portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/)
-   Seiten- und Forumfeedback (http://www.portablegaming.de/seiten-forumfeedback/)
-   -   Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich (http://www.portablegaming.de/seiten-forumfeedback/45942-neues-metalunterforum-phonotic-bereich.html)

Kroeger02 27.06.2008 13:09

Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Hallo zusammen,

ich habe einen Vorschlag zu machen,und zwar wär ich für ein neues Unterforum hier im Musik Bereich.

Diese sollte sich mit Metal auseinandersetzten und dafür da sein ,da ich (wie andere auch) nicht finde das Metal zu Rock,Indie und co passt.
Beim Metal ist Gittarrengeschrammel zwar auch ein essentzieller Bestandteil,jedoch passt es nicht dazu,da zu viele Gegensätze vorhanden sind.

Also hoffe ich mal das sich die Mods und Admins erbarmen und den Freunden der härteren Klänge auch ihr eigenes Forum zur disskussion zur Verfügung stellen.

Hoffe auf untertützung anderer gleichgesinnter

MfG Kroeger02
PS:@Mods:Sorry wenn ich hier falsch bin,wenns in den Forum Feedbackbereich gehört dann verschiebt es bitte

Kroeger02 02.07.2008 15:33

AW: Neues Unterforum???
 
Kein Feedback von Usern oder Mods?

Hoffe das eins kommt es reicht auch ein kurzes "JA" :P

Iron Andre 02.07.2008 19:33

AW: Neues Unterforum???
 
ja muss!!

Kain88 02.07.2008 21:16

AW: Neues Unterforum???
 
*Thema verschieb*

Für mich ist da alles in Ordnung. Ich hab kein Problem damit es in die Rock ecke zu schieben

OrtheDoxa 02.07.2008 21:18

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Ich bin auch dafuer !!!

Zonky 02.07.2008 21:48

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Dagegen. Ich denke das Interesse beschränkt sich auf zu wenige User, die zwar sehr aktiv posten, aber über ihre Bands auch im Rockbereich diskutieren können.
Nix gegen die Musik, bin ja selber halber Metaler,aber das Geschrei nach einem extra Hip/Hop, Techno oder Emo Board wäre danach einfach zu nervig...;)

Kroeger02 02.07.2008 22:05

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Hab auch nix dagegen wenn im Rockbereich gepostet wird,nur das man dann direkt angeschnauzt wird von anderen Usern das man im falschen Forum sei,muss nicht sein...deswegen hatte ich mir das gedacht...

Naja wird man ja sehen was die Mods denken...

@Kain,danke fürs Verschieben und umbennen des Threads,war mir halt nicht sicher xD

MfG Kroeger02

Kain88 02.07.2008 22:07

AW: Neues Unterforum???
 
Zitat:

Zitat von Kain88 (Beitrag 1081565)
*Thema verschieb*

Für mich ist da alles in Ordnung. Ich hab kein Problem damit es in die Rock ecke zu schieben

Ich hör selbst genug Metal und Demigod schreit immer sofort rum wenns um Metal geht. Muss man nicht alles gleich zu ernst nehmen

Kroeger02 02.07.2008 22:26

AW: Neues Unterforum???
 
Ich mein mir ging es mit der Äusserung von Demigod auch relativ am Allerwertesten vorbei,jedoch hatte ich halt die Idee mit dem Unterforum,um das zu unterdrücken...wenn man das Forum das erste mal besucht machts keinen guten Eindruck :P

____ 03.07.2008 11:10

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Zonky (Beitrag 1081588)
das Geschrei nach einem extra Hip/Hop, Techno oder Emo Board wäre einfach zu nervig...;)

Dann stelle ich das gesamte Phonotic-Unterforum infrage. Für das hier reicht vollkommen der Medienbereich. Ich hab ohnehin den Eindruck, dass die Phonotic-Foren nur existieren, weil man sie aufgrund der Schwesterseite für unabdingbar hält.

Kroeger02 03.07.2008 12:50

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Zonky (Beitrag 1081588)
,aber das Geschrei nach einem extra Hip/Hop, Techno oder Emo Board wäre einfach danach einfach zu nervig...;)

Allerdings gehören diese Musikrichtungen meiner Meinung nach in den Pop,Dance und Chartmusicbereich,da dieser Richtungen die Charts ausmachen...

MfG Kroeger02

Vulnus 03.07.2008 13:07

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Ich würde mal behaupten, dass ein Bruchteil beinahe jedes Genres die Charts ausmacht und nicht drei oder vier spezifische Musikrichtungen...

____ 03.07.2008 13:55

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Kroeger02 (Beitrag 1081717)
Zitat:

Zitat von Zonky (Beitrag 1081588)
,aber das Geschrei nach einem extra Hip/Hop, Techno oder Emo Board wäre einfach danach einfach zu nervig...;)

Allerdings gehören diese Musikrichtungen meiner Meinung nach in den Pop,Dance und Chartmusicbereich,da dieser Richtungen die Charts ausmachen...

