portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/)
-   PC/Mac (http://www.portablegaming.de/pc-mac/)
-   -   Mac OS X (http://www.portablegaming.de/pc-mac/32903-mac-os-x.html)

Kang00 11.03.2007 03:42

Mac OS X
 
So liebe Leute. Vista ist raus, viele haben schon aufgerüstet, die neuen Rechner stehen in den Startlöchern, man freut sich auf die neuen Möglichkeiten und hofft, dass alle Treiber laufen. Doch was wäre, wenn man nicht bei Windows bleiben würde? Kein Vista, keine Gadgets, keine Taskleiste, kein Abstürzen, kein Treibergefummel, einfach das tun was man gerne möchte? Um euch zu zeigen, dass es auch anders geht möchte ich euch heute mal etwas vorstellen, also, Vorhang auf, jetzt geht’s los.

Mac OS X

Doch was ist Mac OS X eigentlich? Mac OS X (gesprochen: Mäc O ES IX) ist das Betriebsystem von Apple. Aber woraus setzt sich der Name zusammen? „Mac OS“ heißt einfach „Mac Betriebsystem“ (OS = Operating System = Betriebsystem). „X“ ist die Kennzeichnung der Softwarenummer und steht für 10. Die Nummer des momentan aktuellen Mac OS ist: „10.4.8“. Die Vier ist im Prinzip für das „XP“ oder „Vista“ bei Windows. Diese laufende Nummer zeigt immer ein „großes“ Betriebssystem an. In diesem Fall „Tiger“. Also: 10.4 ist Tiger, so wie bei Windows das „XP“ die aktuelle Version anzeigt. Doch da war ja noch die Acht. Die steht für so etwas wie das „Service Pack 2“ bei Windows. Ein Update, das wichtige Systemkomponenten erneuert und meistens über 200 MB groß ist. Im Moment erwartet alle Welt das neue Betriebssystem von Apple, Codename „Leopard“, welches dann unter der Nummer 10.5 erscheinen wird.

Also, warum wechseln? Was macht das Apple OS besser als sein Konkurrent von Microsoft? Das Besondere an Mac OS X ist der Grundstock. Es baut auf einer UNIX-Basis auf, die es sicher vor Viren und sehr stabil macht. Und damit wären wir schon beim nächsten Punkt: Stabilität. Jeder Windows-Benutzer kennt das sicherlich. Der Browser stürzt ab, man benutzt die bekannte Tastenkombination und beendet das Programm. Allerdings hat es sich dazu entschlossen die anderen gleich mitzureißen und das einzige was bleibt ist der Neustart. Davon könnt ihr euch bei Mac OS X verabschieden. Es stürzt nicht ab, und falls es doch mal ein Programm erwischen sollte, ist nur das eine davon betroffen, man beendet es und startet es neu. Fertig, aus.

Ein Virus hat mal euer System zerfressen und alle euren privaten Daten waren futsch? Ihr braucht tausende Firewalls und Virenscanner um euch vor der Außenwelt zu schützen? Das nervt euch tierisch? Dann versucht es doch mal mit nem Mac. Keine Viren, keine Trojaner, keine Virenscanner, keine Firewalls, keine Schädlinge. Euer Mac ist bombensicher vor all jenen die euch schaden wollen und seien sie noch so clever. Erstens weil sich kaum ein Hacker für ein OS mit 5% Marktanteil interessiert und zweitens weil sein UNIX-Unterbau es schützt. Ich habe seit 6 Monaten weder eine Routerinterne Firewall noch eine am Mac und hatte noch nie Probleme.

Doch Apples Betriebssystem kann noch mehr. Nun mal ein Einblick in die „größten“ Features.

Der Finder

Windows hat den Explorer, Mac OS X den Finder. Mit ihm bewegt man sich durch seine Festplatten, sucht Dateien und organisiert sein digitales Leben. Er kann nicht beendet werden und läuft immer im Hintergrund. Er defragmentiert durchgehend auf der Festplatte die Dateihaufen, wodurch euch diese lästige Arbeit abgenommen wird.

Das Dock

Das Dock ist in etwa das, was Shortcuts in Windows sind. Auf dem Desktop eures Rechners liegen wahrscheinlich überall Symbole um schnell auf diverse Programme zugreifen zu können. Das Dock fasst all diese Programme zusammen und reiht sie in einer schön aussehenden und praktischen Reihe nebeneinander auf. Einfach das Programm-Icon ins Dock ziehen und schwupps könnt ihr darauf zugreifen.

Spotlight

„Instant Searching“, das Zauberwort für alle, die einfach zu faul sind ihren Rechner zu organisieren oder vergessen wo sie ihre Daten hingepackt haben. Spotlight befindet sich in der oberen rechten Ecke des Desktop und bietet euch somit immer Zugriff auf eine Suche. Ihr findet ein bestimmtes Bild nicht wieder, wisst aber den Namen? Kein Problem, Namen in das erscheinende Testfeld eingeben und schon spuckt Spotlight die ersten Ergebnisse aus. Ihr kennt nur die ersten zwei Buchstaben des Namens? Eingeben und aus den Ergebnissen das richtige raussuchen. Einfach, schnell und funktionell. Eines der Killer-Features von Mac OS X.

Dashboard

Ihr wüsstet gerne was für Wetter es morgen geben wird oder was gerade im Fernsehen läuft? Habt aber gerade keine Fernsehzeitung zur Hand? Kein Problem, das Dashboard löst diese kleinen aber feinen Wünsche nach Informationen. Auf Tastendruck legt es sich wie eine Art Vorhang über den eigentlichen Desktop und bietet allerlei Funktionen. Mit kleinen Prorammen, den so genannten Widgets ausgestattet kann es unheimlich praktisch sein. Ob Systemdaten, Webcams, Live-Ticker, Wetterbericht oder einfach nur eine Uhr, das Dashboard kann alles. Ihr ladet euch die Widgets einfach auf Apples Website runter, installiert sie schnell und problemlos und schon kann es losgehen.

Exposé und Aktive Ecken

Windows hat, wie ihr sicherlich alle wisst, die Taskleiste. So kann man schnell durch die offenen Fenster klicken und zwischen Programmen hin- und herwechseln. Doch OS X verfügt über keine Taskleiste. Also was tun um seine Fenster zu organisieren? Apple hat das Problem mit „Exposé“ gelöst. Auf Knopfdruck werden alle Fenster nebeneinander dargestellt und ihr wählt das aus, welches ihr in den Vordergrund holen möchtet. Oder ihr blendet alle aus, um schnell auf den Desktop zu gelangen. Hört sich umständlich an? Ist es nicht. Und Apple hat einen Weg gefunden um das Ganze noch schneller von statten gehen zu lassen. Dank „Aktiver Ecken“ könnt ihr festlegen, dass wenn der Cursor in die untere rechte Ecke bewegt wird, alle Fenster nebeneinander angezeigt werden, oder dass oben rechts das Dashboard geöffnet wird. Oder unten links alle Fenster ausgeblendet werden. Versteht ihr nicht? Kein Problem, hier ein kleines Video, dass das Ganze etwas anschaulicher machen sollte:


//Einschub: Entschuldigt die schlechte Qualität, aber es ging nicht besser, sonst hätte es rumgeruckelt wie nix. Wenn es doch ein bisschen ruckelt, nicht drüber nachdenken, das liegt am Video, am Mac läuft das natürlich alles flüssig ab.

BootCamp

Ihr mögt meinen „schön und gut, aber ich bin bei speziellen Programmen einfach auf Windows angewiesen, da kann man nichts machen!“ Oh doch, kann man. Seit Apples Switch auf Intel-Prozessoren kann man Windows problemlos auf dem Mac ausführen. Apple hat dazu eine Dual-Boot Lösung im Angebot. Runterladen, Festplatte partitionieren, Windows installieren und schon kann man beim Start auswählen ob man in Mac OS X booten möchte oder von der Windows Partition starten will. Und es läuft einwandfrei. Man kann darauf zocken, arbeiten, alles was man an einem normalen Windows Rechner auch machen kann. Da Windows dann die komplette Hardware ausnutzt, kann es alle Ressourcen voll ausschöpfen und somit wie auf jedem anderen Rechner mit der gleichen Konfiguration laufen.
Außerdem gibt es noch Parallels. Dieses Programm erlaubt euch, Windows parallel zu Mac OS X auszuführen. Dateien können schnell hin- und hergeschoben werden, man kann schnell wechseln um etwas nachzusehen und gleichzeitig auf beiden Systemen arbeiten. Allerdings ist das Spielen über Parallels nicht möglich, da es nur virtuell einen Rechner „simuliert“ und so nicht direkt auf die Ressourcen zugreifen kann. Die restlichen Arbeiten können mit Parallels jedoch einwandfrei und flüssig ausgeführt werden, sodass der Workflow nicht unterbrochen wird.

