PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > Allgemeines Spieleforum


Allgemeines Spieleforum Hier könnt Ihr euch über alles unterhalten was zum Thema 'Videospiele' gehört und System unabhängig ist.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.04.2007, 23:57   #1
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Wer vorhin Panorama geschaut hat weiß was ich meine. Es handelt sich um einen in der Sendung gezeigten Beitrag, der "Computersucht" behandelte. Es wurden zwei Beispiele gezeigt, das eine war ein Jugendlicher, 16 Jahre alt, ehemaliger Gymnasiast, der laut sich selbst abhängig von Computerspielen ist, und nun gerade mal den Hauptschulabschluss geschafft hat. Der Kerl war rotzfrech zu seinen Eltern, und die Mutter schien recht hilflos. Der andere Junge wurde nur kurz gezeigt, die einzigen die sich zu diesem Fall geäußert haben waren die Eltern, die den Zuschauern die Ohren vollgeheult haben. Das Ganze wurde dann damit gekrönt, dass ein EA-Pressesprecher, der wirklich keine Ahnung hatte, irgendwelche sinnlosen Dinge von sich gegeben hat. Nun gut, ich war recht erbost über diesen Beitrag, deswegen habe ich mich hinter die Tastatur geklemmt und einen Leserbrief geschrieben. Dieser soll dann auch mal meine Meinung in diesem Thread repräsentieren, also, hier ist er:


Sehr geehrte Panoramaredaktion,

vor einigen Minuten habe ich ihre Sendung am 5.4.2007 gesehen, darunter auch den Beitrag zum Thema Spielesucht, beziehungsweise Computersucht. Ich muss sagen, dass ich ihr Magazin bis zum heutigen Tage für fundiert, gut recherchiert und informativ gehalten habe. Ich habe ihre Sendung noch nicht sehr oft gesehen, jedoch dachte ich, dass ich sie, trotz meiner wenigen "Erfahrung" bezüglich ihrer Sendung, gut einschätzen könnte. Doch zu ihrem Beitrag bezüglich Spielesucht fehlen mir einfach die Worte. Das einzige was mir dazu einfällt ist Pauschalisierung. Es kann und darf nicht sein, dass in solch einem besonderen Fall so pauschal geurteilt wird. Es wurden zwei Beispiel genannt, das eine war ein offensichtlich extrem schlecht erzogener Junge, bei dem die Eltern ihren Erziehungsauftrag definitiv verfehlt haben und zu dem anderen möchte ich mich nicht äußern, da der Junge (der als Spieler eigentlich im Mittelpunkt ihres Beitrages stehen sollte) kaum gezeigt wurde, und keine Chance hatte sich zu äußern.
Marc Oliver scheint ein bemitleidenswertes Opfer schlechter Erziehung, Computerspielen und seiner Selbst zu sein. Doch sie wissen ganz genau was sie in Deutschlands Haushalten mit diesem Beitrag auslösen. Nämlich Eltern die ihre Kinder malträtieren, weil sie ihr ganzes Wissen über das Gebiet an ihrer Sendung festmachen. Sie wissen wie sie auf Menschen einwirken können und wie sie große Massen erreichen können, also warum appellieren sie nicht mit mehr als einem Satz an die Eltern, sich über das, was ihr Kind vor dem Computer macht, zu informieren? Es ist wichtig über dieses Thema zu berichten und die Menschen darüber aufzuklären. Ich bin mir damit im Klaren, dass sie in einem Abschnitt ihrer Sendung nicht über alles was Computerspiele ausmacht, informieren können. Jedoch sollten sie auch keine Spieler als willenlose Sklaven des Computers darstellen. Denn einfach einen Extremfall zur Hand zu nehmen, der noch zugibt süchtig zu sein, dann die besorgte Mutter zu interviewen, einen Pressesprecher befragen, der offensichtlich kaum Ahnung von der Substanz hat und schließlich einen abgedunkelten Raum mit flimmernden Bildschirmen zu zeigen, macht keinen fundierten Bericht aus. Und sie können sich vorstellen wie das auf die Eltern wirkt, deren Kinder selber Computerspiele als Hobby betreiben.
Wie gesagt denke ich, dass es ohne Zweifel wichtig ist, dieses Thema zu besprechen und auch für die Öffentlichkeit verständlich zu erklären, aber so geht es mit Verlaub gesagt, nicht. Ich möchte noch gerne Anmerken, dass ich zwar selber täglich etwa zwei bis drei Stunden vor dem Computer sitze, jedoch keine Spiele spiele, sondern hauptsächlich in Foren aktiv bin, die sich mit dem Thema Videospiele beschäftigen, und dort mich mit anderen Menschen über solche Spiele unterhalte. Wie sie sehen, es gibt auch andere Beispiele. Und wie sie am Anfang erwähnt haben, erhielten sie viele erboste Leserzuschriften bezüglich der Abschaffung von "Killerspielen". Diese Spieler haben nicht "Angst" solche Spiele zu verlieren, sondern sie möchten nicht, dass sie als potentielle Amokläufer angesehen werden und ihr Hobby von der Gesellschaft als gefährlich oder gestört beurteilt wird.
Ich hoffe, dass meine Mail gelesen und vielleicht sogar beantwortet wird,

Hochachtungsvoll,

Hannes Schrader.


