PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.11.2008, 10:57   #41
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 37
Spielt gerade: Shadow Tactics (PS4), MHW (PS4) mit Forumgiganten!

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Özdemir fordert mehr Türkisch-Unterricht

Nur kurz: joe: Wenn ich von komplett selbst finanzieren rede, meine ich das auch, also da kommen noch so nette Kosten wie z.B. Wasser, Strom, Krankenversicherung (auch das will bezahlt werden), Praxisgebühren (da kommt ganz schön was zusammen, wenn man jedes halbe Jahr sowohl zum Zahnarzt, wie auch zum Frauen- und Hausarzt muß), Medikamente (da ich Asthmatikerin bin, brauche ich regelmäßig mein Spray), Müllgebühren, Internet, Telefon etc. hinzu. Außerdem bekommen wohl die wenigsten Höchstsatz BAFÖG - ich hab ihn nicht mal bekommen, als meine Mutter arbeitslos geworden ist (als ich mich über das wenige BAFÖG (gerade mal noch 100 Euro!) beklagt habe, meinte die doch glatt, ich solle doch meine Eltern verklagen, sie seien dazu verpflichtet, mir 300 Euro pro Monat zukommen zu lassen ).
Wie bereits auch erwähnt wurde, kommen Verwaltungsgebühren zu den Studiengebühren hinzu.
Und ich habe damals in einer WG gewohnt, daher kenne ich auch diese "versteckten Kosten" wie z.B. Müllgebühren. Abgesehen davon bekommst wohl in Unistädten ganz selten ein WG-Zimmer unter 300 Euro, was auch erwähnt wurde. Und da hast noch nicht mal die VHS-Karte bezahlt, denn man muß ja auch irgendwie über öffentliche Verkehrsmittel zu seiner Uni kommen (macht nochmal 40 Euro). Geschweigedenn von den Lebenserhaltungskosten oder die vielen Bücher, die man sich pro Semester anschaffen muß. Kopier- und Mensakosten habe ich dabei gar nicht erwähnt.

Ich schätze mal, daß das alles Kosten sind, die Deine Schwester nicht komplett übernehmen mußte, sonst würdest Du nicht so einfach rechnen. Und wenn jemand wenig BAFÖG bekommt heißt das noch lange nicht, daß er "mehr Geld zur Verfügung hat". Da spielen so nette Dinge wie z.B. Plötzlich-Arbeitslos-Werden eines Elternteils oder gar beider auch noch eine Rolle oder das Einkommen der Geschwister (warum man das angeben muß, weiß wohl keiner so genau - schätze mal deshalb, damit man noch weniger Geld bekommt als ohnehin schon), was man penibel genau alles angeben muß.


Den Höchstsatz BAFÖG hat bei mir im Freundeskreis-Umfeld nur eine bekommen, die war zufällig ausländische Studierende (eine Türkin).

Man sollte, wenn es gegen Ende des Studiums hin zugeht, nicht mehr Uniwechsel machen, weil man sich nämlich langsam nach einem Prof umsehen muß, der die Abschlußarbeit betreut und mündliche Prüfung übernimmt. Da kann man keinen Studienplatzwechsel mehr machen - zudem kostet auch dieser eine jede Menge Geld, man denke dabei nur an die Umzugskosten.

Das ist jetzt alles aber wirklich Off-Topic, ich schlage vor, wir machen da einfach einen neuen Thread auf und diskutieren dort weiter.

Um mal wieder "Topic zu werden": Je mehr Sprachen eine Schule anbietet, umso besser. Finde auch, daß man hierbei die Hauptschulen nicht vergessen darf; auch dort und vielleicht gerade dort sollte auf Mehrsprachigkeit großen Wert gelegt werden. D.h. ein viel breiteres Angebot an Sprachen vorherrschen.
Je größer das Angebot, umso besser - man sollte es nur freiwillig wählbar machen. Ob Türkisch als Schulfach die Integration fördert kann man wohl gar nicht beurteilen, weil es eben (noch) nicht angeboten wird. Woher soll man das dann vorher schon wissen?

