PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.07.2012, 23:49   #141
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2005

______ genießt hohes Ansehen
______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Auch der Arbeitsaufwand ist enorm von den Fähigkeiten abhängig.
______ ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.07.2012, 00:01   #142
 
Benutzerbild von zoro
 
Registriert seit: 19.10.2004
Alter: 37

zoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz sein

zoro eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Der zusätzliche schon. Aber wenn man als Student der Ingenieurswissenschaften immer morgens als erster aus der WG geht und abends der letzte ist, der von der Vorlesung kommt, dann is klar was ich damit meine. Es war keine Seltenheit da kam ich am späten Nachmittag nach hause und da lagen meine Geisteswissenschaftsmitbewohner noch im Bett. Und bevor jetzt einer ankommt mit Partystudenten und ähnlichem...die haben Ihr Studium alle trotzdem geschafft, nur da wars halt üblich, dass die nicht mal halb so viele Semesterwochenstunden hatten wie ich.
__________________
Keine Macht den Tentakeln!!!
zoro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 00:11   #143
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2005

______ genießt hohes Ansehen
______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Ja, ich denke alle sind sich einig, dass es diese Tendenz gibt.

Es ist ja irgendwie logisch, dass vollkommen unterschiedliche Disziplinen, Inhalte und Lehren keinen identischen "Stundenplan" und unterschiedliche Mengen an Stoff und Formen von Stoff bedürfen.

Mag sein, dass es durchschnittlich in den Naturwissenschaften mehr ist. Dass Geisteswissenschaftler nicht alle 24/7 im Bett rumlungern und ihre Abschlüsse geschenkt bekommen ist uns auch klar. Ebenfalls, dass es individuell riesige Unterschiede geben dürfte - abhängig von Uni, Dozenten, Anspruch der Studenten usw. usf.

Wo ist nun also unser Erkenntnisgewinn?

Viel spannender finde ich, wie gesagt, ob man nicht, wie auch du es ansprachst, überlegen sollte, bedarfsgerechter - was nichts mit kurzfristigen Trends oder Mängeln zu tun haben sollten, sondern mit realistischen langfristigen Schätzungen - auszubilden.

Letztlich ist Bildung nämlich immer auch eine Frage des Geldes - den am besten passenden Anwärtern könnte man eine aussichtsreiche und bessere Ausbildung ermöglichen. Massenhafte failed students zu generieren könnte so vermieden werden.

Das würde mich interessieren - allerdings habe ich nicht die Zeit mich da eingehender mit zu beschäftigen. Hörensagen und Ahnungen sind da nämlich auch wenig hilfreich. ^^"

Geändert von ______ (12.07.2012 um 00:14 Uhr)
______ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 00:13   #144
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 35
Spielt gerade: SoS: Trio of Towns (3DS), Dead by Daylight (PS4)

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Mein WG-Mitbewohner hat Chemie studiert und als ich eingezogen bin, hat er schon seit drei Jahren an seiner Doktorarbeit geschrieben. Als er dann nach 2 weiteren Jahren ausgezogen ist, war er immer noch nicht fertig.
__________________
... die gleich tot in Ohnmacht fällt.
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 00:14   #145
Administrator
 
Benutzerbild von Beam02
 
Registriert seit: 27.03.2005

Beam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein Forengott
Beam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein ForengottBeam02 ist ein Forengott

