PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Nintendo DS Foren > Spiele (Nintendo DS)


Spiele (Nintendo DS) In diesem Forum kannst du dich über die Spiele des Handhelds von Big N auslassen.

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.01.2005, 13:09   #1
Super-Guru
 
Benutzerbild von Iceman
 
Registriert seit: 23.01.2002
Alter: 35

Iceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer Anblick

Iceman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Trainee --> Redakteur bei PlanetDS.de?

Du bist ein interessierter, fleißiger und vor allem kompetenter Game Boy Advance oder Nintendo DS Zocker, der Augen und Ohren nach allen Seiten offen hat ? Deine Schreibe ist nicht von schlechten Eltern und mit kreativen Themen wie Kolumnen etc. kennst du dich aus? Du findest die aktuellsten News im Internet, bevor es ein anderer tut? Videospiele hast du bereits mit der Muttermilch aufgesaugt und bist bereit, neue Games professionell zu testen und vor einem großen Publikum zu bewerten?

Wir suchen Leute, die unser Netzwerk Portablegaming.de nicht nur bezüglich der aktuellen Handhelds wie GBA unterstützen, sondern auch stets ein Auge auf die Zukunft in Form Nintendo DS gerichtet haben. Natürlich werdet ihr euch nicht zwangsläufig mit allen Handhelds gleichzeitig auseinandersetzen, sondern sollt und müsst Schwerpunkte setzen.

Voraussetzungen:
- Arbeitsvorlagen: Ein Videospieltest zu einem GBA-Spiel sowie eine Kolumne zu irgendeinem Thema aus der Handheld-Welt, in der nach Möglichkeit nicht dauernd von der Zukunft Nintendos oder dem DS geredet wird.
Einfach etwas was spontan überzeugt und zeigt, dass Ihr anders seid!
- Mindestalter 16 Jahre (es sei denn, du bist Lessing persönlich)
- Spaß am GBA und generelles Interesse an Handhelds
- Kreativität und Eigeninitiative
- Vor allem Zeit, dich einzusetzen und News zu suchen/posten
- Teamfähigkeit
- ICQ

- Ja, die Tätigkeit ist in gewisser Weise "ehrenamtlich". ihr bekommt kein Geld dafür, dürft aber alle Muster behalten, die Ihr testet. Die Testmuster sollten aber ganz klar nicht der Antrieb sein, aus dem ihr sowas macht, sondern vielmehr der Spaß und die Begeisterung mit einem tollen Team an einigen tollen Projekten zu arbeiten.

- Ihr arbeitet natürlich von daheim aus oder von überall, wo Ihr Internet habt. Absprachen, Artikel und Tests laufen alle über ICQ, das Forum oder den Team-Chat. Außerdem bekommen alle Neueinsteiger einen direkten Ansprechpartner, der sich auskennt und den sie löchern können.

Wenn Ihr glaubt, dass schaffe ich locker, dann kurze Bewerbung hier rein mit einem netten Artikel eurer Wahl, die uns einfach vom Hocker haut und wir nicht anders können als dich ins Team zu integrieren.
__________________
"When you find that one person who connects you to the world, you become someone different, someone better.

When that person is taken from you, what do you become then?"
Iceman ist offline  
Sponsored Links
Alt 28.01.2005, 15:00   #2
 
Registriert seit: 28.01.2002
Alter: 30

Phytagoras hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Hier meine Bewerbung^^:

Ich, Kevin Wrobel, bin 17 Jahre alt, wohne in Solingen(nähe DDorf) und
besuche ein Gymnasium :P

Hier ist die Kolumne:

Kolumne zur Vergangenheit Nintendos.

1889-1902
Wir befinden uns im Zeitalter des politischen Umsturzes in Japan. Und Fusajiro Yamauchi,
Gross-Grossvater vom heutigem "President of Nintendo" lag ruhig in seinem Garten und
hatte so eine Idee: "Ein Kartenspiel würde sich bestimmt gut verkaufen. Noch besser: Eins
mit dem Namen Hanafuda." Und er began die Produktion Hanafudas, welches eigentlich für den
Export bestimmt war. Doch zu seinem Glück wurde es auch in Japan sehr erfolgreich.