Geändert von stephy (26.11.2008 um 11:23 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.11.2008, 11:28   #42
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Zermatscher
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Tübingen
Alter: 33
Spielt gerade: GTA VI; Forza 3

Zermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Özdemir fordert mehr Türkisch-Unterricht

/offtopic

Also wenn hier jemand nicht versteht das sich manche das Studium nicht leisten können, sollten sie mal ihre Eltern fragen was sie alles in den hintern gestopft bekommen(oder geerbt haben)! 500€ pro Semester ist ein Haufen Geld!!! Diese zusätzliche Belastung ist enorm. (ganz zu schweigen von den ganzen anderen Ausgaben)

Ich könnte mir ohne BAFÖG niemals ein Studium leisten und selbst mit wirds schon ziemlich knapp! bzw. ohne Nebenjob sowieso unmöglich. Soviel zum Thema: "Kinder von reicheren Eltern bekommen eine bessere Bildung"

Wenn ich in den "was habt ihr euch zuletzt gekauft" Thread schaue wird mir manchmal schlecht und frage mich wirklich wie manche soviel Geld in dem alter (oder auch Studenten) haben. Dazu noch für so einen Mist!

Und wenns bis zum Master "nur 5500€" sind.....für mich ist das enorm viel Geld und ich denke für viele andere auch. Manche werden eben nie erfahren wie es ist für sich selbst zu sorgen.
__________________
Dreckiges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es einfriert!
Zermatscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 12:33   #43
Redakteur
 
Benutzerbild von Satan Claus
 
Registriert seit: 01.09.2003
Ort: Freiburg

Satan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz seinSatan Claus kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Özdemir fordert mehr Türkisch-Unterricht

Zitat:
Zitat von massaker_joe Beitrag anzeigen
Noch mehr
Einsparungspotential gibt es, wenn du in den Osten oder Norden Deutschlands
zum Studieren gehst. Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und
Schleswig-Holstein haben derzeit noch keine Studiengebühren. Landschaftlich
sind diese Bundesländer auch sehr toll, so dass du nicht so viel für Aktivitäten
ausgeben musst und damit wieder sparst.

Also meine Schwester hat sich ganz wunderbar den Studiumsort aussuchen
können. Was ihr da Schildert sind einfach Aussagen, die ich ganz anders Erlebt
habe und deshalb schreibe ich wie ich das erlebt habe und wie ich das sehe.
Das ist eine sehr merkwürdige Aussage. Erstens kann man sich im Zweifelsfall den Studienplatz eben nicht aussuchen, sondern man muss sich an diversen Unis oder bei der ZVS bewerben. Nur Leute mit wirklich, wirklich gutem Abitur können garantiert an ihre Wunschuni, aber schon mit einem etwas schlechteren Schnitt kannst du dich in vielen Fächern freuen, wenn du überhaupt einen Platz kriegst. Gerade in einem überlaufenes Fach wie Medizin.
Außerdem gibt es noch andere Motive für eine Uniwahl. Viele wollen einfach in ihrer Gegend bleiben und auch weiterhin mit ihren Freunden in Kontakt bleiben. Auch die Transportkosten sind nicht zu vergessen: Ich bin von NRW nach Freiburg zum Studieren gegangen und lasse jedes Mal, wenn ich nach Hause fahre, einen Hunni im Fahrkartenautomaten. Und wenigstens in den Semesterferien oder an Weihnachten will man doch nach Hause.
Ein weiterer Faktor ist die Qualität der Unis: In den Geschichtswissenschaften sind die guten Unis leider in teuren Städten. Klar kann man irgendwo in den Osten gehen, aber das geht dann im Zweifelsfall auf die Qualität der Ausbildung.

Zitat:
Landschaftlich
sind diese Bundesländer auch sehr toll, so dass du nicht so viel für Aktivitäten
ausgeben musst und damit wieder sparst.
Wenn alle Studenten statt in Kneipen zu trinken nackt im Wald meditieren, dann sparen sie auch noch Heizkosten und Bekleidung! Grandios! Auch als Student will man manchmal etwas mit seinen Kommilitonen machen und nicht nur mit Büchern in der ungeheizten Bude sitzen. Klar bieten Unis ein meistens kostengünstiges Kulturprogramm, aber etwas Geld schadet trotzdem nicht.
Satan Claus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 14:00   #44
 
Benutzerbild von strawberryCheesecake
 
Registriert seit: 07.01.2008

strawberryCheesecake genießt hohes Ansehen
strawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Özdemir fordert mehr Türkisch-Unterricht

Zitat:
Zitat von massaker_joe Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von sunnymauz Beitrag anzeigen
Meine Eltern unterstützen mich zwar, aber ich sehe es ehrlich gesagt nicht ein, jeden Monat einige hundert € von ihnen zu beziehen...
Selber Schuld, sie verdienen ja anscheinend genug Geld, darum bekommst du
ja so wenig BAFÖG, von daher ist das dein Pech, wenn du "selbstständig" sein
willst.

