Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.06.2011, 12:41   #1
 
Benutzerbild von Haigoo
 
Registriert seit: 30.05.2011
Spielt gerade: FireEmblem:Awakening,NfS MW, Batman

Haigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nett

Standard Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Bevor ich eine auf den Deckel kriege zur kurzen Erklärung:

Ich habe keine Vorurteile zu diesem Thema, aber aus aktuellem Anlass würde mich mal interessieren, was die Mädels und Frauen so zum Thema Videospiele sagen.
Gefühlsmässig finde ich immernoch, das es relativ wenige "weibliche Zocker" gibt.
Stimmt das oder nicht...wenn nicht, was spielt ihr so und was haltet ihr von den aktuellen Spielen.
Über Meinungsäusserungen würde ich mich freuen, natürlich auch von der männlichen Seite
Haigoo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 16.06.2011, 13:25   #2
Moderator
 
Benutzerbild von zierli
 
Registriert seit: 01.01.2004
Spielt gerade: Tales of Hearts R/Danganronpa 2 (PSVita)

zierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengott
zierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengott

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Hm, meine persönliche Erfahrung mit anderen weiblichen Zockern ist so:
Ich hab das Gefühl, es gibt viele Mädels/Frauen die spielen, allerdings sehr sehr selten so akribisch oder häufig.
Ich kann einige Beispiele nennen, die allerdings meistens durch den Freund eine Konsole zu Haus haben und dann hin und wieder etwas spielen, weils eben gerade passt. Oder gemeinsam mit dem Freund.
Bei WoW z.B. ist es aber auch ganz anders, da kenne ich etliche Zockerinnen, auch von denen man es gar nicht glauben würde, die da nächtelang sitzen.

Ich glaube persönlich hält sich da die Waage schon, wenn man es auf die Welt gesehen rechnet.

Zu Videospielen selber bin ich durch Nintendo gekommen und die finde ich auch noch heute sehr gut. Imo haben sie meistens mehr Charme, ich mag die ganzen Figuren (Mario/Zelda usw.) und sie sind einfacher zu spielen. Damit meine ich, ich kann mich 3 Monate später hinsetzen und nach ca. 5 Min weiß ich was los ist, und was zu machen ist. Das geht mir manchmal bei anderen Spielen nicht wirklich so, da braucht man dann doch eine Eingewöhnungszeit bzw. Lösungen um sich zurechtzufinden.
Und ich mag 2D - Spiele, die sind mir noch immer lieber, als andere, ich finde mich da einfach besser zurecht.
Rollenspiele mag ich auch sehr gern, obwohl wenn man da mal weg ist.. da muss man fast dabeibleiben, da allerdings sind mir die Action-RPG weniger lieb, das artet immer ein wenig in Stress aus.
Generell ist es bei mir so, wenn das Spiel in mehr Arbeit ausartet als ich mag, dann liegt es bei mir schnell in der Ecke. WoW z.B fand ich toll anfangs, allerdings ging es später fast nur mehr weiter, wenn du in einer Gilde warst und sehr aktiv. Alleine wars mir einfach ab Level 40 zu schwer, mit den Instanzen usw. Das war mir dann zu mühsam und ich hab aufgehört. Ist aber schon lange her, dass ich es gespielt hab und ich hab auch schon gehört es ist viel besser geworden diesbezüglich.

@aktuelle Spiele
Beim DS kommt imo (noch) sehr viel gutes raus, ich denke da an DQ VI, Okamiden, Inazuma Eleven.. also quasi die letzten Kracher.
3DS: ist mir noch immer zu wenig draußen.. was mich interessieren könnte. Zelda, thats it.
Die PS3 hab ich seit Weihnachten, bisher hat mir nur Eternal Sonata gut gefallen, wobei ich dem Spiel jetzt auch eher nur besserer Durchschnitt geben würde. Mit Sony... brauch ich vermutlich noch länger damit ich da warm werde. Ich bin halt doch eher ein Nintendo-Fangirl.
__________________
Animal Crossing NL Schlummeranschrift: 7700-2235-4128
http://psnprofiles.com/zierli

zierli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 14:09   #3
 
Benutzerbild von Feli
 
Registriert seit: 04.07.2006
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 28
Spielt gerade: WoW, Tomodachi Life

Feli genießt hohes Ansehen
Feli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes Ansehen

Feli eine Nachricht über ICQ schicken Feli eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

zierli du kennst dich mit WoW aus?? ... oO Das ist mir aber gänzlich neu.

