PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Nintendo DS (Reviews)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.04.2006, 16:35   #1
 
Benutzerbild von Rave
 
Registriert seit: 27.05.2004
Ort: Rheinland-Pfalz
Alter: 28

Rave wird schon bald berühmt werdenRave wird schon bald berühmt werden

Rave eine Nachricht über ICQ schicken Rave eine Nachricht über MSN schicken Rave eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard SuperMario 64 DS

Es war einmal...
Wisst ihr noch, welches eines der besten Spiele auf dem Nintendo 64 war? „Super Mario 64“ werden jetzt die meisten sagen. Und ja, es war wirklich eines der wenigen Spiele, die einen sofort in ihren Bann gezogen haben. Die Portierung Marios von 2D nach 3D ist Nintendo schier unglaublich gut gelungen! Millionen von Fans begeisterte Marios kultiges 3D-Adventure. Das ist jetzt 9 Jahre her, in der Zwischenzeit hat sich viel getan in Sachen Technik und Konsolen. Der Nintendo DS, man könnte ihn auch mit einem portablen Nintendo 64 vergleichen, ist nun weltweit erschienen und hat, vor allem in Japan, bahnbrechenden Erfolg zu vermelden! Deshalb machen sich gerade jetzt Entwickler daran, gute alte N64-Klassiker zu remaken, so wie auch Super Mario 64 ... DS!

Lieber Mario,
bitte komm mich im Schloss besuchen.
Ich habe einen Kuchen für dich gebacken.
Prinzessin Toadstool


So lautet die Einladung zu einem schönen Kaffeekränzchen in Prinzessin Peach’s Schloss. Und wie unser Frauenliebling Mario nun mal so ist macht er sich sofort auf den Weg. Doch er ist nicht allein! Auch Luigi und Wario wollen ein Stück vom Kuchen abhaben und rangeln sich, wer wohl als erster im Schloss sein wird. Währenddessen macht unser Hausdrache Yoshi ein Nickerchen, wird aber unsanft von Lakito geweckt. Die Drei seien nicht mehr aus dem Schloss wiedergekehrt. Am besten, Yoshi sieht mal nach dem Rechten. Ab jetzt könnt ihr den kleinen grünen Drachen steuern! Dazu könnt ihr entweder das Steuerkreuz nehmen, oder den Touchscreen, dazu mehr weiter unten. Um das Schloss zu betreten müsst ihr den passenden Schlüssel finden. Seid ihr endlich drinnen, ertönt Bowsers hallende Stimme. Wie nicht anders zu erwarten steckt wahrscheinlich Marios Oberbösewicht dahinter und eure Aufgabe ist es nun Mario, Wario und Luigi, sowie natürlich die Prinzessin zu befreien!