Das wäre er also, der kleine Einblick in Apples Betriebsystem. Glaubt mir, es kann noch viel, viel mehr, aber wenn ich das alles niederschreiben würde, dann wäre ich noch zwei Wochen an die Tastatur gebunden. Aber falls euch der Vorgeschmack gefallen hat und ihr mehr wissen wollt, schreibt mich an, ich helfe euch gerne weiter. Und wenn euch das hier gefallen habt und ihr überlegt euch einen Mac zuzulegen, dann habe ich noch ein kleines Schmankerl für euch.

Kang00 11.03.2007 03:43

AW: Mac OS X
 
Kang00’s Kaufguide für den zukünftigen Mac-User:

Ihr wollt also einen Mac haben? Windows hinter euch lassen und in die neue Welt von Mac OS X einsteigen? Habt aber keine Ahnung und blickt bei Apples Produktsortiment nicht durch? Dann lest weiter und erfahrt, was es so alles gibt:

Desktops:

- iMac

http://a248.e.akamai.net/7/248/8352/...ery-big-04.jpg

Apples Comsumer Standrechner. Das besondere an ihm ist: Er ist Bildschirm und Computer in einem. Das, was ihr dort auf dem Bild seht ist der komplette Rechner. Ein Kabel, das ist alles. Auspacken, aufbauen, loslegen. Und gut sieht er auch noch aus. In 17, 20 und 24“ verfügbar.

- Mac mini

http://img444.imageshack.us/img444/6013/macminivv3.png

Ihr habt schon einen Bildschirm, Tastatur und Maus zur Hand? Ihr wollt nicht Zocken sondern einfach nur eure normalen Arbeiten am Rechner durchführen oder mal einen Film darauf schauen? Dann ist der Mac mini genau das richtige für euch. Die „Keksdose“ von Apple ist für all jene, denen ein iMac zu teuer ist und die schon einen Bildschirm besitzen, optimal.

- Mac Pro

http://img246.imageshack.us/img246/3...2006080pw8.png

Der High-End Rechner für alle Profis. Ihr betreibt professionelles Video Rendering, arbeitet mit RAW-Dateien, seid Photoshop Cracks die riesige Bildmengen verarbeiten? Dann ist die Megamaschine von Apple euer bester Freund. Groß, stark und für all jene, die gerne etwas mehr unter der Haube haben. Bis zu 2 TB Festplatte, 16GB RAM, vier Intel Xeon Prozessoren, eben für alle die viel Power brauchen. Für alle „normalen“ Menschen allerdings zu teuer und überdimensioniert.

Notebooks:


- MacBook


http://img444.imageshack.us/img444/8...sparentjx1.png

Der iMac für unterwegs. Weiß oder Schwarz, 13 Zoll, schick, klein, immer dabei. Ihr müsst immer alles dabei haben, seid ständig unterwegs und braucht nicht ganz so viel Rechenpower? Holt euch das MacBook. Für Zocker ist es jedoch nur bedingt geeignet, da es nur über einen Shared Graphic-Chip verfügt. Aber Warcraft 3 und World Of Warcraft sollen soweit ich weiß laufen. Einfach mal nachforschen, auf YouTube finden sich auch diverse Videos dazu.

- MacBook Pro

http://img246.imageshack.us/img246/9...0061024pt2.png

Der Rechenhengst im mobilen Bereich. Gebürstetes Aluminium, starke Grafikkarte, 15 oder 17“, wenn ihr viel Rechenpower für unterwegs braucht, seid ihr mit dem MacBook Pro bestens bedient.


So Leute, das wars, danke für euer Interesse, ich hoffe, dass wenigstens ein paar bis zum Ende lesen, wer weiß, vielleicht gibt es ja sogar ein bisschen Resonanz. Also, hoffentlich hat euch der Einblick in „die andere Seite“ etwas Spaß gemacht und vielleicht überlegt ihr ja beim nächsten Kauf zweimal ob es nicht doch ein schicker Mac sein soll.

Und zum Abschluss noch eine Linkliste:

Mac OS X:


Apple - Mac OS X
Apple - Apple - Mac OS X - Vorschau auf Leopard
Apple - Boot Camp
Apple - Ja zum Mac

Macs:

Apple - iMac
Apple - Mac mini
Apple - Mac Pro
Apple - MacBook Pro
Apple - MacBook

Kaufmöglichkeiten:

Mac Kauf
GRAVIS
DSP Memory (für RAM)
Cyberport
MacTrade
Apple Store

Sasuke 11.03.2007 14:53

AW: Mac OS X
 
haste gut gemacht! APPLE an die MAcht! :D Es sollten mehr leute ihren PC zurück lassen und sich nen Mac zulegen^^

kayines 11.03.2007 15:30

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von Sasuke (Beitrag 806517)
haste gut gemacht! APPLE an die MAcht! :D Es sollten mehr leute ihren PC zurück lassen und sich nen Mac zulegen^^

dito
Apple ist im moment einfach das beste :D

ach und wann glaubt ihr kommt leopard. ich hoffe noch im märz aber ich glaube nicht mehr wirklich dran.

Sasuke 11.03.2007 16:07

AW: Mac OS X
 
nee glaub ich net, bestimmt erst in den sommerferien^^

kayines 11.03.2007 16:57

AW: Mac OS X
 
naja so spät glaub ich nicht, spätestens zum 10.5 (wegen MacOS 10.5) sollte es kommen. aber ich glaube doch eher an April.

kurz offtopic, es lohnt nicht dafür nen thread zu öffnen:
kennt jemand n abo für iCal für die jetztige bundesliga saison ich finde nur überaltete aus 2004/05 oder so.

kayines

Sasuke 11.03.2007 17:05

AW: Mac OS X
 
hey ihr hoffentlich seit ihr nicht auf diesen link gegangen, den ein blöder user gepostet hat und dann gesperrt wurde!!!bin draufgegangen und mir wurden 10€ an meine Internetrechnung hinzugefügt!X( *nee eben nicht falscher thread!!!das war hier in dem Thread!!!!

Kang00 11.03.2007 17:11

AW: Mac OS X
 
Öhm, falscher Thread? 0_o

Zum Thema: Ich habe das in erster Linie geschrieben, um zu zeigen, was es neben Windows noch so gibt und was es kann. Das ist keine Werbung oder Hetze gegenüber Windows-Usern sondern ein neutraler Bericht über Mac OS X. Das wollte ich dazu sagen. ;)

abol 11.03.2007 20:57

AW: Mac OS X
 
Also ich war jetzt fest überzeugt, dass ich in den nächsten 2-3 Monaten einen PC mit Windows Vista Home Premium kaufe, doch du hast mich jetzt zum umdenken gebracht. Welchen Mac würdest du empfehlen, wenn man einen als Multimediagerät verwendet? Also ich möchte, neue Spiele spielen können, mir Videos anschauen können, Internet surfen können :) und etc. Einfach alles.
Reicht da ein Macmini aus, oder brauch ich einen iMac etc. ? Kann es sein, dass diese Macs nicht alle etwas teuer sind? Weil es gibt schon PCs, die 2 GB RAM haben, und alles drum und dran haben, aber nur 900€ kosten, aber der iMac hat 1 GB RAM und kostet 1400€.