Also ich zocke irgendwie schon immer gerne. Das fing eben deshalb an, weil ich nur 2 ältere Brüder habe und mit meiner gleichaltrigen Cousine konnte ich nie etwas anfangen... Ich habe Barbies gehasst. Ich habe LEGO geliebt und tu es immer noch.

Zu Schulzeiten hatte ich allerdings wirklich Probleme. Da ich mich immer eher männlich gegeben habe. Ich hab so in der Pubertät immer voll einen auf Macker gemacht. Nein ich bin keine Lesbe. ^^ Aber ich trage sehr gern eher Kaputzenpullis und Co und kleide mich ungern sexy.

Ich spiele seit über 3 Jahren WoW. Und ich spiele seit ca. 12-14 Jahren mit Konsolen/Handhelds. Und das sehr sehr gerne.
Was ich zu meinem Umfeld sagen kann, ist dass ich eigentlich keine Freundinnen hatte die auch gespielt haben. Absolut gar keine. Meine Interessen haben sich immer schon drastisch von denen anderer Mädels unterschieden. Von daher kann ich gar nicht wirklich behaupten, dass es viele Frauen gibt, die zocken. Ich kenne eben nur die hier aus dem Forum oder aus WoW. Auch da sind die Frauen extrem in der Unterzahl. Verstehe wer wolle. Denn WoW ist ja keinesfalls ein reines Männerspiel. Wieso auch?

Aber zu Schulzeiten hatte ich, wie gesagt, immer viele Probleme mit Freundschaften. Ich bin einfach zu ungern mal shoppen gegangen. Ich fand es öde mir Klamotten anzuschauen... ich war lieber im Media Markt oder GameStop. Heute ist es ein wenig anders. Mittlerweile habe auch ich gerne Klamotten. Aber nicht sooo gerne.

Ich denke auf jeden Fall, dass die Männer da noch erheblich in der Überzahl sind. Aber die Frauen in den letzten Jahren immer mehr zugenommen haben. Als ich 17 war habe ich C&C Renegade in einem Clan gespielt. Wir waren in der ESL auf Platz 1 im 1on1 und 3on3. Und da war ich wirklich weit und breit das einzige Mädel. Heute findet man zum Glück ein paar mehr Frauen. Und da ich ja auch gerne WoW spiele bin ich dort auch nicht ganz so einsam.

Ich bin stark dafür, dass die Zockerinnen mal noch mehr werden!
__________________
Rakka Takka Motherf**ker
-> my last.fm
Feli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 14:17   #4
 
Benutzerbild von emeralda
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bremen
Spielt gerade: Final Fantasy IVcomplete collection +Journey (PS3)

emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott
emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott

emeralda eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

na also, wenn du schon so fragst:-)))

Ich liebe Videospiele und werde sie solange spielen, bis ich blind bin oder durch irgendwas anderes davon abgehalten werde^^

Um allen Klischees zu genügen: ich liebe Spiele wie "Myst", also Spiele, bei denen man sein Gehirn mal so richtig auf Trab bringen kann - und natürlich: quietschbunte japanische Rollenspiele - aus Altersgründen sehr gerne rundenbasiert........o. k., ich hätte auch gleich "Final Fantasy" schreiben können;-) ...und "Okami" war für mich eine Offenbarung!!

Auch Spiele wie "Metal Gear Solid" oder "Deus Ex (1)" begeistern mich - ich mag es, die Gegner nur zu betäuben und anschließend in den Spint zu stecken....

Die aktuellen Spiele reizen mich irgendwie nicht so sehr, sie sind viel zu kurz und haben oft keine tollen Geschichten, vor allem die Versoftung von Filmen langweilen mich ohne Ende. Seit längerem "erwische" ich mich dabei, wie ich immer wieder die alten PS-one-Teile spiele - zum Glück nun endlich auf der PSP.

Gern würde ich auch solche Spiele wie GTA spielen, die eine tolle Welt und unendlich viele Möglichkeiten bieten, aber - typisch Frau eben - ich habe einfach keine Lust, Frauen auf den Strich zu schicken, Ladenbesitzer zu verprügeln, damit sie Schutzgeld zahlen oder Bonuspunkte für's Überfahren von Passanten zu kriegen. Da bin ich einfach mal ganz engstirnig^^

edit: von 6 Freundinnen spielt eine auch hin und wieder mal...gelegentlich, sonst steh ich ziemlich alleine da. Zum Glück gibt es ja dies Forum^^
__________________
die schärfsten Kritiker der Elche wären gerne selber welche. (F. W. Bernstein)

Geändert von emeralda (16.06.2011 um 16:26 Uhr)
emeralda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 14:31   #5
Moderator
 