MfG Kroeger02

Ich wüsste nichts von den erwähnten Genres diesem Bereich unterzuordnen, zumal "Charts" keine Musikrichtung ist und Pop und Dance unzureichende Begriffe sind. Genau so gut hätte man den Bereich "kein Rock" nennen können. Man könnte daraus Rückschlüsse auf den Musikgeschmack und die Philosophie der Verantwortlichen schließen.

Kroeger02 03.07.2008 23:57

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Pollution (Beitrag 1081728)
zumal "Charts" keine Musikrichtung

Habe ich auch nicht behauptet,sondern nur das oben genannte Musik,die Charts prägen (Also Hip Hop und co sind der wichtigste bestandteil der Charts,das es einfach populäre Musik ist)...

Zitat:

Zitat von Vulnus
Ich würde mal behaupten, dass ein Bruchteil beinahe jedes Genres die Charts ausmacht und nicht drei oder vier spezifische Musikrichtungen...

Ein Bruchteil misicherheit,aber es sind doch (wie man stark erkennen kann) ein paar Stile wie z.B oben genannte die den Großteil der Tracks in den Charts ausmachen

MfG Kroeger02

____ 04.07.2008 08:04

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Kroeger02 (Beitrag 1081972)
Zitat:

Zitat von Pollution (Beitrag 1081728)
zumal "Charts" keine Musikrichtung

Habe ich auch nicht behauptet,sondern nur das oben genannte Musik,die Charts prägen (Also Hip Hop und co sind der wichtigste bestandteil der Charts,das es einfach populäre Musik ist)...

Zitat:

Zitat von Vulnus
Ich würde mal behaupten, dass ein Bruchteil beinahe jedes Genres die Charts ausmacht und nicht drei oder vier spezifische Musikrichtungen...

Ein Bruchteil misicherheit,aber es sind doch (wie man stark erkennen kann) ein paar Stile wie z.B oben genannte die den Großteil der Tracks in den Charts ausmachen

MfG Kroeger02

Wir werfen hier jetzt aber mal etwas viel durcheinander oder?

Man kann doch HipHip nicht zu den Charts zählen, nur weil 0,1 % vom HipHop 5 % der Charts ausmachen. Das ist schon wieder diese ignorante Einstellung "es gibt das, was ich höre und den Rest".

Es gibt bei den Charts und den diversen Musikrichtungen lediglich Schnittmengen. Kein Genre prägt die Charts, sondern einzelne Lieder. Nur weil diese einem gewissen Genre zuzuordnen sind, macht es das Genre nicht zum Bestandteil der Charts. Wäre dem so, wäre Rock auch Chartmusik. Techno hab ich dafür seit 10 Jahren nicht mehr in den Charts gesehen.
Zu berücksichtigen wäre hierbei auch der Umstand, dass das Derivat eines Musikstils, welches im Radio läuft mit dem, was in der entsprechenden Szene als diese Musikrichtung verstanden wird, nicht viel gemein hat.

Vorallem sind die Gewichtungen innerhalb der Charts sehr seasonal bedingt. Demnach wäre Raggae im Sommer Chartmusik und im Winter nicht. Klingt albern... wäre es auch... ist aber ja gar nicht so. Ebenfalls lassen sich langfristig Veränderungen feststellen. In den Neunzigern war vornehmlich Dancefloor vertreten. Heute ist das so tot wie mein Schnitzel gestern.

Am faszinierensten finde ich aber, wie man nur so dermaßen offensichtlich mit zweierlei Maß messen kann. Fordert ein eigenes Metal-Forum, weil es unter Rock zu allgemein gefasst ist, sagt aber, dass HipHop, Techno und der ganze Rest Chartmusik ist. :irre:
Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen.

smn 04.07.2008 10:51

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Pollution (Beitrag 1081996)
Techno hab ich dafür seit 10 Jahren nicht mehr in den Charts gesehen.

Das dürfte jetzt einige verwirren. :D

Kroeger02 04.07.2008 13:55

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Zitat:

Zitat von Pollution (Beitrag 1081996)
Zitat:

Zitat von Kroeger02 (Beitrag 1081972)
Zitat:

Zitat von Pollution (Beitrag 1081728)
zumal "Charts" keine Musikrichtung

Habe ich auch nicht behauptet,sondern nur das oben genannte Musik,die Charts prägen (Also Hip Hop und co sind der wichtigste bestandteil der Charts,das es einfach populäre Musik ist)...

Zitat:

Zitat von Vulnus
Ich würde mal behaupten, dass ein Bruchteil beinahe jedes Genres die Charts ausmacht und nicht drei oder vier spezifische Musikrichtungen...