Gameplay
Um zu König Bowser vorzudringen bedarf es einer Menge Arbeit: In dem Game müsst ihr sogenannte „Power-Sterne“ sammeln um den Weg zu verschlossenen Türen zu öffnen und somit auch neue Fähigkeiten zu erlernen, neue Freunde zu finden oder wichtige Elemente in der Story abzuhaken! Die Power-Sterne könnt ihr in den verschiedenen Welten und im Schloss selbst finden. Durch Springen in eines der Gemälde im Schloss kommt ihr in eine Welt. Manche Levels sind mit Zaubertüren verschlossen, doch sobald ihr die Zahl der Sterne habt die auf der Tür angegeben ist besitzt, könnt ihr auch diese Levels betreten! Bis zu 8 Sterne können pro Welt gesammelt werden, indem ihr verschiedene Aufgaben löst wie z.B. „Sammle alle 8 roten Münzen“, oder „Besiege König Bob-Omb“. Langeweile kommt hierbei nie auf, auch wenn viele Sterne einfacher einzusacken sind als auf der N64-Version! Dies liegt an den mittlerweile 4 Charakteren, die neben Mario Luigi, Wario und Yoshi heißen. Manche Sterne kann man nur durch geschicktes Kombinieren der einzelnen Figuren bekommen, andere wiederum sind für jeden Charakter erreichbar. Auch hier haben sich die Entwickler nicht gesträubt, auch alte Sterne nur für neue Charaktere zugänglich zu machen.
Jede Figur hat spezielle Attribute, aber auch rezessive Eigenschaften. So ist Wario zwar ein Kraftprotz, versagt aber, wenn er höher gelegene Plattformen erreichen soll. Mario hingegen ist ein Allround-Talent, der von allem ein bisschen kann.
Insgesamt ist die Sternejagd sehr belustigend und von großem Umfang. Immerhin wollen 150 der kleinen Nachthimmel-Erheller eingesammelt werden. Hinzu kommen noch die Endkämpfe gegen Bowser, so manche Hasenjagd, oder ein paar Rutscheinlagen und Wettrennen gegen Koopas. Für Abwechslung ist auch hier gesorgt, zumal es 15 Welten gibt + versteckte Levels, durch die man Extras freischalten kann. Zu diesen Extras zählen zum Beispiel eine Flügelkappe, durch die man Herr der Lüfte werden kann, oder ein Stahlmantel, der unsere Figuren zu Tiefseegängern macht.
Das Design der Welten ist abwechslungsreich, und schön. Angefangen von einer bergigen Graslandschaft, hin zu einem Schloss in den Lüften, über die Wüste hinweg, hinein ins Meer ... es ist für alle was dabei. Klar, dass so gut wie jede Welt aus dem N64-Klassiker übernommen wurde, aber vor allem Leute, die das Spiel nie gespielt haben werden überrascht sein, wie weitläufig die Welten sind und wie viele Möglichkeiten man beim Erkunden hat. Leider passen sich die neu dazugekommenen Welten dem alten Mario-Stil nicht ganz an. Zumindest bei einigen hat man so den Eindruck, als wollten die Entwickler das Spiel zu futuristisch machen. Es fehlt einfach das alte Feeling, das man beim Betreten einer Welt hatte. Die neuen Levels reihen sich nicht wirklich in die genialen Designs der alten Pixel-Landschaften mit ein. Aber neuartige Zocker wird dies wohl nicht stören und vielleicht bin ich auch nur etwas zu pessimistisch gegenüber diesem Punkt eingestellt.
Dreimal im Spiel dürft ihr gegen König Bowser antreten. Dazu müsst ihr ihn hinten am Schwanz packen, im Kreis wirbeln und gegen eine der Bomben am Rand der Arena werfen. Bevor es dazu kommt, springt und turnt ihr euch durch einen Parkcour voller Gefahren und Abgründe. Nachdem die letzte Schlacht gegen Bowser gewonnen ist, habt ihr die Prinzessin befreit! Doch wer das Spiel gänzlich durchzocken will, der sollte alle 150 Sterne sammeln.

Hat man einmal genug vom Sterne sammeln und Gegner besiegen, so kann man sich in die Minispiel-Abteilung begeben! Bis zu 36 Minispiele erwarten euch, die ihr nach und nach durch Fangen von Hasen im Adventure-Modus freischalten könnt! Jedes der Minispiele ist in sich sehr spaßig, wenn es auch ein paar Wiederholungen der kleinen Zeitvertreiber gibt. So findet man komischerweise mehrere Minispiele zweimal an, mit nur geringen Veränderungen. Da hätte man sich lieber etwas Neues einfallen lassen sollen, als bereits vorhandene Minispiele noch mal neu aufzukochen.
Bedient werden die Zusatzspielchen über Touchscreen. Mit ihm sortiert ihr rote und schwarze Bob-Ombs ihren Kollegen zu, schießt sie vom Himmel, oder veranstaltet eine Art Schildkrötenpanzer-Curling. Durch das Highscore-System wird das Zocker-Herz herausgefordert, immer mehr Punkte wollen erreicht, und immer mehr Rekorde aufgestellt werden. Ein netter Zeitvertreib für zwischendurch, oder wenn man nur wenig Zeit zum Zocken hat. Ein kleiner Verweis noch am Rande: Die Minispiele haben keinen Multiplayer, dies wird sich aber mit dem Titel New Super Mario Bros. Ändern. Dort werden einige der Spielchen übernommen werden und sogar mit einem Mehrspieler-Modus ausgestattet werden!