Benutzerbild von zierli
 
Registriert seit: 01.01.2004
Spielt gerade: Tales of Hearts R/Danganronpa 2 (PSVita)

zierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengott
zierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengott

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Zitat:
Zitat von Feli Beitrag anzeigen
zierli du kennst dich mit WoW aus?? ... oO Das ist mir aber gänzlich neu.
Naja, auskennen ich hab ca. 1 Jahr gespielt. Aber bei mir gabs noch keine Erweiterungen, also nur das Basisspiel. Ich wollte immer ein Mount haben, aber ich hatte glaube ich nicht mal die Hälfte der Kohle dafür, das hat mich bei Level 40 schon etwas geärgert.. Und die Instanzen haben mich immer sooo genervt. Und da du fast nur so Kohle bekommen konntest, und du immer viele Leute brauchst, war bei mir bald die Lust dahin. Aber ansonsten ist es schon ein sehr geniales Spiel, keine Frage.
Also was WoW betrifft, bei mir in der Arbeit (Saturn) die ganzen Kassa-Mädels, die teilweise auch Familie zu Hause haben, viele auch älter als 30 sind zocken alle WoW. Und kennen sich besser aus, als ich. Also durch meine Arbeit hab ich viele Frauen kennengelernt die auch zocken, nur bei denen ist das eher nicht so- dass sie ständig zocken und sich auch in Foren informieren.. wann was neues rauskommt.
Andere z.B. steht total auf Gran Turismo, was ich ja gar nicht packe..
Dann gibts wieder z.B. eine die zwar 26 ist, aber jedes Pferde/Pony-Spiel haben muss.
Also man kanns nicht verallgemeinern.. Und ich mochte Barbie und Lego!!! ;-) Hab auch beides gehabt.

Ich denke trotzdem, wenn man es auf die Welt rechnet, denkt mal an Japan oder USA. Da gibts sicher genug Frauen die auch zocken.
__________________
Animal Crossing NL Schlummeranschrift: 7700-2235-4128
http://psnprofiles.com/zierli

zierli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 14:33   #6
 
Benutzerbild von Haigoo
 
Registriert seit: 30.05.2011
Spielt gerade: FireEmblem:Awakening,NfS MW, Batman

Haigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nettHaigoo ist einfach richtig nett

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

WOW......gleich die erste Meinung zu dem Thema eine so ausführliche und merklich fundierte hätte ich nicht erwartet.
Finde ich super und ich wollte wie gesagt wirklich niemanden diskriminieren, aber ich fand es als Diskussionsgrundlage durchaus erwähnenswert.

Ich persönlich höre halt doch noch öfter(erst recht, als "Spielkind jenseits der 30") vor allem von weiblicher Seite, das Videospiele rausgeschmissenes Geld seien und einen nur aggressiv machen o.ä. negatives.
Ich habe ehrlich gesagt mein bis dato "vernünftigstes" Gespräch zu dem Thema neulich mit der Promoterin vom 3DS in einer Saturn-Filiale geführt. Also bis ich mich HIER angemeldet habe...
Ich muss noch dazu sagen, das ich weder ein Nerd noch ein Hardcorezocker bin....sicher kein Casual-Spieler und ich kenne auch noch das Tageslicht. Aber kaum bis niemand "weibliches" in meiner Umgebung kann die Begeisterung für Zelda, Resident Evil(ja, sorry), Dragon Quest bzw. Dragon Age, Two Worlds und ANNO1404 verstehen geschweige denn teilen.
Wenn man das als Ersatz für Unternehmungen mit Freunden oder im Fall des Balance Boards als Ersatz für Sport und Fitness an der frischen Luft sieht, ist das freilich falsch und bedenklich. Als Ergänzung aber völlig okay.
Haigoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 16:25   #7
 
Benutzerbild von Samsara Chaos
 
Registriert seit: 19.10.2008
Spielt gerade: Soul Sacrifice Delta (PS Vita)

Samsara Chaos hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Ich bin zwar nicht weiblich, aber finde das Thema durchaus interessant. Daher hier ein Kommentar meinerseits:

Nun ja, Videospiele sind heutzutage einfach viel beliebter, als vor ~zehn Jahren. Heute hast du riesige Werbeaktionen, bombastische Trailer zu kommenden Hits und durch den grafischen bzw. generell technischen Fortschritt finden viele das Gaming deutlich aufregender, als früher. Für Männer bzw. Jungs ist es überhaupt nichts Ungewöhnliches mehr des öfteren mal ein Spiel zu zocken.
Bei Frauen hat sich das - meines Erachtens nach - auch deutlich gebessert. Manchmal sehe ich die eine, oder andere Frau mit einem DS in den Händen und manche sagten mir sogar selbst, dass sie ganz gern zu Hause auch mal PS3 spielen. Wobei ich finde, dass Frauen dies Männern gegenüber eher zugeben, als anderen Frauen. "Unter sich" geben - glaube ich - die wenigsten Mädchen oder Frauen zu Videospiele-Fans zu sein. Das hat sich da noch nicht so durchgesetzt.
Des Weiteren finde ich, dass zierli Recht hat. Viele Frauen sind eher Gelegenheitsspieler und spielen nicht so lange.
Ob es viele "weibliche Zocker" gibt, hängt - meiner Meinung nach - eher von der Plattform ab. Es gibt auf alle Fälle mehr, als früher, aber bei den HD-Konsolen dominieren die männlichen Spieler wahrscheinlich immer noch ganz stark. Bei Handhelds sieht es aber völlig anders aus. (habe ich erst vor kurzem gelesen)
Wie wir feststellen konnten, gibt es also auch bei WoW viele Spielerinnen. Ebenso scheinen sich viele Frauen für die Wii zu interessieren, wie ich in den letzten Jahren bemerkt habe.
Ich gehe davon aus, dass sich die Zahl der weiblichen Spieler in den nächsten Jahren weiterhin erhöhen wird.
__________________
- Invisible Walls -

Geändert von Samsara Chaos (16.06.2011 um 16:30 Uhr)
Samsara Chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 16:35   #8
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Lopik
 
Registriert seit: 08.04.2007
Ort: Bei Hamburg
Spielt gerade: dies uns das

Lopik ist ein ForengottLopik ist ein Forengott
Lopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein Forengott

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Zitat:
Zitat von Vrumvrondel Beitrag anzeigen
Die aktuellen Spiele reizen mich irgendwie nicht so sehr, sie sind viel zu kurz und haben oft keine tollen Geschichten, vor allem die Versoftung von Filmen langweilen mich ohne Ende. Seit längerem "erwische" ich mich dabei, wie ich immer wieder die alten PS-one-Teile spiele - zum Glück nun endlich auf der PSP.

Gern würde ich auch solche Spiele wie GTA spielen, die eine tolle Welt und unendlich viele Möglichkeiten bieten, aber - typisch Frau eben - ich habe einfach keine Lust, Frauen auf den Strich zu schicken, Ladenbesitzer zu verprügeln, damit sie Schutzgeld zahlen oder Bonuspunkte für's Überfahren von Passanten zu kriegen. Da bin ich einfach mal ganz engstirnig^^
Vielleicht solltest du dir mal Mass Effect anschauen, falls noch nicht geschehen.

MFG
__________________
"Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nicht genug bekommen kann."
Jean Guéhenno
Lopik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 16:39   #9
Redakteur
 
Benutzerbild von Streen
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Kowelenz.
Alter: 23
Spielt gerade: Inazuma Eleven 3 (3DS), Destiny Beta (PS3)

Streen genießt hohes Ansehen
Streen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes Ansehen

Streen eine Nachricht über ICQ schicken Streen eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Frauen die Videospiele spielen gibt es sicher heutzutage öfter als noch zu N64/PS1/Gameboy-Zeiten (davor mit Amiga und co mal ganz zu schweigen), aber in der Unterzahl sind sie sicher immernoch. Man darf nicht außer Acht lassen dass heutzutage Videospiele deutlich populärer in der Masse sind, nicht zuletzt dank dem DS und der Wii.

Ich persönlich kenne (abgesehen von einigen Internet-Bekanntschaften aus meinen MMORGP-Zeiten) kaum Frauen die sich für Videospiele interessieren. Früher auf Partys mit Mario Fußball oder Tennis mal außen vor, da hat wirklich jeder der nichts mit alle dem zu tun hat, auch mal das Pad ergriffen. Abgesehen davon, wäre das näheste, was an ein "Zocker-Girl" rankommt wohl meine Freundin. Sie schaut gerne bei einigen Spielen bei mir auf der 360 zu, Assassins Creed 2 habe ich quasi mit ihr zusammen durchgespielt, und zur Zeit hat es ihr Castlevania: Lords of Shadow angetan. Selber spielen tut sie auf der Xbox aber nur ein paar Arcade-Spiele wie Ilomilo oder UNO. Dafür hat sie bei mir auf der PSP mit Begeisterung für die Story Crisis Core: Final Fantasy VII durchgespielt, und spielt auch öfter mal eine Runde Super Mario, Trauma Center: Under the Knife, Harvest Moon, Phoenix Wright, und ein paar weitere Spiele auf dem DS.
__________________
"You don't need to save the world to find meaning in life. Sometimes all you need is something simple, like someone to take care of."
~Aigis
PlaystationPortable/PlanetVITA.de
Streen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 17:11   #10
 
Benutzerbild von emeralda
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bremen
Spielt gerade: Final Fantasy IVcomplete collection +Journey (PS3)

emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott
emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott

emeralda eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Zitat:
Zitat von Lopik Beitrag anzeigen
Vielleicht solltest du dir mal Mass Effect anschauen, falls noch nicht geschehen.