Zitat:
Zitat von sunnymauz Beitrag anzeigen
aber solche unrealistischen Sichtweisen müssen einfach klargestellt werden
Also meine Schwester hat sich ganz wunderbar den Studiumsort aussuchen
können. Was ihr da Schildert sind einfach Aussagen, die ich ganz anders Erlebt
habe und deshalb schreibe ich wie ich das erlebt habe und wie ich das sehe.
Wo lebst du eigentlich? Ich glaube du weißt nicht wirklich, wie BAFÖG bemessen wird... Mein Vater geht für 11€ arbeiten und reißt eine Stunde nach der anderen und ich soll noch ankommen und sagen: Los, Papi, drück mal noch ebenso 500€ im Monat ab! Vl. könntest du ja so sein, aber ich komme mir da ehrlich gesagt etwas blöd vor.
Achja, ich wollte auch mal ins Gedächtnis zurückrufen, dass BAFÖG ja auch zum Teil zurückgezahlt werden muss.
Wenn du das anders erlebt hast, ists ja auch okay, aber man darf nicht allzu schnell pauschalisieren. Es gibt Studierende, die können sich (bzw. mit der Modularisierung läuft das zum Teil jetzt auch anders) ihren Studienplatz definitiv nicht aussuchen. Achja, dadurch, dass einige Länder keine Studiengebühren nehmen ist der Run dort dementsprechend, was nur den NC in die Höhe treibt und somit wird es für viele die kein 1er Abi haben ohnehin nochmal schwerer.



Vielleicht sollte man den Thread wirklich schließen... Ich hatte ja nochmal Hoffnung, in diesem Forum eine sachliche Argumentation in Gang bringen zu können...und Resultat ist: Die Türken übernehmen Deutschland und Studenten habens ja so toll. Ist mir irgendwie alles zu unrealistisch hier.


@Stephy: man kann ja aber schon ein "Für und Wieder" überlegen, um so das Potential abzuschätzen. Man kann ja nicht alles erst einführen und dann irgendwie und irgendwann mal schauen ob es Sinn und Nutzen hat.
__________________
From the inside out we were formed...
...from the inside out we will fall
[Dredg - Sang Real]

Geändert von strawberryCheesecake (26.11.2008 um 14:05 Uhr)
strawberryCheesecake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 14:07   #45
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 41

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Özdemir fordert mehr Türkisch-Unterricht

Edit: Auf Wunsch hab ich den Thread mal umbenannt. Es geht hier jetzt um generelle Bildungsfragen, wohin der Thread ja eh schon abgedriftet ist.

Geändert von O-bake (26.11.2008 um 14:40 Uhr)
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 14:57   #46
 
Registriert seit: 26.04.2005

ergnmlP hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Die Studenten sagen meist:
Studiengebühren sind eine imense Belastung für Studierende und BAFöG ist zu gering. Studenten, die nicht durch ihre Familien finanziell unterstützt werden können, müssen es sich überlegen, ob sie wirklich studieren sollen.

Gegenseite sagt:
Man muss halt mit Geld wirtschaften lernen und es gibt die Option, in gebührenfreie Länder zu ziehen. Wer wirklich gut ist, bekommt auch dort einen Studienplatz.



Ich fand die Diskussion um den Verfall der Gesellschaft interessanter, aber da das ja irgendwo auch noch etwas mit Bildung zu tun hat, sage ich:

Die Leistungsträger von heute haben keine Zeit mehr für Kinder und die Unterschicht (ja ich mag das Wort auch nicht, aber ich schreibe auch nicht immer Maximalpigmentierter) erzieht tendentiell die potentiellen Leistungsträger von morgen, hat aber kein Geld dafür, diesen Kindern eine gute Ausbildung zu finanzieren, weshalb das Niveau immer weiter singt.