Kang00 11.03.2007 21:11

AW: Mac OS X
 
Also wenn du Zocken willst, solltest du auf jeden Fall den iMac nehmen. Allerdings muss ich dir sagen, dass du wahrscheinlich nicht immer die aktuellsten Spiele wirst zocken können, Macs sind einfach nciht dafür gebaut. Außer dem RAM kann man da nichts ausbauen. Also wenn du ne neue Grafikkarte brauchst, dann hast du wohl oder übel gelitten. Ich hatte auch diese Überlegung und dachte mir, zum Zocken habe ich ne Konsole, und Warcraft 3 kann ich auch auf dem MBP zocken. Ich habe im MacBook Pro eine ATi X1600 und kann zum Beispiel CS:S ohne Probleme auf den höchsten Einstellungen zocken. UT2004 läuft auch super, mal sehen wie es mit 2007 wird. Aber wie gesagt, ich bin nicht so der Zocker, du musst Prioritäten setzen. Bei mir ging das OS vor dem gelegentlichen Spielen.

Wegen dem Preis, denk dran, im iMac ist ein riesen Monitor verbraucht, der kostet ordentlich was. Und wenn du dir mal einen iMac Bildschirm anschaust, die Dinger sind umwerfend. Unglaublich hell und gestochen scharf. Für alle die behaupten, bei Apple zahlt man nur für den Namen, kann ich noch sagen, es stimmt, teilweise. Aber es kommt auch darauf an wie viel man bereit ist für ein Betriebssystem und Design zu bezahlen. Und seit dem Intel-Switch ist Apple nicht mehr überteuert, sondern kann mit anderen Herstellern wie Dell mithalten. Außerdem musst du bedenken, dass bei Apple alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Das OS arbeitett perfekt mit den Teilen zusammen, weil es dafür designt wurde. Es soll mit diesen Teilen funktionieren, und nur mit diesen. Das heißt natürlich nicht, dass Mac OS X nicht mit neuen Komponenten wie RAM zusammenarbeitet, aber es passt einfach alles. Wegen dem RAM, kauf den auf keinen Fall bei Apple. Unten in meiner Linkliste findest du dsp-memory, kauf dir deinen RAM da und bau ihn entweder selbst ein, oder geh zu Gravis und lass die das machen, wenn dus dir nicht zutraust.

Wer den netten Tag "Schamlose Werbung" hinzugefügt hat, möge sich bitte bei mir melden oder sich anderweitig bekanntgeben, da er anscheinend den Sinn des Threads nicht verstanden hat.

abol 11.03.2007 21:28

AW: Mac OS X
 
Hast recht. Jetzt hab ich noch 3 Fragen:
Welchen iMac würdest du mir empfehlen? Den 20" oder den 24"?
Ist die Bildschirmdiagonale wirklich 20" bzw. 24" groß? Weil unten ist ja ein ziemlich großer Rand.
Wie tief ist der iMac eigentlich? Ist der genauso tief wie ein normaler Monitor?

Edit: Ich hab noch eine Frage: Hat der iMac ein Laufwerk und/oder einen Brenner?

Kang00 11.03.2007 21:42

AW: Mac OS X
 
Welchen Bildschirm du willst bliebt dir überlassen. Man merkt die vier Zoll, das Teil ist einfach riesig. Wenn dus dir leisten kann, nimm 24". :D

Abmessungen und Gewicht (17" Modell)

* Höhe: 43,0 cm
* Breite: 42,6 cm
* Tiefe: 17,3 cm
* Gewicht: 7 kg(5)

Abmessungen und Gewicht (20" Modell)

* Höhe: 47,2 cm
* Breite: 49,3 cm
* Tiefe: 18,9 cm
* Gewicht: 10 kg(5)

Abmessungen und Gewicht (24" Modell)

* Höhe: 52,3 cm
* Breite: 57,4 cm
* Tiefe: 20,7 cm
* Gewicht: 11,2 kg(5)

Alles auf der Apple Seite zum iMac zu finden. :)

Auch die Frage zum Brenner/CD-Laufwerk lässt sich auf der Apple Seite nachlesen:

Optisches Laufwerk

* 17" Modell mit 1,83 GHz Prozessor mit 24x Combo Laufwerk (DVD-ROM/CD-RW) mit Einzug
o Liest DVDs mit bis zu 8x Geschwindigkeit
o Beschreibt CD-Rs mit bis zu 24x Geschwindigkeit
o Beschreibt CD-RWs mit bis zu 16x Geschwindigkeit
o Liest CDs mit bis zu 24x Geschwindigkeit
* 17" Modell mit 2,0 GHz Prozessor, 20" Modell und 24" Modell mit 8x SuperDrive Laufwerk (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW) mit Einzug
o Beschreibt DVD+R DLs mit bis zu 2,4x Geschwindigkeit
o Beschreibt DVD-Rs und DVD+Rs mit bis zu 8x Geschwindigkeit
o Beschreibt DVD-RWs und DVD+RWs mit bis zu 4x Geschwindigkeit
o Liest DVDs mit bis zu 8x Geschwindigkeit
o Beschreibt CD-Rs mit bis zu 24x Geschwindigkeit
o Beschreibt CD-RWs mit bis zu 16x Geschwindigkeit
o Liest CDs mit bis zu 24x Geschwindigkeit

abol 11.03.2007 21:57

AW: Mac OS X
 
Vielen vielen vielen Dank. Du hast mich zu 99% überzeugt. Ich muss mir das noch überlegen.
Edit: Ich glaub, langsam nerve ich, aber weißt du zufällig, ob mein Router der Netgear MR 314 den iMac unterstützt, weil zur Zeit habe ich so eine pci-Card (oder wie man das nennt), die das Internet empfängt, da der iMac aber einen Funkempfänger enthält, weiß ich nicht, ob der das auch empfangen kann.

Kang00 12.03.2007 19:34

AW: Mac OS X
 
Das WLAN-Signal ist immer gleich, und der iMac hat einen Empfänger für die Signale. ;)

Falls du noch weitere Fragen hast, entweder bitte per PM stellen oder mal auf Apfeltalk gehen, ein sehr nettes Forum mit toller Community, bin da auch als Kang00 registriert. Weil dieser Thread soll mehr so als Orientierung dienen und nicht als Diskussionsthread. :)

Nintendofan 04.04.2007 17:58

AW: Mac OS X
 
Hab gerade den Thread entdeckt, nette Einführung. Ich liebäugle schon seit über nem halben Jahr, mir einen iMac zu kaufen, aber als Schüler fehlt mir da zur Zeit das Geld. Erstmal möchte ich eh Leopard abwarten. Ich denke aber, dass ich im Herbst endlich zuschlagen werde. Als Schüler bekommt man bei Apple ja noch Rabatt, bei dem 17" iMac mit 2 Ghz spart man so schon 100 Euro, wobei mir der 20er noch mehr zusagt ;)

Kang00 04.04.2007 18:01

AW: Mac OS X
 
Was ich noch sagen wollte: Bitte diesen Thread nciht zur Diskussion verwenden. Soll einfach eine Einleitung sein für die, die es noch nicht kennen. Ist nicht böse gemeint, aber so ist der Thread nicht gemeint. :)

Morku 06.05.2007 20:23

AW: Mac OS X
 
Sry Kang00, aber ich will doch jetzt einfach mal n Post dazu abgeben :P
Zitat:

So liebe Leute. Vista ist raus, viele haben schon aufgerüstet, die neuen Rechner stehen in den Startlöchern, man freut sich auf die neuen Möglichkeiten und hofft, dass alle Treiber laufen.
Wenn man sein PC jetzt aufrüstet, sollte man schon darauf achten, ob die Hardware Vista kompatibel ist. Hoffen ist schlecht...
Zitat:

Kein Vista, keine Gadgets, keine Taskleiste, kein Abstürzen, kein Treibergefummel, einfach das tun was man gerne möchte?
Wie langweilig! So kann ich wenigstens selbst Hand anlegen. Ich mags nicht, wenn alles sofort und automatisch läuft...
Zitat:

Jeder Windows-Benutzer kennt das sicherlich. Der Browser stürzt ab, man benutzt die bekannte Tastenkombination und beendet das Programm. Allerdings hat es sich dazu entschlossen die anderen gleich mitzureißen und das einzige was bleibt ist der Neustart.
Nein, kenn ich nicht. Wann soll das bitteschön passieren?
Zitat:

Ein Virus hat mal euer System zerfressen und alle euren privaten Daten waren futsch?

