PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.02.2007, 14:32   #241
 
Benutzerbild von Kaitokid
 
Registriert seit: 06.10.2006
Spielt gerade: Nüx

Kaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekannt

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von Pollution Beitrag anzeigen
Ich glaub eher, dass Crytek abwandern würde.
Crytek hat schon bestätigt , dass sie aus Deutschland gehen werden sofern solche Gesetze wirklich in Kraft treten . Da sie auch im Ausland ziemlich angesehen sind , wird das für sie auch kaum ein Problem sein.
Hab ich gestern im 1.DVP gehört.
Kaitokid ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 19.02.2007, 14:42   #242
Lucian
Gast
 


Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von kaitokid Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Pollution Beitrag anzeigen
Ich glaub eher, dass Crytek abwandern würde.
Crytek hat schon bestätigt , dass sie aus Deutschland gehen werden sofern solche Gesetze wirklich in Kraft treten . Da sie auch im Ausland ziemlich angesehen sind , wird das für sie auch kaum ein Problem sein.
Hab ich gestern im 1.DVP gehört.
Stimmt soweit ich weiss auch und solange sie weiter gute Spiele machen (oh ja Far Cry Wii ist von Ubi Soft!) werden sie auch gerne in einem anderen Land gesehen sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2007, 17:46   #243
 
Benutzerbild von Dunklesglurak
 
Registriert seit: 19.11.2002
Alter: 39
Spielt gerade: Japanische Novellen / RPGs

Dunklesglurak ist ein sehr geschätzer MenschDunklesglurak ist ein sehr geschätzer MenschDunklesglurak ist ein sehr geschätzer MenschDunklesglurak ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Ich will jetzt auch mal meine Meinung dazu abgeben.

Also... vom Prizip her ist es richtig das man diese sogenannten "Killerspiele" erst ab 18 freigeben sollte, aber ob es was nutzten wird ist die andere Frage.

Denn wie ja einige auch geschrieben haben schicken diese dann einfach den großen Bruder los der ihnen das Spiel besorgt.


Was ich schwachsinn finde ist das Counter Strike als Killerspiel bezeichnet wird, wobei man nichts anderes macht als Terroristen vom Bombenlegen abhalten und die Geiseln befreien.
Vom mir aus sollen sie es ruhig ab 18 Jahre erst freigeben um so besser, dann sind weniger dort die nerven.


Und ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht wie man bei solchen Spielen die Spielwelt mit der Realität verwechseln kann und dann Amok läuft.
Da muss ja was zuhause nicht gestimmt haben oder die Leute waren krank.
Jeder andere normale der Spiele spielt denkt sich doch auch nicht bei einem Rollenspiel er sei Link. Rennt aus dem Haus mit dem Wii Controller in der Hand und meint müsse jetzt die Prinzessin Zelda und die Welt vor dem Untergang retten.
__________________


Geändert von Dunklesglurak (21.02.2007 um 17:49 Uhr)
Dunklesglurak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2007, 18:26   #244
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von Dunklesglurak Beitrag anzeigen
Und ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht wie man bei solchen Spielen die Spielwelt mit der Realität verwechseln kann und dann Amok läuft.
Da muss ja was zuhause nicht gestimmt haben oder die Leute waren krank.
Jeder andere normale der Spiele spielt denkt sich doch auch nicht bei einem Rollenspiel er sei Link. Rennt aus dem Haus mit dem Wii Controller in der Hand und meint müsse jetzt die Prinzessin Zelda und die Welt vor dem Untergang retten.
Stimmt eigentlich und das obwohl man gerade bei Adventures und RPGs viel tiefer in die Geschichte eintaucht als bei einem Ego-Shooter. Das schilmmste daran ist aber das ich tagelang Tycoon- und Aufbauspiele gespielt hab und im wahren Leben bin ich immer noch nicht reich. Schweinerei! Ich glaub ich beschwer mich bei Herr Beckstein. Kann ja wohl nicht angehen das man von Ballerspielen ein Killer wird und von Tycoonspielen nicht reich.
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2007, 19:31   #245
 