Ein Bruchteil misicherheit,aber es sind doch (wie man stark erkennen kann) ein paar Stile wie z.B oben genannte die den Großteil der Tracks in den Charts ausmachen

MfG Kroeger02

Wir werfen hier jetzt aber mal etwas viel durcheinander oder?

Man kann doch HipHip nicht zu den Charts zählen, nur weil 0,1 % vom HipHop 5 % der Charts ausmachen. Das ist schon wieder diese ignorante Einstellung "es gibt das, was ich höre und den Rest".

Es gibt bei den Charts und den diversen Musikrichtungen lediglich Schnittmengen. Kein Genre prägt die Charts, sondern einzelne Lieder. Nur weil diese einem gewissen Genre zuzuordnen sind, macht es das Genre nicht zum Bestandteil der Charts. Wäre dem so, wäre Rock auch Chartmusik. Techno hab ich dafür seit 10 Jahren nicht mehr in den Charts gesehen.
Zu berücksichtigen wäre hierbei auch der Umstand, dass das Derivat eines Musikstils, welches im Radio läuft mit dem, was in der entsprechenden Szene als diese Musikrichtung verstanden wird, nicht viel gemein hat.

Vorallem sind die Gewichtungen innerhalb der Charts sehr seasonal bedingt. Demnach wäre Raggae im Sommer Chartmusik und im Winter nicht. Klingt albern... wäre es auch... ist aber ja gar nicht so. Ebenfalls lassen sich langfristig Veränderungen feststellen. In den Neunzigern war vornehmlich Dancefloor vertreten. Heute ist das so tot wie mein Schnitzel gestern.

Am faszinierensten finde ich aber, wie man nur so dermaßen offensichtlich mit zweierlei Maß messen kann. Fordert ein eigenes Metal-Forum, weil es unter Rock zu allgemein gefasst ist, sagt aber, dass HipHop, Techno und der ganze Rest Chartmusik ist. :irre:
Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen.

In den meisten Punkten stimme ich mit dir überein...haben wohl die ganze Zeit sehr unglücklich aneinander vorbei geredet.

Ist ja jetzt auch egal...fakt ist das wir hier langsam vom Thema abkommen...deswegen könnte der Thread geclosed werden,da sich hier bis auf Kain eh noch niemand von den Mods geäußert hat (Von diesen hängt es letzen Endes ab,auch wenn die User anderer Meinung sein sollten)

MfG Kroeger02

Dre 04.07.2008 14:31

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Es hat sich nur Kain gemeldet, weil er u.A. im Phonotic Bereich zuständig ist.

Wenn die Meinung der anderen aber trotzdem erwünscht ist, dann gebe ich somit kund, dass ich auch dagegen bin.

Dem!god 04.07.2008 16:01

AW: Neues Unterforum???
 
Zitat:

Zitat von Kain88 (Beitrag 1081594)
Zitat:

Zitat von Kain88 (Beitrag 1081565)
*Thema verschieb*

Für mich ist da alles in Ordnung. Ich hab kein Problem damit es in die Rock ecke zu schieben

Ich hör selbst genug Metal und Demigod schreit immer sofort rum wenns um Metal geht. Muss man nicht alles gleich zu ernst nehmen

Ich lege halt etwas mehr Wert drauf, Ansichtssache.
Ich persönlich war aber gar nicht für ein neues Forum, man könnte nämlich auch einfach in den Metal Thread im "Medien" Forum posten.

BlackRaven 04.07.2008 20:21

AW: Neues Metalunterforum für den Phonotic Bereich
 
Auch wenn ich nicht immer so aktiv hier bin, möchte ich trotzdem hierzu mal meinen Senf abgeben. Grundsätzlich höre ich auch gerne und viel Metal, trotzdem ist ein eigenes Unterforum dafür schlichtweg nicht notwendig, da Metal perfekt in dem schon bestehenden Forum für Rock, Indie usw. untergebracht ist. Es ist dort also definitiv nicht im falschen Forum!!

Metal ist grundsätzlich eher als Subgenre der Rockmusik zu werten, da der Übergang von Hard Rock zu traditionellem Heavy Metal oftmals fließend ist. Zudem weißt Metal bezüglich der Instrumentierung auch noch viele Parallelen zur Rockmusik auf - ich weiß schon, da wird gleich jemand schreien. Natürlich lässt sich Metal durch Folk-Instrumente erweitern, durch sonst was bereichern, aber fest steht, dass Metal immer ein Teil der Rockmusik war, ist und auch immer bleiben wird. Das ist ein Faktum, das kann man nicht widerlegen. Vielleicht einfach beim entsprechenden Forum (Rock, Indie etc.) noch Metal hinzufügen, damit es auch ja jeder kapiert. Ein eigenes Forum braucht es da aber sicher nicht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231