Zitat:

Ihr braucht tausende Firewalls und Virenscanner um euch vor der Außenwelt zu schützen?
Ich habe weder Antivirenprogramm, noch Firewall installiert. Das einzigste, was mich schützt ist mein Firefox mit NoScript und meine Hardware Firewall. Ich leg doch nicht mein perfekt laufendes Windows mit solchen Müll lahm. Und wenn es mich dann doch mal erwischt, spiel ich einfach mein Backup mit Acronis Trueimage wieder ein. Fertig!
Zitat:

Keine Viren, keine Trojaner, keine Virenscanner, keine Firewalls, keine Schädlinge.
Mh... ich würde jetzt einfach mal 'falsch!' behaupten.
Zitat:

Euer Mac ist bombensicher vor all jenen die euch schaden wollen und seien sie noch so clever.
Glaub ich gerne. Man sollte aber schon wissen, wo man sich rumtreibt und wie man sich am besten schützt.
Zitat:

„Instant Searching“, das Zauberwort für alle, die einfach zu faul sind ihren Rechner zu organisieren
Sollte man aber schon machen...
Zitat:

Habt aber gerade keine Fernsehzeitung zur Hand? Kein Problem
mit TV genial!
Zitat:

Ihr mögt meinen „schön und gut, aber ich bin bei speziellen Programmen einfach auf Windows angewiesen, da kann man nichts machen!“ Oh doch, kann man. Seit Apples Switch auf Intel-Prozessoren kann man Windows problemlos auf dem Mac ausführen.
Na toll, wozu dann wechseln? Ich will ja nicht wegen 2-3 Programme ständig zwischen dem OS switchen müssen.
Zitat:

Ihr wollt also einen Mac haben? Windows hinter euch lassen und in die neue Welt von Mac OS X einsteigen?
Klar, gerne! Überrede noch alle Programmierer von Programmen und Spielen, alles auch für MacOS und Linux kompatibel zu machen und ich bin dabei!

Ist ja nicht so, dass ich Mac schlecht finde. Ganz im Gegenteil sogar. Aber es ist halt wie mit Spielkonsolen. Eine gute Spielkonsole verkauft sich nicht, wenn die Spiele, die es dafür gibt alle Müll sind.
Außerdem läuft doch Windows perfekt? Weiß gar nicht, was viele gegen Windows haben. Wenn ihr Probleme habt, macht ihr irgendwas falsch...

Kang00 06.05.2007 20:55

AW: Mac OS X
 
Morku, ich kann dir in den meisten Aussagen durchaus zustimmen. Wie gesagt, ich möchte hier keine Windows-Hetze betreiben, ich denke sehr wohl, dass das Betriebssystem aus Redmond eine gute Entwicklung ist. Jedoch kennen wahrscheinlich die meisten Windows Nuzuer die hier geschilderten Probleme. Und das Problem ist ja, dass viele nicht wissen, wo man sich rumtreibt und wie man sich schützt. Es gibt einfach zu viele Menschen, die ihren Computer einfach nur benutzen wollen und sich nicht näher damit auseinandersetzen möchten. Und für diese Menschen ist OS X durchaus eine erwägbare Alternative. Die Leute, die mit ihrem Windows-System rundum zufrieden sind, möchte ich hier gar nicht ansprechen, was ich in erster Linie möchte, ist, den Leute mitzuteilen, dass Apple noch für andere Dinge als "iPod" steht. :)

S3B1 11.05.2007 23:33

AW: Mac OS X
 
Da ich nun mein MacBook habe, werde ich in den nächsten Tagen über meine Erfahrungen mit MacOSX etc. berichten:

*Hier gehts lang*

delUser-10234 14.05.2007 00:03

AW: Mac OS X
 
Netter Bericht über Mac OS X, aber den Teil bzgl es wäre absolut Bombensicher usw solltest du evtl noch mal überarbeiten. Dadurch wird bei nicht so PC begabten Usern der Eindruck erweckt, ihnen könnte wenn sie Mac OS X nutzen absolut nichts mehr passieren.
Dieser Gedanke kann fatal sein. Gerade die User sind es, die darüber entscheiden wie sicher ein OS ist. Selbst Windows wird mit erfahrenen Usern zu einem stabilen und sicheren System, Mac os x wird bei unerfahrenen Usern hingegen auch viel seiner Sicherheit verlieren.

Die beste Software schützt halt nicht vor dem, was vor dem Bildschirm sitzt.


Auch wenn mac os x sicher ein interessantes System ist, ich werde bei meinem Vista bleiben.

Zicu 14.05.2007 00:23

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Mac OS X (gesprochen: Mäc O ES IX)
Und das will ein Apple Fanboy sein? Also echt :D

McZonk 04.07.2007 10:13

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Mac OS X (gesprochen: Mäc O ES IX)
Also gesprochen wird das X als Ten (Zehn) und nicht als der Buchstabe X. Guck dir eine von Jobs Keynotes an.

Kang00 04.07.2007 10:38

AW: Mac OS X
 
Potato, Potato, das kann jeder machen wie er will...

dikay 11.07.2007 14:41

AW: Mac OS X
 
@Kang00: Lob, hast dir sehr viel Arbeit gemacht! Daumen hoch!

Das Problem ist doch, dass die meisten eh nichts mehr verstehen sobald man mit "Mac OS" anfängt. Und wenn es überhaupt jemand aufgeschnappt hat, dann nennt er es typisch deutsch einfach "IXS" statt "Ten".
Ich kenne sogar Leute, die "OS" statt "OH ES" schlicht "OSS" nennen (:

Ten ist natürlich korrekt, jedoch nichtmal bei uns am Campus gebräuchlich..

Saint 27.07.2007 21:04

AW: Mac OS X
 
so ist es xP.
na bald spricht man nur noch von "leopard". das wird ein großartiges system, was allerdings wirkliche veränderungen in der optik hat. allerdings ist es dann windows noch viel weiter vorraus.

kromonos 01.08.2007 03:32

AW: Mac OS X
 
MacOS X ist sicherlich nicht schlecht, aber ich bleib dann doch lieber bei meinem PC mit Linux. Das hat mehrere Gründe:

1. Hardware ist wesentlich billiger
2. Software für Linux ist grössentleils Gratis
3. Linux besitzt wesentlich mehr möglichkeiten zum Fummeln
4. MacOS basiert sowieso an einem Unix System, wieso dann nicht Linux?
5. Der Benutzer hat bei MacOS nicht wirklich die Möglichkeit am Kern zu basteln
6. Linux ist Flexibler
....

madcätz 03.08.2007 01:11

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von kromonos (Beitrag 896729)
MacOS X ist sicherlich nicht schlecht, aber ich bleib dann doch lieber bei meinem PC mit Linux. Das hat mehrere Gründe:

1. Hardware ist wesentlich billiger
2. Software für Linux ist grössentleils Gratis
3. Linux besitzt wesentlich mehr möglichkeiten zum Fummeln
4. MacOS basiert sowieso an einem Unix System, wieso dann nicht Linux?
5. Der Benutzer hat bei MacOS nicht wirklich die Möglichkeit am Kern zu basteln
6. Linux ist Flexibler
....

Deswegen werde ich bald zu Mac wechseln, damit man nicht mehr basteln muss xD

kromonos 03.08.2007 01:59

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von TheHolyDevil (Beitrag 898223)
Zitat:

Zitat von kromonos (Beitrag 896729)
MacOS X ist sicherlich nicht schlecht, aber ich bleib dann doch lieber bei meinem PC mit Linux. Das hat mehrere Gründe:

1. Hardware ist wesentlich billiger
2. Software für Linux ist grössentleils Gratis
3. Linux besitzt wesentlich mehr möglichkeiten zum Fummeln
4. MacOS basiert sowieso an einem Unix System, wieso dann nicht Linux?
5. Der Benutzer hat bei MacOS nicht wirklich die Möglichkeit am Kern zu basteln
6. Linux ist Flexibler
....

Deswegen werde ich bald zu Mac wechseln, damit man nicht mehr basteln muss xD

Mir gefällt das gebastel eigentlich nicht schlecht :rofl:

Nintendofan 21.08.2007 16:13

AW: Mac OS X
 
So, in den nächsten 7 Tagen sollte mein iMac bei mir eintreffen. Hab mir letzte Woche einen bestellt, 20", 2,4 Ghz. Mal sehen wie sich meine Haltung zu Mac OS X ändert, wenn ich den erstmal habe und ständig nutze, in der Schule beschränkt man sich ja eher auf Internet und BlueJ (für Java).