1933
Da freute sich der Herr Yamauchi und dachte sich einfach mal so, wie es wäre, wenn man eine
Partnerschaft gründen würde namens Yamauchi Nintendo & Co. Und genau dieser Gedanke wurde
real.

1947
Nun lag Herr Yamauchi leider nicht mehr im Garten, sonder kümmerte sich um seine neu
gegründete Vertriebsgesellschaft (Marufuku Co. Ltd.).

1950/51
Dann kam aber der nette Herr Hiroshi Yamauchi und wurde Präsident der "Marufuku Co. Ltd.".
Und er integrierte die Herstellungsfirma "Yamauchi Nintendo & Co." in "Marufuku Co. Ltd."
Er dachte aber, dass sich der Name Marufuku ziemlich pervers anhörte und benannte ihn
in "Nintendo Playing Card Co. Ltd." um. Zu erwähnen ist, dass das der Vorschlag seiner
Mutter war, die jeden Sonntag zum Reis essen kam.

In den folgenden Jahren wurde "Nintendo Playing Card Co. Ltd." die wichtigste Spielkartenfirma
in ganz Japan.

1963
Hiroshis Mutter starb und nun konnte er sich wieder einen Namen aussuchen. Da er aber so
viel Respekt vor seiner toten Mutter hat, strich er einfach nur das "Playing Card" im
Namen weg.

1974-1979
Nintendo entwickelte immer weiter für Spielhallen und führte den Mikroprozessor ein. Dieser
war aber so Mikro, dass man ihn nur unterm Mikroskop sehen konnte (japanische Vorurteile? )

1980/81
Eine Zweigstelle "Nintendo of America Inc." wurde in New York gegründet. Außerdem kam das
"Game and Watch" System raus, welches ein voller Erfolg wegen eines Spiels wurde. Donkey
Kong, das Spiel mit dem Affen, welcher Prinzessinen entführt(Ist er so alleine?).

1983-1985
Famicom, die neue Heimkonsole mit Nintendo wurde entwickelt.
Erstmals mit einer eigenen CPU (Custom Processing Unit) und PPU (Picture Processing Unit).
2 Jahre später wurde das amerikanische Famicom, welches im Land der unbegrenzten Möglichkeiten
NES(Nintendo Entertainment System) heißt. Beiinhaltet waren die Spiele:
R.O.B. - Robotic Operating Buddy
Duck Hunt
Super Mario Bros. Mario and Luigi (Warum müssen Klempner ´ne Prinzessin befreien???)

1988/89

Das erste Nintendo Magazin wurde in den USA veröffentlicht.


Und hier die Review:

Mawaru Made in Wario

Das neuste Warioabenteuer für den GBA. Ob es genauso taugt wie der erste Teil der Made in
Warioreihe oder sich der Magen bei euch drehen wird erfahrt ihr hier im Test.

Sobald ihr den GBA einschaltet, werdet ihr erstmal in einen Bildschirm geworfen, der das
einzigartige Feature der Cartridge vorstellt; den eingebauten Sensor. Das bedeutet, dass
wenn ihr den GBA nach rechts dreht, der Sensor es merkt und auch den Screen danach aus-
richtet. Danach werdet ihr in das Menü geführt, durch welches ihr euch mit dem Sensor
bewegt. Wenn ihr den ersten Menüpunkt auswählt, kommt ihr in ein Verzeichnis, in welchem ihr
die schon erspielten Minigames spielen könnt. Anfangs sind natürlich noch keine drin.
Das Spielprinzip bleibt das Alte. Es gibt wieder über 180 Minigames, welche höchstens 7
Sekunden dauern.
Durch den zweite Menüpunkt, welcher wesentlich interessanter am Anfang sein sollte,
kommt ihr wie schon bei Made in Wario in den Storymodus. Hier werdet euch nach einiger
Zeit alte Gesichter wiedererkennen z.B. den Afroman oder das NES-Kind. Der dritte Menüpunkt
und eine Neuerung in der Made in Wario Reihe sind die Goodies, die man sich erspielt. So
findet ihr hier z.B. Instrumente, die ihr mit dem Tiltsensor und dem A-Knopf spielen könnt
oder andere Minigames wie z.B. Schafe zählen Der letzte Menüpunkt bildet die Optionen.
Hier könnt ihr euch nochmal die Zwischensequenzen anschauen oder auch einfach eure Daten
löschen.

