PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > PC/Mac


PC/Mac Hier könnt ihr über sämtliche PC oder Mac Themen sprechen und Fragen stellen. Alle PC oder Mac relevanten Themen hier rein. Also auch technische Hilfe.
Bei Mac Themen bitte das Präfix benutzen!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.08.2006, 11:38   #1
 
Benutzerbild von abol
 
Registriert seit: 25.09.2005
Ort: Wien

abol wird schon bald berühmt werden

Standard One Laptop per child

Was haltet ihr von diesem Projekt? Der Sinn des Projekts besteht darin, dass jeder Schüler in der 3.ten Welt einen Laptop bekommen soll, und so in die Technik finden soll. Ich finde es sehr gut, und werde ihn mir, wenn er Internet bekommt kaufen. Nur weiß ich nicht ob man ihn überhaupt kaufen kann.
PS: Hier noch die Hompage: 100$ Laptop
__________________

abol ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 20.08.2006, 12:09   #2
 
Benutzerbild von halocounter
 
Registriert seit: 31.07.2006
Spielt gerade: Auf die Ferien freuen

halocounter hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

halocounter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hab auch schon davon gehört.
Das Ding kann aber glaub max. 3 Fenster gelichzeitig verkraften uÄ.
aber für leute in Afrika ist das echt ne geile Idee
__________________
Living in the present keeps the future alive.
halocounter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 12:14   #3
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Eindeutig der falsche Ansatz

Ich halte von diesem Projekt rein gar nichts - in meinen Augen ein völlig falscher Ansatz, den Kindern in der dritten Welt helfen zu wollen. Das Geld sollte dort lieber sinnvoller investiert werden - zum Beispiel in elementare Projekte.

in dritte Welt Ländern fehlt es den Menschen an elementaren Dingen wie Nahrung und überhaupt trinkbarem Wasser - um nur ein paar der zahlreichen Probleme zu nennen. Oftmals haben die Kinder dort noch nicht mal die Möglichkeit, überhaupt eine Schule zu besuchen, denn häufig müssen schon die Jüngsten unterbezahlte Schwerstarbeit verrichten, um überhaupt irgendwie über die Runden zu kommen - selbst das klappt nicht, denn die Kinder werden oft ohne Gnade ausgebeutet und das, was sie als "Gehalt" bekommen, kann man kaum so nennen.

Natürlich haben diese Kinder dadurch praktisch keine Freizeit, keine anregende Umwelt, kein Geld, kein Lebensumfeld. Ganz von selbst bleibt dann natürlich jedwede Bildung aus. In den dritte Welt Ländern fehlt es nun mal an allem - auch an geschultem Personal. Ärzte, Ausbilder, Fachkräfte.

Wenn man das alles berücksichtigt wird schnell klar, dass es in solchen Ländern praktisch keine Chancengleichheit gibt und auch fast keine Möglichkeiten, sich wirklich zu bilden.

Was sollen diese Kinder mit einem Laptop? Das Projekt ist ja nicht auf dem Ideengut vom Themenstarter gewachsen, aber ich halte das für völligen Schwachsinn. Das ist die typische Mentalität der "noblen Helfer aus dem Westen" - stellen dritte Welt Ländern High Tech zur Verfügung, und schulen sie kaum bis gar nicht in deren Gebrauch.

Die Menschen brauchen dort praktisch alles - aber ein Laptop wohl am allerwenigsten. In Ländern, in denen es selbst an Grundversorgungsmitteln wie Nahrung und Trinkwasser fehlt, will man doch nicht ernsthaft behaupten, man könne mit einem Laptop helfen.

Ach so - wie bekommt man in den dritte Welt Ländern eigentlich Internet? Aus einem Anschluss wie in der westlichen Welt?

Lasst euch von den hübsch aufgemachten Internetseiten der einzelnen dritte Welt Ländern bloß nicht in die Irre führen

Mal ehrlich - wollen wir die dritte Welt bald dazu zwingen, sich vierte und fünfte zu nennen? Mit solchen Projekten bestimmt...
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 12:27   #4
 
Benutzerbild von abol
 
Registriert seit: 25.09.2005
Ort: Wien

abol wird schon bald berühmt werden

Standard RE: Eindeutig der falsche Ansatz

Zitat:
Original von Malte
Ich halte von diesem Projekt rein gar nichts - in meinen Augen ein völlig falscher Ansatz, den Kindern in der dritten Welt helfen zu wollen. Das Geld sollte dort lieber sinnvoller investiert werden - zum Beispiel in elementare Projekte.

in dritte Welt Ländern fehlt es den Menschen an elementaren Dingen wie Nahrung und überhaupt trinkbarem Wasser - um nur ein paar der zahlreichen Probleme zu nennen. Oftmals haben die Kinder dort noch nicht mal die Möglichkeit, überhaupt eine Schule zu besuchen, denn häufig müssen schon die Jüngsten unterbezahlte Schwerstarbeit verrichten, um überhaupt irgendwie über die Runden zu kommen - selbst das klappt nicht, denn die Kinder werden oft ohne Gnade ausgebeutet und das, was sie als "Gehalt" bekommen, kann man kaum so nennen.

Natürlich haben diese Kinder dadurch praktisch keine Freizeit, keine anregende Umwelt, kein Geld, kein Lebensumfeld. Ganz von selbst bleibt dann natürlich jedwede Bildung aus. In den dritte Welt Ländern fehlt es nun mal an allem - auch an geschultem Personal. Ärzte, Ausbilder, Fachkräfte.

Wenn man das alles berücksichtigt wird schnell klar, dass es in solchen Ländern praktisch keine Chancengleichheit gibt und auch fast keine Möglichkeiten, sich wirklich zu bilden.

Was sollen diese Kinder mit einem Laptop? Das Projekt ist ja nicht auf dem Ideengut vom Themenstarter gewachsen, aber ich halte das für völligen Schwachsinn. Das ist die typische Mentalität der "noblen Helfer aus dem Westen" - stellen dritte Welt Ländern High Tech zur Verfügung, und schulen sie kaum bis gar nicht in deren Gebrauch.