Aber wird schon nur positives sein, bin froh meinen alten PC endlich los zu werden. Leopard wird dann im Oktober ggf. nachgekauft oder ich warte damit noch bis Weihnachten, mal sehen.

epl_Q 21.08.2007 16:29

AW: Mac OS X
 
Ich bestell bald auch einen weißen MacBook von der Apple Seite. :)


MfG zoople

madcätz 22.08.2007 14:13

AW: Mac OS X
 
Ich spar grad aufm MBP.
Die Macbooks sind mir zu klein^^

Nintendofan 26.08.2007 23:41

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von zoople (Beitrag 909019)
Ich bestell bald auch einen weißen MacBook von der Apple Seite. :)
MfG zoople

Als Schüler/Student würde ich über diese Seite bestellen. Da bekommst du Rabatt und zusätzlichen RAM, das MacBook selber wird aber trotzdem bei Apple gekauft, daher ne ganz gute Sache. Ich zahle auch 120 Euro weniger dank Unimall und bekomme noch nen DVB-T Empfänger dazu.

epl_Q 27.08.2007 19:37

AW: Mac OS X
 
Boah ich dachte schon es wär Weltuntergang.

Aber man bekommt garnicht zusätzlichen Ram? Vielleicht noch gegen einen Aufpreis.
Der Preis ist 965€.

Bei Apple bekomm ich es für 986€. Gut 20€ mehr aber dafür ist es vom apple Store und das ist mir wert. ;) Vielleicht ist auch die finanzierung günstiger. Kein Plan. xD Mir egal.

Nintendofan 27.08.2007 22:29

AW: Mac OS X
 
Unimall ist nur der Vermittler, man kauft trotzdem direkt im Apple Store und wird dahingeleitet. Durch Unimall erhält man dann eben noch mehr Rabatt als im Apple Education Store und eben eine Zugabe, sei es nen DVB-T Empfänger, ne Tasche oder bis zu 2 GB Ram. Bei Apple würde man für ne Erweiterung um 1 GB 140 Euro zahlen (beim iMac), da bietet sich das schon an.

epl_Q 30.08.2007 23:28

AW: Mac OS X
 
Kennt jemand gute Entwicklungsumgebungen für C++?

Und welchen ICQ Client empfehlt ihr?




MfG zoople

Kang00 30.08.2007 23:35

AW: Mac OS X
 
Adium.

epl_Q 31.08.2007 07:46

AW: Mac OS X
 
Gibt es noch andere gute Clients? Adium kenn ich schon aber vielleicht gibt es ja was besseres. :P


MfG zoople

Raiden91 31.08.2007 08:19

AW: Mac OS X
 
Du kannst doch soweit ich weiß auch im Chat deinen ICQ-Acc verwenden!?

Kang00 31.08.2007 08:38

AW: Mac OS X
 
Adium ist so ziemlich das einzige aber auch der beste Messenger, den ich je gesehen habe. Man kann allerdins auch mit iChat seinen ICQ-Account verwenden, falls Iron das meinte.

O-bake 31.08.2007 13:44

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von zoople (Beitrag 915049)
Kennt jemand gute Entwicklungsumgebungen für C++?

XCode, ist zwar bei den Installations-DVDs dabei, aber du solltest dich kostenlos bei Apple als Developer registrieren. Dann bekommst du erstens immer die aktuellste Version und auch anderen Support gratis.

Ich habe mir XCode nurmal kurz angeschaut und es sieht so aus wie eine moderne Entwicklungsumgebung Delphi/Visual Studio, etc.

Raiden91 31.08.2007 14:46

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von Kerminator (Beitrag 915136)
Adium ist so ziemlich das einzige aber auch der beste Messenger, den ich je gesehen habe. Man kann allerdins auch mit iChat seinen ICQ-Account verwenden, falls Iron das meinte.

Danke, das meinte ich ;) Bin nen bisschen neben der Spur ;) Ist ja eigentlich ganz praktisch, dann braucht man keinen zusätzlichen Client mehr.

epl_Q 04.09.2007 18:35

AW: Mac OS X
 
Ok, Adium ist ganz gut und werd es auch behalten.

Xcode lad ich gerade, sind ja fast 1000MB. :D


Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich mit dem MacBook zurecht kommen kann?


MfG zoople

Kang00 04.09.2007 19:04

AW: Mac OS X
 
Einschalten hilft, dann bringen auch Maus und Tastatur was. :)

*SCNR*

Ne, im Ernst, schick einfach die Probleme, die du hast, an mich. Dann versuche ich dir zu helfen. :)

Nintendofan 04.09.2007 23:29

AW: Mac OS X
 
Hab seit einer Woche meinen iMac, geiles Teil, bin total zufrieden :)

Was für Software ist empfehlenswert ?? Hab Adium X als IM, NeoOffice für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation und Cyberduck für FTP. Fehlt erstmal noch nen anständiges Bildbearbeitungsprogramm, hab mir zwar Photoshop geladen, aber das ist nur eine 30 Tage-Testversion.

Wie siehts mit Komprimierungsprogrammen aus ?? Mac OSX scheint ja nur zip entpacken zu können, bei rar klappt es schon nicht mehr und StuffIt hab ich auch nur als Testversion.

Kang00 04.09.2007 23:43

AW: Mac OS X
 
StuffIt kann endlos lang entpacken, keine Angst. Bei .rar gibt es was, nennt sich UnRar X.

Zum Bildbearbeiten verwende ich entweder GIMPshop (um das zu nutzen musst du noch X11 von der OS X-CD installieren), den ToyViewer oder Seashore.

GIMP ist halt GIMP, ToyViewer ist eine Art Irfan View für Arme und Seashore eine Art schnelles GIMP, beziehungsweise ein erweitertes Paint. Kosten würde halt die CS3.

epl_Q 08.09.2007 16:36

AW: Mac OS X
 
So, ich hab jetzt ein VGA zu Mini-DVI Kabel gekauft. Doch jetzt hab ich alles an meinem LCD TV angeschlossen und auch alles eingestellt.

Meine Auflösung ist 1360x768.

So, jetzt hat mein TV aber an beiden Seiten eeinen 4CM Rand.

Auch bleibt der Monitor meines MacBooks an, was allerdings noch nicht so schlimm ist, da ich ja die Helligkeit einfach auf 0 stellen kann.

Doch das mit dem Rand stört ein bisscheen. :/

Weiß jemand woran es liegen könnte?



MfG zoople

Hunter3 20.10.2007 15:37

AW: Mac OS X
 
Das hat ich auch, das kann man im Monitor Menü einstellen, indem man da ein Häkchen wegnimmt, bzw. setzt.

Ich guck nachher mal nach, wenn ich mein MB an den Fernseher anschließ.

Wie schauts eigtl. aus mit Leopard ? Vorfreude ?! ^_^

Habs mir mal vorbestellt und bin gespannt. Hoffe ich bekomms am Freitag.

epl_Q 20.10.2007 17:05

AW: Mac OS X
 
Danke.

Wegen Leopard. Mhh ich weiß nicht. Ich finde irgendwie kein Feature atemberaubend gut. :/

Ist doch jetzt wirklich nichts neues dabei...werds mir aber trotzdem holen. :D

madcätz 22.10.2007 22:37

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von zoople (Beitrag 947128)
Danke.

Wegen Leopard. Mhh ich weiß nicht. Ich finde irgendwie kein Feature atemberaubend gut. :/

Ist doch jetzt wirklich nichts neues dabei...werds mir aber trotzdem holen. :D

Was denn für dich nix neues?
Sind sehr viele hammer neue Funktionen dabei.

epl_Q 22.10.2007 22:52

AW: Mac OS X
 
Also von einem neuen Betriebsystem erwarte ich brand neue Funktionen und vielleicht sogar sehr viele neue Anordnung etc.