Benutzerbild von Bionixxx
 
Registriert seit: 13.05.2005
Alter: 36

Bionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

aber mal erlich,...auf einen normalen geist kann ein spiel (egal welchen genres) keinen einfluß haben. auch wenn einige titel an das geschmacklose und animalische in uns appelieren, so sind es einfach nur phantasyvolle darstellungen von imaginären situationen. und das kann man schon sehr früh trennen...und das man durch den konsum amok läuft stand ja auch nie zur debatte ...
es wurde lediglich gemutmaßt das solche spiele dazu beitragen...problem: laut einem reichskanzler beckstein, zu einem unverhältnissmäßig großen prozentsatz.
wärend psychologen (also die die ihren job verstehen) lediglich behaupteten das gewisse hemmschwellen sinken würden (ich denke aber wir reden von hemmschwellen in ausnamesituationen). andere meinten das ein ruhiger user nicht gewaltbereiter würde, sondern von tendenziell gewalt-fazienierten menschen solche spiele eher gekauft würden. im endeffekt kommt man auf den schluß das diese spiele die tatsächlich eine überportion gewalt beinhalten (manhunt, the punisher, MK, postal,etc) einfach eine skuriele alternative zu "normal brutalen" spielen sind...und als solche auch so gespielt werden.
und nur weil ich grade als postal dude ne katze als schalldämpfer benutzt habe, werde ich wohl nicht nachbars katze zum spaß überfahren. und das kann einem auch keiner weiß machen wollen, denn das eis wäre faktisch nicht dünn, sondern gar nicht vohanden. (solche fälle gehören ohne umwege auf den zauberberg ins haus der lockeren schrauben)
aber ums nochmal zu verdeutlichen, es sind immernoch spiele,...fiktiv, nix real...alles spaß. (soll nicht heißen das ü18 spaß an u18 leute gehen sollte )
__________________
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."
Bionixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2007, 21:27   #246
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.06.2005

_____ genießt hohes Ansehen
_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von el_bollo Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Dunklesglurak Beitrag anzeigen
Und ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht wie man bei solchen Spielen die Spielwelt mit der Realität verwechseln kann und dann Amok läuft.
Da muss ja was zuhause nicht gestimmt haben oder die Leute waren krank.
Jeder andere normale der Spiele spielt denkt sich doch auch nicht bei einem Rollenspiel er sei Link. Rennt aus dem Haus mit dem Wii Controller in der Hand und meint müsse jetzt die Prinzessin Zelda und die Welt vor dem Untergang retten.
Stimmt eigentlich und das obwohl man gerade bei Adventures und RPGs viel tiefer in die Geschichte eintaucht als bei einem Ego-Shooter. Das schilmmste daran ist aber das ich tagelang Tycoon- und Aufbauspiele gespielt hab und im wahren Leben bin ich immer noch nicht reich. Schweinerei! Ich glaub ich beschwer mich bei Herr Beckstein. Kann ja wohl nicht angehen das man von Ballerspielen ein Killer wird und von Tycoonspielen nicht reich.
Ich denke, dass wenn man tiefer in den Hintergrund bzw. in die Geschichte eines FPS eintauchen würde, wären diese Spiele weniger fraglich als es momentan ist, dass man FPS nur als FPS betrachtet und nicht als "Terroristenbekämpfung".
_____ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2007, 23:00   #247
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von vodka-bull Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von el_bollo Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Dunklesglurak Beitrag anzeigen
Und ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht wie man bei solchen Spielen die Spielwelt mit der Realität verwechseln kann und dann Amok läuft.
Da muss ja was zuhause nicht gestimmt haben oder die Leute waren krank.
Jeder andere normale der Spiele spielt denkt sich doch auch nicht bei einem Rollenspiel er sei Link. Rennt aus dem Haus mit dem Wii Controller in der Hand und meint müsse jetzt die Prinzessin Zelda und die Welt vor dem Untergang retten.
Stimmt eigentlich und das obwohl man gerade bei Adventures und RPGs viel tiefer in die Geschichte eintaucht als bei einem Ego-Shooter. Das schilmmste daran ist aber das ich tagelang Tycoon- und Aufbauspiele gespielt hab und im wahren Leben bin ich immer noch nicht reich. Schweinerei! Ich glaub ich beschwer mich bei Herr Beckstein. Kann ja wohl nicht angehen das man von Ballerspielen ein Killer wird und von Tycoonspielen nicht reich.
Ich denke, dass wenn man tiefer in den Hintergrund bzw. in die Geschichte eines FPS eintauchen würde, wären diese Spiele weniger fraglich als es momentan ist, dass man FPS nur als FPS betrachtet und nicht als "Terroristenbekämpfung".
Die meissten FPS lassen aber eine gute Story vermissen. OK mittlerweile wird das etwas besser aber ein Rollenspiel fesselt um einiges mehr als Quake 4. Das einzige Spiel das ich von der Story bzw. Atmo fesselnd fand war Medal of Honor. Ich spiel auch nicht viele FPS, warum viele vermutl. auch nicht verstehen warum ich gegen das Verbot bin aber ich bin generell erstmal gegen jedes Verbot.

