man sich neue Slots um Plasmiden zu benutzen oder kauft neue Plasmiden oder man geht zu einer Gen Bank. Dort kann man seine Slots je nach Situation beliebig ändern. Man kann nicht alle Plasmiden auf einmal benutzen. Es gibt immer eine bestimmte Anzahl von Slots die man zu Verfügung hat. Im Circus der Werte kann man sich neue Gegenstände wie Eve oder Medi Packs kaufen oder beim Mexikaner gibt es auch Munition jeglicher Art. Außerdem kann man an einem U-Invent Automaten viele Gegenstände entwickeln und dann im Kampf einsetzen. Jede Waffe hat verschiedene Munitions Typen die man wählen kann im Kampf. Das ist je nach Gegner sehr hilfreich. Gegen Maschinen eignen sich Panzerbrechende Munition und gegen Splicer und Co auch die Anti Person Munition. Das gibt den Kämpfen doch einen kleinen taktischen Touch.
__________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit. Jugend ist etwas wundervolles. Schade nur, dass man sie an Kinder vergeudet. Man muss das Unmögliche Versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

360 Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.08.2007, 22:34   #2
 
Benutzerbild von 360 Fan
 
Registriert seit: 02.10.2005
Ort: Düsseldorf
Spielt gerade: FIFA 10, Red Dead Redemption,Alan Wake, Dragon Age

360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt360 Fan ist jedem bekannt

Standard AW: BioShock

Umfang

BioShock bietet für einen Shooter doch sehr viel für das Geld. Auch auf dem leichten Schwierigkeitsgrad ist man gut 12-13 Stunden unterwegs und auf den höheren Schwierigkeitsgraden steigt der Spielspaß dann in die 20 Stunden Bereiche. Das ist recht viel für einen Shooter und vorallem ist es löblich, dass man über das ganze Spiel hinweg gut unterhalten wird. Es gibt einfach keine langweiligen Stellen und andauernd gibt es etwas neues zu entdecken. Der Weg ist einem selbst überlassen. Entweder geht man auf die Jagd nach Big Daddys und hilft den Little Sistern oder bringt sie um oder man geht denen aus dem Weg und sucht nach neuen Plasmiden und Toniken. Jedoch braucht man die Little Sisters. Diese sammeln das Adam ein, welches man braucht um seine Skills an Automaten zu verbessern, die ich schon genauer erläutert habe. Da BioShock mit einem Open World System arbeitet steht man auch nicht unter Zeitdruck und kann mit der Rapture Metro alte Locations wieder besuchen um eventuell mal neue Plasmiden zu suchen oder die letzten Little Sisters zu finden. Da BioShock auch keinen Multiplayer hat wurde die gesamte Leistung in den Single Player gesteckt. So hat man ein fertiges Spiel, welches man alleine genießen kann. Da viele Spieler durch einen Mutliplayer im Singleplayer sehr schwach sind, ist das für den Spieler nur besser.

Mutliplayer

- Nicht vorhanden -

Wertung:

Grafik: 93%
Sound: 96%
Gameplay: 94%
Umfang: 94%
Multiplayer: -

Gesamtwertung: 94%

Fazit: BioShock ist wirklich ein Spiel für sich. Es gibt nur wenige Spiele, die einen Spieler so sehr fesseln. Hier passt einfach alles zueinander und wirkt wie aus einem Guss. Über die Story möchte ich hier an dieser Stelle rein gar nichts sagen, da diese wirklich geil ist. Ich will da niemanden den Spaß nehmen! Hier mache ich es mal kurz: BioShock gehört in jede 360 Sammlung. Unbedingt kaufen!
__________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit. Jugend ist etwas wundervolles. Schade nur, dass man sie an Kinder vergeudet. Man muss das Unmögliche Versuchen, um das Mögliche zu erreichen.


Geändert von 360 Fan (26.08.2007 um 23:17 Uhr)
360 Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bioshock ergnmlP Spiele (Xbox 360) 472 11.10.2010 17:14
bioshock fifty PC/Mac 40 06.11.2007 16:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231