Die Menschen brauchen dort praktisch alles - aber ein Laptop wohl am allerwenigsten. In Ländern, in denen es selbst an Grundversorgungsmitteln wie Nahrung und Trinkwasser fehlt, will man doch nicht ernsthaft behaupten, man könne mit einem Laptop helfen.

Ach so - wie bekommt man in den dritte Welt Ländern eigentlich Internet? Aus einem Anschluss wie in der westlichen Welt?

Lasst euch von den hübsch aufgemachten Internetseiten der einzelnen dritte Welt Ländern bloß nicht in die Irre führen

Mal ehrlich - wollen wir die dritte Welt bald dazu zwingen, sich vierte und fünfte zu nennen? Mit solchen Projekten bestimmt...
Hmmmm.....
Du hast recht, man sollte wirklich irgentetwas anderes machen, aber es ist ja nicht nur für die ärmsten der ärmsten, sondern auch für die etwas "reicheren", wie z.B. Kinder in Tunesien, die in die Schule können, und dürfen. Da besteht der Sinn, die Bücher in den Laptop einzulesen, und mit anderen Kindern kommunizieren zu können. Und die Kinder die nicht in die Schule können können ihre Freizeit mit dem Laptop vielleicht etwas "versüßen". Aber du hast recht, man solte lieber spenden für Trinkwasser und Lebensmittel.
__________________

abol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 12:45   #5
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich denke, dass man solche Laptops wesentlich besser in zum Beispiel Deutschland einsetzen könnte. Das hört sich jetzt im Vergleich zu den dritte Welt Ländern wie der blanke Hohn schlecht hin an, aber meine Überlegung dazu ist folgende:

Immer mehr Lehrer erwarten von ihren Schülern, Hausaufgaben, Referate und Ausarbeitungen generell mit dem Computer zu schreiben. Zum Beispiel durfte ich meine Ausarbeitungen mit dem klangvollen Namen "DMÜ" (Didaktisch methodische Übung) nur noch mit dem Computer schreiben. Aber was machen die Schüler, die das nicht können oder einfach kein Geld haben, sich einen Computer zu kaufen? Immerhin kommen dabei auf lange Sicht hin selbst bei einem günstigen Modell recht schnell relativ hohe Kosten auf einen zu.

Zum Beispiel weiß ich von dem Kranich Gymnasium in Salzgitter Lebenstedt, dass diese schon vor einer halben Ewigkeit Laptops in ihren Klassen eingeführt, und entsprechende Förderungen betrieben haben - samt Finanzierungshilfen für Eltern, der Preis war aber - so weit ich weiß - mehr als fair.

Hier in Deutschland - oder meinetwegen auch in vielen anderen Ländern der Welt - wird das in etwa ähnlich sein. Die Möglichkeit, entsprechende Schulungen vorzunehmen ist in solchen Ländern wesentlich einfacher als in dritte Welt Ländern, wo dies fast unmöglich ist.

Eine solche "Entwicklungshilfe" - nämlich Gesellschaftsentwicklungshilfe durch das Medium Computer, das stetig wächst und schon kaum noch aus dem Alltag wegzudenken ist - ist an dieser Stelle genau richtig platziert.

In dritte Welt Ländern werden andere Gesellschaftsentwicklungshilfen benötigt, die Bedürfnisse liegen hier auf anderen Prioritäten - Laptops währen hier völlig deplatziert.

Mir gefällt der Gedanke zwar nicht, dass Computer immer mehr zu einem "Must have" werden, aber das ganze beginnt schon relativ früh im Schulalltag. Lasst noch einmal 10 Jahre maximal vergehen und dieses Medium wird definitiv zu einem Must have - entsprechende, zeitgemäße Förderung ist dann in solchen Ländern einfach angebracht und nicht mehr wegzudenken.

Imo
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 12:54   #6
 
Benutzerbild von (+44)
 
Registriert seit: 22.03.2004
Ort: Stuttgart
Alter: 30

(+44) hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

(+44) eine Nachricht über ICQ schicken (+44) eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Diese ganze Pseudo-Humanitäre "Wir müssen jedes Kind durchbringen"-Menthalität geht mir auf den Sack.

Schaut euch mal um, die Erde ist hoffnungslos überbevölkert, die Rohstoffe können garnicht für alle reichen und werden sowieso immer knapper - wieso also NOCH mehr Menschen?

Sinnvoll wäre, die Bevölkerung auf ein Maximum von 2 Milliarden zu reduzieren, da heul ich doch nich um n paar Millionen, die in Afrika umkommen.

Ist total kontraproduktiv, lasst sie lieber sterben, gleich danach kümmern wir uns wie man China und Indien dezimiert, und unsere Generation kann ruhig n paar Kinder weniger bekommen...

Aber mir scheint die Welt ist von Gutmenschen bevölkert...
(+44) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 12:59   #7
 
Benutzerbild von abol
 
Registriert seit: 25.09.2005
Ort: Wien

abol wird schon bald berühmt werden

Standard

Also das ist jetzt wirklich brutal.
__________________

abol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 13:06   #8
Redakteur
 
Benutzerbild von Satan Claus
 
Registriert seit: 01.09.2003
Ort: Freiburg

Satan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz sein

Standard

Zitat:
Original von Malte
Ich denke, dass man solche Laptops wesentlich besser in zum Beispiel Deutschland einsetzen könnte. Das hört sich jetzt im Vergleich zu den dritte Welt Ländern wie der blanke Hohn schlecht hin an, aber meine Überlegung dazu ist folgende:

Immer mehr Lehrer erwarten von ihren Schülern, Hausaufgaben, Referate und Ausarbeitungen generell mit dem Computer zu schreiben. Zum Beispiel durfte ich meine Ausarbeitungen mit dem klangvollen Namen "DMÜ" (Didaktisch methodische Übung) nur noch mit dem Computer schreiben. Aber was machen die Schüler, die das nicht können oder einfach kein Geld haben, sich einen Computer zu kaufen? Immerhin kommen dabei auf lange Sicht hin selbst bei einem günstigen Modell recht schnell relativ hohe Kosten auf einen zu.