So, dann lasst mal hören was ihr zu dem Thema sagen wollt.
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.

Geändert von Kang00 (10.04.2007 um 00:01 Uhr)
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.04.2007, 00:29   #2
 
Benutzerbild von general dan
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Regensburg
Alter: 31

general dan hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

general dan eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Ich kann dazu nur sagen das ich das erschreckend finde wie das wieder dargestellt wird (habe es auch gesehen) und das ich deinen Lesebrief sehr gut finde.
Aber ich glaube das geht dennen am Ar**h vorbei.
__________________
Subjekt - Prädikat - Beleidigung - Alda
general dan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2007, 00:55   #3
 
Benutzerbild von Käptn.Karacho
 
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: Dornbirn
Alter: 34
Spielt gerade: Dantes Inferno, PSN-Store

Käptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekanntKäptn.Karacho ist jedem bekannt

Käptn.Karacho eine Nachricht über ICQ schicken Käptn.Karacho eine Nachricht über MSN schicken Käptn.Karacho eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

also
ich hab die sendung gesehn und kann nur sagen das wieder mal das meiste
was die erzählt haben mist war

das erste worüber ich mich aufrege is warum sich die leute aufregen wenn man zockt
is doch eig nix dabei, is nen normales hobby
einer tut halt jedn tag fahrradfahrn, der andere liest pro tag ein buch, der nächste geht täglich klettern und "wir" zocken halt

dann
Zitat:
je mehr die jugendlichen spielen und je gewalttätiger die spiele sind, desto schlechter werden die noten in der schule
ich find dasn witz, ich zocke sogut wie alles und hatte nen guten erfolg im letzen zeugnis
also für mich is das müll

dann noch
Zitat:
ich finde nicht wir die eltern die nicht mehr wissen was wir tun sollen sind schuld sondern die hersteller, das sowas überhaupt hergestellt wird
hallo?! gehts noch?
also is wenn jemand bei nem autounfall stirbt auch der autohersteller schuld?
oder wenn jemand besoffen is und stürzt und sich den fuss bricht?
schwachsinn

nagut sie haben recht, man kann süchtig werden
aber man kann ja wie man weiss von sogut wie allem süchtig/abhängig werden, wenn mans übertreibt

Zitat:
Zitat von IceDZerO (kollege von mir)
alle die net zockn verstehn die spiele net....
die verstehn net worums geht...

s geht net um gewalt, s geht um die spielmechanik und die athmosphäre...
und des verstehn net alle...
s is wien guter interaktiver film den man sich reinzieht.
des is alles...
Zitat:
Zitat von IceDZerO
spieler werden immer und überall diskriminiert! nur in den eigenen kreisen net. so und net anders ises...
klar gibt es außnahmen, so typen die es einfach übertreibn... aba des gibts überall und die sind immer in der minderheit.
des wär mal mein beitrag dazu

bis dann,
Raven
__________________
Mir ist egal wer dein Vater ist, solange ich hier sitze und angle, läuft mir hier keiner übers Wasser Freundchen...
Pandora Blog - Open Source, Open the Future
Käptn.Karacho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2007, 23:28   #4
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Mondmann
 
Registriert seit: 22.10.2005

Mondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekanntMondmann ist jedem bekannt

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Vorweg:
Dein Leserbrief ist super.

Ich bezweifle allerdings, dass du eine Antwort bekommen wirst, ebenso denke ich nicht, dass es die Redaktion wirklich stören wird.

Es ist schade, was aus dem deutschen Fernsehen geworden ist.
Die meisten Reportagen sind schlecht recherchiert, leider auch oft sehr inobjektiv - so eben auch das Panorama- Magazin.
Mondmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2007, 13:16   #5
 
Benutzerbild von Grim*Fandango
 
Registriert seit: 10.05.2005
Spielt gerade: Batman Arkham Origins/ GTA V

Grim*Fandango hat eine strahlende Zukunft
Grim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Guter Brief, wird aber wohl nicht bzw. mit einer Weichspüler-Antwort belohnt werden.

Nicht das erste mal das solche oberflächlichen und schlecht recherchierten Berichte ausgestrahlt werden. Erst heisst es das Spiele das Töten lehren, einen Menschen abstumpfen lassen etc. , jetzt sollen sie süchtig machen. Oh mein Gott....

Herr H.G. Krause , früher Leiter eines Weltkonzerns, nach 3 Stunden Spielen von Solitaire Hartz IV-Empfänger geworden. Überspitzt, aber treffend, glaubt man Panorama.

Ich weiss ehrlich nicht was die Leute sich da denken? Schon bitter wenn an sich ernsthafte und seriöse Sendungen wie Frontal oder Panorama bei solchen Sendungen zu Spielen die Glaubhaftigkeit einer BILD-Zeitung an den Tag legen ("...bevor Sie töteten spielten sie das Killerspiel Final Fantasy 7" - tatsächlich guckten sie einen FF-Film...)

Jedenfalls ist eine direkte Kritik hier sinnvoll, ebenso in seinem direktem Umfeld mit leuten darüber zu sprechen, die sich eher weniger für diese Art Hobby interessieren.