Steuerung:

Die Steuerung ist, auch wenn sehr ungewöhnlich, ziemlich gut gelungen. Fast alle Minigames
werden mit dem Sensor "gesteuert", manche nur mit dem A-Knopf und wiederrum manche mit beiden.
So gibt es ein Minigame, wo ihr Zähne ziehen müsst. Ihr bewegt euch im Mundraum mit dem Sensor
und durch Drücken des A-Knopfs zieht ihr letzendlich den Zahn. Ausserdem macht es unheimlich
Spass mit dem Sensor die richtige Position zu erreichen, zumal es bei manchen Minigames
dazu kommen kann, dass ihr den GBA vertikal halten müsst.

Grafik:

Naja. Die Grafik hat sich zum Vorgänger gar nicht verändert. Gewohnte, farbenfrohe Optik,
die aber auch zum Spiel passt. Nur etwas mehr hätte es schon sein können, Nintendo.

Sound:

Beim Sound ist es auch genauso wie beim Vorgänger, wobei es jedoch diesmal noch abwechslungsreicher
als beim Vorgänger ist.

Features:

Wie schon erwähnt, gibt es diesmal den "ominösen" dritten Menüpunkt. Es gibt vielmehr zu
erspielen als im ersten Teil der Serie so z.B. die Instrumente oder auch Soundtracks, die
man mit Hilfe des Tiltsensors selber "drehen" und "scratchen" kann. Oder z.B.
2d-Ragdolls d.h. dass man mit dem Tiltsensor z.B. eine Giraffe aus Papier physikalisch
"korrekt" bewegen kann.

Fazit:

Ein würdiger Nachfolger einer verrückten Spieleserie. Grafik und Sound sind stimmig.
Die Steuerung ziemlich ungewöhnlich, aber schnell zu erlernen. Und die Features sind einfach klasse.
Sie werden einen sehr lange am GBA-Screen fesseln werden; länger als beim ersten Teil, durch die freispielbaren
Goodies. Kurz gesagt: Ein gelungener Nachfolger!


Mal schaun, obs euch gefällt^^

MFG

Phy
Phytagoras ist offline  
Alt 13.02.2005, 21:52   #3
nDS
 
Benutzerbild von nDS
 
Registriert seit: 25.05.2004
Ort: Bern
Alter: 27

nDS hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

nDS eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

1. Bedanke ich mich bei der pg.de Redaktion für diesen theard, der es Zockern wie mir ermöglicht dem Traum vom Game-Tester etwas näher zu kommen.

So und nun zu meiner Bewerbung:

Meine Wenigkeit, Lessing persönlich (alias Daniel Schifferli) ist 14 Jahre alt und wohnt momentan in der wunderschönen Hauptstadt der Schweiz Bern.
Ich habe es dieses Jahr geschafft und komme prüfungslos ins Gymnasium.

kommen wir nun zum wesentlichen Teil, dem Review:

Ridge Racer DS:

Als Namco 2 Monate nachdem die Welt Nintendos neusten Streich, den Nintendo DS, an der E3 2004 zu Gesicht bekam einen Ableger ihres beliebten Arcade-Racer ankündigten, ging ein Raunen durch das Volk der Gamer. Nicht nur, dass die gezeigten Screenshots nicht den Erwartungen entsprach, nein man sollte das sonst schon schwer zu bedienende Game auch noch über Touch-pad steuern. Die Frage: "Kann das was werden?", drängte sich vielen Zockern auf. Nun mittlerweile bin ich stolzer Besitzer von Ridge Racer DS und zeige euch jetzt, mit Hilfe meines Reviews, dass es was geworden ist.