Computer kosten zwar Geld, aber für einfachste Textverarbeitungen und vielleicht etwas Internetsurfen braucht man keinen sehr leistungsfähigen Rechner. Mein Vater hat jahrelang mit einem Pentium 60 und Windows 98 gearbeitet, obwohl er sich auch problemlos einen neuen hätte kaufen können. Und wenn ich mal bei Ebay gucke, dort kriegt man z.B. per Sofortkauf einen Pentium II mit 350Mhz und 64MB RAM für 10€ + 15€ Versand. Mit dem Ding kann man eigentlich alles für die Schule nötige machen. Mein erster Rechner hatte ähnliche Leistungsdaten und ich konnte damit sogar zocken.
Auch die nötige Software gibt es mittlerweile dank Open Source kostenlos. Open Office und Linux funktionieren auch.
25€ sollte sich jeder irgendwie organisieren können und auch ein Monitor kostet nicht die Welt. Und wenn man nett fragt, kriegt man häufig sogar alte Rechner geschenkt.

Zitat:
Hier in Deutschland - oder meinetwegen auch in vielen anderen Ländern der Welt - wird das in etwa ähnlich sein. Die Möglichkeit, entsprechende Schulungen vorzunehmen ist in solchen Ländern wesentlich einfacher als in dritte Welt Ländern, wo dies fast unmöglich ist.

Eine solche "Entwicklungshilfe" - nämlich Gesellschaftsentwicklungshilfe durch das Medium Computer, das stetig wächst und schon kaum noch aus dem Alltag wegzudenken ist - ist an dieser Stelle genau richtig platziert.

In dritte Welt Ländern werden andere Gesellschaftsentwicklungshilfen benötigt, die Bedürfnisse liegen hier auf anderen Prioritäten.
Du vergisst eine Sache - die Welt ist nicht in den reichen Westen und den hungernden Rest geteilt. Es gibt auch Länder, in denen die Leute zwar ärmer sind, aber in denen trotzdem keiner verhungert. Und gerade dort könnte so ein Laptop durchaus was bringen.
Ußerdem kann man durch so ein Gerät auch viele weitere Kosten sparen. Schulbücher könnte man z.B. einfach auf den Laptop laden und so jedem Kind immer ohne große Kosten ein aktuelles zur Verfügung stellen.

Zitat:
Mir gefällt der Gedanke zwar nicht, dass Computer immer mehr zu einem "Must have" werden, aber das ganze beginnt shcon relativ früh im Schulalltag. Lasst noch einmal 10 Jahre maximal vergehen und dieses Medium wird definitiv zu einem Must have - entsprechende, zeitgemäße Förderung ist dann in solchen Ländern einfach angebracht und nicht mehr wegzudenken.

Imo
Computer sind bereits ein Must have. Du kannst ohne nicht mehr studieren, die Schulen verlangen auch Computereinsatz und ohne Computerkenntnisse dürfte die Jobsuche auch recht schwierig werden.

Zitat:
Diese ganze Pseudo-Humanitäre "Wir müssen jedes Kind durchbringen"-Menthalität geht mir auf den Sack.

Schaut euch mal um, die Erde ist hoffnungslos überbevölkert, die Rohstoffe können garnicht für alle reichen und werden sowieso immer knapper - wieso also NOCH mehr Menschen?

Sinnvoll wäre, die Bevölkerung auf ein Maximum von 2 Milliarden zu reduzieren, da heul ich doch nich um n paar Millionen, die in Afrika umkommen.

Ist total kontraproduktiv, lasst sie lieber sterben, gleich danach kümmern wir uns wie man China und Indien dezimiert, und unsere Generation kann ruhig n paar Kinder weniger bekommen...

Aber mir scheint die Welt ist von Gutmenschen bevölkert...
Dann geh mit gutem Beispiel vorran und spring von einer Brücke. Du als Westeuropäer verbrauchst nämlich deutlich mehr von unseren wichtigen Ressourcen als jemand in der dritten Welt. Achte aber darauf, dass die Brücke hoch genug ist, ansonsten belastet dein Krankenhausaufenthalt, die Produktionskosten deines tollen Elektrorollstuhls etc. unsere arme Mutter Erde noch mehr. Danke.
Abgesehen davon solltest du mal lesen (und denken) lernen. Ein Laptop pro Kind bedeutet vor allem Bildung und gerade Bildung kann die von dir angesprochenen Probleme dämpfen und abschwächen. Außerdem hat ein Laptop ja nichts mit Überbevölkerung zu tun. Wenn ein Kind einen kriegt, ist es ja schon lange geboren und du kannst mit einem Laptop oder ohne Laptop nichts dagegen machen.
Satan Claus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 13:28   #9
ehem. Teammitglied
 
Registriert seit: 31.01.2005

Bernd Brot ist jedem bekanntBernd Brot ist jedem bekanntBernd Brot ist jedem bekanntBernd Brot ist jedem bekanntBernd Brot ist jedem bekanntBernd Brot ist jedem bekanntBernd Brot ist jedem bekannt

Standard

Zitat:
Original von ScheinTOT
Diese ganze Pseudo-Humanitäre "Wir müssen jedes Kind durchbringen"-Menthalität geht mir auf den Sack.

Schaut euch mal um, die Erde ist hoffnungslos überbevölkert, die Rohstoffe können garnicht für alle reichen und werden sowieso immer knapper - wieso also NOCH mehr Menschen?

Sinnvoll wäre, die Bevölkerung auf ein Maximum von 2 Milliarden zu reduzieren, da heul ich doch nich um n paar Millionen, die in Afrika umkommen.

Ist total kontraproduktiv, lasst sie lieber sterben, gleich danach kümmern wir uns wie man China und Indien dezimiert, und unsere Generation kann ruhig n paar Kinder weniger bekommen...

Aber mir scheint die Welt ist von Gutmenschen bevölkert...