Nur muss man sich ebenfalls fragen, wo Frontal und Panorama noch so schlecht recherchieren....
Grim*Fandango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2007, 14:19   #6
 
Benutzerbild von MrMatschi
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Lübeck
Alter: 36
Spielt gerade: an Kirschknoten... :(

MrMatschi ist einfach richtig nettMrMatschi ist einfach richtig nettMrMatschi ist einfach richtig nettMrMatschi ist einfach richtig nettMrMatschi ist einfach richtig nett

MrMatschi eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Erstmal ein Lob an Kang00, daß Du zu einer Fernsehsendung einen Leserbrief geschrieben hast...

Hab die Sendung leider nicht gesehen, aber Dein Leserbrief (immer wieder witzig) zeigt schon sehr gut auf, worum es da scheinbar ging! Ich frage mich gerade nur, wie ich trotz übermäßigem Spielen in meiner Kindheit statt eines Hauptschulabschlusses mein Abi geschafft habe...?! Bin echt verblüfft!

Und die Schuld auf die Hersteller zu schieben is' ja wohl echt unter aller Sau! Dann müsste man Produzenten von Horror-Filmen oder Porno-Filmen ja auch die Herstellung verbieten, da sie schlechten Einfluss auf die deutsche Jugend haben könnten... Ach nee! Pornos sind in Deutschland ja gerne gesehen und sollen nun sogar im Free-TV gezeigt werden!

Aber wie Käptn.Karacho schon schreibt: Jeder hat halt sein eigenes Hobby! Manche Leute können dies nachvollziehen, andere eben nicht! Und genau letztere Gruppe scheint des Öfteren etwas dagegen unternehmen zu wollen, den Hobby-Ausübern ihren Spaß an der Sache zu vermiesen... Doch wozu?! Fühlen die sich danach besser? Haben die vielleicht einfach Minderwertigkeitskomplexe, die in Eifersucht umschlagen, weil es sowas in ihrer Kindheit nicht gab und die stattdessen tagtäglich draußen spielen mussten? Ich werde darauf wohl nie eine Antwort finden...

Man sollte einfach jedem sein Hobby lassen und diese nicht schlecht reden, wenn man damit selbst nichts anfangen kann! Jeder Mensch ist ein Individuum und hat eigene Interessen! Wäre ja schlimm, wenn wir alle das Gleiche mögen würden! Dann würde es viel weniger Arbeit auf der ganzen Welt geben und alles würde recht eintönig wirken...

Falls Du eine Antwort bekommst, Kang00, würde ich die gerne hier im Forum noch zu lesen bekommen!
__________________
Eventuelle Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!
And that's the bottom line, 'cause MrMatschi says so!
>>> Meine Nintendo-spezifische Gamebase
<<<
MrMatschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2007, 14:42   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2005

______ genießt hohes Ansehen
______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Zitat:
Zitat von Grim*Fandango Beitrag anzeigen
Nur muss man sich ebenfalls fragen, wo Frontal und Panorama noch so schlecht recherchieren....
Das habe ich mir auch schon gedacht. Beim Thema Computerspielen kenn ich mich aus und sehe, dass es Mist ist, was sie sagen. Bei anderen Themen, von denen ich dann keine Ahnung habe können die quasi die selbe Scheiße verzapfen und ich glaub denen den Müll am Ende vllt. sogar noch.
Das ist wirklich erschreckend.

Gegen Panorama läuft übrigens auch noch ein Verfahren, wegen ihres letzten "Killerspiel"-Beitrags. Das Verfahren wurde von einigen CoD2-Zockern gestartet, weil im Beitrag unter anderem ein 2h-Interview auf wenige Sekunden zusammengekürzt wurde, Computerspieler mit Nazis, Vergewaltigern und Gewaltverbrechern nahezu gleichgesetzt wurden und ein Haufen falscher Informationen verbreitet wurden, so wurden Bilder von Modifikationen gezeigt und mit den Originalversionen der Spiele einfach gleichgesetzt.

Dieses Drecksmag und die ganze Medienwelt hat durch den ganzen Müll bei mir enorm an Glaubwürdigkeit verloren.
______ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 09:41   #8
 
Benutzerbild von Grim*Fandango
 
Registriert seit: 10.05.2005
Spielt gerade: Batman Arkham Origins/ GTA V

Grim*Fandango hat eine strahlende Zukunft
Grim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Exakt das meinte ich

Von einigen Dingen weiss man mehr, von anderen weniger bis gar nichts. Woher soll ich also wissen, das die nicht auch woanders so oberflächlich Bericht erstatten und damit Meinungen aufbauen, die auf einer falschen Tatsache beruhen?

Peinlich ist das. Und für sowas zieht man dem Bürger auch noch legal Geld aus der Tasche.
Grim*Fandango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 15:33   #9
Moderator
 
Benutzerbild von europa
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Berlin
Spielt gerade: Eclipse Helios

europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott
europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott

europa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Zitat:
Zitat von Kang00 Beitrag anzeigen
So, dann lasst mal hören was ihr zu dem Thema sagen wollt.
netter Versuch, aber so wird es nicht gehen. Denkst Du wirklich, Du bist der einzige, der der Redaktion einen wohlformulierten und aufklärenden Brief geschickt hat? Doch darum geht es nicht. Ich gestehe der ARD auch ohne solche Briefe genug Kompetenz zu, solche Themen ordentlich zu recherchieren und differenziert aufzuarbeiten. Das ist keine Kunst, das sollte jeder guter Reporter können, besonders wenn dieser bei der ARD eingestellt ist.