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von zoro Beitrag anzeigen
Der zusätzliche schon. Aber wenn man als Student der Ingenieurswissenschaften immer morgens als erster aus der WG geht und abends der letzte ist, der von der Vorlesung kommt, dann is klar was ich damit meine. Es war keine Seltenheit da kam ich am späten Nachmittag nach hause und da lagen meine Geisteswissenschaftsmitbewohner noch im Bett. Und bevor jetzt einer ankommt mit Partystudenten und ähnlichem...die haben Ihr Studium alle trotzdem geschafft, nur da wars halt üblich, dass die nicht mal halb so viele Semesterwochenstunden hatten wie ich.
Weil man als Geistes- und Sozialwissenschaftler in der Regel den größten Teil seiner Arbeit zu Hause erledigt. Es gibt eben wenig Vorlesungen und wenige Seminare, und das wertvollste was man aus denen mitnimmt sind ohne Zweifel die Literaturempfehlungen. Man erwirbt / vertieft gewisse Grundlagen (z.B. die Methoden der empirischen Sozialforschung) und eignet sich alles weitere durch das intensive Studium der Literatur an. Oder man gewinnt seine Erkenntnisse direkt während der Forschung im Feld. Dafür hat man aber auch (so gut wie) keine Semesterferien, sondern sitzt zweieinhalb Monate jeden Tag mit der Nase zwischen den Büchern und den Fingern an der Tastatur vor dem PC und hat das Vergnügen, mehrere wissenschaftliche Hausarbeiten anzufertigen.
Es ist nicht unbedingt weniger was man tut, Außenstehende nehmen es eben nur kaum war. Ob das auf deine Mitbewohner zugetroffen hat kann ich natürlich nicht wissen, das sind jetzt reine Schilderungen der eigenen Erfahrungen.
__________________
"You know shit just got real when Vegeta's face is in the dirt. It's like the bat signal for Goku to save the day. This is what Dragon Ball is all about!"
Beam02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 00:38   #146
 
Benutzerbild von zoro
 
Registriert seit: 19.10.2004
Alter: 37

zoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz seinzoro kann auf vieles stolz sein

zoro eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von Legend Beitrag anzeigen


Viel spannender finde ich, wie gesagt, ob man nicht, wie auch du es ansprachst, überlegen sollte, bedarfsgerechter - was nichts mit kurzfristigen Trends oder Mängeln zu tun haben sollten, sondern mit realistischen langfristigen Schätzungen - auszubilden.
Die Frage ist ja gar nicht was ausgebildet wird...

Frag mal junge Menschen was die mal lernen oder studieren wollen. Da kommen so Antworten wie: "Hauptsache nichts mit Mathe."

Da liegt doch schon der Hund begraben. Wäre die schulische Vorbildung da besser, gäbe es auch mehr die später in diese Richtung gehen und nicht nur weil sie mal nen sicheren Job wollen sondern vllt sogar weil sie Talent für oder Spass daran haben. Dann würden auch mehr Leute Geisteswissenschaften aus Interesse studieren und nicht NUR weil alles Andere keine Alternative für sie darstellt.
__________________
Keine Macht den Tentakeln!!!
zoro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 00:47   #147
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 35
Spielt gerade: SoS: Trio of Towns (3DS), Dead by Daylight (PS4)

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Wobei Mathe einem wirklich oftmals schon in der Schule madig gemacht wird, weil es kaum Mathelehrer gibt, die gut erklären können. Ich hatte in meiner gesamten Schullaufbahn nur eine einzige Mathelehrerin, bei der ich auch mal sowas wie Spaß am Fach empfunden hab, weil sie es schlicht verstanden hat, das, was umzusetzen war, gut zu erklären. Das war auch das einzige Mal in meiner ganzen Schulkarriere, dass ich 2er in Mathe geschrieben hab.
Das ist sicher nicht der einzige Grund, warum Mathe so verpöhnt ist, aber mag vielleicht bei dem ein oder anderen eine Rolle spielen, weshalb er sich selbst damit nicht auseinandersetzen will. Also das sind jetzt zumindest meine subjektiven Erfahrungen und die der Leute, die ich kenne.
__________________
... die gleich tot in Ohnmacht fällt.

Geändert von stephy (12.07.2012 um 00:54 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 10:55   #148
 
