portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/)
-   Sonstiges (http://www.portablegaming.de/sonstiges/)
-   -   An alles User und Userinnen (http://www.portablegaming.de/sonstiges/53955-alles-user-userinnen.html)

JoJoxxl 04.05.2010 17:57

An alles User und Userinnen
 
In der Studentenzeitung meiner Uni gab es einige Leserbriefe, in denen man sich darüber beschwerte, dass immer nur die Rede von "Studenten" sei und nicht von "Studentinnen" oder "Studierenden" was zumindest neutral wäre. Denn wenn man nur von Studenten redet, dann diskriminiert man ja die weiblichen Studierenden. Außerdem sei es in der heutigen Gesellschaft absolut üblich auch immer die weibliche Endung hinzuzufügen und auch in der Alltagssprache absolut legitim. Alles andere sei sexistisch.

Ich als Mann finde das total schwachsinnig. Denn in der Alltagssprache ist das bei mir (und all meinen Bekannten und Bekanntinnen) absolut unüblich. Wir gehen alle zum Arzt, hoffen dass uns der Schaffner nicht beim Schwarzfahren erwischt, fliegen mit einem Piloten, kennen viele Professoren und ehemalige Lehrer, sind beeindruckt von Wissenschaftlern, haben Angst vor Polizisten, wenn wir betrunken Rad fahren, brauchen einen Fahrer wenn wir auf eine Party wollen und sind mit vielen anderen Studenten befreundet. In keinem dieser Fälle würde ich, oder irgend jemand aus meinem Bekanntenkreis die weibliche Endung anhängen, wenn wir uns im Alltag unterhalten (sowohl beim Reden, als auch beim Schreiben). Ich empfinde es sogar eher als störend, wenn man in einem Schreiben ständig XY/innen oder ähnliches liest. Das zerstört einfach den Textfluss und klingt komisch.
Außerdem wird da doch niemand diskriminiert. Wenn ich zum Arzt gehe, dann seh ich das absolut neutral, ich geh zu einem Menschen, der mich behandelt, egal ob männlich oder weiblich. Wenn ich von den Studenten meiner Uni rede, dann meine ich alle die dort studieren, egal ob Männchen oder Weibchen.
Es hat sich in der Deutschen Sprache nunmal so entwickelt, dass die männliche Form als allgemeiner Begriff für eine Gruppe verwendet wird. Da muss man nicht ständig die weibliche Form anhängen, da diese ja auch so inbegriffen ist. Und das ausweichen über Formen wie "Studierende" finde ich persönlich auch relativ dämlich, da es einfach nichts mit der Alltagssprache zu tun hat und dadurch extrem gezwungen wirkt und komisch klingt.

Jetzt würde mich mal eure Meinung zu diesem Thema interessieren, vor allem die der Userinnen. Fühlt ihr euch diskriminiert, wenn die weibliche Endung fehlt?

europa 04.05.2010 18:32

AW: An alles User und Userinnen
 
die Diskussion gab es auch schon zu den Zeiten als ich angefangen habe zu studieren. Als moderner und aufgeschlossener Student habe ich versucht immer politisch korrekt zu schreiben und benutzte in den ersten Semestern diese XY/XX Schreibweise. Doch dafür gab es keine Bonuspunkte bzw. es wurde gar nicht bemerkt. Dann habe ich ein paar Mal ohne diese Unterscheidung geschrieben und es hat sich auch keiner beschwert. So gibt es nur wenige Personen, denen es wirklich wichtig ist und diese sind es auch, die ihre Meinung in der Öffentlichkeit kundtun. Inzwischen schreibe ich ohne diese Unterscheidung, außer in einer paar Fällen, wo ich es betonnen will. Wen sich jemand mal darüber beschwert, werde ich das ausdiskutieren und eventuell meine Arbeit umschreiben. Doch es ist bis jetzt nicht vorgekommen.

Kurz gesagt, gefordert wird es zwar, aber am Ende interessiert es nur die wenigen, ob es jemand tatsächlich so macht oder nicht. Letztendlich kommt es auf den Inhalt an und nicht auf die Schreibweise. Wenn man in einem Text die Frauen niedermacht, hilft es nur wenig da überall "/innen" reinzusetzen.

europa

Feli 04.05.2010 18:48

AW: An alles User und Userinnen
 
Sitzen zwei Emanzen am Frühstückstisch.
Sagt die eine zur anderen:
"Gibst du mir mal bitte die Salzstreuerin?"