Es geht um interne Politik des Senders und des öffentlichen Fernsehens. Die können ordentlich berichten, die wollen es nur nicht oder haben die Anweisungen von Oben, es so zu verdrehen. Ich habe Publizistik- und Kommunikationswissenschaften als Nebenfach studiert, mir wurde als erstes gute Recherche und Objektivität eingetrichtert. Und da ARD nicht gerade RTL2 ist, gehe ich davon aus, dass ARD einfach die Meinung der Bevölkerung manipuliert. Wäre auch nicht das erste Mal. Ich habe oft genug bei interessanten Themen erlebt, dass die öffentlichen Sender diese gar nicht oder gerade Mal 15 Sekunden beleuchteten, während die privaten diesen Themen ganze Sendungen widmeten. Halbe Wahrheit oder komplette Themenignoranz ist ein beliebtes Mittel bei allen Medien. Z.B. berichten die privaten Sender über die GEZ-Gebühren sehr breit, während die öffentlichen Sender es sehr dezent machen und alles um die GEZ-Gebühr immer positiv klingt.

Woran das mit den Computerspielen liegt, ist schwer zu sagen. Vielleicht weil die Programmdirektoren alte Böcke sind, denen alles neue, was sie nicht verstehen (wollen), zu bösartig erscheint. Dieses Phänomen gab es auch früher, als z.B. in den Anfängen die Rock & Roll Musik von den älteren als Teufelswerk aufgefasst wurde und die den Verbot und Vernichtung dessen forderten. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Regierung eine Sensibilisierung der Bevölkerung durch einseitige Berichte erreichen will, was aber auch anders gehen würde. Vielleicht hat es wirtschaftliche Faktoren, denn ein großer Teil des Geldes für Spiele fließt ins Ausland. Vielleicht versucht auch die Regierung verzweifelt von ihrer Inkompetenz in Sachen Jugendkultur und Schulbildung abzulenken und die Probleme von sich auf jemanden anders zu schieben. Vielleicht ist auch ein Programmdirektor gut mit einem Politiker, der ein Verbot von "Killerspielen" fordert, befreundet, deshalb tut der eine dem anderen einen Gefallen. So ist das Leben. Weiterhin ist "Panorama" eher eine Sendung über Politik, deshalb sollte man von denen nicht erwarten, dass sie Kunst oder Unterhaltung verstehen würden. Das hat Arte schon besser hingekriegt.

Öffentliche Sender sind schon lange kein Garant mehr, für objektive und differenzierte Berichterstattung. Auch die haben ihren Macken und ihre persönlichen Einstellungen, die ihre Arbeit beeinflussen. Seit den Zeiten des Internets sieht man diese Anomalien immer mehr und deutlicher. Deshalb sollte man nichts blind vertrauen und sich mehrerer Quellen bedienen. Deshalb schaue ich nur noch selten in den Fernseher. Geht der mal kaputt, kaufe ich mir bestimmt keinen neuen (außer vielleicht einen Beamer für den DVD-Player).

Was uns angeht, es ist nicht wichtig, was die im Fernsehen über uns berichten, sondern was wir von uns selber halten. Briefe an die Sender helfen nicht, will man was erreichen, geht man selber zu seinen Eltern und bespricht die gesamte Sache mit ihnen. Klärt Fragen, klärt Vorurteile, die einzelnen Punkte beleuchten, erklären wieso es Spaß macht, vielleicht sogar ein passendes Spiel ihnen zeigen. Auch erklären das Computerspiele eine Gemeinschaft haben, in der man sich darüber unterhält. Z.B. die Zeitaufteilung: 20% sich über ein Spiel informieren/darauf warten -> Vorfreude, 50% es spielen, 30% danach darüber mit anderen reden. Eben alles mit den Eltern ausdiskutieren und sie bitten, dass falls sie mit anderen Erwachsenen oder Eltern darüber reden, diese Punkte auch zu erwähnen. Computerspiele kann uns keiner mehr wegnehmen, nicht in Zeiten von Internet, allerdings sollten wir darüber selber reden können, anstatt darauf zu warten, dass das Fernsehen es für uns tut.

In diesem Sinne: Briefe an Sender helfen nicht. Wenn die wollten, würden die objektiv berichten. Computerspiele sind ein Massenmedium und keine lästige Ausnahme. Die Sender schaffen es auch differenziert über Angeln als Hobby zu berichten. Ich habe jedenfalls noch nie einen Bericht übers Angeln mit nur zwei verrückten Anglern gesehen, die rund um die Uhr nach Fischen jagen, diese fangen, brutal umbringen und sich an der Gewalt erfreuen. Und wo diesem Anglern ein Problem mit ihrer Psyche untergeschoben wurde. Briefe helfen nicht, besonders nicht, wenn die beliebig von der Redaktion verändert, gekürzt, verdreht oder ganz ignoriert werden. Was bleibt, ist sich einen eigenen Sender oder Sprachrohr zu bauen. Nicht sich seine Meinung von anderen filtern lassen, sondern diese direkt an die Menschen bringen. Entweder wenn man mit ihnen direkt spricht, sich eine Webseite baut (z.B. so ein Forum hier), oder sogar einen eigenen Sender gründet.