Benutzerbild von JoJoxxl
 
Registriert seit: 04.01.2003
Alter: 29

JoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von zoro Beitrag anzeigen
Die arbeiten schon, nur da werden keine Werte generiert. Ganz im Gegenteil, solche Arbeit wird von Steuergeldern finanziert. Ich geb ja stephy recht, dass sowas zu einem Teil auch sinnvoll ist, aber irgendwo muss auch die Balance gewahrt werden. Wir brauchen einfach nicht 100000de Geisteswissenschaftler wenn auf der andern Seite zig Ingenieure fehlen.
Das liegt jetzt aber nicht nur an den Studenten, die sich nicht für die Ingenieurswissenschaften interessieren, sondern viel mehr auch am System der Studiengänge. An der TU in München sind die Ingenieursstudiengänge in den ersten Semester z.B. gnadenlos überfüllt. Da läuft die Vorlesung parallel in 3 Hörsälen, während in einem der Prof steht, guckt man in den anderen auf der Leinwand zu. Allerdings wird dann in den ersten 3 Semester ausgesiebt und zwar ordentlich. Da fallen dann teilweise mehr als die Hälfte der Studenten raus, weil sie irgendeinen komischen Mathekurs nicht bestanden haben. Unter diesen Leuten wären wahrscheinlich einige richtig gute Ingenieure gewesen. Meiner Meinung nach müsste man daran etwas ändern. Dieses extreme aussieben (gerade durch Mathematik, die man in dem Umfang, wie man sie im Studium behandelt, als Ingenieur oft nicht braucht), führt dann dazu, dass viel zu wenige den Abschluss schaffen.


Zitat:
Zitat von stephy Beitrag anzeigen
Mein WG-Mitbewohner hat Chemie studiert und als ich eingezogen bin, hat er schon seit drei Jahren an seiner Doktorarbeit geschrieben. Als er dann nach 2 weiteren Jahren ausgezogen ist, war er immer noch nicht fertig.
Das zeigt doch nur, wie komplex eine solche Arbeit ist. Trotz großem Einsatz braucht man dafür mehrere Jahre und kann sie nicht einfach in einem Jahr runterschreiben wie in den Geisteswissenschaften:P

Zitat:
Zitat von Legend Beitrag anzeigen

Wo ist nun also unser Erkenntnisgewinn?
Dass es Studiengänge gibt, in denen man mehr tun muss und andere, in denen man weniger tun muss. Wobei sich einige Leute enorm angegriffen fühlen, wenn man sagt, dass sie nicht so viel für ihren Studiengang tun müssen (mussten). Das wiederum kann ich überhaupt nicht verstehen. Es gibt viele Studenten, die viel mehr für ihr Studium tun müssen als ich. Aber wo ist jetzt das Problem? Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben? Muss ich mich jetzt schämen? Bin ich jetzt uncool, weil ich mich momentan nicht total überarbeite? Ich denke nicht. Ich bin eher froh, dass ich das Glück habe, dass ich mein Leben neben meinem Studium noch genießen kann. Habe aber auch gleichzeitig großen Respekt vor den Leuten, die jeden Tag 8 Stunden in der Uni verbringen und lernen.

Zitat:
Zitat von Legend Beitrag anzeigen
Viel spannender finde ich, wie gesagt, ob man nicht, wie auch du es ansprachst, überlegen sollte, bedarfsgerechter - was nichts mit kurzfristigen Trends oder Mängeln zu tun haben sollten, sondern mit realistischen langfristigen Schätzungen - auszubilden.

Letztlich ist Bildung nämlich immer auch eine Frage des Geldes - den am besten passenden Anwärtern könnte man eine aussichtsreiche und bessere Ausbildung ermöglichen. Massenhafte failed students zu generieren könnte so vermieden werden.

Das würde mich interessieren - allerdings habe ich nicht die Zeit mich da eingehender mit zu beschäftigen. Hörensagen und Ahnungen sind da nämlich auch wenig hilfreich. ^^"
Ohne all zu viel darüber nachgedacht zu haben, denke ich, dass das nicht möglich ist. Und das ist auch gut so. Oder wie stellst du dir das vor? Dass man nach dem Abi einen Brief vom Staat bekommt, in dem steht: "Bitte schreiben sich sich bis zum 10.08. in der TU München zum Fach Ingenieurswissenschaften ein."? Gut, man könnte auch überlegen, ob man die Studenten der entsprechenden Fächer durch Erlass von Studiengebühren oder durch Stipendien fördert. Nach dem Motto: Die geben dem Staat später was zurück, also kann man jetzt auch etwas in sie investieren.
Allerdings halte ich auch das für nicht ganz richtig. Jeder sollte die Möglichkeit haben das zu studieren, was er will. Auch sollte jeder die Möglichkeit haben den Beruf auszuüben, der ihm am besten gefällt. Das drängen durch den Staat in eine bestimmte Richtung, halte ich nicht für sinnvoll. Insgesamt denke ich auch, dass das gar nicht nötig ist, da die meisten Studenten, wie ich oben bereits schrieb, sowieso etwas studieren, das ihnen später Geld einbringt. Wie gesagt, die Lebensziele der heutigen Studenten sind meist relativ "spießig" und entsprechend wird auch studiert.
__________________
"Destroy all the pretty boys..."
JoJoxxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 10:57   #149
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 35
Spielt gerade: SoS: Trio of Towns (3DS), Dead by Daylight (PS4)