Ist natürlich sehr grob formuliert, aber soll ja auch nur als Anstoß dienen.
ergnmlP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 17:19   #47
 
Benutzerbild von strawberryCheesecake
 
Registriert seit: 07.01.2008

strawberryCheesecake genießt hohes Ansehen
strawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes AnsehenstrawberryCheesecake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Plmngre: das ist ja auch prinzipiell richtig, nur wenn man vom BAFÖG nichtmal Miete bezahlen kann, braucht man gar nicht erst anfangen zuw irtschaften. Ein Studium kostet sau viel geld, und ehrlich gesagt ist das auch kein Problem, wenn man danach einen guten Job findet. Nur kann man davon heutzutage leider nicht mehr ausgehen. Und ich denke es ist nicht gerade motvierend, wenn man bedenkt evtl. arbeitslos oder schlecht bezahlt zu sein, und dann auf einem Schuldeberg von einigen 10.000 € zu sitzen. Zwar ist die Anzahl arbeitsloser Akademiker immer noch gering, aber eine Garantie auf einen Arbeitsplatz hat man einfach nicht (gerade auch Menschen wie ich, die im "sozialen" Bereich unterwegs sind)... Da überlegt sich so mancher wirklich, ob er eine Schuldenbelastung auf sich nimmt. Und es ist für das Land ja auch eher kontraproduktiv, wenn die zukünftigen Steuerzahler zum Teil einfach aus dem Land gehen, um woanders zu besseren Konditionen zu studieren und/oder zu arbeiten.
Wer spart, Besitztümer hat, ehrlich ist (wie Steuer zahlen, etc.) und sich für seine Zukunft absichern möchte, hat in diesem Land ganz einfach die Arschkarte... und ein Leben nach dem Motto "was kostet die Welt und was interessiert mich eigentlich Morgen?" wird "belohnt". Und sowas darf einfach nicht sein.
__________________
From the inside out we were formed...
...from the inside out we will fall
[Dredg - Sang Real]
strawberryCheesecake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 17:50   #48
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 31
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von Plmngre Beitrag anzeigen

Die Leistungsträger von heute haben keine Zeit mehr für Kinder und die Unterschicht (ja ich mag das Wort auch nicht, aber ich schreibe auch nicht immer Maximalpigmentierter) erzieht tendentiell die potentiellen Leistungsträger von morgen, hat aber kein Geld dafür, diesen Kindern eine gute Ausbildung zu finanzieren, weshalb das Niveau immer weiter singt.

Ist natürlich sehr grob formuliert, aber soll ja auch nur als Anstoß dienen.


Und die Leistungsträger von morgen werden von den Leistungsträgern von heute gezeugt, die Erziehung spielt für die Entwicklung des Kindes eine enorme Rolle, wer in einem 'intellektuellen' Umfeld aufwächst ist mit viel grösserer Wahrscheinlichkeit später selbst ein Intellektueller. Intellekt ist meiner Meinung nach nicht "angeboren" (siehe unten)

Zitat:
@Zicu: wieso sagst Du immer dass Menschen gleich wären? Ist Persönlichkeit etwa nicht auch angeboren? Es ist immer ein Wechselspiel zwischen Sozialisation und genetischer Grundlage. Du kommunistisches Konsumkind, Du.
Nun ja, das ist eine sehr alte Debatte (Erbe-Mensch-Umwelt) die bisher nicht zufriedenstellend beantwortet werden konnte

Es kommt jedenfalls sehr darauf an was man für ein Menschenbild hat, und das geht es eigentlich sehr schön mit den politischen Einstellungen einher. Ich bin jedenfalls der Auffassung, dass Charakter, Fähigkeiten und Neigungen zum grössten Teil durch die Gesellschaft, Familie, die soziale und finanzielle Situation eines Menschen entstehen, kurzum, der Mensch ist das, was seine Umwelt aus ihm macht.

Das ist eine Grundsatzfrage, und darüber brauchen wir jetzt wirklich nicht zu diskutieren.