europa
__________________
"In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope" - Edsger W. Dijkstra
europa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 16:06   #10
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

So meinte ich das mit dem Brief auch nicht. Ich habe ihn nicht geschrieben, damit die Redaktion ihn dann mit Gegenargumenten in der Luft zerreißt, ich habe ihn nicht geschrieben, weil ich eine Rechtfertigung wollte oder eine Antwort erwarte. Es geht mir hier einfach um mich. Diese Mail drückt alles aus, was ich in letzter Zeit für einen Scheiß höre der sich mit Computerspielen befasst. Dieser Brief geht nicht nur an Panorama, er geht an all die ignoranten Menschen, die keine Ahnung ahben und keine Lust haben sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, er geht an die alten Menschen, die nicht verstehen, wie man Computer spielen kann, er geht an die Politiker, die sie verbieten wollen, er geht an die Eltern, die denken aus ihrem Kind ist eine Killerspielmaschine geworden und er geht an die Zocker, die wissen, dass es eben nicht so ist. Es geht mir einfach ums Prinzip. Ich bin einfach so sauer über den Scheiß der da verzapft wird, so sauer darüber, was von Computer- und Videospielen in zwischen gehalten wird, so sauer über die ignoranten Dummköpfe die sich keine Zeit nehmen die Faszination zu verstehen. Und darum habe ich den Brief geschrieben. Nicht wegen der Antwort, nein, wegen mir. Und wegen uns.
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 21:18   #11
 
Benutzerbild von Poenni
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: Kalletal
Alter: 28
Spielt gerade: den Unterseebootoberbootsmannsmaat.

Poenni ist jedem bekanntPoenni ist jedem bekanntPoenni ist jedem bekanntPoenni ist jedem bekanntPoenni ist jedem bekanntPoenni ist jedem bekanntPoenni ist jedem bekannt

Poenni eine Nachricht über ICQ schicken Poenni eine Nachricht über MSN schicken Poenni eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Für alle die den Beitrag vom 5.4 nicht sehen konnten.


Ich finde auch das Panorama da maßloß übertreibt. Ich Spiel zwar auch fast jeden Tag CS:S und BF aber ich seh mich nicht als abhängig oder süchtig. Das deutsche Fernsehen kann man sowieso in die Tonne treten.
Bald kommen die noch an und sagen das Leute aus ihrem eignen Leben flüchten und sich in AC:WW begeben.
__________________
"Wer in Foren diskutiert, muss Spaß an einer Diskussion an sich haben und darf niemals ein Ergebnis erwarten - das wird in Foren selten erzielt, eben weil Forendiskussionen sich im Kreis zu drehen pflegen. "
-Verfasser unbekannt-

Geändert von Poenni (08.04.2007 um 21:24 Uhr)
Poenni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2007, 00:23   #12
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 32
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Zitat:
Wir wissen, je mehr die Kinder computerspielen, und je brutaler die Inhalte sind, umso schlechter fallen die Noten aus.
Zitat:
Das überhaupt sowas hergestellt wird.
Also dan nenn ich mal tolle Aussagen.

Der Beitrag fängt ja schon gut an, anstatt seine einseitige Berichterstattung einzugestehen, machen die Leute erstmal gegen die aufmüpfigen Spieler richtig mobil, tun alle Protestschreiber erst mal als PC-Suchtis ab, und behandeln somit ein Thema, das zumindest ein reales Problem darstellt. Dann wird dem Publikum ein Beispiel eines Spielers gezeigt, dass dieser süchtig und ein Extremfall ist, wird in keinem Wort erwähnt. Er ist faul, frech, verdummt und rücksichtslos. Lebt nur für den PC. Der "typische Spieler". Klingt wie: "Solche Leute haben sich bei und beschwert". Dann beschuldigen alle erst mal die Spielehersteller - solche Spiele machen halt süchtig. die dürfe man nicht herstellen...

Gibts in Zukunft etwa auf den Spielen so Hinweise: "Die USK Gesundheitsminister: Spiele kann ihr Leben und das ihrer Mitmenschen negativ beeinträchtigen"?

Klar, Die panorama-Redaktion bzw. die Programmleitung hat das vor allem wegen der Publicity gemacht, jeder Spieler kennt jetzt diese Magazin. das heisst höhere Quote, mehr Einnahmen. Dass eine grosse Gruppe von Jugendlichen durch so einen Bericht als Abhängige und "Asischweine wie der dicke Arsch da" abgestempelt werden, und natürlich als Amokläufer - denn wer süchtig ist der spielt auch bluttriefende Spiele, das ist ja ganz klar - interessiert sie wenig. Wieder hat panorama einen empfindlichen Punkt getroffen, Computerspieler gelten sowieso als Nerds, die nichts anders machen. Wenn ältere Menschen so einen Bericht sehen - zum beispiel meine Grossmutter - was kriegt sie da ein Bild von mir? Ich meine, meine Freunde und Kollegen wissen, dass ich zwar viel am PC sitze, aber auch immer mit ihnen am Wochenende weggeh oder sonst was mache unter der Woche, auch mit der Famile ,aber gerade bei nicht informierten Leuten entsteht doch so ein völlig falsches Bild von uns Computerspielern, welches dann etwa so aussieht: Die diabolischen Medien Internet und Killerspiele unterwerfen unsere jungen Söhne und Enkel, machen sie zu gefrässigen, fetten, dummen, faulen, kranken Freaks, die keinerlei soziale Kontakte, keinerlei schulische Ambitionen und keinerlei Willen haben, Sklaven der Maschine Computer.