Ich weiß nicht ob´s Ironie sein sollen, wenn nicht, ist es trotzdem unlustig.
Jedenfalls ist unsere Erde nicht überbevölkert. Die theoretische Biomasse (Luft, Wasser, Nahrung. Also Alles was ein Mensch braucht) würde auf der Welt für über 20 Milliarden Menschen ausreichen. Dass Menschen auf Welt in Armut leben und hungern hat nichts damit zu tun, dass es insgesamt zu wenig Nahrung gäbe.
Es hat wohl eher etwas mit dem Verbrauch und der Verteilung zu tun, die der Mensch bzw. mächtige Länder selbst bestimmen.
Würde es zu einer gerechteren Verteilung der Nahrungsmittel und auch einem größeren Umweltbewusstsein kommen, damit nicht zuviel Wasser verbraucht oder verschmutzt wird, könnten noch wesentlich mehr Menschen in zufriedenstellenden Bedingungen leben.

Desweiteren würde ich gerne mal wissen, wie Du die Bevölkerung "reduzieren" und "dezimieren" willst.
Deshalb wäre ich vorsichtig, bevor man hier mit irgendwelchen idiotischen Theorien schon fast in Nazirethorik und -ideen rutscht.
Bernd Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 13:29   #10
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Schulbücher auf den Computer laden?

Das wäre total klasse

Aber - insgesamt hängen an dem Wort "Schulbücher" sicherlich sehr viele Arbeitsplätze, welche zumindest zum großen Teil dadurch verschwinden würden. Theoretisch bräuchten wir weder Bibliotheken noch Büchereien (wo ist da eigentlich der Unterschied?) - könnte eigentlich alles online sein

Eigentlich hole ich alles was ich brauche aus dem Internet. Infos, Grafiken und co. für den privaten Gebrauch. Mit Fachliteratur ist das schon manchmal etwas schwieriger, aber wikipedia hilft mir in dieser Hinsicht oft sehr gut weiter.

Aber wie gesagt - was wäre mit den ganzen Arbeitsplätzen? Diese schrumpfen schon generell mit fortschreitender Automatisierung immer und immer weiter, und nicht erst seit elendig vielen von Jahren

Wenn Computer irgendwann Pflicht an Schulen werden, dann läuft das bestimmt sehr einheitlich ab. Sprich - die Schule bietet ein System zu Kauf an. Das finde ich auch besser so - somit wird ein guter Preis erzielt (stellt euch einmal vor, eine Schule kauft 1000 Computer mit der Hardware X) und es kann schneller geholfen werden, wenn Schüler damit nicht klar kommen.

Vorausgesetzt, die Lehrer "kennen sich damit aus", der Unterricht ist auf den Gebrauch mit dem Computer zugeschnitten und wenn etwas nicht klappt, dann kann schnell geholfen werden. Zumindest für mich klingt das alles noch nach ziemlicher Zukunftsmusik - zumindest in elementar bildenden Schulen

Klar - eigentlich reicht ein Computer mit 160Mhz, den bekommt man sehr oft für ein freundliches Lächeln geschenkt. Aber ich bin der Meinung, dass es ruhig etwas leistungsfähigeres sein darf - 1000Mhz. Ich kann mit meinem 160Mhz Computer zwar super schreiben, aber sobald ich anfange ein bisschen mit Grafiken und co. in meinen Texten zu arbeiten, läuft das ganze leider nicht mehr so flüssig und gut von statten. Eigentlich bräuchte man dafür auch keinen Computer mit 1000Mhz mit ein paar netten Hardwareteilen, aber "irgendwie" sollte der Computer eben einfach ein bisschen mehr können.

Wenn ich schon mit dem Computer in der Schule arbeite, dann auch ein bisschen über das Schreibmaschinenfeature hinaus.

Viele halten zwar von WindowsXP wenig, aber ich bin der Meinung, dass dieses Betriebssystem genau richtig für Einsteiger ist. Relativ einfach zu bedienen und macht vieles von selbst. Solange man damit offline bleibt, ist man sehr gut bedient.


Ein sehr interessantes Thema
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 13:52   #11
Redakteur
 
Benutzerbild von Satan Claus
 
Registriert seit: 01.09.2003
Ort: Freiburg

Satan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz sein

Standard

Zitat:
Original von Malte
Schulbücher auf den Computer laden?

Das wäre total klasse

Aber - insgesamt hängen an dem Wort "Schulbücher" sicherlich sehr viele Arbeitsplätze, welche zumindest zum großen Teil dadurch verschwinden würden. Theoretisch bräuchten wir weder Bibliotheken noch Büchereien (wo ist da eigentlich der Unterschied?) - könnte eigentlich alles online sein

Eigentlich hole ich alles was ich brauche aus dem Internet. Infos, Grafiken und co. für den privaten Gebrauch. Mit Fachliteratur ist das schon manchmal etwas schwieriger, aber wikipedia hilft mir in dieser Hinsicht oft sehr gut weiter.

Aber wie gesagt - was wäre mit den ganzen Arbeitsplätzen? Diese schrumpfen schon generell mit fortschreitender Automatisierung immer und immer weiter, und nicht erst seit elendig vielen von Jahren
Du vergisst, dass es in Entwicklungsländern eh relativ wenige Leute gibt, die Schulbücher erstellen. Das meiste ist importiertes Zeugs. Außerdem müssen digitale Schulbücher auch nicht kostenlos sein. Die muss auch jemand schreiben, aber sie können halt viel günstiger sein, da die reinen Produktionskosten wegfallen und die Auslieferung einfacher ist.

Zitat:
Wenn Computer irgendwann Pflicht an Schulen werden, dann läuft das bestimmt sehr einheitlich ab. Sprich - die Schule bietet ein System zu Kauf an. Das finde ich auch besser so - somit wird ein guter Preis erzielt (stellt euch einmal vor, eine Schule kauft 1000 Computer mit der Hardware X) und es kann schneller geholfen werden, wenn Schüler damit nicht klar kommen.