Um was gehts?

Ridge Racer DS gehört zu den beliebten Arcade-Rennspielen in denen es darum geht so schnell wie möglich von Checkpoint zu Checkpoint zu fahren, bevor die vorgegebene Zeit abläuft. Doch dieser Zeitdruck stellt bei Ridge Racer sobald man die Strecke etwas näher kennt schnell keine Herausforderung mehr dar. Vielmehr versucht man als Spieler die elf Kontrahenten zu überholen und das Rennen zu gewinnen. An diesem Unterfangen kann man sich im Singleplayer-Modus in folgenden drei Spielmodi versuchen:




Grand Prix:

Jeweils drei Strecken bilden zusammen einen Grand Prix. Um einen neuen Grad Prix Freizuschalten ist erforderlich, dass man alle drei Rennen als Sieger hinter sich bringt. Hat man das geschafft, wird man nicht nur mit dem erwähnten Grand Prix belohnt, nein man bekommt auch noch drei weitere Autos, die man jedoch im zweiten Modus, dem Car-Attack-Modus, freischalten muss.

Car-Attack:

Wie schon gesagt, versucht man in diesem Modus neue Vehikel für die Garage Freizuspielen. Dies erscheint bei den ersten paar Rennen als einfach doch kaum ist man im Game ein wenig fortgeschritten wird man eines besseren belehrt. Denn Ridge Racer DS kann auch mit einem relativ hohem Schwierigkeitsgrad überzeugen.

Time Attack:

Was wäre ein Racer ohne die Möglichkeit gegen sich selber anzutreten, indem man die eigenen Rekorde übertrifft? Richtig es wäre nicht vollwertig. Natürlich darf dieser Modus auch in dem neusten Ableger von Ridge Racer nicht fehlen.



Was wird geboten?

Das Spiel bietet 20 Strecken, die sich aus 10 Kursen und der jeweiligen Spiegelung des Kurses ergeben. Es gibt 3 verschiedene Umgebungsgrafiken, von der Wüste in die Stadt bis hin zu den grünen Gebirgslandschaften.
Dabei steuert man eines von 32 Autos, bei denen man allerdings nur die Farbe ändern kann und ob man manuell oder Automatik fahren möchte.
Keine Innovation sagt ihr? Oh doch namco hat auch die Fähigkeiten des NDS ausgenutzt indem sie dem Game ein virtuelles Steuerrad, dass via Touch-Pad bedient wird spendiert haben. Wem dies jedoch zuviel des Guten ist kann auch mit dem guten alten Steuerkreuz die Kurven schneiden.

Gameplay:

Spielerisch ist Ridge Racer DS ein Arcade-Racer wie er im Buche steht.
Es bietet viel Action, die Drifts machen - nachdem man sie erlernt hat - Spass und die 20 Strecken motivieren für eine lange Zeit und stellen eine grosse Auswahl dar.
Die Innovative Touchscreen-Steuerung bietet eine gelungene Ergänzung, die mir persönlich sehr gut gefallen hat. Doch es ist Tatsache, dass das nicht auf jeden zutrifft, denn gerade als einfach erscheint mir diese Steuerungsvariante nicht.
So viele positive Aspekte Ridge Racer DS auch hat, darf man die negativen Faktoren nicht vergessen.
Die Fahrweise der Gegner ist nicht sonderlich realistisch, es kann durchaus vorkommen, dass die fahrbaren Untersätzte der Gegner von einem Moment auf den anderen mitten auf die Strecke ziehen, wie es eigentlich in der Realität nicht möglich ist. Ein weiterer Nachteil stellt die Tatsache dar, dass die Fahrzeuge eine bestimmte Route abfahren und wenn man diese kreuzt wird man unweigerlich weggestossen. Dies ist in Verbindung mit der mangelhaften Kollisionsabfrage ein grosses Manko, dass doch zu ein paar Frustmomenten führen kann. Ebenfalls ist es schade, dass namco kein Schadensmodell dem Spiel zugefügt hat, was aber auf die geringe Entwicklungszeit von gerade mal 6 Monaten zurückzuführen ist.