Zitat:
Es geht mir einfach ums Prinzip. Ich bin einfach so sauer über den Scheiß der da verzapft wird, so sauer darüber, was von Computer- und Videospielen in zwischen gehalten wird, so sauer über die ignoranten Dummköpfe die sich keine Zeit nehmen die Faszination zu verstehen. Und darum habe ich den Brief geschrieben. Nicht wegen der Antwort, nein, wegen mir. Und wegen uns.
schnüff *Tränen abwisch*
Du sprichst mir aus der Seele, mein Freund.

Und der Einzige, der im ganzen Beitrag Ahnung hatte war der EA-Mann, aber auch seine Zitate wurden wahrscheinlich in den völlig falschen Kontext gesetzt. Und er wird als ahnungslos und profitgeil dargestellt. Sozusagen der Teufel persönlich, gekommen um die Seelen der jugendlichen Zocker zu rauben, welche die Eltern über so lange Zeit mit viel Liebe und Mühe grossgezogen haben.

Einfach lächerlich, diese ganze Hetzkampagne.
__________________

Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:03   #13
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

So, ich habe doch tatsächlich eine (wenn auch vorgefertigte) antwort erhalten:

Sehr geehrte(r) Zuschauer(in),

vielen Dank für Ihr Feedback zu unserem Beitrag „Spiel ohne Grenzen – Wenn Computersucht die Kindheit zerstört“ vom 05.04.2007. Da wir eine Vielzahl von E-Mails bekommen haben, können wir leider nicht jede einzelne Anfrage persönlich beantworten. Wir versuchen aber, die wichtigsten Fragen, Anregungen oder Kritikpunkte in diesem Antwortschreiben zu berücksichtigen.

Viele Eltern haben uns in E-Mails berichtet, dass Ihnen Konflikte mit ihren Kindern über das Computerspielen wohl bekannt sind. Gleichzeitig haben wir auch viele E-Mails von minderjährigen und erwachsenen Computerspielern bekommen, die sich heftig dagegen wehren, als computersüchtig zu gelten.

Wir möchten betonen, dass wir an keiner Stelle in unserem Beitrag alle Computerspieler als Süchtige bezeichnet haben. Mit unseren Beispielfällen haben wir die Gefahr einer Abhängigkeit beschrieben, die nach Expertenmeinung unstrittig ist. Zudem haben auch einige Zuschauer in
E-Mails bestätigt, dass sie zum Teil schwer computersüchtig sind oder waren.

In unserem Beitrag ging es in erster Linie darum, den Konflikt um das Computerspielen darzustellen, den es in vielen Familien gibt. Zusammen mit anderen Faktoren kann ein langjähriges und exzessives Spielen zu einer Computersucht führen. Wie im Beitrag gesagt, sind etwa 6-12 % aller Spieler potentiell computersüchtig. Solche Spieler werden zum Teil in Entzugskliniken stationär behandelt. Die Familien, die wir gezeigt haben, kann man also nicht als extreme Einzelfälle bezeichnen. Auf diversen englischen und deutschen Internetseiten beschreiben zudem Süchtige ihr Problem, auf der kanadischen Seite WoW-Detox – WoW-Entgiftung sind inzwischen über 15000 Einträge, wie uns eine Zuschauerin schreibt.

Dem Vorwurf, dass die beiden Spieler in dem Beitrag „gekauft“ waren, möchten wir heftig widersprechen. Die Konflikte über das Computerspielen hat es schon lange vor unserem Dreh in den Familien gegeben.
Die persönlichen Angriffe gegen die Mütter, die zum Teil im Panorama-Forum auftauchen, halten wir für vollkommen ungerechtfertigt. Beide Mütter beschäftigen sich seit langem intensiv mit dem Problem und haben vielfältige Versuche unternommen, ihren Kindern Alternativen zum Computerspielen zu bieten.
Zudem möchten wir betonen, dass keine der Mütter ihren Söhnen nichtjugendfreie Spiele gekauft hat. Im Gegenteil, sie haben ihren Söhnen solche Spiele immer wieder weggenommen und gelöscht.

Außerdem möchten wir betonen, dass wir auch die Position der Computerspielindustrie umfänglich berücksichtigt haben. Dabei ist deutlich geworden, dass – im Gegensatz zu einigen Wissenschaftlern – die Hersteller das Sucht-Problem eher als „Randproblem“ betrachten und die Computerspiele allgemein als Teil der Jugendkultur sehen. Wir denken, dass in unserem Beitrag durchaus unterschiedliche Positionen zu Wort gekommen sind.