-


Haha ;)

anochiefbla 04.05.2010 19:26

AW: An alles User und Userinnen
 
Zitat:

Zitat von Interdit (Beitrag 1286673)
Sitzen zwei Emanzen am Frühstückstisch.
Sagt die eine zur anderen:
"Gibst du mir mal bitte die Salzstreuerin?"

-


Haha ;)

xD

Ich finds ja beim Anfang eines Briefes ganz OK

(z.B. Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse XY)

Aber in der Umgangssprache wär das das wohl dämlichste überhaupt und ich würde erstmal jeden auslachen der irgendwie sagt.

"Boah diese scheiss Lehrer und Lehrerinnen"

Ich mein gehts noch blöder?

Wie das bei euch Frauen ist weiss ich ja nicht, aber ich denke man muss schon irgendwie Komplexe haben um sowas von einem anderen zu erwarten.

Hasi 04.05.2010 21:10

AW: An alles User und Userinnen
 
Gewöhnt euch besser dran ... Dank des Gleichbehandlungsgesetzes ist es im Job so, dass wirklich jeder Scheiß in beiden Formen geschrieben werden muss. Alles was dagegen verstößt kann und wurde bereits vor Gericht gebracht....

Für mich eine sehr traurige Wahrheit und eine vollkommen Sinn entfremdete Auslegung aber leider ist es so...

Hasi

Valandil 04.05.2010 21:23

AW: An alles User und Userinnen
 
es gibt einige frauen, die es anscheinend stört, dass nur die "männliche" form benutzt wird. so hab ich z.b. mal von einem buch gehört, indem jedes wort "man" durch "frau" ersetzt wurde. oder auch in der theologie, also nicht mehr "herr", sondern "herrin". ich empfinde dies eig nicht als störend. könnte auch daran liegen, dass es sich einfach in die köpfen eingepflanzt hat. wenn es jmd stört kann man ja versuchen, wie bereits angesprochen, neutrale formen zu suchen.

anochiefbla 04.05.2010 21:50

AW: An alles User und Userinnen
 
Der Mann ist das stärkere Geschlecht!!!

Das ist einfach so.

Ich schätze die Frauen genau gleich aber es ist nunmal so!

Im französischen ist es ja auch normal, das wenn eine Gruppe aus Frauen besteht "es" dazukommt. Doch ist da ein man zwischen den tausend Frauen wirds halt nicht weiblich angepasst. Mann muss sich halt auf etwas einigen.

O-bake 04.05.2010 21:58

AW: An alles User und Userinnen
 
An meiner Uni (und soweit mir bewußt ist, ist es bundesweit so) werden alle Bekanntmacheungen, etc. an die "Studierenden" gerichtet, also geschlechtsneutral.

Allerdings bietet dieses Partizip Präsens einige Gefahren mit sich. Eine Gruppe betrunkener Studierender ist nur noch schwer vorstellbar (wie soll man denn im betrunkenen Zusatnd studieren?) oder makaberer ein Busunglück, bei dem unter den Toten Studierende sind. Absurd, denn wenn man tot ist, kann man ja nicht mehr studieren.
Egal, es gab da mal eine schöne Kolumne von Max Goldt...

Ich sehe es so, dass Arzt, Lehrer, Polizist, etc. Berufsbezeichnungen sind und nicht das Geschlecht des Menschen angeben, der diesen Beruf ausübt. Eine Gruppe Lehrer ist für mich daher auch eine Gruppe mit männlichen und weiblichen Lehrern.
Ein Stuhl wird für mich auch nicht zu einer Stühlin, nur weil sich eine Frau draufsetzt.


Und übrigens: habt ihr schonmal gehört, dass sich eine dieser selbsternannten Emanzen beschwert hat, dass auf Fahndungsbriefen oder Zeitungsartikeln von Bankräubern, Vergewaltigern, Mördern oder Gewaltverbrechern die Rede ist?
Ich warte wirklich gespannt auf den Tag, an dem ich den Satz höre: "Wäh wäh wäh, das muss aber Gewaltverbrecherin heißen."