Vorausgesetzt, die Lehrer "kennen sich damit aus", der Unterricht ist auf den Gebrauch mit dem Computer zugeschnitten und wenn etwas nicht klappt, dann kann schnell geholfen werden. Zumindest für mich klingt das alles noch nach ziemlicher Zukunftsmusik - zumindest in elementar bildenden Schulen
Ich bin jetzt schon zu lange aus der Schule raus, um das wirklich beurteilen zu können. Als ich mein Abi gemacht habe, war Wikipedia z.B. nur ein unbekanntes englisches Projekt. Aber trotzdem wurde das Internet schon genutzt zum Beispiel für die Recherche zu einem Thema oder es wurde eine Webseite zu einem bestimmten Unterrichtsthema zusammengestellt. Vielleicht war meine Schule da sehr modern (ich hatte nicht den Eindruck ), aber in den letzten Jahren dürfte sich da doch noch einiges getan haben. Die Jüngeren hier können uns da vielleicht mal aufklären wie das heutzutage läuft.

Zitat:
Klar - eigentlich reicht ein Computer mit 160Mhz, den bekommt man sehr oft für ein freundliches Lächeln geschenkt. Aber ich bin der Meinung, dass es ruhig etwas leistungsfähigeres sein darf - 1000Mhz. Ich kann mit meinem 160Mhz Computer zwar super schreiben, aber sobald ich anfange ein bisschen mit Grafiken und co. in meinen Texten zu arbeiten, läuft das ganze leider nicht mehr so flüssig und gut von statten. Eigentlich bräuchte man dafür auch keinen Computer mit 1000Mhz mit ein paar netten Hardwareteilen, aber "irgendwie" sollte der Computer eben einfach ein bisschen mehr können.

Wenn ich schon mit dem Computer in der Schule arbeite, dann auch ein bisschen über das Schreibmaschinenfeature hinaus.

Viele halten zwar von WindowsXP wenig, aber ich bin der Meinung, dass dieses Betriebssystem genau richtig für Einsteiger ist. Relativ einfach zu bedienen und macht vieles von selbst. Solange man damit offline bleibt, ist man sehr gut bedient.


Ein sehr interessantes Thema
Wie gesagt -350Mhz reichen auch für die meisten Bilder und entsprechende Rechner kosten praktisch nichts. Rechner mit 1Ghz gibt es aber auch schon für ca. 100€. Das ist zwar Geld, aber immer noch auch für ärmere Familien bezahlbar.
Mit einem 350Mhz Rechner ist auch schon einiges möglich - Internet, Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Videos gucken, MP3 hören, spielen und so weiter.
Windows XP ist übrigens ein Speicherfresser ohne Ende. Windows 98 SE oder ein kleines Linux sind für ältere Rechner besser geeignet.
Satan Claus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 14:55   #12
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich hatte vor langer Zeit auch einen 350Mhz Computer - ich glaube einen AMD K6 (?). Leider habe ich mich "damals" noch nicht so sehr für den ganzen Umfang eines Computers interessiert, sondern eher für Spiele und co. - heute ist das zum Glück zwar immer noch so, aber die ganzen anderen Features interessieren mich jetzt viel mehr und ich kümmere mich darum - zum Beispiel Grafiken mit Hilfe von Paint zusammenbasteln und solche Dinge. Es ist zwar alles in allem immer noch sehr simpel, aber damit kann ich mit ein wenig Geschick schöne Arbeiten und "Werkstücke" erstellen, was mir auch sehr viel Freude bereitet. Das Beste daran ist aber immer noch, dass dadurch keine weiteren Kosten mehr anfallen, welche ich in mehr oder weniger teure Programme investieren muss.

Um noch einmal zu den dritte Welt Ländern zu kommen - ich denke, dass sehr viele Menschen aktiv helfen wollen, aber auch genau so viele Menschen dem genau entgegen wirken wollen, um in solchen Ländern ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Diamanten und Edelsteine sind dabei nur ein Schlagwort. Zum Beispiel profitieren natürlich diverse Firmen von Bürgerkriegen, weil dadurch ihr Absatz gesteigert wird. Irgendjemand baut ja schließlich Kriegsgerät. Andere hingegen wollen aus irgendwelchen undurchsichtigen Gründen, dass solche Länder immer arm bleiben. Wenn ich mich jetzt nicht irre habe ich schon einmal irgendwo gelesen, dass viele Produkte, welche zum Beispiel in Europa aus irgendwelchen Gründen nicht zugelassen werden aber schon kurz vor dem Import standen, anschließend in Länder verschifft werden, welche kaum Kontrollen haben und solche Produkte annehmen. Das es sich dabei aber um teils gefährliche und schädliche Ware handeln kann, wird dann von diesen so genannten "Vertrieben" billigend in Kauf genommen.

Leider merke ich immer wieder, dass das Medium Computer wenig bis kaum eingesetzt wird, obwohl es schon fast Standart ist. Irgendwie kommt zwar niemand drum herum, aber so richtig damit beschäftigen wollen sich wohl die wenigsten. Mit sehr wenig Tastendrücken kommt man sehr häufig zu einem guten Suchergebnis oder Bildern im Internet, welche man für seine Arbeit verwenden kann. Zum Beispiel liefert "define: + Suchwort" unter Google immer gute Ergebnisse, und das ist doch wirklich kein Aufwand, oder?

Ich habe in meinem letzten Ausbildungsjahr leider den Fehler gemacht, und meinen Klassenkolleginnen Hilfe auf diesem Gebiet angeboten. Eigentlich sollte das ganze "Hilfe zur Selbsthilfe" sein, ist aber gründlich nach hinten losgegangen.

WindowsXP ist zwar sehr Ram und ressourcenfressend, aber Windows98 wäre für Schüler von - sagen wir einmal von der 5. bis zur 12. Klasse - einfach nicht mehr zeitgemäß. Ich denke, dass es ruhig etwas aktuelles sein darf, auch wenn ich noch nie einen Betrieb gesehen habe, welcher mit WindowsXP arbeitet. Ich kenne mich zwar nicht sehr mit Laptops aus, denke aber, dass zum Beispiel arlt.de bei einer entsprechenden Anfrage von mehreren Geräten einen noch besseren Preis hinlegen würde, als es ohnehin schon der Fall bei diesem Laden ist.

