portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/)
-   Spiele (PSP) (http://www.portablegaming.de/spiele-psp/)
-   -   PSP-Neuling: DTM 2 zu heftig für Gelegenheitsspieler ? (http://www.portablegaming.de/spiele-psp/26772-psp-neuling-dtm-2-heftig-gelegenheitsspieler.html)

Braunschweiger 12.09.2006 18:45

PSP-Neuling: DTM 2 zu heftig für Gelegenheitsspieler ?
 
Hallo zusammen !

Der Titel ist völlig ernstgemeint... Leider...

Ich bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer einer PSP und ich würde mich als Gelegenheitsspieler bezeichnen. Um mich 4 oder 5 Stunden am Tag mit einem Game zu beschäftigen fehlt mir einfach die Zeit oder ich bekomme Ärger mit meiner besseren Hälfte. :D

Zu Beginn habe ich mir gleich DTM Race Driver 2 zugelegt. Bis auf 44 % bin ich ja nun schon gekommen, aber das wohl zum Teil mehr mit Glück als mit Verstand, weil:

- ich manche Rennen bestimmt 100 mal neu gestartet habe, bis ich die passende Platzierung hatte, nachdem mein Wagen entweder in der ersten Runde total zu Schrott gefahren war oder ich überhaupt nicht durch die erste Kurve gekommen bin.

- die Ideallinie zu treffen für mich fast Zufall zu sein scheint, da das Steuerkreuz ziemlich heftig einlenkt (bei dem DTM-Rennen auf dem Nürburgring, in dem ich seit über einer Stunde jeweils in der ersten Runde scheitere ist es eine Katastrophe), einmal Gegenlenken und der Abflugf ist da.

- um an diesen Mini-Analog-Stick zu kommen, ich mir völlig den Daumen verrenken muß, das machen meine über 30 Jahre alten Knochen nicht mehr mit... :crazy: Der fällt für die Steuerung also flach.

- ich teilweise ohne eine Qualifikationsmöglichkeit von viel zu weit hinten in der Startaufstellung losfahren muß, mir mein Auto mit Zusammenstößen ruiniere und vorneweg die wichtigen Gegner wegrauschen und ich dank Motor- und Getriebeschaden eh nicht mehr hinterherkomme...


Ich muß ganz ehrlich zugeben, ich bin als alter GT 1-3 Spieler völlig frustriert und wünsche mir einen Anschluß für einen vernünftigen Dual-Shock Controller... :freak:

Bin ich zu blöd oder zu alt die PSP vernünftig zu bedienen oder ist das Spiel für einen Gelegenheitszocker, der auch noch das Steuerkreuz benutzt echt sehr heftig ?

Malte 12.09.2006 19:19

Ich könnte jetzt mit dem doofen Argument kommen "beschäftige dich vor dem Kauf mit dem Spiel in dem du dir Informationen und Reviews zulegst", aber das finde ich selbst ehrlich gesagt blöd.

Insgesamt muss ich dir sagen, dass es ziemlich viele PSP Spiele gibt, welche alles andere als portable sind - aufgrund ihres Schwierigkeitsgrads in Kombination mit den typischen Eigenheiten der PSP. Dein Post unterstreicht das eigentlich nur. Scheinbar handelt es sich hier wieder um ein Spiel aus einem Studio, welches das letzte "P" in der Gleichung überhaupt nicht beachtet und den tatsächlichen Sinn des "P" nicht wahrhaben möchte oder es einfach außer acht lässt.

Ich kann nur soviel sagen - willkommen im Club, ich habe noch nie ein PSP Spiel erlebt, welches wirkllich "P" ist :ok:

Da hilft eigentlich nur eins - üben, üben und üben. Etwas anderes kannst du jetzt leider nicht mehr tun. PSP Zocker brauchen viel Ehrgeiz und Zähheit, sonst läuft überwiegend so ziemlich gar nichts :P Insgesamt würde ich sagen, dass es viele, ungeeignete Spiele für Gelegenheitszocker gibt. Ich habe hier in meiner Vitrine 17 PSP Spiele stehen und muss sagen, dass ich davon mit einem blauen Auge ein einziges in etwa den Faktor portable zuschreiben würde.

Aber das bekommst du schon auf kurz oder lang sehr gut hin wenn du übst - dann merkst du die entsprechenden Tasten auf der PSP kaum noch, sondern "tust es einfach" - das ging mir mit Syphonfilter auch am Anfang so =)

Braunschweiger 12.09.2006 19:32

Danke für den Zuspruch :smoking:

Ich sehe das eigentlich genauso wie Du, wirklich "portabel" und für Gelegenheitszocker scheint dieses Spiel (und vermutlich andere Spiele auch) nicht zu sein. Als ich noch vor ein paar Jahren als Student GT2 auf meiner PS1 gespielt habe, da fielen dann halt mal ein, zwei Tage Vorlesung aus, wenn man unbedingt weiterkommen wollte... :D

Ich bin mal gespannt, wie es mit meinen weiteren Neuerwerbungen wird (Tomb Raider, Medievil, SOCOM und demnächst Syphon Filter), die hab ich noch gar nicht angespielt. Nur mein Worms - das ist wirklich was für das kurze Spiel zwischendurch.

Ach ja, das blöde DTM-Rennen auf dem Nürburgring habe ich jetzt endlich auf dem 3. platz hinter mich gebracht. :ok: OHNE Analog-Stick...