Leopard besitzt sehr viele neue Funktionen. Doch man könnte diese Funktionen auch als 3 Updates und vllt. 2 Zusatzsoftwares ansehen.
Vielleicht habe ich bis jetzt noch nicht alle Funktionen von Leopard kennen gelernt, doch auf den ersten Blick hät ich mir mehr erwartet.

Doch, warum sollte man ein perfektes System verbessern? Auch wenn ich ziemlich nervende Probleme gerade (schon ein paar Wochen) habe.


Z.B. Wenn ich etwas mit FireFox runterlade, z.B. ein Bild, erscheint es nicht direkt auf dem Desktop. Erst nach einem Neustart oder wenn ich per Spotlight das Bild suche und dann die Informationen anzeigen. Es zeigt sich einfach nicht auf dem Desktop, auch nicht im Finder...

Das gleiche passiert, wenn ich etwas mit StuffIt entpacke oder wenn ich ein Bild in Photoshop oder eine Website in Dreamweaver erstelle. Die Dateien erscheinen erst nach einem Neustart oder wenn ich sie per Spotlight suche. Aber sonst nicht.


Doch, wenn ich den internen ZIP entpacker von MacOS X nehme oder wenn ich den Safarie benutze, funktioniert alles. :/

Kang00 22.10.2007 22:56

AW: Mac OS X
 
Das Problem habe ich auch manchmal, such mal mit Spotlight nach "com.apple.desktop.plist" und lösche sie. Schau mal, ob das Problem dann immer noch auftritt. Ansonsten mal die Rechte mit dem Festplattendienstprogramm reparieren.

epl_Q 22.10.2007 23:17

AW: Mac OS X
 
Also mit löschen der Datei hab ich das Problem immer noch. :(

Das mit dem Festplatten Dienstprogramm versteh ich nicht. :D
Unter Finder->Apps->Dienstprogramme->Festplatten-Dienstprogramm kommt nichts mit reparieren. Da kann ich nur die Partitionen und Festplatten einstellen. Wo wir schon beim Thema sind, wie kann ich meine Windows Partition umbennen? Die heißt untitled. ...



Immer diese Fragen. Ich bin so unwissend. :D

Kang00 22.10.2007 23:22

AW: Mac OS X
 
Also entweder du wählst (in OS X) die Partition aus, drückst Enter und benennst sie um. Wenn du allerdings NTFS formatiert hast, musst du sie in Windows ändern.

Wegen des Festplattendienstprogrammes:

http://tinyurl.com/ywvmm5

epl_Q 23.10.2007 07:35

AW: Mac OS X
 
Danke hat geklappt. Von den Festplatten hab ich aber einfach eine Alias erzeugt und die Festplatten ausgeblendet. Die andere möglichkeit ging nicht.

Vielen dank. :)

Nintendofan 25.11.2007 14:47

AW: Mac OS X
 
Weiss jemand, ob es in Leopard für Quicklook auch eine Tastenkombi gibt ?? Für Dateien auf dem Schreibtisch z.B., damit man den nicht vorher im Finder öffnen muss.

O-bake 25.11.2007 15:09

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von Nintendofan (Beitrag 968865)
Weiss jemand, ob es in Leopard für Quicklook auch eine Tastenkombi gibt ?? Für Dateien auf dem Schreibtisch z.B., damit man den nicht vorher im Finder öffnen muss.

Space

epl_Q 25.11.2007 15:33

AW: Mac OS X
 
Oder eben Expose.

Wenn man nach oben rechts z.B. geht, sieht man den Schreibtisch. ;)
Ansonsten gibt es bei Expose noch diese Funktion:

http://img265.imageshack.us/img265/2227/bild1sb1.png


Da gibt es dutzende von Tastenkombinationen. ;)

Nintendofan 25.11.2007 21:54

AW: Mac OS X
 
Thx O-bake.

@Zoople: Die Bildschirmecken sind bei mir schon mit anderen Funktionen belegt, und einfacher als Space gehts ja auch nicht ;) Aber gut zu wissen, dass ich noch so viele andere Kombinationen belegen kann.

Nintendofan 29.11.2007 23:30

AW: Mac OS X
 
Hätte da mal noch ne Frage bezüglich .mac: Ist es möglich einen eigenen Server für diese Backups etc. zu nutzen??
Wir sind nämlich grad dabei ne Website fürs Abi zu erstellen, was ich gerne mit iWeb tun möchte, da das alle nötigen Funktionen bietet. Nen .mac-Account möchte ich mir nicht leisten, auch wenn mir die 60 Testtage bisher richtig zusagen.
Man kann die Website zwar auch in einem Ordner speichern und selber hochladen, aber iWeb macht das ganze bei Änderungen ja so einfach, dass man nichts anderes nutzen möchte ;) Einzelne kleine Änderungen sind schnell übernommen und neue Seitenteile, Galerien, Blogeinträge schnell erstellt, und iWeb lädt mir ja dann alle geänderten und neuen Daten (und nur die) hoch.
Könnte kompliziert werden, wenn man in Galerien mit hunderten Fotos was ändert und dann selber die Dateien raussuchen muss, die man verändert hat.

Also, weiß jemand, ob man eigene Webserver benutzen kann?

Raiden91 13.02.2008 22:54

AW: Mac OS X
 
Ist jetzt nicht grad zu Mac OS X, sondern im Allgemeinen zum Mac.
Der aktuelle iMac war ja zeitweise in der größten Variante (24", 2,8GHz) nicht mehr im Shop zu erhalten. Jetzt allerdings mit 3-tätiger Lieferzeit.

Wenn ich den anderen 24er so konfiguriere, habe ich auch 3 Tage Lieferzeit und den gleichen Preis. Das lässt ja darauf schließen, das Apple im Allgemeinen den kleineren 24er nur abändert, aber den großen nicht mehr von aus produziert.
Weiterhin haben Amazon.de und Co. den großen 24er auch nicht mehr im Angebot.
Wieso? Bahnt sich da eine Änderung an?

Kang00 13.02.2008 23:02

AW: Mac OS X
 
Kann ich mir nicht vorstellen. Das einzige, was sich eingeschlichen hat, ist ein Rechtschreibfehler (vergleiche mal die Prozessor-Angabe bei der Zusammenfassung, wenn du den kleinen 24" konfigurierst mit der des großen). Was soll's. Denke nicht, dass der iMac so sehr bald ein Update erfahren wird.

madcätz 13.02.2008 23:03

AW: Mac OS X
 
Der hat ja vor kurzem erst eins.
Da kam ja auch das neue Design.

Raiden91 15.02.2008 01:39

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von Kang00 (Beitrag 1014939)
Kann ich mir nicht vorstellen. Das einzige, was sich eingeschlichen hat, ist ein Rechtschreibfehler (vergleiche mal die Prozessor-Angabe bei der Zusammenfassung, wenn du den kleinen 24" konfigurierst mit der des großen). Was soll's. Denke nicht, dass der iMac so sehr bald ein Update erfahren wird.

Danke :)
Ist eigentlich ein (großer) Performence Unterschied zwischen dem 2,4GHz und 2,8 GHz Extreme CPU feststellbar?

Hunter3 15.02.2008 18:51

AW: Mac OS X
 
Evtl. neues MacBook Pro :

Zitat:

InsanelyGreatMac.com hat herausgefunden, dass bei BestBuy.com derzeitig alle MacBook Pro-Modelle ausverkauft und nicht mehr lieferbar sind, auch nicht mehr nachbestellbar. Im Apple Store steht allerdings noch eine Lieferzeit von 24 Stunden. Dies ist aber ein sehr konkreter Hinweis, dass Apple in den kommenden Wochen ein neues MacBook Pro vorstellen wird. Nach der Keynote stellte Apple in jeder Woche am Dienstag ein neues Produkt vor, allerdings handelte es sich meist um sehr kleine Neuerungen.
Vor einigen Tagen kamen auch Gerüchte um ein Apple Event Ende Februar 2008 auf, auf dem Apple das iPhone SDK präsentieren wird wie auch unter Umständen ein neues MacBook Pro.
Quelle: Mactechnews.de

madcätz 15.02.2008 20:57

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von Hunter3 (Beitrag 1015949)
Evtl. neues MacBook Pro :

Nix neues :P
Alle warten schon seit wochen auf ein update (ich auch^^)

Hunter3 15.02.2008 22:31

AW: Mac OS X
 
Naja neu ist's ja trotzdem, auch wenn man drauf wartet :D

Raiden91 17.02.2008 20:33

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von Iron (Beitrag 1015656)
...Danke :)
Ist eigentlich ein (großer) Performence Unterschied zwischen dem 2,4GHz und 2,8 GHz Extreme CPU feststellbar?