Insgesamt denke ich, dass das Medium Internet von vielen Schülern in seiner ganzen Bandbreite leider immer noch nicht "entdeckt" wurde. Ich muss zugeben, dass - seit ich einen Internetanschluss habe - nur noch meine drei Schulbücher habe. Alle anderen Informationen bekomme ich mal leichter und mal schwerer aus dem Netz. In meinem Fachgebiet ist es leider schwieriger, aber ich such gern - umso größer ist die Freude, wenn man etwas gefunden hat

Irgendwie ist das schon ein bisschen beängstigend - ohne Computer hätte ich meine Ausbildung als auch meine folgende einfach nicht bestehen können.
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 15:57   #13
Redakteur
 
Benutzerbild von Satan Claus
 
Registriert seit: 01.09.2003
Ort: Freiburg

Satan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz sein

Standard

Zitat:
Original von Malte
Ich hatte vor langer Zeit auch einen 350Mhz Computer - ich glaube einen AMD K6 (?). Leider habe ich mich "damals" noch nicht so sehr für den ganzen Umfang eines Computers interessiert, sondern eher für Spiele und co. - heute ist das zum Glück zwar immer noch so, aber die ganzen anderen Features interessieren mich jetzt viel mehr und ich kümmere mich darum - zum Beispiel Grafiken mit Hilfe von Paint zusammenbasteln und solche Dinge. Es ist zwar alles in allem immer noch sehr simpel, aber damit kann ich mit ein wenig Geschick schöne Arbeiten und "Werkstücke" erstellen, was mir auch sehr viel Freude bereitet. Das Beste daran ist aber immer noch, dass dadurch keine weiteren Kosten mehr anfallen, welche ich in mehr oder weniger teure Programme investieren muss.
Tu dir selbst den Gefallen und besorg dir ein anderes Programm. Es gibt haufenweise kostenlose und deutlich bessere Grafikprogramme (The Gimp, Paint.net) und man kriegt viele andere auch recht günstig. Es muss ja nicht gleich Photoshop sein, aber besser als Paint ist alles.

Zitat:
Um noch einmal zu den dritte Welt Ländern zu kommen - ich denke, dass sehr viele Menschen aktiv helfen wollen, aber auch genau so viele Menschen dem genau entgegen wirken wollen, um in solchen Ländern ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Diamanten und Edelsteine sind dabei nur ein Schlagwort. Zum Beispiel profitieren natürlich diverse Firmen von Bürgerkriegen, weil dadurch ihr Absatz gesteigert wird. Irgendjemand baut ja schließlich Kriegsgerät. Andere hingegen wollen aus irgendwelchen undurchsichtigen Gründen, dass solche Länder immer arm bleiben. Wenn ich mich jetzt nicht irre habe ich schon einmal irgendwo gelesen, dass viele Produkte, welche zum Beispiel in Europa aus irgendwelchen Gründen nicht zugelassen werden aber schon kurz vor dem Import standen, anschließend in Länder verschifft werden, welche kaum Kontrollen haben und solche Produkte annehmen. Das es sich dabei aber um teils gefährliche und schädliche Ware handeln kann, wird dann von diesen so genannten "Vertrieben" billigend in Kauf genommen.
Jupp, solch ein skrupelloser Kapitalismus ist zum Kotzen.

Zitat:
Leider merke ich immer wieder, dass das Medium Computer wenig bis kaum eingesetzt wird, obwohl es schon fast Standart ist. Irgendwie kommt zwar niemand drum herum, aber so richtig damit beschäftigen wollen sich wohl die wenigsten. Mit sehr wenig Tastendrücken kommt man sehr häufig zu einem guten Suchergebnis oder Bildern im Internet, welche man für seine Arbeit verwenden kann. Zum Beispiel liefert "define: + Suchwort" unter Google immer gute Ergebnisse, und das ist doch wirklich kein Aufwand, oder?
Ich kenn auch viele, ddie das Internet vernünftig nutzen. Nur Bilder von Google klauen ist ja keine vernünftige Nutzung, Tests zu Videospielen schreiben schon eher

Zitat:
WindowsXP ist zwar sehr Ram und ressourcenfressend, aber Windows98 wäre für Schüler von - sagen wir einmal von der 5. bis zur 12. Klasse - einfach nicht mehr zeitgemäß. Ich denke, dass es ruhig etwas aktuelles sein darf, auch wenn ich noch nie einen Betrieb gesehen habe, welcher mit WindowsXP arbeitet. Ich kenne mich zwar nicht sehr mit Laptops aus, denke aber, dass zum Beispiel arlt.de bei einer entsprechenden Anfrage von mehreren Geräten einen noch besseren Preis hinlegen würde, als es ohnehin schon der Fall bei diesem Laden ist.
Es ging ja nur um das untere Ende. Natürlich ist es sinnvoller, wenn man ein paar Euro mehr in den PC investiert, aber es ist halt nicht so, dass zu hohe Kosten irgendwem den Zugriff auf einen PC verwehren. Es geht schlicht und einfach nur ums wollen.