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von JoJoxxl Beitrag anzeigen

Zitat:
Zitat von stephy Beitrag anzeigen
Mein WG-Mitbewohner hat Chemie studiert und als ich eingezogen bin, hat er schon seit drei Jahren an seiner Doktorarbeit geschrieben. Als er dann nach 2 weiteren Jahren ausgezogen ist, war er immer noch nicht fertig.
Das zeigt doch nur, wie komplex eine solche Arbeit ist. Trotz großem Einsatz braucht man dafür mehrere Jahre und kann sie nicht einfach in einem Jahr runterschreiben wie in den Geisteswissenschaften:P
Wieso zur Hölle war's ihm dann peinlich und man durfte ihn nicht drauf ansprechen, sonst isser kommentarlos in sein Zimmer verschwunden?

Ich finde es halt eine sehr vermessene Sache, zu behaupten, der eine täte mehr als der andere fürs Studium. Kann man doch nur beurteilen, wenn man alles mal studiert hat. Ansonsten sind das doch nur Vorurteile. Ich bin mir sicher, einige Naturwissenschaftler würden sich die Zähne genauso an Kant, Schiller und Goethe ausbeißen, wie ich sie mir an irgendwas Mathematischem ausbeißen würde. Chemie will ich jetzt nicht unbedingt sagen, ich hatte an der Schule nämlich Chemie-LK und kam damit eigentlich ganz gut klar.
Und wie Beam glaub ich schon irgendwo gesagt hat, muss man als Geisteswissenschaftler halt vieles zuhause vorbereiten. Hätte man den ganzen Tag nonstopp und rund um die Uhr Uni, hätte man sicher keine Zeit mehr, all die vielen Bücher zu lesen, die man pro Woche für die Vorlesungen und Seminare vorbereiten muss. Das muss ein Naturwissenschaftler bestimmt nicht, dafür ist der dann halt auch länger außer Haus.

Man muss ja auch nicht immer hergehen, und das eine Studium mit dem anderen aufrechnen. Es hat alles seine Daseinsberechtigung.
__________________
... die gleich tot in Ohnmacht fällt.

Geändert von stephy (12.07.2012 um 11:14 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 11:08   #150
 
Benutzerbild von N4ever
 
Registriert seit: 16.04.2006
Ort: Kaiserslautern
Alter: 27

N4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekanntN4ever ist jedem bekannt

N4ever eine Nachricht über ICQ schicken N4ever eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von zoro Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Dre Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Bob Beitrag anzeigen
Nebenbei wette ich mit dir, dass ich ein Studium der Physik mit Leichtigkeit abschließen würde, während ich gleichzeitig noch meiner normalen Arbeit nachgehe. Alles eine Sache der Einstellung. Kein Bock ist natürlich ne schlechte Grundvoraussetzung. :P
Ehhh ... dann mach doch !?

Wie sollte er? Er hat nicht mal Abitur aber naja würde er sicher auch alles locker schaffen wenn er nur wöllte

Nix geschafft im Leben, aber behaupten er könne alles. Ohne Beweise ist das zum Glück alles wertlos.
Ja schade, dass er es nicht ausprobiert. Würde ihn gern mal in den Mathe Vorlesungen für Mathematiker (die sind so "beliebt" bei den Physikern) und in der theoretischen Physik sehen

Der Großteil der Zeit wird auch in den Naturwissenschaften zuhause und nicht an der Uni verbracht, da man ständig Übungsblätter bearbeiten muss (klingt so freiwillig, sind aber notwendige Voraussetzung)

Geändert von N4ever (12.07.2012 um 11:10 Uhr)
N4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 11:20   #151
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 35
Spielt gerade: SoS: Trio of Towns (3DS), Dead by Daylight (PS4)