UNGEACHTET DESSEN ist jedoch die Überzeugung, dass alle Menschen gleich sind nicht eine Frage des gleichen Charakters, sondern der Gleichwertigkeit aller Menschen, es ist sinnlos, Menschen in "bessere" und "schlechtere" Menschen einzuteilen, nur wegen ihrer genetischen Anlagen/Aktionen/Eigenschaften. Das wäre wie schon erwähnt Chauvinismus/Sozialdarwinismus/Rassismus/etc. , und dank dem haben wir die schlimmsten Gräueltaten der letzten 200 Jahre erlebt.
__________________

Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 18:32   #49
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Kain88
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: Gö
Alter: 31

Kain88 genießt hohes Ansehen
Kain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes Ansehen

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von sunnymauz Beitrag anzeigen
Plmngre: das ist ja auch prinzipiell richtig, nur wenn man vom BAFÖG nichtmal Miete bezahlen kann, braucht man gar nicht erst anfangen zuw irtschaften. Ein Studium kostet sau viel geld, und ehrlich gesagt ist das auch kein Problem, wenn man danach einen guten Job findet. Nur kann man davon heutzutage leider nicht mehr ausgehen. Und ich denke es ist nicht gerade motvierend, wenn man bedenkt evtl. arbeitslos oder schlecht bezahlt zu sein, und dann auf einem Schuldeberg von einigen 10.000 € zu sitzen. Zwar ist die Anzahl arbeitsloser Akademiker immer noch gering, aber eine Garantie auf einen Arbeitsplatz hat man einfach nicht (gerade auch Menschen wie ich, die im "sozialen" Bereich unterwegs sind)... Da überlegt sich so mancher wirklich, ob er eine Schuldenbelastung auf sich nimmt. Und es ist für das Land ja auch eher kontraproduktiv, wenn die zukünftigen Steuerzahler zum Teil einfach aus dem Land gehen, um woanders zu besseren Konditionen zu studieren und/oder zu arbeiten.
Wer spart, Besitztümer hat, ehrlich ist (wie Steuer zahlen, etc.) und sich für seine Zukunft absichern möchte, hat in diesem Land ganz einfach die Arschkarte... und ein Leben nach dem Motto "was kostet die Welt und was interessiert mich eigentlich Morgen?" wird "belohnt". Und sowas darf einfach nicht sein.
Da sehe ich auch ehr das Problem. Den Unternehmen in Deutschland ist eine Uni ausbildung nichts wert und dementsprechend gering ist teilweise die Bezahlung. Wenn ich mir die Einstiegsgehälter für manche Studiengänge anschau wirds einem schon anders. Dabei ist die Ausbildung hier in vielen Fächern nicht schlechter als im Ausland und trotzdem will man lieber ausländische Fachkräfte haben die mit 80000€ im Jahr einsteigen.

Persönlich habe ich kein Problem damit für mein Studium zu zahlen, wenn es meiner Ausbildung förderlich ist, aber ich möchte doch bitte das es mir diese bessere Ausbildung am Ende vom Arbeitgeber in entsprechendem Lohn gewürdigt wird und das ist leider nicht der Fall, daran sollte man arbeiten
__________________
Spending your life waiting for the messiah to come save the world is like waiting around for the straight piece to come in Tetris.
Even if it comes, by that time you've accumulated a mountain of shit so high that you're fucked no matter what you do.
MusikCube, How To Use Google, OnlineTVRecorder
Kain88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 18:41   #50
 
Registriert seit: 26.04.2005

ergnmlP hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von Zicu Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Plmngre Beitrag anzeigen
singt.

Man, jetzt kann ich mein Abitur in die Tonne treten, so ne kacke aber auch.


Zitat:
Und die Leistungsträger von morgen werden von den Leistungsträgern von heute gezeugt, die Erziehung spielt für die Entwicklung des Kindes eine enorme Rolle, wer in einem 'intellektuellen' Umfeld aufwächst ist mit viel grösserer Wahrscheinlichkeit später selbst ein Intellektueller. Intellekt ist meiner Meinung nach nicht "angeboren" (siehe unten)
Ja, alle Menschen werden "gleich" geboren, entwickeln sich aber verschieden. Also sagst auch Du, dass eher Kinder aus intellektuellen Familien studieren, als Kinder aus der Arbeiterschicht.