Zitat:
Insgesamt denke ich, dass das Medium Internet von vielen Schülern in seiner ganzen Bandbreite leider immer noch nicht "entdeckt" wurde. Ich muss zugeben, dass - seit ich einen Internetanschluss habe - nur noch meine drei Schulbücher habe. Alle anderen Informationen bekomme ich mal leichter und mal schwerer aus dem Netz. In meinem Fachgebiet ist es leider schwieriger, aber ich such gern - umso größer ist die Freude, wenn man etwas gefunden hat

Irgendwie ist das schon ein bisschen beängstigend - ohne Computer hätte ich meine Ausbildung als auch meine folgende einfach nicht bestehen können.
Die jetzige Generation ist die, die komplett mit dem Internet aufgewachsen ist. Die werden es noch verstehen. Ich hab auch in "jüngeren Jahren" das Internet deutlich anders genutzt als jetzt.
Satan Claus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 17:04   #14
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich habe paint.NET, komme damit aber nicht so gut zu recht wie mit Paint. paint.NET hat zwar sehr schöne Funktionen und scheint auch mehr auf dem Kasten zu haben als Paint, aber ich kann mich mit .NET nicht so richtig anfreunden. Allerdings finde ich die ganzen Effekte und Filter total klasse

Mit einem bisschen herumfummeln bekommt man auch mit Paint eigentlich ganz anschauliche Dinge hin . Ok, ich klaue mir einige Objekte von anderen Seiten, aber ich stelle damit nichts an oder missbrauche sie. Ich selbst kann so gut wie keine Grafiken selbst erstellen, es sei denn mit Word oder eben mit Paint, darum bin ich auf „andere“ Grafiken häufig angewiesen. Obwohl - mit Word ist ja sowieso schon fast alles vorgegeben, zumindest in Sachen Diagrammen

Ich würde gerne Grafiken „professionell“ erstellen können, habe aber noch keine entsprechende Freeware dazu finden können.

Ich denke dass die Kosten schon einigen den Zugang zu einem Computer verwähren können. Allein in meiner Klasse brauchen von zehn Kollegen im Durchschnitt mindestens vier finanzielle Unterstützung von der Schule, um an einer Fortbildung teilnehmen zu können. Kostenpunkt: ca. 250€, wenn ich das hier so offen schreiben darf. Dazu kommt noch die Tatsache, dass sehr viele von zu Hause ausgezogen sind, ohne Geld zu verdienen - folglich leben sie jetzt auf Bafög. Viele drehen schon ohne Computer jeden Cent zweimal um, bevor sie sich überhaupt etwas kaufen. Ein Computer - selbst ein günstiger - ist vielen zu teuer, von einem Internetanschluss ganz zu schweigen, obwohl es den ja wirklich günstig zu bekommen gibt, allerdings auch nicht überall. Aber was scheinbar am Meisten abschreckt ist die Tatsache, dass man sich mit Gerät an sich beschäftigen muss, um damit etwas zu Stande bringen zu können.

Ich habe die Einführung der Laptops am Kranich Gymnasium verfolgt. Ich glaube, ein Gerät hat damals um die 500DM gekostet. Da sind sehr viele Eltern auf die Barrikaden gegangen - viele konnten oder wollten es sich nicht leisten. Ein Desktop PC kann zwar deutlich günstiger sein, aber alles im dreistelligen Bereich ist doch irgendwo "viel"..doof ausgedrückt
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 19:22   #15
 
Registriert seit: 27.04.2006
Alter: 37

Zwerg-im-Bikini hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Neutral betrachtet hat Scheintot sicher recht: der Welt ginge es besser, wenn es weniger Menschen gäbe. ABER dann sollten wir uns auch fairerweise ALLE in einer Reihe aufstellen und jeden zweiten erschießen, egal ob Freunde, Verwandte oder man selber. "Ach die Afrikaner, auf die kann man verzichten" ist nämlich leicht dahergesagt, aber auch nur, weil es einen nicht direkt betrifft.

Zum Projekt an sich: ich sehe das ähnlich wie Malte... bevor man Laptops nach Afrika schickt sollte man das Geld lieber dafür einsetzen, dass überall die Versorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten gewährleistet ist. Man sollte anstreben, dass sich die Leute irgendwann selber einen Computer kaufen können oder dass sie eigene Bauteile dafür in ihrem Land produzieren.

Und zur Schuldiskussion: ich denke die Entwicklung wird automatisch immer mehr dahin gehen, dass jeder Schüler seinen Laptop mitbringt. Bei meinem Studiengang ist das schon so (wohlgemerkt freiwillig- wir haben auch Compterräume), und das klappt ganz gut. Am Geld wird es nicht scheitern, denn die Kiddies aus weniger reichen Familien haben ja jetzt schon protzige Handys und Computer
Zwerg-im-Bikini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 21:15   #16
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 33
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Wenn man bedenkt, wie groß praktisch alle dritte Welt Länder sind, dann wäre konkrete Hilfe solch ein gigantisches Unterfangen, welches man kaum überhaupt bewältigen, geschweige denn anpacken kann.

Es ist völlig egal, wie viele Menschen es auf der Erde geben würde. Ob 20 oder 20.000, das würde insgesamt rein gar nichts ändern. Es gibt immer die, die Arm sind, die, die genau das ausnutzen und davon profitieren und die, die irgendwie dagegen angehen wollen.

Die Jenigen, die davon profitieren machen ganz genau so weiter wie gehabt, und genau von diesen Menschen sollte es keine geben. Das Verhältnis wird insgesamt immer das Gleiche bleiben, und wenn es nur 1000 Menschen auf der Welt geben würde. Es gibt immer Menschen, welche nur auf sich Rücksicht nehmen und andere damit in den Tod treiben oder bis zum erbrechen ausbeuten. Ich will gar nicht wissen, wie wenige Menschen das sind und wie viele darunter leiden.
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 21:40   #17
 
Benutzerbild von blazor
 
Registriert seit: 10.02.2005

blazor wird schon bald berühmt werden

blazor eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Habt ihr schonmal drüber nachgedacht, wieviel man anstatt von diesem Laptop kaufen könnte?
Anstatt 100$ für diesen Laptop auszugeben, könnte man den Kinder mit Sicherheit sinnvolleres wei z.B. Essen oder sowas kaufen. Also würde es Sinn machn didese 100$ in Essen und Trinken bzw. Lebensmittel zu investieren.
blazor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 22:33   #18
Redakteur
 
Benutzerbild von Satan Claus
 
Registriert seit: 01.09.2003
Ort: Freiburg

Satan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz sein

Standard

Zitat:
Original von blazor
Habt ihr schonmal drüber nachgedacht, wieviel man anstatt von diesem Laptop kaufen könnte?
Anstatt 100$ für diesen Laptop auszugeben, könnte man den Kinder mit Sicherheit sinnvolleres wei z.B. Essen oder sowas kaufen. Also würde es Sinn machn didese 100$ in Essen und Trinken bzw. Lebensmittel zu investieren.
Wie schon gesagt - das Ding ist nicht für die wirklich bitterarmen Gebiete gedacht, in denen die Menschen verhungern.
Satan Claus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 23:30   #19
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 31
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Original von ScheinTOT
Diese ganze Pseudo-Humanitäre "Wir müssen jedes Kind durchbringen"-Menthalität geht mir auf den Sack.