MFG
....o. k., das sieht wirklich interessant aus! ....ich hab mich aber noch nicht weiter herangetraut, weil ich nicht weiß, wie man dort kämpft - ähm...für einen Shooter, wie z. B. Bioshock bin ich "etwas" zu langsam, aber wenn es wie bei MGS ist, könnte ich das spielen....Kämpft es sich also eher wie bei MGS oder eher wie bei Bioshock?
__________________
die schärfsten Kritiker der Elche wären gerne selber welche. (F. W. Bernstein)
emeralda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 17:46   #11
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Lopik
 
Registriert seit: 08.04.2007
Ort: Bei Hamburg
Spielt gerade: dies uns das

Lopik ist ein ForengottLopik ist ein Forengott
Lopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein ForengottLopik ist ein Forengott

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Ich kenne beide Spiele nur vom zuschauen.
An sich kann man sich auch hinter Gegenständen ducken und seine Gesundheit dann aufladen (während dem Kampf kann man nicht speichern), es ist aber auch oft genug so, dass (viele) Gegner auf dich zu gerannt kommen.
Aber dann probiert man es eben neu (dank Schnellspeichern immer zum direkten Speicherstand davor).
Und am Anfang solltest du dann vielleicht eine Maschinengewehr-Klasse nehmen.
Aber gerade die Story wird auch immer gelobt.
Teil 1 gibt es mittlerweile für 10€.

Und dann solltest du dir (auch bei nicht Star Wars gefallen) die beiden "Knights of the old republic"-Spiele anschauen.
Gibt es meine ich mittlerweile hinterhergeschmissen, hat mich abe sondergleichen gefesselt, obwohl ich weniger Rollenspiele mag (auch wenns ja mit (passiv) kämpfen ist.

Wenn du ne PS3 hast wäre Yakuza vermutlich auch nochmal interssant.

MFG
__________________
"Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nicht genug bekommen kann."
Jean Guéhenno
Lopik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 18:08   #12
Redakteur
 
Benutzerbild von Streen
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Kowelenz.
Alter: 23
Spielt gerade: Inazuma Eleven 3 (3DS), Destiny Beta (PS3)

Streen genießt hohes Ansehen
Streen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes Ansehen

Streen eine Nachricht über ICQ schicken Streen eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Mass Effect 1 kann ich uneingeschränkt empfehlen, auch für all jene die nichts mit Shootern zu tun haben. Das Kampfsystem spielt sich zwar wie ein 3rd-Person Shooter, aber im Vordergrund steht hier die tolle Story, die tollen Charaktere, die Galaxie die man bereisen kann und seine Charakter immer mit neuem Equipment auszurüsten und aufzuleveln. Mass Effect 2 hingegen legt einen größeren Fokus auf die Action, mit weniger Möglichkeiten seine Charaktere zu verwalten, einer etwas schwächeren Story und vielen kleinen Änderungen am Kampfsystem wie einem höheren Tempo, und dass den Körpern der Gegner Trefferzonen für Kopfschüsse und co. hinzugefügt wurden.
Beide Spiele sind relativ günstig, aber in deinem Fall, Vvrumvrondel würde ich eher zum ersten Teil raten.
Sorry fürs Off-Topic
__________________
"You don't need to save the world to find meaning in life. Sometimes all you need is something simple, like someone to take care of."
~Aigis
PlaystationPortable/PlanetVITA.de
Streen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 08:37   #13
 
Benutzerbild von emeralda
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bremen
Spielt gerade: Final Fantasy IVcomplete collection +Journey (PS3)

emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott
emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott

emeralda eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Danke, Jungs:-)
das sind ja genau die Infos, die ich brauchte...ich glaub, da werd ich doch mal die ps3 abstauben müssen^^
(Star Wars hab ich mal auf der ps2 ausprobiert, konnte aber vor Lachen kaum spielen....)
__________________
die schärfsten Kritiker der Elche wären gerne selber welche. (F. W. Bernstein)
emeralda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 10:23   #14
 