Auserdem muss sich meiner Meinung sowieso erstmal zeigen was die Politiker da alles verbieten wollen weil ein Rollenspiel auch vom Kampf lebt.
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2007, 23:14   #248
 
Registriert seit: 30.07.2005

Lord Arganir ist ein LichtblickLord Arganir ist ein LichtblickLord Arganir ist ein LichtblickLord Arganir ist ein LichtblickLord Arganir ist ein LichtblickLord Arganir ist ein Lichtblick

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Killerspiele mögen die Tropfen sein, die die Fässer zum Überlaufen bringen, gefüllt werden die Fässer aber durch soziale Probleme in der Familie, der Schule oder sonst wo! Und dagegen sollte die Politik mal was unternehmen, Killerspiele zu verbieten macht da wenig Sinn!
__________________


Geändert von Lord Arganir (21.02.2007 um 23:16 Uhr)
Lord Arganir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 00:38   #249
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.06.2005

_____ genießt hohes Ansehen
_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Die sollten meiner Meinung sowieso erstmal das Kiffen verbieten, das würde weit mehr Leute stören.
_____ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 11:21   #250
 
Benutzerbild von Dunklesglurak
 
Registriert seit: 19.11.2002
Alter: 39
Spielt gerade: Japanische Novellen / RPGs

Dunklesglurak ist ein sehr geschätzer MenschDunklesglurak ist ein sehr geschätzer MenschDunklesglurak ist ein sehr geschätzer MenschDunklesglurak ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von vodka-bull Beitrag anzeigen
Die sollten meiner Meinung sowieso erstmal das Kiffen verbieten, das würde weit mehr Leute stören.
LOL
Da haste recht, da würden dann eine menge protestieren.
__________________

Dunklesglurak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 11:35   #251
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 31
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von vodka-bull Beitrag anzeigen
Die sollten meiner Meinung sowieso erstmal das Kiffen verbieten, das würde weit mehr Leute stören.
Oh nein, nicht auszumalen wenn das plötzlich einfach illegal wäre =o
__________________

Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 14:53   #252
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von Zicu Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von vodka-bull Beitrag anzeigen
Die sollten meiner Meinung sowieso erstmal das Kiffen verbieten, das würde weit mehr Leute stören.
Oh nein, nicht auszumalen wenn das plötzlich einfach illegal wäre =o
Ja genau wie schrecklich wenn das verboten wäre... omg oder Bankraub, wie schlimm wäre es wenn Bankraub, Vergewaltigung und Mord verboten wäre.

BTW: Heute abend kommt wieder ein Bericht in der ARD, allerdings wird er (nach dem was ich auf PCGames.de gelesen hab) wieder ein Kampfbericht gegen uns Computerspieler:

Der Inhalt laut ARD:


"Sie kämpfen auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs, mit Original-Waffen und in Wehrmachtsuniform. Sie kämpfen virtuell, als Freizeitspaß im Internet. Das Spiel "Call of Duty" ist eins von vielen brutalen Computerspielen, die nur ein Ziel haben: Das Töten von möglichst vielen Gegnern. Im Bundesrat haben vor wenigen Tagen einige Bundesländer einen Antrag auf Verbot solcher Spiele gestellt. Doch die Bundesjustizministerin Zypries hält die bisherigen Gesetze für ausreichend - auch wenn damit bislang kaum ein Spiel verboten wurde."