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Darfste in den Geisteswissenschaften aber auch machen. Und natürlich auch sonstiges Zeug wie Referate vorbereiten. Und eben richtige Bücher von an die 300 Seiten bis zur nächsten Woche lesen und dazu noch Fragen beantworten. Schön isses, wenn man "nur" mal Tragödien lesen muss, die sind vom Umfang her nicht gar so üppig, aber dafür ist der Inhalt meistens schwerer zu analysieren. Dann gibt's da noch die ganzen Literaturtheoretiker, die darauf angewandt werden wollen... Hach ja. Ich vermisse mein Studium.
Aber wie gesagt; ich war nie ein Spießer, der nach dem Geldbeutel studiert hat. Bei mir war es Leidenschaft und genau deshalb fühle ich mich natürlich auch persönlich angegriffen, wenn jemand mein Studium runtermacht.
Außerdem bin ich eh ein sehr emotionaler Mensch. Und eben 'ne Frau. Harharharhhar...
__________________
... die gleich tot in Ohnmacht fällt.

Geändert von stephy (12.07.2012 um 11:23 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 11:26   #152
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 40

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von stephy Beitrag anzeigen
Und ja, ich bin ein emotionaler Mensch und fühle mich als Geisteswissenschaftler angegriffen.
Um es mal ganz nüchtern und sachlich auf den Punkt zu bringen, ist das bei dir der Normalzustand bei jeglicher Diskussion ausserhalb von Videospielen.

Zitat:
Zitat von stephy Beitrag anzeigen
Ich verteidige hier eine totgeglaubte Wissenschaft, weil sie ja angeblich nur Arbeitslose produziert und sowas von unsinnig und überflüssig ist... Ach komm. Was soll das? Es ist meine Leidenschaft!
Kennst du Franz Sternbalds Wanderungen von Tieck? Exakt die gleiche Diskussion. Franz Sternbald Schüler bei dem Maler Albrecht Dürer und reist durch Deutschland. Dabei trifft er auf verschiedene Handwerker, die ihm Vorwerfen Malerei sei zu nichts gut. Sie selbst würden zum Beispiel Häuser bauen, etc. und das sei etwas nützliches.
Und da der Roman aus der Romantik stammt endet jede dieser Begegnungen mit: "Und Franz sank schluchzend auf die Knie", oder so ähnlich
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 11:34   #153
 
Benutzerbild von stephy
 
Registriert seit: 06.07.2008
Ort: Nürtingen
Alter: 35
Spielt gerade: SoS: Trio of Towns (3DS), Dead by Daylight (PS4)

stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott
stephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengottstephy ist ein Forengott

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Ich bin emotional und bin es gerne. Immer gewesen. Deshalb hab ich ja auch nicht Naturwissenschaften studiert, sondern etwas, was sich mit den großen Gefühlen der Menschen literarisch auseinandersetzt.
Und natürlich kenne ich Tieck. Die Romantik war eine furchtbare Literaturepoche - mochte die "Schatten-" bzw. "Schauerseite" der Epoche mit E.T.A. Hoffmann aber wesentlich lieber. Automatenmenschen und so.
__________________
... die gleich tot in Ohnmacht fällt.

Geändert von stephy (12.07.2012 um 11:41 Uhr)
stephy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 11:34   #154
 
Benutzerbild von matzesu
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Püttlingen
Alter: 34
Spielt gerade: MH4U, MM3D Fantasy Live , Xenoblade Chronicles 3D

matzesu genießt hohes Ansehen
matzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehen

Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Dazu geb ich mal einen Text von Schandmaul, der die alte Diskussion, Arbeiter und Leute die eher mit dem Kopf werke vollbringen wiederspiegelt :

Zitat:
Ich bin ein Sänger, bin ein Dichter,
bin dem Müßiggang verschrieben,
und so schreit ich auf den Wegen,
fröhn der Stille - Blumenwiesen.
Warte auf der Muse Kuss,
der mich doch bald treffen muss.

So schreit ich weiter und gewahre,
einen alten Mann im Feld,
der mit starken Händen und voll Fleiß,
ganz arbeitsam sein Feld bestellt.
So hebe ich die Hand zum Gruß:
"Dein Anblick, Alter, ist Genuss!