Präsentation:

Grafisch stellt Ridge Racer DS weder die Referenz auf dem Nintendo DS dar, noch ist sie unanschaubar. Die Anfangs doch sehr verpixelte Umgebung fällt währenddem man mit über 100 kmh über den Asphalt brettert kaum mehr auf und stellt somit kein grosses Manko dar. Die Wagenmodelle sind ebenso wie die Strecke schön animiert und flimmern sehr flüssig und schnell über den LCD-Bildschirm des NDS.
Soundtechnisch kann das Spiel mit unterschiedlichen Tracks und Motorgeräuschen überzeugen die in schönem surround sound wiedergegeben werden. Nett ist auch, dass man vor der jeweiligen Strecke die gewünschte Musik einstellen kann, so dass man nie den selben Track anhören muss.

Multiplayer:

Auch ein Multiplayer ist in Ridge Racer DS enthalten in dem man sich mit bis zu 6 Spielern spannende Kopf-an-Kopf Rennen bieten kann wenn nur einer die Gamecard in seinem NDS stecken hat - Grosses Lob an namco!



Fazit:
Mir persönlich hat Ridge Racer extrem viel Spass bereitet. Die Steuerung per Touch Screen ist den Entwicklern sehr gut gelungen, wobei man doch die ein oder andere Stunde zur Eingewöhnung benötigt, vor allem, wenn man das Spiel vorher mit dem Steuerkreuz gesteuert hat. Deutlich Punkte holen konnte das Spiel bei mir jedoch zum einen mit dem Sound, zum anderen aber mit dem Multiplayer Modus. Denn dank der Unterstützung mit nur einem Modul zu spielen, kann man sich mit 6 Freunden und ohne Abstriche heiße Duelle liefern.
Für stellt das einzige wirkliche Manko die Grafik, über die man hinweg sehen kann, und die etwas mangelhafte Kollisionsabfrage dar.
Ridge Racer DS ist momentan nach meiner Meinung das beste Renngame, dass der DS zu bieten hat und ich möchte es allen Arcade-Racer Liebhabern wärmstens empfehlen!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So!
Das war mein Review und die Kolumne folgt im Laufe dieser Woche.

MfG Waterboy

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

EDIT:

Und nun folgt wie versprochen meinen Kolumne:

It'se me, Mario! - Ist das Königreich Toadstool noch zu retten?!

Dunkle Wolken ziehen auf über dem Land wo einst, vor 20 Jahren, ein beiliebter, etwas pummeliger Klempner namens Mario seine heute etwas verwitterten Flaggen hisste. Stolz flatterten sie damals in der schönen Sommerbriese doch wie sieht es heute aus? Herden von wild gewordenen Gumbas Streifen durchs Land während weit weg deprimierte Schildkröten, deren Flügel längst gestutzt sind, über die Strände watscheln. Ein trauriges Bild von dem einst so strahlenden Pilzkönigreich! Kurzum: Es gibt nicht mehr viel zu tun!