Registriert seit: 16.10.2004

MR.JOE hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Dass Frauen weniger bis gar nicht spielen halte ich in erster Linie für ein erziehungstechnisches bzw. gesellschaftliches Problem. Von Geburt an werden wir, je nach Geschlecht, in gewisse Rollen gedrängt, ohne dass es einem vielleicht bewusst ist.
Weiters ist auch das Umfeld dafür verantwortlich wofür man sich interessiert. Wenn man in der Schule das einzige Mädchen ist, das Videospiele spielt und alle Freundinnen andere Interessen haben, so kann ich mir vorstellen, dass man sich wohl eher ebenfalls an diesen orientieren und von Spielen eher abkommen wird.
Schließlich dürfte es auch daran liegen, dass Videospiele Übung sind. Wenn jedenfalls Leuten, in meinem Umfeld vor allem Frauen, in der Kindheit die Motivation gefehlt hat bzw. sie nicht durch Eltern/Geschwister/geschlechterspezifische Werbung dazu motiviert wurden, ein Videospiel ernsthaft zu spielen, wird es im Erwachsenenalter genau bzw. fast so schwierig sein sich damit zu beschäftigen, meistens auch aus Zeitgründen. Wenn man zum Beispiel annimmt, die meisten Frauen würden im Kindesalter nach einem Game Over eher aufgeben als Männer, ist es nicht verwunderlich, dass sich letztere um einiges mehr Erfahrung aneignen und es somit beim Spielen eines anderen Spiels leichter haben werden. Würde eine Frau, die noch nie ein Spiel gespielt hat, nun zum Beispiel mit soetwas wie Demon's Souls anfangen, würde sie wahrscheinlich nach kurzer Zeit aus Frust aufhören und vor lauter Abschreckung nie wieder ein derartiges Spiel spielen wollen. Aber das gilt nicht nur für Frauen, sondern allgemein für Leute, die früher nie gespielt haben. So würde mein Vater zum Beispiel, egal welches Spiel ich ihm in die Hand drücke, wahrscheinlich auch hoffnungslos versagen und alles als Unsinn abstempeln. Wäre er ein Naturtalent und hätte er sofort ein Erfolgserlebnis, würde er wahrscheinlich ebenfalls zu spielen anfangen.
Ich kann mir dieses Phänomen zumindest so erklären. Zumindest wäre es dadurch klar warum Frauen, wenn sie spielen, oftmals zu leichteren/casual Spielen greifen, wo man womöglich gar nicht verlieren kann. Bestes Beispiel dafür sind die Sims, die wahrscheinlich einer kindlichen Puppenküche am nächsten kommen und wo man eigentlich nicht viel falsch machen kann.
Mir ist schon klar, dass es (vor allem hier) Ausnahmen gibt, diese haben aber wahrscheinlich charakterliche oder ebenfalls erziehungstechnische Gründe. Oder wie seht ihr das?

Geändert von MR.JOE (17.06.2011 um 10:25 Uhr)
MR.JOE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 14:31   #15
 
Benutzerbild von emeralda
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bremen
Spielt gerade: Final Fantasy IVcomplete collection +Journey (PS3)

emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott
emeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengottemeralda ist ein Forengott

emeralda eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Erziehungstechnische Gründe? ....die haben bestimmt eine Auswirkung auf das spätere Spielverhalten. Andererseits war ich persönlich schon längst "erzogen", als die erste Playstation heraus kam, da war ich so ca. 36^^ Ein "Game over" fordert mich doch nur noch mehr heraus - und ich bin wirklich typisch "weiblich" erzogen worden: "studieren? das brauchst du doch nicht, du heiratest ja sowieso später - reine Geldverschwendung....usw. usw. Trotzdem bin ich absolut wadenbeißerisch geworden, wenns um knifflige Dinge geht.
Aber keine meiner ehemaligen Klassenkameradinnen spielt......(ähm, die haben übrigens studiert und geheiratet....), denen geht es eher um ihre Familien. Als Mutter würde ich mir das Spielen wahrscheinlich auch verkneifen, wegen dem "guten" Beispiel, welches man seinen Kindern gegenüber ja sein soll und will!
Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es an den Spielen selbst liegt. Sie sind meist so ausgelegt, dass sie eben speziell Jungs/Männern gefallen (die Gründe dafür sind ja klar...). Wenn ICH also spielen will, muss ich damit klar kommen:-)
Ich gebe gerne zu, dass ich auch manchmal etwas brachiales wie "Mercenaries" brauche (es gibt da so Tage....;-), aber im Grunde kann ich auf Geschrei und Kriegsgetümmel sehr gut verzichten. Und die Ego-Shooter scheinen mir voll von solchen Szenen zu sein. Also, ich hab nix gegen das Kämpfen, Hauen und Stechen an sich (ich liebte z. B. Devil may cry - ach, der tolle Dante mit seinem groooßen Schwert:-), aber ich hab z. B. keine Lust, in schönster Ego-Perspektive mitten in einem 2. Weltkriegsgebiet zu stehen, während neben mir virtuelle Leute schreiend sterben und der Bildschrim zittert wegen den Bombenabwürfen. Tolle, realistische Grafik, aber purer Streß - auf mich wirkt das sehr abschreckend. Ist das jetzt typisch weiblich, erziehungstechnisch bedingt oder normal?
__________________
die schärfsten Kritiker der Elche wären gerne selber welche. (F. W. Bernstein)
emeralda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 17:41   #16
Moderator
 