Ehrlich gesagt seh ich net ein warum ich GEZ für so einen Dreck bezahle. Jede (richtige -> also keine BILD) Zeitung kann objektiv bleiben, warum kann das die ARD nicht auch?
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 15:04   #253
 
Benutzerbild von Kaitokid
 
Registriert seit: 06.10.2006
Spielt gerade: Nüx

Kaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekannt

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Ich muss sagen dass ich ziemlich das Vertrauen in Regierung und Medien Berichterstattung verloren habe. Ich meine damit, dass ich mit meinen 15 Jahren noch nicht allzu viel Ahnung von vielen Politischen Themen habe, und wenn ich da jetzt einen Bericht über Computerspiele ("Killerspiele") sehe , von welchem Thema ich halt Ahnung habe , bzw selber "betroffen" bin und mir ausmale was die da für einen Mist labern.
Woher weiss ich dann bei themen von denen ich kaum Ahnung habe , dass da nicht die selbe Hetzjagt betrieben wird. Und wenn ich mir so vortelle, dass Leute wie der Herr Beckstein ziemlich hohe Tiere in Deutschland sind , weiss ich echt nicht wohin das führen soll , wenn solche Leute an der " Macht" sind.
Kaitokid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 15:30   #254
 
Benutzerbild von Pegasuska
 
Registriert seit: 11.12.2004
Ort: Speyer

Pegasuska hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Ich war vor ein paar Jahren, da ich so billig verreisen konnte, mit einer Gruppe von Adventisten in England. Dabei habe ich auch einen Gottestdienst besucht, da man ja als evangelischer Theologe auch seinen "Feind" kennenlernen muss. Dabei wurde dann im Kinder(!)gottesdienst, also den etwa 4 bis 13jährigen folgende Geschichte erzählt:

Es gab mal 2 Brüder, von denen der eine immer das tat, was einem die Eltern sagten, während der andere heimlich Cowboyfilme guckte und gerne mit seinen Freunden Cowboy und Indianer spielte. Als er dann größer war, raubte er mit ein paar Freunden einen Kiosk aus, wurde vom Besitzer erwischt und, geübt durch die Cowboy und Indianderspiele, erschoss diesen dann kaltblütig. Dafür landete er dann, da die Geschichte in Amerika spielte, auf dem elektrischen Stuhl, während der andere Bruder, der immer auf die Eltern gehört hatte, Mediziner geworden war.

Ich habe die Geschichte verkürzt erzählt, aber ich kann euch sagen, dass die ausführlichere Version so dramatisch erzählt wurde, dass einem das Grausen überkam: Den Kinder im Kigo, denen damit so richtig Angst gemacht wurde, und mir, weil ich es unmöglich fand, so eine unsinnige und von Vorurteilen behaftete Geschichte den süßen Knirpsen zu erzählen.

Wenn ich mir heute die Diskussion bezüglich des Verbotes der "Killerspiele" anschaue, muss ich an diese Geschichte denken, und an die Heuchelei der adventitischen Gemeinde, die sich anhand anderer Äußerungen und Taten zeigte. Es ist diese Schwarz-Weiß-Malerei, die in vielen Köpfen steckt, und nicht gerade in den schlauesten: «Ich habe es für wohltuend empfunden, dass die Bundeskanzlerin gegenüber dem amerikanischen Präsidenten Breschnew Guantánamo kritisiert hat», sagte Stoiber mit Blick auf das umstrittene US- Gefangenenlager auf Kuba.(Quelle).