Hasi 04.05.2010 22:02

AW: An alles User und Userinnen
 
Zitat:

Zitat von O-bake (Beitrag 1286759)


Und übrigens: habt ihr schonmal gehört, dass sich eine dieser selbsternannten Emanzen beschwert hat, dass auf Fahndungsbriefen oder Zeitungsartikeln von Bankräubern, Vergewaltigern, Mördern oder Gewaltverbrechern die Rede ist?
Ich warte wirklich gespannt auf den Tag, an dem ich den Satz höre: "Wäh wäh wäh, das muss aber Gewaltverbrecherin heißen."

Das sind aber halt zu 99 % Männer ?(

O-bake 04.05.2010 22:13

AW: An alles User und Userinnen
 
Zitat:

Zitat von Hasi (Beitrag 1286763)
Zitat:

Zitat von O-bake (Beitrag 1286759)


Und übrigens: habt ihr schonmal gehört, dass sich eine dieser selbsternannten Emanzen beschwert hat, dass auf Fahndungsbriefen oder Zeitungsartikeln von Bankräubern, Vergewaltigern, Mördern oder Gewaltverbrechern die Rede ist?
Ich warte wirklich gespannt auf den Tag, an dem ich den Satz höre: "Wäh wäh wäh, das muss aber Gewaltverbrecherin heißen."

Das sind aber halt zu 99 % Männer ?(

Es sind zum großen Teil Männer, das ist richtig, genau wie bei Firmenchefs zum Beispiel.
Aber davon hängt ja die gerechtigkeit nicht ab. Wenn es auch eine Frau sein könnte, muss ja die Möglichkeit eingeräumt werden, alles andere ist Diskriminierung.

Popup_Hasser 05.05.2010 00:55

AW: An alles User und Userinnen
 
wenn der Feminismus so weit ist, dass er sich auf grammatikalische Kinkerlitzchen beschränkt, dann wird er wohl langsam überflüssig.
Beschweren sich eigentlich Männer, dass bei "Schülerinnen und Schüler" und Konsorten immer die weibliche Form zuerst genannt wird? Bei umgekehrter Reihenfolge würden die Alice Schwarzers dieser Welt wieder Sexismus unterstellen.

zoro 05.05.2010 03:01

AW: An alles User und Userinnen
 
userinnen? man kann es auch übertreiben. wenn schon anglizismen dann bitte nicht noch zusätzlich femininisiert. dieses wort gibt es ganz einfach nicht. da user eh schon benutzer/benutzerinnen bedeudet, sollte man das einfach mal darauf beruhen lassen.

Le_Genesis 05.05.2010 07:53

AW: An alles User und Userinnen
 
Ich dachte immer Emanzipation hat auch was mit Gleichbehandlung zu tun, das bewusste Betonen der Frau hat für mich eher ein Abtrennen zur Folge. Teilweise wirkt es schon fast wie eine Beleidigung. Wenn das Wort an sich schon ein Neutrum ist oder für eines steht muss man da nicht noch ein "in" daran hängen. Wir sollten inzwischen so weit sein, und davon ausgehen können das wir hier ALLE meinen und nicht nur Männer.

emeralda 05.05.2010 10:10

AW: An alles User und Userinnen
 
Richtig schön wird es, wenn in der Zeitung von z. B. Polen berichtet wird - Überschrift in einer Zeitung:
"Pollnen demonstrieren für ...."(irgendwas eben)
Im Zeitungsdruck sieht man nicht mal, dass das kleine "l" und das große "I" unterschiedliche Buchstaben sind.
Total albern....