Ich dachte d.M.n. wären alle Menschen gleich; immer, überall und sowieso...böse und gut gibt es nicht?
ergnmlP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 19:11   #51
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 31
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von Plmngre Beitrag anzeigen

Ich dachte d.M.n. wären alle Menschen gleich; immer, überall und sowieso...böse und gut gibt es nicht?
Nur weil jemand studiert ist er nicht gleich ein guter Mensch
__________________


Geändert von Zicu (26.11.2008 um 19:12 Uhr)
Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 19:23   #52
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 37
Spielt gerade: Shadow Tactics (PS4), MHW (PS4) mit Forumgiganten!

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Also was ich hierzu aus meinem Umfeld sagen kann, ist, daß Akademikerkinder teilweise auch zum Abitur und später Studium "gedrängt" werden. Also das kommt zumindest bei den Akademikern, die ich kenne und Kinder haben, häufig vor; da wäre ein Realschulabschluß ein "sozialer Abstieg", wie es gerne genannt wird. Daher ist Minimum Abitur häufig Pflicht im "gebildeten Hause".
Bei den Arbeitern (zu denen ich mich persönlich auch studiert zählen werde, weil das meine Wurzeln sind) sieht das anders aus; im Arbeiterelternhaus fördert man ein "solides Handwerk", was bedeutet: eine Ausbildung, eine Lehre ist "Pflicht", ein Studium doch schon eher ungewöhnlich. Wenn Abitur aber gemacht werden möchte, dann gibts auch hier in der Regel Unterstützung von den Eltern, wenn auch oft das Verständnis für die geistige Arbeit fehlt.
Das ist jetzt total platt pauschal ausgesagt (Ausnahmen gibt es immer!), aber denke, Ihr versteht, was ich meine.
Es sind zwei Welten, die aufeinanderprallen können.

Ich will nicht abstreiten, daß die meisten Arbeiterkinder auch wieder "Arbeiter werden", d.h. nicht studieren werden - während die Akademikerkinder an der Uni seit je her dominieren (auch in der Zeit, als es noch keine Studiengebühren gab). Das liegt meiner Meinung nach an den verschiedenen Schwerpunkten, die gesetzt werden und es gibt Menschen, die leben das Leben, das ihnen ihre Eltern vorgelebt haben (gilt auch für Akademikerkinder!) und Menschen, die möchten neue Wege gehen (z.B. gerade ein Arbeiterkind, das gerne studieren möchte). --- Aber: Das rechtfertigt die Studiengebühren noch lange nicht, die es Arbeiterkindern, die studieren wollen, wirklich sehr, sehr schwer machen, einen Fuß in eine Uni zu setzen. Jeder sollte die gleichen Bildungschancen haben, ein Uniabschluß sollte nicht Akademikern vorbehalten sein, weil die eben die nötige Kohle haben, ihrem Kind alles zu finanzieren.

Und die Studiengebühren werfen eben jenen Arbeiterkindern, die studieren und sich weiterbilden möchten, Felsbrocken in den Weg, anstelle sie zu fördern.

Daß es Studiengebühren überhaupt gibt, ist denk ich nicht das Problem, die gibts ja auch in anderen Ländern, das Problem ist, daß es in anderen Ländern auch andere Systeme als das unsere gibt: So bekommt wohl in Amerika fast jeder wenn er möchte ein Stipendium, bei uns bekommt man nur eins, wenn man einen sehr guten Notendurchschnitt hat, politisch aktiv und am besten noch ehrenamtlich irgendwo tätig ist und sich einmal im Monat (oder was weiß ich) auf einer bestimmten Versammlung der Studienstiftung zeigt (so und ähnlich liest man das immer wieder). Stipendien sind bei uns sehr, sehr selten gesäht und für einen durchschnittlichen Studenten unerreichbar, der durchaus einen soliden Abschluß an einer Universität und sogar Karriere machen könnte.