Ich halte es daher auch nicht mehr für abwegig, dass mit einem Verbot der Spiele die Hetzjagd noch nicht zu Ende ist.
Pegasuska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 18:24   #255
 
Benutzerbild von Bionixxx
 
Registriert seit: 13.05.2005
Alter: 36

Bionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

momentan spielen die politiker eh auf zeit. kurz zurückgeschaut:
jemand läuft amok,
dieser jemand hinterläßt einen einen brief der erläutert das er mit der gesammtsituation unzufrieden war, keiner mag ihn, er haßt zurück blabla...,
aufgrund seiner hobbys findet sich schnell ein potenzieller sündenbock,
ein altbekanntes (lächerliches) thema wird aufgegriffen,
die medien stürzen sich blind, uninformiert, reißerisch auf jenes thema (da man in dem zusammenhang ja auch wunderbar bunte bewegte gewalt beinhaltende bilder zeigen kann,...eyecatcher halt)

die politik hat eigentlich keine wahl:
1. wir fangen an die wirklichen probleme zu beheben, die sozial unschöne situation von jugendlichen zu verbessern....
(aaaber das kostet nen haufen kohle der nicht da ist, siehe aufklärung, jugendzentren, mehr sozialarbeiter, mehr aufwand, zu wenig geld)
2. großen hype provozieren um eine thematik die der "null-bock" erltern generation ein wenig die augen öffnet, und zumindest vermittelt "nicht alles was spielbar ist, ist auch für kinderhände gemacht"...

ein wenig glaube ich auch das diese ganze hetzkampagne a lá schünemann und beckstein, dieser aufklärung gallte, da sie dermaßen überzohgen bullshit verzapft haben, das selbst ihnen klar sein müste das es in die hose geht.

das ganze wurde dann einfach ne zeit lang im raum stehen gelassen, bis halbwegs vernünftige (wenn auch absolut überzogene) vorschläge kamen.

das problem ist, das durch den einfluß der medien ( danke ard, zdf, sat1 und co) aus "killerspiele sind vielleicht zu einem gaaanz kleinem quentchen (unter den richtigen/falschen bedingungen) an den amokläufen beteiligt gewesen" ganz schnell "killerspiele vergiften eure brunnen, töten eure kinder, verderben eure ernte und sind der grund für aids" wurde...
durch unsachliche berichterstattung, schlimmste recherchen und absolutes desintresse, gepaart mit einer ordenlichen portion ignoranz, haben es die deutschen rundfunkanstalten dem otto-normal-bürger eingetrichtert (jahaaa...sowas funktioniert nicht nur in amyland)

fakt ist, die politiker müssen momentan handeln, wissen aber selbst nicht wie,...es muss vernünftig klingen, eltern das gute gefühl geben von ihrer verantwortung enthoben zu sein, drastisch aussehen, und vielleicht unterm strich noch nen tacken sinn ergeben.
und bis dieser mittlerweg gefunden ist, bekommen wir immer wieder neue ideen zu hören, neue hetzpropagander von den tv sendern und eine menge unterhalsammer debatten, die auf dem niveau von sandkasten-streitigkeiten sind.

endszenarien wären:
1. es passiert nichts weil das thema völligst einschläft (unwarscheinlich nach so viel trouble...das funktionierte nur die letzten paar male)

2. es werden geringe verschärfungen im bereich jugendschutz geschaffen, die bereits seit langem existieren

und mal so ne kleine anmerkung am rande,...wir (die leute die spiele spielen) sind (werden sein) die zukünftige wählerschaft...wir haben auch einfluß auf unseren freundes/ bekanntenkreis...und somit sind wir eine nicht zu unterschätzende gruppe, mit der mans sich eigentlich nicht verscherzen sollte...

also, keep your umfeld aufgeklärt
__________________
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."
Bionixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 22:31   #256
 
Benutzerbild von mukluk
 
Registriert seit: 18.01.2006
Ort: Duisburg
Alter: 29
Spielt gerade: Gow Coo

mukluk hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

mukluk eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

ich hab gerade panorama gesehen. thema waren mal wieder die "killerspiele".
besonders lustig fand ich... ach fang ich lieber so an.
zu aller erst wurden diese spiele wieder mal von der seite gezeigt, dass es gewltveherrlichent sein. dazu brachten sie im hintergrund ein paar ausschnitte und während irgendein politiker (Csu natürlich) erklärt, das Klillerspiele viel schlimmer sind als filme ab 18, kommt die szene aus Pate, wo man den einen in den ofen schubsen muss.
Bald is es wieder wie ende des 19ten jahrhunderts zur zeit der Zensur.
Nur weil diese alten säcke angst haben bald den löffel und damit die macht abgeben zu müssen versuchen die unsere zukunft zu versauen. die politiker reden nur noch über sachen, wovon sie keine ahnung haben und während dessen wird die ozonschicht zerstört. wir töten ein paar total verpixelte, nicht existierende menschen und die sind dafür verantworlich, das unsere welt zugrunde geht. computerspiele sind genauso kunst wie filme oder bücher und diese zu verbieten wäre Zensur! vieleicht sollten sich die eltern mal mit ihren kindern beschäftigen anstatt immer zu sagen: o diese spiele sind so schlimm, was kann daran so toll sein.
dabei sind die csu politiker oft so alt, das die selber in auschwitz oder stutthof gewesen sein können.