Mit freundlichen Grüßen

Die Redaktion


Ich muss sagen, dass ich die Antwort absolut legitim finde und sie ist meiner Meinung nach auch keinesfalls so ungerechtfertigt wie der Bericht ausgefallen. Jedoch sind die verweise im Antwortschreiben auf den Bericht immer noch sehr zweifelhaft ("Die Familien, die wir gezeigt haben, kann man also nicht als extreme Einzelfälle bezeichnen."). Aber ich finde es gut, dass ich immerhin eine (wenn auch vorgefertigte) Antwort herhalten habe.
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:25   #14
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2005

______ genießt hohes Ansehen
______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen______ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Zitat:
Zitat von Kang00 Beitrag anzeigen
Aber ich finde es gut, dass ich immerhin eine (wenn auch vorgefertigte) Antwort herhalten habe.
Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade klein, dass sie deine Email nicht (oder nur teilweise) gelesen haben. Auf vorgefertigte Antworten kann ich gut verzichten, eine solche Erklärung hätten die besser auf ihrer Seite gestellt oder in der nächsten Panorama-Sendung gezeigt, weil sie alle etwas angeht.
______ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:59   #15
LSD männlich
 
Registriert seit: 04.06.2004
Ort: Düsseldorf
Alter: 34

LSD hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

LSD eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

ui wie kann man sich über so einen beitrag so aufregen und zum thema verallgemeinern es wird doch klar gesgt das 6-12% der spieler sucht verhalten zeigen aber ok viel spass beim weiter aufregen
LSD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 22:22   #16
Moderator
 
Benutzerbild von europa
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Berlin
Spielt gerade: Eclipse Helios

europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott
europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott

europa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Pauschalisierung in der ARD - "Computersucht" als Schlagzeile

Dann geht der Spaß mal los.

Zitat:
Zitat von Panorama
Viele Eltern haben uns in E-Mails berichtet, dass Ihnen Konflikte mit ihren Kindern über das Computerspielen wohl bekannt sind. Gleichzeitig haben wir auch viele E-Mails von minderjährigen und erwachsenen Computerspielern bekommen, die sich heftig dagegen wehren, als computersüchtig zu gelten.
ganz richtig. Unschuldige müssen ihre Unschuld selber beweisen. Wer schweigt, ist pauschal schuldig.

Zitat:
Zitat von Panorama
Wir möchten betonen, dass wir an keiner Stelle in unserem Beitrag alle Computerspieler als Süchtige bezeichnet haben.
sie haben aber auch gar nichts gemacht, um das Gegenteil dem unwissenden Zuschauer klar zu machen.

Zitat:
Zitat von Panorama
Mit unseren Beispielfällen haben wir die Gefahr einer Abhängigkeit beschrieben, die nach Expertenmeinung unstrittig ist. Zudem haben auch einige Zuschauer in E-Mails bestätigt, dass sie zum Teil schwer computersüchtig sind oder waren.
Abhängigkeit gibt es in vielen Hinsichten, dazu komme ich gleich. Wie haben "einige Zuschauer" den bestätigt, dass sie "computersüchtig" sind? Kann man das schon messen?

Zitat:
Zitat von Panorama
In unserem Beitrag ging es in erster Linie darum, den Konflikt um das Computerspielen darzustellen, den es in vielen Familien gibt. Zusammen mit anderen Faktoren kann ein langjähriges und exzessives Spielen zu einer Computersucht führen. Wie im Beitrag gesagt, sind etwa 6-12 % aller Spieler potentiell computersüchtig. Solche Spieler werden zum Teil in Entzugskliniken stationär behandelt. Die Familien, die wir gezeigt haben, kann man also nicht als extreme Einzelfälle bezeichnen. Auf diversen englischen und deutschen Internetseiten beschreiben zudem Süchtige ihr Problem, auf der kanadischen Seite WoW-Detox – WoW-Entgiftung sind inzwischen über 15000 Einträge, wie uns eine Zuschauerin schreibt.
kommen wir zum Kern der Sache. In den Familien gibt es viele Konflikte. Früher war es laute Metal-Musik, die die Eltern zu Weißglut trieb und irgendwelche Experten zu Tinnitus-Studien. Heute gibt es z.B. auch die Magersucht, Drogen, Alkohol. Computerspiele sind nur ein Mittel oder Ausprägungen, die Probleme liegen oft tiefer in der sozialen Struktur der Familie und Umgebung. Wenn Computerspiele mehr Spaß, Befriedigung oder Freude bereiten, als das soziale Umfeld, dann flüchtet man sich darin. Das hat nichts mit den Computerspielen zu tun. Gäbe es ein anderes Beschäftigungs-/Unterhaltungsmittel, das attraktiver wäre als Computerspiele, würden sich die Menschen darin flüchten. Computerspiele sind nur ein Ventil, sie sind nicht das Problem. Aber wenn der Druck zu stark ist, barst auch das stärkste Ventil.

Doch was unterscheidet z.B. Computerspielesucht von Magersucht? Beide sind Probleme, wenn nicht sogar Krankheiten, das gestehe ich zu. Nach dieser Quelle:

Studie: Jedes dritte Mädchen leidet unter Essstörungen | tagesschau.de

leiden 28,9% der Mädchen in Deutschland an Essstörungen. Es ist genauso so ein Problem wie Computerspielesucht, beide zerstören die Gesundheit und das Alltagsleben. Doch bei Magersucht weis die meiste Bevölkerung von der Problematik. Die meisten können zwischen Diät und Magersucht einigermaßen unterscheiden. Nur wenn ein Mädchen jetzt anfängt für längere Zeit nur Gemüse und Wasser zu sich zu nehmen, zeigt keiner mit dem Finger darauf und schreit: "die ist krank"! Bei Computerspielern ist das leider oft der Fall.