:)

epl_Q 17.02.2008 21:20

AW: Mac OS X
 
lol.

Naja es sind 400^2 MHz mehr. Ist schon etwas, aber ob man es auch wirklich braucht. ;) Mein MacBook hat 2GHz und das ist schon sehr schnell.

Pornstar 18.02.2008 21:02

AW: Mac OS X
 
Warte zur Zeit auch auf einen spec bump, danach werde ich mir ein 17'' MacBook Pro kaufen 8)
Muhahaha, ein Umstieg von 128 Mb Ram auf ca. 4Gb...8)

madcätz 26.02.2008 16:14

AW: Mac OS X
 
Macbooks und Macbook Pros sind heute erschienen :D
Hier mal die Daten:
Zitat:

MacBook 2,1 GHz, für $1,099

13.3-inch glossy widescreen 1280 x 800 display;
2.1 GHz Intel Core 2 Duo processor with 3MB shared L2 cache;
800 MHz front-side bus;
1GB of 667 MHz DDR2 SDRAM, expandable to 4GB;
120GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
a slot-load Combo (DVD-ROM/CD-RW) optical drive;
Intel Graphics Media Accelerator X3100;
Mini-DVI out (adapters for DVI, VGA and Composite/S-Video sold separately);
built-in iSight video camera;
Gigabit Ethernet port;
built-in AirPort Extreme 802.11n wireless networking and Bluetooth 2.0+EDR;
two USB 2.0 ports and one FireWire 400 port;
one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
Scrolling trackpad; and
60 Watt MagSafe Power Adapter.


MacBook 2,4 GHz, für $1,299

13.3-inch glossy widescreen 1280 x 800 display;
2.4 GHz Intel Core 2 Duo processor with 3MB shared L2 cache;
800 MHz front-side bus;
2GB of 667 MHz DDR2 SDRAM, expandable to 4GB;
160GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
a slot-load 8x SuperDrive with double-layer support (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) optical drive;
Intel Graphics Media Accelerator X3100;
Mini-DVI out (adapters for DVI, VGA and Composite/S-Video sold separately);
built-in iSight video camera;
Gigabit Ethernet port;
built-in AirPort Extreme 802.11n wireless networking and Bluetooth 2.0+EDR;
two USB 2.0 ports and one FireWire 400 port;
one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
Scrolling trackpad; and
60 Watt MagSafe Power Adapter.

MacBook 2,4 GHz, für $1,499:

13.3-inch glossy widescreen 1280 x 800 display;
2.4 GHz Intel Core 2 Duo processor with 3MB shared L2 cache;
800 MHz front-side bus;
2GB of 667 MHz DDR2 SDRAM, expandable to 4GB;
250GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
a slot-load 8x SuperDrive with double-layer support (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) optical drive;
Intel Graphics Media Accelerator X3100;
Mini-DVI out (adapters for DVI, VGA and Composite/S-Video sold separately);
built-in iSight video camera;
Gigabit Ethernet port;
built-in AirPort Extreme 802.11n wireless networking and Bluetooth 2.0+EDR;
two USB 2.0 ports and one FireWire 400 port;
one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
Scrolling trackpad; and
60 Watt MagSafe Power Adapter.
Zitat:

15" MacBook Pro mit 2,4 Ghz (1.999 US$)

15.4-inch widescreen LED-backlit 1440 x 900 LCD display;
2.4 GHz Intel Core 2 Duo processor with 3MB shared L2 cache;
800 MHz front-side bus;
2GB of 667 MHz DDR2 SDRAM, expandable to 4GB;
200GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
a slot-load 8x SuperDrive with double-layer support (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) optical drive;
NVIDIA GeForce 8600M GT with 256MB GDDR3 memory;
DVI-out port for external display (VGA-out adapter included, Composite/S-Video adapter sold separately);
built-in Dual Link support for driving Apple 30-inch Cinema HD Display;
built-in iSight video camera;
Gigabit Ethernet port;
built-in AirPort Extreme 802.11n wireless networking and Bluetooth 2.1+EDR;
ExpressCard/34 expansion card slot;
two USB 2.0 ports, one FireWire 800 port and one FireWire 400 port;
one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
Multi-Touch trackpad and illuminated keyboard; and
85 Watt Apple MagSafe Power Adapter.

15" MacBook Pro mit 2,5 Ghz (2.499 US$)

15.4-inch widescreen LED-backlit 1440 x 900 LCD display;
2.5 GHz Intel Core 2 Duo processor with 6MB shared L2 cache;
800 MHz front-side bus;
2GB of 667 MHz DDR2 SDRAM, expandable to 4GB;
250GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
a slot-load 8x SuperDrive with double-layer support (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) optical drive;
NVIDIA GeForce 8600M GT with 512MB GDDR3 memory;
DVI-out port for external display (VGA-out adapter included, Composite/S-Video out adapter sold separately);
built-in Dual Link support for driving Apple 30-inch Cinema HD Display;
built-in iSight video camera;
Gigabit Ethernet port;
built-in AirPort Extreme 802.11n wireless networking and Bluetooth 2.1+EDR;
ExpressCard/34 expansion card slot;
two USB 2.0 ports, one FireWire 800 port and one FireWire 400 port;
one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
Multi-Touch trackpad and illuminated keyboard; and
85 Watt Apple MagSafe Power Adapter.

17" MacBook Pro mit 2,5 Ghz (2.799 US$)

17-inch widescreen 1680 x 1050 LCD display;
2.5 GHz Intel Core 2 Duo processor with 6MB shared L2 cache;
800 MHz front-side bus;
2GB of 667 MHz DDR2 SDRAM, expandable to 4GB;
250GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
a slot-load 8x SuperDrive with double-layer support (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) optical drive;
NVIDIA GeForce 8600M GT with 512MB GDDR3 memory;
DVI-out port for external display (VGA-out adapter included, Composite/S-Video out adapter sold separately);
built-in Dual Link support for driving Apple 30-inch Cinema HD Display;
built-in iSight video camera;
Gigabit Ethernet port;
built-in AirPort Extreme 802.11n wireless networking and Bluetooth 2.1+EDR;
ExpressCard/34 expansion card slot;
three USB 2.0 ports, one FireWire 800 port and one FireWire 400 port;
one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
Multi-Touch trackpad and illuminated keyboard; and
85 Watt Apple MagSafe Power Adapter.
Ich werde mir so bald ich das Geld habe, ein MBP holn :D

Sasuke 26.02.2008 19:28

AW: Mac OS X
 
Hättest auch die Deutschen Daten geben können.
Aber das Update mit der Multitouchfunktion find ich toll...^^

Kang00 26.02.2008 19:33

AW: Mac OS X
 
Finde es etwas doof, dass das MacBook kein Multi-Touch und keine LED-Hintergrundbeleuchtung bekommen hat, gerade Consumer wissen das sicherlich zu schätzen. Vor allem weil das MacBook noch ein Stückchen mobiler ist, als das MBP wäre die neue, stromsparendere Hintergrundbeleuchtung meiner Ansicht nach deutlich sinniger gewesen.

Hunter3 26.02.2008 20:48

AW: Mac OS X
 
Find ich gut. Ich denk mal wenn mein MB irgendwann das zeitliche segnet (was hoffentlich noch nicht so bald ist ;-) wirds für mich auch ein MBP werden.