Dabei nahm alles so harmonisch an einem Freitag - es war ironischerweise ein Dreizehnter - des Septembers 1985 seinen Anfang. Der Startschuss zur wohl erfolgreichsten Franchise der Videospielgeschichte war gefallen. SUPER MARIO BROS. feierte auf dem Nintendo Entertainment System (NES) Debüt und wanderte über 40 Millionen mal über die Ladentheke. Ganz neu war die Idee mit dem Klempner zwar nicht, denn bereits einige Zeit zuvor säuberte Mario mit seinem grün belatzten Kompagnon Luigi die Röhrensysteme des Pilz-Königreiches. Der Ursprung des Jump&Run-Königs in dem Arcade Klassiker Donkey Kong galt damals als längstens vergessen. Ja schon dort zeigte Nintendo mit sieben mal 3 Levels voller geballter Action und einem Multiplayer-Modus, dass sie was von Innovation verstehen.

Doch wie sieht es jetzt aus? Nun es scheint so als hätte sich Mario seiner Heimat abgewandt, denn man bemerkt schon die ersten typischen Zeichen von Star Allüren: Ein schöner Sommer Urlaub vor zwei Jahren auf Isla Delfino, Auftritte in diversen Golf- und Tennisclubs, usw. Als etwas abgehoben erscheint auch Marios Vorliebe für Gastauftritte in bekannten Serien wie the Legend of Zelda oder Metal Gear solid. Ist die einstige Jump&Run-Kultfigur mittlerweile etwa ein klein wenig überheblich geworden? Oder kann man sogar sagen Grosskotzig?

Nun gibt es doch noch einen kleinen Funken Hoffnug, die vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen könnte. Die Rede ist von dem, an der E3 2004, angekündigten Super Mario Bros. DS für Nintendos neuen Top-Scorer den Dual Screen.

Nun kann ich nur noch eins sagen: Gumbas nehmt eure Stellungen ein! Denn eines ist sicher: Alle freuen sich auf ein Wiedersehen mit Mario in alten Gefilden und hoffen auf ein weiteres geniales Spiel aus dem Hause Nintendo.




So das war meine Bewerbung.
Ich hoffe es hat euch gefallen und warte auf eure Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüssen
Waterboy
__________________
Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird - altes klingonisches Sprichwort
nDS ist offline  
Alt 13.02.2005, 21:58   #4
 
Registriert seit: 14.11.2004
Alter: 26

Pitrak hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

das Review war echt Klasse und wenn er nicht angenohmen wird ist es jedenfalls ein großes Lob wert
Pitrak ist offline  
Alt 13.02.2005, 23:01   #5
 
Benutzerbild von Varn
 
Registriert seit: 03.03.2004
Alter: 30

Varn hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Varn eine Nachricht über ICQ schicken Varn eine Nachricht über MSN schicken
Standard

jo nen RIESEN Lob hat mich auch voll überzeugt.
Echt super.....
Varn ist offline  
Alt 14.02.2005, 13:08   #6
ehem. Teammitglied
 
Registriert seit: 24.11.2003

HickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekannt

Standard

Ab sofort hier bitte nur Bewerbungen rein. Wenn's euch gefällt, dann schickt ihm eine PN oder so.
HickLick ist offline  
Alt 02.03.2005, 23:03   #7
Redakteur
 
Registriert seit: 25.11.2003
Alter: 28

SamusAran hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

SamusAran eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Joa, ich wollte mich auch mal bewerben!
Also erstmal etwas über mich:

Ich bin der Lars, bin 16 Jahre alt, überzeugter Realschüler, regelmäßiger Gamescovnention-Besucher, Nintendo-Freak (Gamecube, +50 Spiele), NDS-Besitzer und seid längerem ein freier Mitarbeiter bei gamecubex.net,, wo ich Pre- und Reviews schreibe. Um der Bewerbung gerecht zu werden habe ich die Links zu meinen aktuellsten Werken einmal angehängt:

JAP-Review Kururin Squash
US-Review Mario Power Tennis
PAL-Review Metroid Prime 2 Echoes

..Und ein bis jetzt noch nicht veröffentlichtes Review zu Starfox Assault


Ich habe nun zwar kein GBA- oder NDS-Review/Preview, aber ich denke mit diesen 4 Reviews ist ein ungefährer Ausgleich vorhanden der meine Kentnisse darstellt.