Schaut euch mal um, die Erde ist hoffnungslos überbevölkert, die Rohstoffe können garnicht für alle reichen und werden sowieso immer knapper - wieso also NOCH mehr Menschen?

Sinnvoll wäre, die Bevölkerung auf ein Maximum von 2 Milliarden zu reduzieren, da heul ich doch nich um n paar Millionen, die in Afrika umkommen.

Ist total kontraproduktiv, lasst sie lieber sterben, gleich danach kümmern wir uns wie man China und Indien dezimiert, und unsere Generation kann ruhig n paar Kinder weniger bekommen...


Aber mir scheint die Welt ist von Gutmenschen bevölkert...
Erstmal ist dieses Projekt gar nicht so humanitär, der PC wird einfach ideal für die Entwicklungs- und Schwellenländer zugeschnitten, es wird dabei kein Profit gemacht. Kaufen muss man die Dinger aber selber. Ob das jetzt der Staat übernimmt oder nicht.

Zur "Bevölkerungsreduzieung" ( manche würden Genozid oder Völkermord sagen...)
Wer soll denn da Dezimiert werden?
Alles ausser Westeuropa?
Rechtfertiging? Gibt sowieso zuviele Ausländer, vor allem im Ausland? Oder nimmst lieber gleich die braune Version mit Herrenrasse und so? Hauptsache du überlebst und kannst weiter Abends Fernseh gucken und Chips essen wa ?

Echt, solche Leute machen mir Angst
Immer wieder interressant, was da für kranke ,rechte Meinungen auftauchen, vor allem bei so ernsten Themen...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und ich persönlich find ja den PC ne gute Idee, gerade weil PC- Kentnisse in der heutigen Gesellschaft einfach benötigt weren, um "konkurenzfähig" zu bleiben (traurig aber wahr -.-) Für so Länder wie China also genau das Richtige.
__________________

Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 23:37   #20
 
Benutzerbild von (+44)
 
Registriert seit: 22.03.2004
Ort: Stuttgart
Alter: 30

(+44) hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

(+44) eine Nachricht über ICQ schicken (+44) eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Original von Zicu
Zitat:
Original von ScheinTOT
Diese ganze Pseudo-Humanitäre "Wir müssen jedes Kind durchbringen"-Menthalität geht mir auf den Sack.

Schaut euch mal um, die Erde ist hoffnungslos überbevölkert, die Rohstoffe können garnicht für alle reichen und werden sowieso immer knapper - wieso also NOCH mehr Menschen?

Sinnvoll wäre, die Bevölkerung auf ein Maximum von 2 Milliarden zu reduzieren, da heul ich doch nich um n paar Millionen, die in Afrika umkommen.

Ist total kontraproduktiv, lasst sie lieber sterben, gleich danach kümmern wir uns wie man China und Indien dezimiert, und unsere Generation kann ruhig n paar Kinder weniger bekommen...


Aber mir scheint die Welt ist von Gutmenschen bevölkert...
Erstmal ist dieses Projekt gar nicht so humanitär, der PC wird einfach ideal für die Entwicklungs- und Schwellenländer zugeschnitten, es wird dabei kein Profit gemacht. Kaufen muss man die Dinger aber selber. Ob das jetzt der Staat übernimmt oder nicht.

Zur "Bevölkerungsreduzieung" ( manche würden Genozid oder Völkermord sagen...)
Wer soll denn da Dezimiert werden?
Alles ausser Westeuropa?
Rechtfertiging? Gibt sowieso zuviele Ausländer, vor allem im Ausland? Oder nimmst lieber gleich die braune Version mit Herrenrasse und so? Hauptsache du überlebst und kannst weiter Abends Fernseh gucken und Chips essen wa ?

Echt, solche Leute machen mir Angst
Immer wieder interressant, was da für kranke ,rechte Meinungen auftauchen, vor allem bei so ernsten Themen...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und ich persönlich find ja den PC ne gute Idee, gerade weil PC- Kentnisse in der heutigen Gesellschaft einfach benötigt weren, um "konkurenzfähig" zu bleiben (traurig aber wahr -.-) Für so Länder wie China also genau das Richtige.

Jaaa. Genau!

Mich als böhsen NUTZI darstellen wollen, das gefällt dir, was?

Man kann die Bevölkerung auch reduzieren, ohne "Völkermord" zu begehen. (dachtest sicher wieder an NUTZI-Auschwitz und wie verdammt pöhse das is, zumindest hat der Geschichtslehrer davon erzählt, hm?)

Geburtenkontrolle würde reichen - Familien in Afrika und allen Gebieten, in denen die Geburtenraten explodieren, brauchen nur EIN Kind, so könnte man die Erdbevölkerung innerhalb von 2 Generationen auf ein VERNÜNFTIGES Maß reduzieren.

Aber daran dachtest du sicher nicht, ging dir mehr darum, deine durch Schulbesuch angeeignete, Dummnaive Pseudo-Linkseinstellung in die Welt zu trage, aye?

so long...
(+44) ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > PC/Mac

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laptop Kaufhilfe. Kentucky Hardware Kaufhilfe (PC/Mac) 127 15.03.2008 15:13
Gaming Laptop TdG|eVilZERO PC/Mac 41 06.10.2007 02:55
Laptop xyz PC/Mac 9 29.01.2006 22:36
Laptop-Kauf cruel-girl PC/Mac 14 22.11.2005 11:35
MediaMarkt Laptop boule PC/Mac 17 04.03.2005 21:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231