Eigentlich sollte dieses "Spiel mit der Sprache" damals, als die Frauen ihre Männer noch fragen mussten, ob sie z. B. bei Karstadt einen Kühlschrank kaufen dürfen - ohne Unterschrift des Mannes lief gar nix - als es noch keine Vergewaltigung in der Ehe gab (nur ein paar Beispiele aus den 60ziger Jahren) dazu dienen, das Bewußtsein dafür zu öffnen, dass Frauen genau die gleichen Rechte haben, wie die Männer, z. B. gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit und überhaupt das Recht, selbst entscheiden zu dürfen, ob man äh frau arbeiten geht (ja, auch das musste der Ehemann erlauben), einen Beruf erlernt (du brauchst nicht in der Schule aufpassen, du heiratest ja sowieso, dann sorgt dein Mann für dich......Pech, wenn man dann einen Haustyrannen erwischt).
Ich war damals ja schon auf der Welt und habe selber gehört, wie erwachsene Männer sich darüber unterhalben haben, ob Frauen überhaupt mit elektrischen Geräten umgehen könnten, wenn man sich was "neumodisches" anschafft, nach dem Motto, wer hat den höheren IQ: der Hund oder die Frau, oder kommt sie gleich NACH dem Hund?
Es ging um die gleiche Behandlung von Menschen und nicht darum, wer der "Stärkere" ist und auch nicht um "Gleichmachung" von Geschlechtern. Na ja, was damals wirklich nötig war, klingt heute nur noch albern - vor allem, wenn es solche Blüten treibt.
Ich war jedenfalls sehr froh, dass ich mein Leben mit 18 selbst in die Hand nehmen konnte, und keinen Mann um Erlaubnis bitten musste, um mir einen Beruf zu wählen.
Und dank dieser Vorkämpferinnen (oh, wie die damals beschimpft wurden...) gab es dann auch Männer, die keine Angst hatten, ihre Frau als gleichberechtigten Partner anzusehen - es macht auch sie (die Männer) stärker!
(Userinnen ist natürlich ein Scherz ;-)

Nevada-tan 05.05.2010 12:10

AW: An alles User und Userinnen
 
Ich erwische mich oft selbst dabei, wie ich mich eher männlich betitle.
"Ich bin so ein Idiot, Langweiler, Nervensäge, Volldepp, ect. pp"
(Mir fiel gerade nichts positives ein :D )

Jedenfalls käme ich eigentlich nie auf die Idee: Idiotin, Deppin, ect. zu sagen.

DaKayOne 05.05.2010 12:14

AW: An alles User und Userinnen
 
Weil der Mensch zur Bequemlichkeit neigt...das wär ja jedes Mal eine unnötig anstrengende Silbe mehr ^_^

Ploxxi 05.05.2010 12:19

AW: An alles User und Userinnen
 
Mein Gott seitdem wir den Frauen das Redeverbot erlassen haben gibt es nur noch Ärger, ich mein wir haben schon eine Bundeskanzlerin mehr geht nun wirklich net. XD :D

*duck*

emeralda 05.05.2010 12:33

AW: An alles User und Userinnen
 
tja, dumm gelaufen :D

anochiefbla 05.05.2010 12:37

AW: An alles User und Userinnen
 
Hatt jemand die Folge von Southpark gesehen als sie die Flagge ändern wollten weil sie Rassistisch sei?

Zuerst dachte ich omg vier weisse Strichmännchen die ein schwarzes Strichmännchen aufhängen xD Rassistischer gehts ja nicht xD

Aber dann fiel mir ein das eigentlich jeder der das rassistisch findet selbst auf ein eigene Art rassistisch ist, denn wo ist der unterschied zwischen Schwarzen und weissen?

Angeblich ja nirgends!

Denn es wird ein MENSCH aufgehängt der schwarz ist und nicht ein Schwarzer weil er schwarz ist!

Versteht ihr was ich meine?

Irgendwie kommt mir das ganze hier auch so vor, das diese Frauen einfach immer mehr Bestätigung suchen.

Wenn jetzt aber so eine Frau mit drei Männern am Fusse eines Berges steht und einer von ihnen müsste den Rucksack rauftragen, dann wäre es doch eine Schande wenn das die Frau machen müsste.

Hoffe das mindistens ein-zwei verstehen was ich damit sagen will.

Akamuntor 05.05.2010 12:41

AW: An alles User und Userinnen
 
du meinst: einerseits wollen sie gleichberechtigt werden, andererseits wollen sie vorzüge des "frauseins" behalten, d.h. sie wollen, dass männer gentleman sind. richtig?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232