Steuerung
Wie etwas weiter oben schon beschrieben kann man Super Mario 64 DS auf 2 Arten steuern! Dafür kann man einmal das Steuerkreuz nehmen. Hiermit kann man in 8 verschiedene Richtungen laufen, anders als beim früheren Analog Stick, den man noch in 360° drehen konnte. Doch obwohl es wesentlich weniger Bewegungsrichtungen gibt kommt man mit dem Steuerkreuz mindestens genauso gut klar!
Für alle, die sich trotzdem noch in jede erdenkliche Richtung bewegen wollen, denen kann ich die Touchscreen-Steuerung ans Herz legen! Diese funktioniert folgendermaßen: Tippt den Touchscreen an, nun müssten mehrere aufeinanderliegende Kreise erscheinen. Umso weiter außen ein Kreis ist, umso schneller läuft euer Held dadurch. Bewegt ihr nun den Stylus oder das Wrist-Strap nach ganz außen, so rennt euer Charakter. Bewegt ihr es mehr gen Mitte schleicht er nur noch oder bleibt stehen.
Welche Steuerung nun einfacher oder besser ist muss jeder für sich entscheiden. Für die Touchscreen-Variante braucht man allerdings etwas Eingewöhnungszeit, die Steuerkreuz-Variante hat man allerdings sofort intus und kann sogleich voll durchstarten.
Doch egal wie, man steuert seinen Charakter sehr präzise! Auch die Belegung der anderen Tasten für spezielle Moves wie z.B. die Stampfattacke sind gut belegt und nicht all zu schwer zu greifen. Nach ein paar mal Probieren hat man die Technik schnell drauf.
Was etwas negativ auffällt, sind die zwei Schnelligkeitsstufen in der Steuerkreuz-Variante. Während man durch den Touchscreen die Schnelligkeit des Charakters beliebig regeln kann, gibt es hier nur „rennen“ und „gehen“. Besonders beim Anschleichen an schlafende Gegner ist hier also der Touchscreen-Modus zu empfehlen, was aber dem Spielgeschehen keinen Spielspaß raubt.
__________________
Wüsste ich,
woher die Gedichte kommen,
ich würde dorthin gehen.
Michael Longley
Rave ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 11.04.2006, 16:44   #2
 
Benutzerbild von Rave
 
Registriert seit: 27.05.2004
Ort: Rheinland-Pfalz
Alter: 28

Rave wird schon bald berühmt werdenRave wird schon bald berühmt werden

Rave eine Nachricht über ICQ schicken Rave eine Nachricht über MSN schicken Rave eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Grafik
Grafisch gesehen hat sich gegenüber dem großen Bruder auf dem Nintendo 64 einiges getan. Was einem erst mal auffällt, vergleicht man die beiden Spiele, so sind das die kräftigeren Farben. Mario wirkt nicht wie ein laufender Schneemann, er wurde optisch seinem heutigen Aussehen angepasst, was sehr positiv auffällt. Auch Wario, Luigi und Yoshi wurden gut in das restliche Design des Spiels miteingearbeitet und spielen sich perfekt in die grafischen Verhältnisse mit ein.
Durch die hohe FPS (Frames per Second – Bilder pro Sekunde) ist ein flüssiger Spielablauf gewährleistet. Nur ab und zu kommt es mal zu kurzen Rucklern im Spiel, was aber auf Dauer wirklich nicht auffällt.
Was aber so manchen stören mag ist der fehlende Texturenfilter des DS. Steht man still, im Spiel, so verwandelt sich die schöne Landschaft immer mehr in kleine Klötzchen, je näher ein Fleck Erde am Bildschirm ist. Was beim N64 noch nahtlos ineinander überging und aussah, als wäre es mit Weichspüler behandelt, sieht hier ein wenig grober und eckiger auf. Doch wie schon betont trifft das nur die Stellen im Spiel, an denen man ruhig steht, was aber bei der vielen Action selten der Fall ist.
Grafisch also ein sehr ansprechendes Spiel, was zwar den DS nicht vollkommen ausnutzt, aber dennoch einiges abverlangt. Die Portierung der N64-Grafik auf den Dual Screen ist ebenfalls gelungen und nur der fehlende Texturenfilter fällt bei längerem Stehen etwas auf – trotzdem verlangt dies dem Spiel keinen Wehmutstropfen ab!

Sound
Wer einige neuere Spiele spielt, dem werden so manche Melodien wieder in den Sinn kommen, wenn er Nintendos neues DS-Abenteuer einschaltet. Denn eins muss man dem Musik-Produzenten des Spieles wirklich ablassen: Ganz große Klasse! Typische Mario-Melodien, gemixt mit neuen Einflüssen zu einer großartigen Soundkulisse zusammengefügt! Einige der Melodien wird man auch nach dem Ausschalten noch weiter vor sich hinzusummen, da es einfach allesamt große Ohrwürmer sind, die Videospielgeschichte schrieben. Leider wiederholen sich einige Stücke, aber dies kann man auch genauso gut als positiven Aspekt anerkennen.
Die Sprachsamples, wie Marios bekanntes „Wohoo“ sind klanglich gesehen auch optimal. Wario und Co. haben zudem auch ihre eigenen Samples spendiert bekommen und allesamt spielen mit ihren jeweiligen Figuren im perfekten Einklang.
Durch die 16-Kanal Lautsprecher und Surround-Fähigkeiten des DS entsteht ein perfekter musikalischer Hintergrund, der das Spielgeschehen nochmals unterstreicht. Leider hört man an manchen Stellen einen kleinen echoartigen Widerhall der Musik in sich selbst – was aber auf den DS zurückzuführen ist, der manchmal solche „Macken“ hat. Ist nach einiger Zeit aber wieder vorbei und stört auch nicht weiter.