Ps: wisst ihr was ich meine warum sebatian B amok gelaufen ist oder die 2 in columbine?
das waren Arxchlöcher und arxchlöcher bauen schexße. einmal nachrichten gucken und schon hat man ein vorbild...
edit: is mir pups egal wenn ich verwarnt werde aber das musste mal gesagt werden.
__________________
Dumm ist der der dummer tut. (bullfango-hater-mitglied)

Geändert von mukluk (22.02.2007 um 22:35 Uhr)
mukluk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 06:33   #257
Dre männlich
Last Mod Standing
 
Benutzerbild von Dre
 
Registriert seit: 03.12.2005
Ort: München
Alter: 33
Spielt gerade: lulz video gamez

Dre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein Forengott
Dre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein ForengottDre ist ein Forengott

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von mukluk Beitrag anzeigen
dabei sind die csu politiker oft so alt, das die selber in auschwitz oder stutthof gewesen sein können.
Findest du das nicht selber etwas geschmacklos ?
__________________
Bob hat immer Recht
Dre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 11:24   #258
Superpollution
Gast
 


Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Zitat:
Zitat von Dre
Zitat:
Zitat von mukluk
dabei sind die csu politiker oft so alt, das die selber in auschwitz oder stutthof gewesen sein können.
Findest du das nicht selber etwas geschmacklos ?
Also Stoiber und Beckstein würde ich schon zutrauen, dass sie vor 65 Jahren aus Überzeugung ganz vorn mitmarschiert wären... aber das ist zum einen Spekulation und zum anderen gehört es nicht zum Thema.

Aber jetzt mal bezugnehmend auf ein paar Beiträge weiter darüber...

Es sind auch nicht die Medien, die die Schuld daran tragen, sondern das dumme Volk. Die Medien berichten nur über etwas... und die Art und Wiese, wie sie über etwas berichten, ist davon abhängig, wie es dem Volk beliebt unterhalten zu werden.

Ich höre oft - auch in verschiedenen Zusammenhängen, dass die Medien (neben den Politikern) immer die Doofen sind. Die meisten Zuschauer wählen aber die Nachrichtenmagazine, die besonders reißerisch sind, die konkrete Sündenböcke anprangern (umgeht das Selber-Gedanken-machen).
Das ist ähnlich wie bei den Paparazzis. Die machen nur ihren Job. Die Arschlöcher sind auch nicht die, die für deren Fotos bezahlen. Die Arschlöcher sind die, die die Zeitschriften, in denen diese Bilder drin sind, dann kaufen.
Um zum Thema zurückzukommen: Das Stichwort "killerspiel" wurde weder von den Medien erfunden noch wiedermal eingeworfen. Und anstatt pauschal zu sagen dass es die Politiker sind, soll mans gleich beim Namen nennen: Beckstein.

Aber wir drehen uns im Kreis.

Beckstein und Co. fühlen sich nur in ihren Werten verletzt. Die Existenz von solchen Spielen ist für sie inakzeptabel, weil sie gegen ihre Moralvorstellugen ist. Eine typisch christliche Eigenschaft. Die fühlen sich schnell mal angepisst und persönlich angegriffen. Für einige ist die Ausstrahlung von Popetown schier unerträglich - auch wenn sie es gar nicht gucken. Das ist ein Krieg der Prinzipien. Es geht nicht um Zusammenhänge. Es geht darum eine Wertvorstellung für allgemeingültig zu erklären.