§hinoda 07.03.2008 21:07

AW: Mac OS X
 
Tag,
bin jetzt auch Mac-User und bin auch extrem zufrieden mit meinem neuen MBP.
Ich brauche allerdings auch einige Windows-Programme und habe auch meinem alten Notebook noch WinXP(Home). Ich geh mal davon aus das ich den Key nicht auf 2 Rechnern gleichzeitig verwenden darf, aber wie siehts aus wenn ich vom Alten Windows Runterwerfe und nur auf dem MBP installiert habe?
Außerdem habe ich festgestellt das mein Mikrofon vom Headset (Klinkenstecker) am Mac nicht anspringen will. Google hat mir ja schonmal verraten das der Anschluss auch ein Line-in ist und kein Mikrophonanschluss. Heißt das, dass ich nun zu nem USB-Headset greifen muss oder gibts da auch andere Lösungen für?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

Hunter3 09.03.2008 04:09

AW: Mac OS X
 
Hmm, also zu der ersten Frage: Wenn du BootCamp benutzen willst brauchst du zwangsläufig WinXP SP2. Das muss direkt auf der WinXP-CD drauf sein, d.h. nicht nachträglich installiert werden, sondern bereits beim installieren mitinstalliert werden sonst funktionierts nicht.

§hinoda 09.03.2008 14:44

AW: Mac OS X
 
Ist mir schon klar das die CD SP2 haben muss, hat meine ja auch. Meine Frage war nur ob ich den Aktivierungs-Key wiederverwenden darf, wenn ich auf den Key auf dem alten PC lösche/deaktiviere. Sprich ob man die Lizenz übertragen darf.

madcätz 09.03.2008 14:52

AW: Mac OS X
 
Wenn du es auf dem alten pc löscht darfst du es auf deinem mbp installieren.

epl_Q 20.03.2008 17:11

AW: Mac OS X
 
Wer von euch hat denn noch Tiger? :)

Kang00 20.03.2008 17:19

AW: Mac OS X
 
Ich; Leopard hat für mich keinen Mehrwert. Außerdem läuft das System einwandfrei und schnell, warum soll ich mich mit Leopard-Kränkeleien abgeben? :p

madcätz 20.03.2008 17:26

AW: Mac OS X
 
Ich hab Leopard :P
War eben schon dabei xD

Sasuke 20.03.2008 20:33

AW: Mac OS X
 
Ich bin wieder auf tiger zurück gegangen..^^
Leopard hatte mir noch zu viele Fehler...
Ich konnte kein Programm richtig beenden, ohne das es vorher abstürzte xD
Naja kann mich Kang00 jetzt auch nur noch anschließen.

Sasuke

madcätz 24.03.2008 16:19

AW: Mac OS X
 
Da ich jetzt ja auch mac user bin, wollte ich mal fragen ob ihr gute seiten mit programmen kennt.(kleine nützliche.(so wie iStat zb)

Kang00 24.03.2008 16:24

AW: Mac OS X
 
Versiontracker, MacUpdate, Apple Downloads. Aber sag' am besten was du suchst, die Seiten sind derart umfangreich, ist schwer "einfach so" was zu finden.

McTob 26.03.2008 09:58

AW: Mac OS X
 
Hallo.

Habe Leopard seit Dezember 2007 und seit 10.5.2 läufts eigentlich ohne größere Probleme bei mir. Bin also im ganzen sehr zufrieden mit Leopard.

MfG
McTob ;)

Kettenportal 11.04.2008 20:18

AW: Mac OS X
 
hab ma ne frage: kann man och kleine cds in den mac tun?

epl_Q 11.04.2008 20:23

AW: Mac OS X
 
Glaub ich kaum, da die MacBooks ja so ein "Zieh" System haben. Dementsprechend können sich die kleinen CDs nicht mittig anordnen. ;)

Aber probieren geht über studieren. :rofl::rolleyes:

Kettenportal 11.04.2008 20:24

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von epl_Q (Beitrag 1047293)
Glaub ich kaum, da die MacBooks ja so ein "Zieh" System haben. Dementsprechend können sich die kleinen CDs nicht mittig anordnen. ;)

Aber probieren geht über studieren. :rofl::rolleyes:



ok danke trotzdem

madcätz 11.04.2008 20:27

AW: Mac OS X
 
Nein, geht nicht und würde ich auch nicht testen^

Hunter3 11.04.2008 21:08

AW: Mac OS X
 
Ich hab getestet und kanns keinem empfehlen...ist zum Glück noch mal gut ausgegangen ;-)

epl_Q 11.04.2008 21:22

AW: Mac OS X
 
Ich hoffe aber nicht auf meine Empfehlung hin? :D Man beachte bitte die Smileys. :P

Hunter3 11.04.2008 21:28

AW: Mac OS X
 
Ne, keine Angst ist schon etwas her...musste allerdings n Lineal benutzen um die CD wieder raus zu bekommen.

Mikachu 12.04.2008 00:18

AW: Mac OS X
 
oder in die anleitung schauen, wo davon abgeraten wird ;)

Sw!Zz 12.04.2008 00:51

AW: Mac OS X
 
Jop ich habs auch bei meinem Mac Book Pro ausprobiert >______________< :rofl:


Ich hatte echt unglaublich Glück das ich die nochmal rausbekommen habe :D

tommiboy 12.04.2008 01:30

AW: Mac OS X
 
Zitat:

Zitat von epl_Q (Beitrag 1047293)
Glaub ich kaum, da die MacBooks ja so ein "Zieh" System haben. Dementsprechend können sich die kleinen CDs nicht mittig anordnen. ;)

[...]

Komisch, bei der Wii klappts ^^

Und mit dem MacBook Air ist das Problem sowieso aus der Welt ;P

Hunter3 12.04.2008 12:34

AW: Mac OS X
 
Bei der Wii liegts daran, dass die abwärtskompatibel zum GC ist. Allerdings stimmt...theoretisch müsste das beim MacBook auch machbar sein.

Kang00 12.04.2008 12:37

AW: Mac OS X
 
Ich könnte mir vorstellen, dass es bei der Wii zwei Schienen gibt, wird eine große CD eingeschoben, ist alles kein Problem. Legt man eine kleine ein, wird sie durch irgendwelche Mechanismen an ihren Platz befördert. Da es ja kaum kleine CDs im PC-Sektor gibt, halte ich so eine Kompatibilität aber auch für unnötig. Sicherlich, manchmal ist es unpraktisch, und im Endeffekt muss jeder es selbst entscheiden, ob er es braucht, ich jedenfalls habe es noch nie benötigt. :)

_______ 22.04.2008 01:14

AW: Mac OS X
 
Ich hab n kleines großen Problem und brauche mal Hilfe. Ich hab Panther (Mac OS X 10.3.9) und mein Safari springt nicht mehr an. Ich hab also die alte Version gelöscht und mir für Panther eine passende Safari-Version gezogen, installiert.... nichts geht. Dann hab ich sämtliche Safari-Dateien gelöscht und noch mal eine Safari-Version gezogen. Ergebnis: das Bällchen hüpft kurz im Dock....und nichts passiert. Das Herrlichze ist jetzt: genau das gleiche Spiel ist mit Adium passiert. Allerdings connected mich Adium noch ich kann nur keine Messages schreiben/empfangen.
Kann mir jemand helfen?
=/

Kang00 22.04.2008 15:42

AW: Mac OS X
 
Mal die Rechte repariert?
Ansonsten würde ich mal zum Test den "AppZapper" herunterladen und die beiden Programme da reinschieben, der findet nämlich auch Library-Files, die eventuell die Funktion des Programmes blockieren. :)

Lord Arganir 16.05.2008 12:29

AW: Mac OS X
 
Ich habe jetzt seit gestern endlich mein Macbook und es funktioniert alles perfekt, trotzdem habe ich ein paar Fragen:
Wie kann ich meine Kontakte in Adium als eine Liste anzeigen, die so halbtransparent ist (wie die, der meisten Mac User im Desktop Thread im Art Unterforum)?
Kann man das Symbol der Macintosh HD auf dem Desktop ändern, dass es z.B. ein Macbook ist und nicht mehr diese graue Festplatte?
Achja, was ich noch vergessen habe, wie bringe ich am besten meine iTunes Bibliothek vom PC zum Macbook?
Vielen Dank schonmal!

madcätz 16.05.2008 14:23

AW: Mac OS X
 
Zu Adium:
Einstellungen > Erscheinungsbild > Da kannste mit den einstellungen rumspielen.
Sichtbarkeit ist der erste Regler.
Zur Macontosh HD:
Rechtsklick auf das Symbol > Information (cmd + i)
Und das macbook bild auf das hd symbol im informationsfenster oben links ziehen.
Icons gibts hier


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231