Features & Multiplayer
Wie oben schon erwähnt gibt es nun 4 steuerbare Hauptcharaktere im Spiel. Diese 4 sind aber nicht alles, was Super Mario 64 DS an Neuem zu bieten hat. Was in der N64-Version noch auf 120 Sterne hinauflief, so gilt es nun 150 von ihnen zu sammeln. Neben kleineren Zusatzwelten und 36 einzigartigen Minispielen, bietet das Spiel auch Touchscreen-Unterstützung, zum Beispiel während des Steuerns. Einige Spiel-Passagen wurden neu geschaffen, um auch Wario, Yoshi und Luigi einen Einfluss in das Spiel nehmen zu lassen. Was auf dem N64-Adventure Mario im Alleingang erledigen konnte, dem bedarf es jetzt Warios Muskelkraft, oder Luigis Beinmuskulatur. Das Spiel bekam auch eine Übersichtskarte spendiert, auf der ihr nun euren genauen Standort bestimmen könnt, was an manchen Stellen des Spieles sehr hilfreich ist. Auch wundern die Hintergründe komplett neu gezeichnet, was wirklich wundervoll aussieht.
Wenn es eine Sache gibt, die dem Spiel wirklich den letzten Schliff gibt, so ist es der Umfang: Es gibt nur sehr wenige Spiele, an denen man so lange dran sitzen kann, wie an diesem. Und selbst nach dem Sammeln aller Sterne legt man das Spiel nicht einfach so zur Seite - nein – denn was man einmal geschafft hat ... das schafft man auch zweimal! Da man alle Sterne noch mal ergattern kann (auch, wenn es nichts bringt...) macht es Spaß, alte Aufgaben noch mal zu erfüllen und die Welten bis in die letzten Winkel zu erkunden. Manchmal stößt man dann auf neue Gegner, oder neue Ecken eines Levels, von denen man vorher gar nicht gewusst hat, dass es sie gibt. Doch selbst durch die neuen Eigenarten wird man sofort nach den ersten paar Spielminuten in die alte Mario-Atmosphäre hineingezogen!

Das einzige, was dem Spiel ein bisschen ins Gewicht fällt, ist der Multiplayer-Modus, der wirklich etwas „spärlich“ ausgefallen ist. So gilt es, mit bis zu 3 Mitstreitern, Sternen hinterher zu jagen, auf 4 Arenen. Wer am Schluss die meisten Sterne gefangen hat, gewinnt. Nicht wirklich einfallsreich und schon gar kein Langzeitspaßbringer, aber ein kleines, nettes Beiwerk, das man eher selten nutzt.
Somit bietet Super Mario 64 DS eine grandiose Anzahl an Neuerungen und einen etwas enttäuschenden Multiplayer. Selbst Freunde des Ur-Marios, die sich vielleicht denken, dass sie das alles ja eh schon mal gesehen haben sollten einen Blick drauf werfen. Super Mario 64 wird eine Granate der Videospielgeschichte bleiben und durch dieses Spiel hat selbst der König noch eine Krone aufgesetzt bekommen.

Fazit:
Was soll ich noch sagen? Vielleicht sollten viele Tester das Spiel mal aus einem anderen Blickwinkel sehen und nicht immer nur als „ödes Remake“ abstempeln – denn das ist es ganz und gar nicht. Was ist mit den vielen Leuten, die was Spiel auf dem DS zum ersten mal anzocken? Für die ist es kein Remake und gerade ihnen sollte man mitteilen, wie wundervoll diese Perle der Videospielgeschichte doch ist. Die Neuerungen, die Grafik, der Spielspaß – alles im höchsten Maße ansprechend – wirklich!
Doch natürlich füge ich mich jetzt auch in Reihe der einfallslosen Spieletester mit ein: Leute, kauft es euch, selbst die, die das Ur-Spiel schon mal gezockt haben!!!!!!!!!!111111111einseinseinselfelfelf


Wertung:

Gameplay:
10/10 | Damals wie heute - ein Meilenstein!
Grafik:
8/10 | Volle Farben, wundervolle Charakterdesigns, tolle Grafik!
Sound:
9/10 | Wundervolle Melodien in tollem Surroundklang!
Features:
7/10 | Nette Features runden das Spiel ab - intelligente Neuerungen!
Multiplayer:
4/10 | Ein nettes und dennoch enttäuschendes Beiwerk...
Gesamt: 92%
Der König bekommt seine Krone aufgesetzt...