Zum Thema: Natürlich werden wir von unserer Umwelt geprägt, besonders von unserer Familie: Die, die aus Akademikerkreisen kommen, werden wohl häufiger wieder Akademiker werden und wer aus Arbeiterkreisen kommt Arbeiter. Aber: Ausnahmen bestätigen die Regel, oder wie sagt man so schön? Und es gibt durchaus Leute, die kein Leben nachleben oder weiterführen, weil sie es nicht anders kennen, sondern die irgendwann einen eigenen Weg gehen möchten und von sich aus andere Interessen haben, einen anderen Weg gehen wollen - egal, welchen jetzt (ob ein Akademikerkind, bei dem der Traumberuf Mechaniker ist oder ein Arbeiterkind, das gerne Professor werden möchte). Dies sollte in unserer Gesellschaft auf jeden Fall auch möglich sein.

Witzig ist, daß der Unterschied sogar in unserem Sprachgebrauch deutlich wird. Man sagt: "Ich gehe aufs Gymnasium." und man sagt: "Ich gehe in die Realschule/Hauptschule."

Geändert von stephy (26.11.2008 um 19:33 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 19:26   #53
 
Registriert seit: 26.04.2005

ergnmlP hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zicu, hättest Du das davor mal gründlich gelesen, wüsstest Du, wie ich gut und böse definiere.
Und ich habe nur gefragt, ob Du Deine Meinung geändert hast.
Aber so machts definitiv keinen Spaß, hier zu diskutieren.


Zitat:
Und es gibt durchaus Leute, die kein Leben nachleben oder weiterführen, weil sie es nicht anders kennen, sondern die irgendwann einen eigenen Weg gehen möchten - egal, welchen jetzt (ob ein Akademikerkind, bei dem der Traumberuf Mechaniker ist oder ein Arbeiterkind, das gerne Professor werden möchte). Dies sollte in unserer Gesellschaft auf jeden Fall auch möglich sein.
"Eigener Weg" ist da etwas unvorteilhaft gewählt. Nicht nur zwischen Arbeitern udn Akademikern gibt es eine Trennung. Ebenfalls ind en beiden Gruppen.
Man geht immer seinen eigenen Weg, so lange man nicht das macht, was die Eltern einem vorschreiben... sofern sie das überhaupt tun.

Geändert von ergnmlP (26.11.2008 um 19:33 Uhr)
ergnmlP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 19:46   #54
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 37
Spielt gerade: Shadow Tactics (PS4), MHW (PS4) mit Forumgiganten!

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Du hast Recht, "eigener Weg" ist nicht so gut gewählt, ich hatte etwas Formulierungsschwierigkeiten. Sagen wir mal so; es gibt Menschen, die haben Interessen/Ziele, die in einer anderen Bildungsschicht liegen, aus der sie selbst kommen. Es gibt natürlich auch Menschen, die haben Interessen/Ziele, die in ihrer eigenen Bildungsschicht liegen. Vielleicht ist das so besser.

Geändert von stephy (26.11.2008 um 19:48 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 20:31   #55
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 31
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von Plmngre Beitrag anzeigen
Zicu, hättest Du das davor mal gründlich gelesen, wüsstest Du, wie ich gut und böse definiere.
Und ich habe nur gefragt, ob Du Deine Meinung geändert hast.
Aber so machts definitiv keinen Spaß, hier zu diskutieren.
Okay Okay

Um deine Frage zu beantworten: Zwar sind alle Menschen gleich, allerdings gibt es schon "böse Menschen" ( nach deiner Definition), diese wurden allerdings von dem Umfeld "verdorben", also ist nicht der Mensch selber "böse", sondern er wurde nur von dem schlechten Umfeld verdorben. Der Mensch ist nicht kriminell, weil er böse ist, sondern weil er in seiner Situation anders nicht zurecht kommt.

Deswegen halte ich es nicht für richtig, Leute, die das Gesetz brechen als "schlechte Menschen" zu bezeichnen. Nur schon, weil das Gesetzt nicht unfehlbar ist. Ist es zB "böser" einen Joint zu rauchen als ein Bier zu trinken?
__________________

Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 21:26   #56
 
Registriert seit: 26.04.2005

ergnmlP hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von Zicu Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Plmngre Beitrag anzeigen
Zicu, hättest Du das davor mal gründlich gelesen, wüsstest Du, wie ich gut und böse definiere.
Und ich habe nur gefragt, ob Du Deine Meinung geändert hast.
Aber so machts definitiv keinen Spaß, hier zu diskutieren.
Okay Okay