Benutzerbild von zierli
 
Registriert seit: 01.01.2004
Spielt gerade: Tales of Hearts R/Danganronpa 2 (PSVita)

zierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengott
zierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengottzierli ist ein Forengott

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Naja Erziehung, ich würd auch sagen, dass kann man wieder nicht verallgemeinern.
Zu meiner Schulzeit war der Game Boy total in, jeder wollte ihn, jeder hatte ihn. Ich hab ein ganzes Jahr betteln müssen, dann haben mir meine Eltern denn endlich gekauft, aber trotzdem gabs extremen Streß wegen Games. Sie waren immer dagegen. Also in meinem Umfeld haben alle gezockt außer ich. ;-)
Mass Effect hab ich bisher auch noch nie in Betracht gezogen, hab das auch als Shooter abgestempelt.. mal schauen.
Metroid Prime zb. hatte ich auch nie vor zu spielen, bis ich es mal günstig bei ebay bekommen hatte, zusammen mit einem anderen Spiel. Deswegen hab ich dem Spiel dann eine Chance gegeben und ich war begeistert.
Call of Duty hab ich auch mal mit meinem Vater gespielt, ich fands eigentlich auch nett.. also das verstecken im Gerümpel und dann irgendwie weiterkommen.

Aber ich glaub nicht, dass sich heutzutage eher Männer an einem Spiel festbeißen, dass ist auch Charakereigenschaft. Wenn ich ca. 5x beim selben Spielstand Game Over gehe, versuche ich es irgendwann später nochmal, bzw. schau nach Lösungen. Wenn es dann trotzdem nicht geht, dann wars das vermutlich für das Spiel. Heutzutage kommen viele Spiele raus, da braucht man dann nicht ewig auf einem Spiel sitzen bleiben. Früher als Kind hab ich eine Stelle x-mal probiert, weil ich einfach kein anderes Spiel hatte, bzw. mehr Zeit und kein Geld für neue.
__________________
Animal Crossing NL Schlummeranschrift: 7700-2235-4128
http://psnprofiles.com/zierli

zierli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 19:46   #17
 
Registriert seit: 16.10.2004

MR.JOE hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Mit erziehungstechnisch/anerzogen meinte ich lediglich "nicht angeboren". Erzogen wird man übrigens nicht nur von seinen Eltern, sondern von seinem gesamten Umfeld, da könnt ihr noch so "weiblich" erzogen worden sein.

@zierli
Ja, du hast Recht, es hat sicher mit dem Charakter zutun, sonst würdet ihr ja nicht spielen. Aber auch der Charakter wird zum Großteil von unserem Umfeld beeinflusst...
MR.JOE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 21:34   #18
 
Benutzerbild von Feli
 
Registriert seit: 04.07.2006
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 28
Spielt gerade: WoW, Tomodachi Life

Feli genießt hohes Ansehen
Feli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes Ansehen

Feli eine Nachricht über ICQ schicken Feli eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Ich sagte ja bereits in meinem ersten Posting in diesem Thread, dass ich die einzige in meinen Umfeldern (!!^^) war, die gezockt hat. Leider.

Ich war als Kind in DREI Kindergärten in ACHT Schulen und bisher auf DREI Fachhochschulen... und alle interessieren sich fürs.... SHOPPING. (Also die Weibchen nun...)

Alle Mädels die zocken kenne ich, wie bereits erwähnt, nur hier aus dem Forum oder aus meinem WoW-Umfeld.

Meine Eltern hassen es und haben es immer gehasst, dass ich lieber mit "Elektronikspielzeug" (so nennt mein Vater es immer noch) spiele, anstatt mir Kleidchen kaufen zu gehen. Ich wurde früher "nicht normal" genannt von der Verwandtschaft.