Der Lesertest auf PlanetDS.de -> Hier geht's lang...

Super Mario 64 DS
Hersteller: Nintendo
Genre: Jump'n'Run-Adventure
Multiplayer: Bis zu 4 Spieler, eine Catridge
WiFi-fähig: Nein!
Modul-Größe: 128 Bit
Release Jap.: 2.12.2004
Release Amr.: 21.11.2004
Release Eur.: 11.03.2005
__________________
Wüsste ich,
woher die Gedichte kommen,
ich würde dorthin gehen.
Michael Longley
Rave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2006, 19:05   #3
 
Benutzerbild von Stollentroll
 
Registriert seit: 17.07.2005

Stollentroll hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Toller Test. Du sprichst alles Wichtige mit einem Sprachstil, der mir sehr gefällt an und bewertest die einzelnen Punkte auch sehr gerecht und objektiv.

Wirklich, einer der besten Tests hier, finde ich. Sehr gut.
Stollentroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2006, 14:42   #4
 
Registriert seit: 07.05.2005
Alter: 27

!>ExXoD<! hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

!>ExXoD<! eine Nachricht über ICQ schicken !>ExXoD<! eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Sehr guter Test !!!
Nur der Grafik hätte isch mehr gegen aber sonst echt
!>ExXoD<! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2006, 15:07   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2005

______ genießt hohes Ansehen
______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen

Standard

"Wisst ihr noch, welches eines der besten Spiele auf dem Nintendo 64 war?"
-Zelda OoT
"Okay....Und dannach kam?"
-WuperSamshBrothers!!!
"Und so Jump´n´Run-Mäßig?"
-Conk...
"Hust"
-ähh Donk...
"Räusper"
-M-M...Mario64?!?
"Genau "

Nur mal so.._______________________

Toller Test, vor allem weil er mir so ziemlich aus der Seele spricht, wenn man nun nach dem bisher besten DS Game fragt kommt dann sowas wie AnimalCrossing oder MarioKart, da sage ich nein: Mario64 DS.

Mach weiter so!!!
______ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2006, 19:38   #6
 
Benutzerbild von Rave
 
Registriert seit: 27.05.2004
Ort: Rheinland-Pfalz
Alter: 28

Rave wird schon bald berühmt werdenRave wird schon bald berühmt werden

Rave eine Nachricht über ICQ schicken Rave eine Nachricht über MSN schicken Rave eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@Mokuba 941: Danke, das lässt mich ja ganz rot werden ...

@Fubu_91: Danke für dein Lob!
Nunja, an die Grafik von Metroid Prime Hunters beispielsweise reicht sie ja nicht ganz ran und der fehlende Texturenfilter hat das ganze noch etwas runtergeschraubt´. Ich finde aber, dass 8 Punkte eine angemessene Wertung ist, da das Spiel ja nicht detailreich bis zum geht nicht mehr ist. Ist sehr schön anzusehen, aber der DS kann sicherlich noch mehr!

@Legend: Danke erstmal! *g*
Hast schon Recht, meine Einleitung war wirklich ned die beste... *lol*

Aber ich denke, wir sind einer Meinung, dass viele dieses geniale Spiel einfach nur als altes Remake ansehen und nicht als ein geniales Spiel, welches es eigentlich ist!



Freue mich übrigends über jedes Lob und über jede Kritik!
__________________
Wüsste ich,
woher die Gedichte kommen,
ich würde dorthin gehen.
Michael Longley
Rave ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Nintendo DS (Reviews)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Supermario 64 Minigames Niki Sonstiges (Nintendo DS) 2 25.01.2005 15:22
Hilfe bei Supermario Advance 4 Igele1 Hilfe (GBA) 2 10.03.2004 21:04
Ich Komm bei Supermario 2 nicht weiter NicNak Hilfe (GBA) 1 02.09.2002 23:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231