Wie gesagt sind andere Faktoren, wie ICQ, etc. kein Problem, desweiteren muss erwähnt werden das ich ein Work-Aholic bin! ALLE OBEN AUFGELISTETEN REVIEWS SIND INNERHALB EINES TAGES VERFASST. Je nach Zeit und verfügbaren Spielen schreibe ich da schonmal 2 Reviews pro Woche. Kolumnen etc. sind für mich denke ich kein Problem, ich würde mich sogar auf diese Abwechslung freuen. Auch das schreiben von Retro-Berichten, etc. würde mir Freude machen.

Abschließend wünsche ich allen viel Spaß beim lesen und ich hoffe natürlich das ich genommen werde. Für weitere Fragen am besten per ICQ (306727211, Samus_Aran) bei mir melden!

MfG: ApocalyArts
SamusAran ist offline  
Alt 07.03.2005, 18:59   #8
 
Registriert seit: 23.02.2005
Alter: 27

Nes6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Das war ein schlechter text der bessere steht unten
Nes6 ist offline  
Alt 07.03.2005, 19:07   #9
Super-Guru
 
Benutzerbild von Iceman
 
Registriert seit: 23.01.2002
Alter: 35

Iceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer AnblickIceman ist ein wunderbarer Anblick

Iceman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Original von Nes6
Der Nintendo DS. in wenigen tagen steht das gerät in den läden, aber lohnt sich auch der kauf? was unterscheidet das system vom gameboy und ist der titel...
Nur als kleines Beispiel. Zudem ist das Team zur Zeit recht gefüllt zumindest in Sachen PlanetDS.de. (Außer es gibt ein paar Japanisch-Versteher da draußen ) Für PlaystationPortable.de werden aber immernoch fähige und vor allem aktive Leute gesucht!
__________________
"When you find that one person who connects you to the world, you become someone different, someone better.

When that person is taken from you, what do you become then?"
Iceman ist offline  
Alt 07.03.2005, 19:15   #10
 