Ich verstehe sowas nicht. Wenn mein Bruder eine Zockerphase hatte, dann war das völlig normal. Als er mit 14/15 Counter-Strinke gezockt hat, hat das auch niemanden interessiert. Dass er in der Pubertät auf die falsche Schiene gerutscht ist, ist auch egal. Aber ich war immer "nicht normal".

Weil ich mit 14 angefangen habe Pokémon Spiele zu spielen und es immer noch tu. Weil ich mir lieber andauernd die neuesten Konsolen und Handhelds wünsche statt einen Urlaub oder schicke Klamotten.

Immerhin in der eigenen Wohnung braucht es nun erstmal niemanden zu interessieren was und wie lange ich hier spiele. Mein Freund zockt ja auch (aber nur am PC). Aber immer wenn mein Vater zu Besuch ist erfragt er die Unterschiede zwischen Wii, PS3, 3DS, GameBoy... es nervt...

Obwohl ich halt 2 Brüder hatte und ich wie gesagt nie gerne mit Barbies und Co gespielt habe... bin ich jetzt trotzdem nicht normal. Meine alten Eltern (pardon) kann ich irgendwie immer noch nicht recht davon überzeugen, dass es erst recht heutzutage vollkommen normal ist mal was anderes zu tun als "jeder".

Also ja.. ich hatte es in meinen Umfeldern sehr schwer. Egal welches Bundesland, welche Stadt... welche Schule... ich war irgendwie der Nerd. Das Mädchen, das in anderen Augen mehr ein Junge war... So ein Blödsinn... -.-
__________________
Rakka Takka Motherf**ker
-> my last.fm
Feli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 00:16   #19
 
Registriert seit: 16.10.2004

MR.JOE hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Du bist, wenn ich das so sagen darf, ein klassisches Ausnahmebeispiel. Abweichende Interessen, mit denen andere nichts anfangen können, sind ja nicht gerade optimale Integrationsfaktoren. Nachdem es aber dem Großteil der Leute wichtiger ist sozial anerkannt zu sein und zu einer Gruppe zu gehören, werden die wirklichen Meinungen und Interessen in den Hintergrund gestellt, bis sie vollkommen verblassen. Was man schlussendlich tut, ist wiederum eine Persönlichkeitssache.
Das du als "nicht normal" bezeichnet wirst, wundert mich nicht, denn deine Beschreibung, sofern wahr, entspricht keineswegs dem weiblichen Rollenbild, was eines von vielen ist, in welche die Gesellschaft heutzutage leider gedrängt wird.
MR.JOE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 00:32   #20
 
Benutzerbild von Feli
 
Registriert seit: 04.07.2006
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 28
Spielt gerade: WoW, Tomodachi Life

Feli genießt hohes Ansehen
Feli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes AnsehenFeli genießt hohes Ansehen

Feli eine Nachricht über ICQ schicken Feli eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Holde Weiblichkeit in der Videospielewelt

Richtig, Mr Joe.
Da kann ich ja eigentlich in Anbetracht der Tatsachen noch furchtbar stolz auf mich sein, dass ich mich nicht in eine Rolle hab zwängen lassen. Klar... hier und da sicher mal. Wenn mich jemand überredet hat einen Mädelsabend zu machen.

Ich kann mich an einen Geburtstag erinnert, wo ich von 3 Mädels aus meiner Schule ein Top nach ihrem Geschmack geschenkt bekommen habe. Ich konnte tatsächlich meine Enttäuschung nicht verbergen. Im nächsten Jahr schenkten sie mir einen Saturn-Gutscheint. Hehe.

Aber es sind auch noch andere Interessen denen ich nachgehe. Ich war zum Beispiel mal mit einer Klasse in Amsterdam für einen Tag. Und was hatten die ganzen Mädels dort vor? Shoppen! Und zwar gab es dort: H&M, NewYorker und Co... Und da hatte ich echt den Papp auf. Die ganzen Läden gibt es bei uns ebenso. Ich wollte lieber etwas sehen was ich in NRW nicht sehen konnte. Ich wollte gerne ein Madame Tussaud's Wachsfigurenkabinett besuchen gehen...

Naja ich weiß nicht ob das vom Thema abdriftet...

Fazit jedenfalls: Ich wollte mich wirklich nie vom Umfeld in eine andere Rolle drängen lassen. Ich habe meinen eigenen Kopf. Und dadurch bin ich leider auch etwas einsam. Abgesehen von ein paar Bekanntschaften. Aber meine wirkliche Leidenschaft kann ich eigentlich so mit niemandem teilen. Auch wenn ich gerne mal meinen Vater, meine Mutter und meinen Freund mit allem zuquatsche. XD
__________________
Rakka Takka Motherf**ker
-> my last.fm
Feli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225