Worauf ich hinaus will. Mag sein das 6-12% aller Spieler potentiell computersüchtig sind (woher kommen eigentlich die Zahlen?), doch über diese 12% werden 95% der Sendungen gemacht. Während bei Diät-/Magersuchtsendungen sich die Wage noch hält, gibt es über unser Hobby nur negatives. Wo sind die Berichte in den Nachrichten über E-Sport Tourniere, über neue gute Spiele, über LAN-Partys, über das Leben der normalen Spieler oder ihre zusätzlichen Hobbys. Das ist das Problem. Es hilft nichts zu sagen: "... dass wir an keiner Stelle in unserem Beitrag alle Computerspieler als Süchtige bezeichnet haben", wenn die meiste Bevölkerung die andere Kehrseite der 88% nicht kennt.

Zitat:
Zitat von Panorama
Dem Vorwurf, dass die beiden Spieler in dem Beitrag „gekauft“ waren, möchten wir heftig widersprechen. Die Konflikte über das Computerspielen hat es schon lange vor unserem Dreh in den Familien gegeben.
das die nicht gekauft waren, das glaube ich gerne. Aber wie viele andere Familien wurden vorher abgeklappert und für zu "gut" befunden? Also für nicht sendewert? Wenn man lange genug sucht, wird man überall ein paar Trottel finden. Das ist aber nicht repräsentativ. Das nennt man halbe Wahrheit. Gäbe es in der Sendung noch zwei Familien, wo die Kinder auch Computerspiele spielen und die Familie trotzdem intakt ist, sähe die Sendung schon ganz anders aus.

Zitat:
Zitat von Panorama
Die persönlichen Angriffe gegen die Mütter, die zum Teil im Panorama-Forum auftauchen, halten wir für vollkommen ungerechtfertigt. Beide Mütter beschäftigen sich seit langem intensiv mit dem Problem und haben vielfältige Versuche unternommen, ihren Kindern Alternativen zum Computerspielen zu bieten.
Zudem möchten wir betonen, dass keine der Mütter ihren Söhnen nichtjugendfreie Spiele gekauft hat. Im Gegenteil, sie haben ihren Söhnen solche Spiele immer wieder weggenommen und gelöscht.
das ist Unsinn. Durch Verbote kommt man nicht weit. Unser Organismus verlangt von uns in der Kindheit, über Grenzen zu gehen. Das nennt man geistige Evolution. Computerspiele sind nun mal durch ihr Wesen für den Geist attraktiver als vieles andere. In übertriebenen Mengen ist es nicht gesund, aber das ist ein Problem der Selbstbeherrschung und das ist es, wo die Eltern oft versagen. Wenn jemand keine gesunde Selbstbeherrschung hat, kann sogar Fußballspielen, Gewichtheben oder Einkaufengehen, zu einem Problem werden. Wenn jemand sich keine Grenzen setzen kann, dann ist es egal ob er jetzt gerne Computerspiele spielt oder Zeitungen sammelt. Entweder er klebt dann am Bildschirm, oder er ist ein Messie:

Messie-Syndrom - Wikipedia

Ich spiele z.B. zu Zeit jeden Tag 30 Minuten oder 2 Runden UT2004. Ich setze mir diese Grenze, freue mich darauf und weis, dass ich noch einen Haufen anderer Sachen zu erledigen habe, die ich natürlich auch zeitlich durchplane. Es hat also wenig mit Computerspielen zu tun.

Zitat:
Zitat von Panorama
Außerdem möchten wir betonen, dass wir auch die Position der Computerspielindustrie umfänglich berücksichtigt haben. Dabei ist deutlich geworden, dass – im Gegensatz zu einigen Wissenschaftlern – die Hersteller das Sucht-Problem eher als „Randproblem“ betrachten und die Computerspiele allgemein als Teil der Jugendkultur sehen. Wir denken, dass in unserem Beitrag durchaus unterschiedliche Positionen zu Wort gekommen sind.
6-12%? Wie definiert man noch mal einen Rand? Weiterhin, was ist so schlecht daran, Computerspiele als Teil der Jugendkultur zu sehen? Außerdem, ist der Waffenhersteller daran schuld, wenn eine labile Persönlichkeit mit einer legal erworbenen Waffe jemanden umlegt? Personen mit psychischen Problemen gibt es überall, man kann auf der Straße auch einem Geisterfahrer begegnen. Ist der Autohersteller schuld?

europa
__________________
"In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope" - Edsger W. Dijkstra
europa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > Allgemeines Spieleforum

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der "Pokémon Mystery Dungeon - Team Blau" Rettungthread Swordi Hilfe (Nintendo DS) 35 12.06.2016 10:04
Was sind euere "Must-Have-Games" oder "Dieses Spiel muss man haben" ?? Blazkowicz Allgemeines Spieleforum 50 10.11.2012 16:06
"Wie man seinen PC in eine Wii-Konsole verwandelt" und "Pimp my ICQ" Xantos Wii U, Wii & GameCube 7 11.07.2007 22:50
"The World"-Das "8. Weltwunder" Zeri Sonstiges 23 05.12.2006 13:28
Al Qaida schlägt zurück - "Quest for Bush", "Ein Spiel für alle kleinen Terroristen" Malte Allgemeines Spieleforum 22 23.09.2006 15:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231