Aber um nochmal auf das Mediengebashe zu kommen... Also ich habe die ganze Debatte nur über Spiegel-online verfolgt und die haben ganz klar Position ergriffen... und zwar GEGEN die "Killerspiel"-Gegner. Nichts mit Anstachelung oder so.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 18:02   #259
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

Ja sehr schön *händereib* endlich haben wir die Personengruppe gefunden die massgeblich an der Bewegung Richtung Killerspiele-Verbot Schuld ist (das war nicht ironisch).

Also ich muss sagen ich mag Christen eigentlich generell nicht. Solange die mich in Ruhe lassen mit ihrem Glauben kann man sich mit den meissten recht gut unterhalten. Aber imho haben viele der Leute eine für die heutigen Verhältnisse verdrehte Moralvorstellung. Ich meine man schau sich nur die Themen Verhütung, Abtreibung, gleichgeschlechtliche Partnerschaften, Humor über Religion etc. an und schnell wird einem klar das die Kirche eine vom Standpunkt her digitale Institution ist. Entweder ist etwas gut oder es ist abgrundtief Böse und darf auf jeden Fall nicht weiterexistieren.

Ich bin ja eigentlich evangelisch was ja, soweit ich das bisher erlebt habe, die tolerantere Richtung ist im Gegensatz zu den Katholiken. Aber gerade Bayern ist ja soweit ich weis ein Land in dem die Katholiken die Mehrheit darstellen deshalb wundert es mich auch nicht warum die Politiker von dort solche Verbote anstreben. Mir liegt fern Leute wegen ihres Glaubens zu verurteilen, aber wer Selbstmordattentäter die dem Islam angehören für verrückt hält der kann auf der anderen Seite nicht den radikalen Katholiken raushängen lassen weil das zwar nicht die gleiche Stufe ist, aber auf dem selben Gleis fährt.

Naja aber was weiss ich schon, laut versch. Leuten bin ich ja als Rollenspieler, PC-Gamer, Metall&Rockmusik Hörer und Atheist sowieso ein Nazi, Kinderschänder, Mörder und Ketzer. Naja ist der Ruf erst ruiniert...
(Der Satz war jetzt ironisch )
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 20:10   #260
 
Benutzerbild von Bionixxx
 
Registriert seit: 13.05.2005
Alter: 36

Bionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer AnblickBionixxx ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Erste Gesetzesentwürfe gegen "Killerspiele"

jetzt muss ich pollution aber mal kurz wiedersprechen...punkto medien:

es ist doch fakt das der durchschnittsbürger (der aber auch keine plan von spielen, ihrem inhalt, und erst recht nicht von kontroversen spielen hat) erstmal notgedrungen glaubt was ihm die sender vorsetzen.
und da wir es besser wissen (um einiges) können wir in diesem fall sagen das es eindeutige falschaussagen sind die da zu 80% verbreitet werden, oder zumindest aus dem kontext gerissene halbwahrheiten.
und da der durchschnittbürger keinen bedarf hat sich bei einem für ihn so unintressanten thema, selbstständig zu informieren, wird er es so glauben wie er es hört...und er hört gequirrlte scheiße und einseitige berichtserstattung auf sendern die einmal für ihre glaubwürdigkeit bekannt waren (ergo nicht sat 1, Rammeln-Töten-Leiden).
somit sind es auch sehr wohl die tv sender die zur hetzpropagander beitragen.
natürlich sollen dieses leute auch ihre brötchen damit verdienen, aber dann sollen sies auch bitte richtig machen.
__________________
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."
Bionixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was sind euere "Must-Have-Games" oder "Dieses Spiel muss man haben" ?? Blazkowicz Allgemeines Spieleforum 50 10.11.2012 16:06
"Wie man seinen PC in eine Wii-Konsole verwandelt" und "Pimp my ICQ" Xantos Wii U, Wii & GameCube 7 11.07.2007 22:50
Was tun gegen "Abbrecher" ? Floppix Xbox One, Xbox 360 & Xbox 3 20.04.2007 22:23
"The World"-Das "8. Weltwunder" Zeri Sonstiges 23 05.12.2006 13:28
Al Qaida schlägt zurück - "Quest for Bush", "Ein Spiel für alle kleinen Terroristen" Malte Allgemeines Spieleforum 22 23.09.2006 15:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231