Du bist es, der mit seinen Händen,
Früchte aus der Erde treibt.
Ehrfurchtsvoll verbeug ich mich,
denn Deine Frucht uns nährt den Leib!"

"Schöne Worte sprichst Du, Dichter,
doch Dein Wort hier nicht gefragt!
Es treibt mir Blumen auf die Felder,
wo doch nur Korn ist angesagt!"

"Guter Mann - ich bin erschüttert,
bin der Poesie verschrieben.
Wenn ich beschreibe Euer Tun,
Das Volk ermahn nicht auszuruhen,
so setz ich damit einen Keim,
der niemals wird vergessen sein!"

Du bist es, der mit seinen Händen,
Früchte aus der Erde treibt.
Ehrfurchtsvoll verbeug ich mich,
denn Deine Frucht uns nährt den Leib!"

"Schöne Worte sprichst Du, Dichter,
doch Dein Wort hier nicht gefragt!
Es treibt mir Blumen auf die Felder,
wo doch nur Korn ist angesagt!"

"Du irrst, mein Freund, das nicht mein Ziel.
Der Blumen wachsen nicht soviel.
Die Anzahl, welch die Ähren schmückt,
reicht gerade für den jungen Mann,
den unerhörten Freier,
der einen Strauß der Liebsten pflückt,
ihr überreicht voll Glück...!"
__________________
http://pyra-handheld.com/
(Endlich was neues zum Warten (und die Nutzer hier im Forum damit zu nerven tuten tun...))
Minecraft PSVITA Edition FTW
matzesu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 12:04   #155
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 32
Spielt gerade: Skyrim VR

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Der ultimative Laber-Thread

Zitat:
Zitat von matzesu Beitrag anzeigen
Antrag an das Moderationsteam:
Die komplette Studiums Diskussion bitte in einen entsprächenden Faden verschieben, das ist ganz und gar kein Off Topic mehr

Außerdem bricht mir diese hochakademische Diskussion als ehemaligen Hauptschüler das Herz...

Aber ich bin auch kein freund von "elitepartner.de, der Singlebörse für Akademiker und Singles mit Nivea", als hätten Leute die keine Akademiker sind kein Nivea...

Und mal ehrlich: Wenn ich Professor in Geisteswissenschaften bin, und ganz viel Geld als Autor eines Millionenbestsellers verdiene, brauche ich dann wirklich noch eine Singlebörse im Internet???
Als Mädel würde ich mir so einen reichen Akademiker liebend gerne angeln, irgendwann nippeld der nämlich ab und ich würde alles erben

Der Juli geht auch nicht wirklich schnell rum....
Das ist für solche Leute, die sich selbst für was bessseres, für ein Geschenk Gottes an die Welt halten. Die geben sich natürlich nicht mit dem Pöbel ab, Gott bewahre. Nein nein, die brauchen "Akademiker und Singles mit Niveau". Die sind nämlich dermaßen übertalentiert und großartig, dass sie nicht mal außerhalb des Internets eine Freundin finden. :P

Aber keine Angst, da ist nur ein verschwindend geringer Bruchteil, die meisten Akademiker sind vernünftige und intelligente Leute, die solch plumpe Marketingstrategien spielend leicht durchschauen. Das trifft natürlich auch auf Nicht-Akademiker zu.

Im Übrigen halte ich unser Schulsystem immer noch für völlig bescheuert. Haupt- und Realschule gehören abgeschafft, die Kinder können damit einfach nichts mehr anfangen. Und wie Matze es demonstriert hat, fühlen sie sich sogar schon einer sogenannten "Unterschicht" zugehörig. (Nichts gegen dich)
Sowas darf einfach nicht sein, das ist eine Form von Unterdrückung. Ein jeder sollte in der Lage sein, seine Träume zu verwirklichen und Bildung ist dafür oft der Grundstein. Deshalb plädiere ich für ein einziges Schulsystem und freien Zugang zu Universitäten für alle.