Malte 12.09.2006 20:08

8o ah, jemand aus Braunschweig, jetzt lese ich das erst ! :) Ich mag Braunschweig, ich komme in etwa aus dieser Ecke - Salzgitter Lebenstedt :^^: (da gibt es allerdings nicht einen einzigen Laden, in dem man PSP Spiele kaufen kann)

Tomb Raider, Medievil, SOCOM und demnächst Syphon Filter...hmm...davon habe ich Syphonfilter. Dieses Spiel halte ich zwar für eines der momentan besten Spiele auf der PSP in praktisch allen Belangen, aber den Faktor portable stufe ich wieder als ziemlich gering ein. Mit Tomb Raider sollte es sich genretypisch seit jeher sehr ähnlich, wenn nicht sogar noch viel schlimmer verhalten. Man muss außerdem immer bedenken, dass das glänzende und spiegelnde Display der PSP zusätzlich sehr gern und häufig "P" vernichtet.

Ich halte die PSP schon fast für einen Handheld-Konsolenhybrid. Die Spiele sind einfach viel zu sehr konsolenlastig, sprich - ein eher ungeeignetes System für unterwegs und für Persönchen, die sowieso schon eine Playstation2 oder auch 1 besitzen eher ein Gerät ohne wirkliche Reize - es sei denn, man hat im wesentlichen zu viel Geld und möchte sich die PSP exklusiven Titel zulegen. Die ganzen lustigen Spielerreien einmal außen vor gelassen, das Hauptaugenmerk ist und bleibt bei der PSP das Zocken.

Für mich, der seine Playstation 2 aufgrund maßloser Enttäuschung vor langer Zeit verkauft hat, habe mit der PSP im Wesentlichen wenig bis gar keine Probleme. Für unterwegs bin ich mit meinem DS sehr gut bedient und für zuhause mit heruntergelassenen Rolladen ist die PSP wirklich ein Klasse Gerät :ok:

Braunschweiger 13.09.2006 10:07

Ich werde die PSP wohl auch eher irgendwo nutzen, wo ich Ruhe, aber nicht unbedingt einen Fernseher mit angeschlossener Konsole habe, sprich nur teilweise im Zug, eher abends im Hotelzimmer (bin beruflich viel unterwegs) oder wenn ich den großen Fernseher zu Hause nicht mit einer Konsole blockieren will - dann gibt´s nämlich Ärger mit der besseren Hälfte :D

Aus dem Grund steht die PS2 bei mir auch seit Ewigkeiten nur rum, da ist die PSP schon die bessere Alternative - einfach aufs Sofa legen und keinen stört´s. Also im Prinzip auch bei mir die perfekte Lösung !

Aber das war nun ein wenig Off Topic.

Zurück zu DTM 2: Ich habe schon das Gefühl, dass man wirklich sehr regelmäßig spielen muß, um auch nur halbwegs erfolgreich zu sein und man oft einfach über ne Stunde ein bestimmtes Rennen immer wieder neu versucht, bis man endlich mal die geforderten Kriterien erfüllt. Und wenn man dann aufhört, ohne es geschafft zu haben, muß man sich beim nächsten mal Spielen wieder erstmal ewig in Wagen und Strecke reinfuchsen. Dass eine Rennsimulation kein Spiel für mal 5 Minuten im Bus Zocken ist, war mir vorher klar und ich finde DTM 2 auch einfach nur genial, aber der Frustfaktor war z.B. bei GT 2 und 3 auf PS1/2 lange nicht so hoch und wenn ich bei DTM an einen Punkt komme, an dem ich mit dem Steuerkreuz nicht mehr weiter komme und diesen besch... platzierten Analogstick benutzen muss - dann gute Nacht... :(

Mal ne Frage: gibt es überhaupt viele Leute, die wie ich DTM 2 mit dem Steuerkreuz bedienen ?

Ich denke der "Unterbrechungsfaktor" ist bei meinen anderen Spielen a la Tomb Raider und Medievil nicht so hoch, da kommt man auch nach ein paar Tagen problemlos wieder rein. Natürlich wieder keine Spiele, um nur ne Viertelstunde zu zocken.

puls 180 13.09.2006 10:21

LOL!

omg-ich hab genau das gleiche problem. ich fliege aus jeder kurve. jetzt hab ich dtm2 erstmal wieder in die ecke gelegt und spiele wieder syphon und mal wieder golf. ich habe zwischendurch auch schon versucht mit dem steuerkreuz zu lenken, aber irgendwie geht beides nicht. naja, dtm2 ist nun mal mehr simulation als arcarde. für arcarde mit erfolgserlebnissen, aber dennoch mit anspruch kann ich dir ridgeracer empfehlen. da kann man sich noch gut durchbeißen, ohne das mein in seine psp beißt. -------meine meinung ;)


gruß
puls180

___ 13.09.2006 10:40

Also ich benutze den Analogstick schonmal aus Prinzip nicht. Da tut einem nach einer halben Stunde schon so dermaßen der Taumen weh das man nicht mehr zocken kann.

Von wegen Simulaion Vs. Digi-Kreuz: Ich habe bisher alle Gran Turismos mit dem Steuerkreuz gespielt und auch Forza Motorsport oder MSR und die PGR Nachfolger. Das geht mindestens genausogut wie mit dem Analogknüppel.

chimaera 17.09.2006 14:11

hmm...

nun aber so mal eben walk and play games sind das ja alles nicht was ihr da so aufgezählt habt ... als eben schnell mal ein paar viertelstunden games würde ich tekken oder streetfighter alpha, sowie namcomuseum battlecollection empfehlen. oder archer macleans mercury, lemmings, und lumines ... da braucht man nicht viel erfahrung und kann man auch mal so zwischendurch gamblen ...

cu chimaera


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231