Registriert seit: 23.02.2005
Alter: 27

Nes6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Hier ist der richtige text:
Der Nintendo DS. in wenigen tagen steht das gerät in den Läden, aber lohnt sich auch der kauf? was unterscheidet das system vom Gameboy und ist der Titel „Dritter Pfeiler“ wirklich gerechtfertigt? Was bringt die Zukunft und was können wir noch erwarten? Diese fragen dürfte sich wohl der Käufer stellen wenn er vor dem Regal steht. PlanetDS hat die Antworten:
Wir haben das gerät nun in den letzten Monaten ausgiebigst getestet und können euch alle wichtigen Informationen liefern. Also von vorne: Der DS hat 2 Bildschirme, von denen einer ein Touch-Screen ist der dem Spieler ermöglicht das Spiel mit dem Stylus oder der Daumenschlaufe zu steuern. Zu den weitern innovativen Steuerungsmöglichkeiten kommt noch ein Mikrophon. Außerdem besitzt das gerät noch die Möglichkeit kabellose Multiplayersessions per Wi-Fi zu starten. Doch diese Funktionen sollten den meisten bereits bekannt sein. Aber nutzen die vorhandenen spiele auch diese Funktionen aus und wenn ja, bringen sie auch den erwarteten spaß? Wir finden, dass die Spiele zwar durchaus sehr unterhaltsam sein können, aber bisher noch zu wenige die DS-spezifischen Möglichkeiten wirklich nutzen. Super Mario 64 DS z.B. steuert sich auf dem N64 wesentlich besser. Die einzigen DS-Besonderheiten sind der Multiplayermodus und die Minispiele. Dann wären da aber auch Spiele wie Wario Ware und Project Rub, die die Fähigkeiten toll verwenden und zumindest für eine Zeit die gewünschte Frische dieses Systems beinhalten. Reichen aber die beschriebenen Fähigkeiten und Besonderheiten des DS aus um ihn vom Gameboy und sogar der Konkurrenz abzusetzen? Werden die Möglichkeiten gut verwendet, schon. Durch die komplett neue art der Spielkontrolle ergibt sich ein nie da gewesenes Spielgefühl und das Gefühl etwas wirklich „anderes“ in den Händen zu halten. Wir glauben der Titel „Dritter Pfeiler“ (GameCube wird von Nintendo als der erste und der GameBoy als der zweite bezeichnet) ist gerechtfertigt. Und wie steht es mit der Beständigkeit und Qualität des Handhelds? Hält er auch heftigsten Spielesessions stand? Bisher scheint der Touch-Screen noch keine Form von Schaden genommen zu haben und sieht fast so aus wie am ersten Tag. Einzig und allein die silberne Farbe scheint dafür bekannt zu sein nach zu langer und übertriebener Spielzeit sich etwas abzulösen. Bei einem normalen Spieler dürfte dies aber auch kaum festzustellen sein. Das gerät liegt außerdem gut in der Hand und lässt sich gut steuern. Doch nach längerer Spielzeit dürften die Hände etwas schmerzen. Wie bereits erwähnt gibt es noch wenige Spiele, für die sich die Anschaffung des Gerätes lohnt. Doch was bringt die Zukunft und lassen sich noch weitere Fähigkeiten hinzufügen? Als erstes dürfen wir uns auf eine Ankündigung seitens Nintendo freuen, in der die Online-Fähigkeiten des Handhelds vorgestellt werden. Dies dürfte noch einen weiteren Kaufanreiz mit sich bringen. Zudem sind Gerüchte im Gange, dass auf der diesjährigen E3 möglicherweise eine art PDA-Software gezeigt wird, wodurch der DS seinen Kundenkreis nochmals vergrößern könnte. Und vielleicht sehen wir auch eine upgedatete Version des „Playan“ in naher Zukunft, die es auch nach Europa schafft, wodurch dann das Abspielen von Musik- und Videodateien ermöglicht würde. In Sachen Games dürfen wir uns besonders auf Spiele von Nintendo und seinen Studios selbst freuen, die mit Titeln wie Another Code (Adventure, dass bereits in Japan gut ankommt), Kirby, Yoshi und anderen innovativen Konzepten aufwarten werden. Wie es aussieht wird in Zukunft viel berührt, gestochen, geschriehen und gehaucht, um die kommenden Hits der Branche zu spielen. Wir sind aufjedenfall dabei.
Nes6 ist offline  
Alt 08.03.2005, 12:10   #11
Redakteur
 
Registriert seit: 25.11.2003
Alter: 28

SamusAran hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

SamusAran eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

für planetpsp oder wie es sich nennt würde ich auch gern in Kraft treten, nur habe ich keine PSP und auch kein Geld - punkt. Planetgameboy käme sonst in Frage aber nia...

EDIT: Aber sei's drum, wenn planetds schon gut bestückt ist, warum dann dieser Thread?
SamusAran ist offline  
Alt 08.03.2005, 12:53   #12
ehem. Teammitglied
 
Registriert seit: 24.11.2003

HickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekanntHickLick ist jedem bekannt

Standard

Zitat:
Original von Apocalyarts
Aber sei's drum, wenn planetds schon gut bestückt ist, warum dann dieser Thread?
Weil zur Zeit, als der Thread eröffnet wurde, noch welche gesucht werden, mittlerweile nicht mehr, jetzt ist der Thread hier erst mal geschlossen, bis wir wieder jemanden brauchen.
HickLick ist offline  
Thema geschlossen

  portablegaming.de > Nintendo DS Foren > Spiele (Nintendo DS)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pd2 ist Redakteur? 619 FAN Sonstiges 10 09.06.2005 23:21
Neuer Header bei PlanetDS.de Iceman Seiten- und Forumfeedback 14 08.04.2005 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231