Verdammt, ist das jetzt wieder der falsche Fred? :P
Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 12:16   #156
 
Benutzerbild von matzesu
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Püttlingen
Alter: 34
Spielt gerade: MH4U, MM3D Fantasy Live , Xenoblade Chronicles 3D

matzesu genießt hohes Ansehen
matzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehen

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Kein Thema, ich bin aber mittlerweile eher wieder untere Mittelschicht..., mit mittlerer Reife, und einer Arbeit in Teilzeit mit guten Aufstiegschancen etc...

Wir brauchen die "schlauen" Akademiker genau so, wie die Leute die die Felder bestellen und die Waren produzieren, das ist alles ein geben und nehmen, ohne Ärzte, Forscher die Mittel gegen Krankheiten finden, oder eine trohende Gefahr aus dem All abwenden, ohne Lehrer, die tumpen Bauernjungen dazu verhelfen auch mal Racketenwissenschaftler zu werden, und ohne Geisteswissenschaftler, die mit ihrer Lyrik vieleicht sogar die Arbeiter, die sowas gut finden unterhalten, wären diese genau so wenig, wie die Akademiker ohne die Arbeiter und Bauern, die für Essen sorgen etc..
__________________
http://pyra-handheld.com/
(Endlich was neues zum Warten (und die Nutzer hier im Forum damit zu nerven tuten tun...))
Minecraft PSVITA Edition FTW
matzesu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 12:21   #157
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 32
Spielt gerade: Skyrim VR

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Wir brauchen aber ganz sicher keine Unternehmensberater, die mithilfe von ausgeklügelten, millionenschweren Forschungen herausfinden, dass der Erfolg von Aldi und Lidl etwas mit den günstigen Preisen zu tun hat.
Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 12:46   #158
 
Benutzerbild von matzesu
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Püttlingen
Alter: 34
Spielt gerade: MH4U, MM3D Fantasy Live , Xenoblade Chronicles 3D

matzesu genießt hohes Ansehen
matzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehenmatzesu genießt hohes Ansehen

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Stimmt, Unternehmensberater sollten verboten werden, ein Chef der selber nicht weiß wie er seine Firma zu führen hat sollte sein Kapital nicht in einen Unternehmensberater stecken sondern lieber in Internetforen um Rat fragen
In Firmen die gesund gewachsen sind, sollte ein Chef, oder seine engsten Mitarbeiter aber normalerweise auch so den überblick behalten.. , externe Berater sind immer ein bisschen ein Problem, die Kosten nur und sind noch nicht mal in der Unternehmenshirarschie involviert, die haben keine Vorgesetzten..

Aber das sind eh BWLer, die sind nicht ganz so wichtig wie Geisteswissenschaftler ...
__________________
http://pyra-handheld.com/
(Endlich was neues zum Warten (und die Nutzer hier im Forum damit zu nerven tuten tun...))
Minecraft PSVITA Edition FTW
matzesu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 12:52   #159
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 40

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Wozu es BWLer gibt konnte mir auch noch nie jemand plausibel erklären. Abgesehen als Hauptabsatzmarkt für Tommy Hilfiger.
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 17:42   #160
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2005

______ genießt hohes Ansehen
______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Allgemeiner Studenten- und Bildungs-Thread

Den Wirtschaftswissenschaften Trivialität vorzuwerfen ist verständlicherweise oft naheliegend und Beispiele hat man schnell bei der Hand.

Ist allerdings definitiv ein Irrglaube.

Achja jojochen, die Frage nach der Erkenntnis: Warum streitet man sich nun drüber ob diese oder jene heterogen zusammengestellte Gruppe von Studenten mehr oder weniger Zeit für ihr Studium aufbringen muss? Ich sehe in der Diskussion eigentlich bisher nur Gehate und einen vollkommen abwegigen Schwanzvergleich.

Ergo kein Erkenntnisgewinn.
______ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeiner Firmware Thread (4.50) Triton Playstation 4, Playstation 3 & Playstation 2 294 02.10.2013 22:20
Allgemeiner PSP Wallpaper- Thread Rockhound82 Multimedia (PSP) 5151 19.07.2008 23:28
Allgemeiner Video- Thread XlexOne Spiele (PSP) 44 16.01.2007 07:58
Allgemeiner Suikoden Thread Rpg-Perle Playstation 2 6 09.07.2006 13:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117