Um deine Frage zu beantworten: Zwar sind alle Menschen gleich, allerdings gibt es schon "böse Menschen" (nach deiner Definition), diese wurden allerdings von dem Umfeld "verdorben", also ist nicht der Mensch selber "böse", sondern er wurde nur von dem schlechten Umfeld verdorben. Der Mensch ist nicht kriminell, weil er böse ist, sondern weil er in seiner Situation anders nicht zurecht kommt.
Ich weiß nicht, ob das so stimmt. Ich bin der Meinung, dass ein Mensch grundsätzlich Egoist ist, weshalb alles dafür tut, sich selbst zu bereichern; egal ob materiell oder in anderem Sinne.
Einzig und allein Gesetze und durch Erziehung gegebene Vernunft halten uns davon ab, "böses zu tun".

Aber das ist auch viel zu pauschal. Menschen haben unterschiedliche Gemüter, völlig unabhängig von ihrer Herkunft und Erziehung. Diese Gemüter werden nur durch beides zuletzt genanntes verändert.
Puh, diese Philosophie...schlimm...
ergnmlP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 23:22   #57
ehem. Teammitglied
 
Registriert seit: 24.11.2003

HickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekannt

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Was ihr hier betreibt, ist lächerlich, am schlimmsten aber jedoch ist, ihr könnt euch nicht auf einen Aspekt konzentrieren. Ihr bringt hier Dinge rein, von denen ihr so gut wie keine Ahnung habt - aber Hauptsache von jedem ein bisschen; selbstverständlich klingt's auch mal gut, wenn man irgendwo "Genetik" und "Soziales Umfeld" stehen hat, aber dass euch das in der allgemeinen Situation nicht weiterbringt, versteht ihr nicht so ganz. Was einen Menschen prägt und bildet, wissen wir ja jetzt bereits. Vielleicht könnt ihr mal auf die ursprüngliche Thematik zurückkommen, anstatt philosophische Ansätze für die Lösung eines Problems zu liefern. Mal abgesehen, dass man die Frage ohne Rahmenbedingung gar nicht recht beantworten kann: ob der Mensch gut oder böse ist, wisst ihr beide nicht.

Geändert von HickLick (26.11.2008 um 23:24 Uhr)
HickLick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 23:25   #58
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 37
Spielt gerade: Shadow Tactics (PS4), MHW (PS4) mit Forumgiganten!

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Was ist an dieser Diskussion lächerlich? Und was beweist, daß die Diskussionsteilnehmer hier keine Ahnung haben? Bin gerade etwas verwirrt...

Geändert von stephy (26.11.2008 um 23:27 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 23:29   #59
ehem. Teammitglied
 
Registriert seit: 24.11.2003

HickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekannt

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Zitat:
Zitat von stephy Beitrag anzeigen
Was ist an dieser Diskussion lächerlich? Und was beweist, daß die Diskussionsteilnehmer hier keine Ahnung haben? Bin gerade etwas verwirrt...
Ich ging weniger von dir, als mehr von den anderen beiden, aus. Schlecht formuliert. sowi! (:
HickLick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 23:36   #60
 
Registriert seit: 26.04.2005

ergnmlP hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Du hast in der Schule sicherlich auch immer Deine Klappe gehalten, weil Du es noch nicht besser wusstest als Deine Mitschüler und Dir dachtest: Bevor ich nicht Allwissend bin, führe ich keine Diskussion...

Solch ein dummes Argument. Ich weiß auch nicht, ob es Gott gibt, trotzdem kann ich mich über ihn unterhalten und ein Urteil fällen, ob es ihn gibt oder nicht.

Und wir fabrizieren keinen Spam, wir weichen lediglich ein wenig vom Hauptthema ab. Wobei ich es nicht einmal abweichen nennen würde. Eher erweitern.
ergnmlP ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeiner Firmware Thread (4.50) Triton Playstation 4, Playstation 3 & Playstation 2 294 02.10.2013 22:20
Allgemeiner PSP Wallpaper- Thread Rockhound82 Multimedia (PSP) 5151 19.07.2008 23:28
Allgemeiner Video- Thread XlexOne Spiele (PSP) 42 16.01.2007 07:58
Allgemeiner Suikoden Thread Rpg-Perle Playstation 2 6 09.07.2006 13:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231