portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/index.php)
-   Art (http://www.portablegaming.de/forumdisplay.php?f=24)
-   -   Ich bin ein Drache (http://www.portablegaming.de/showthread.php?t=2857)

Tharo 09.08.2003 11:35

Ich bin ein Drache
 
Unruch zieht sich der Schauer durch den herrausragenden Knochen meines linken Unterames. Wie ein Pochen gräbt er sich mehr und mehr empor. Gibt mir das Gefühl als wenn meine Hand eingeschlafen währe. Mein ganzer Arm einschlafen würde. In diesem Moment beginnt die Haut sich hart zu spannen. Wie Stahl. Gewalt. Kraft. ich spühre wie sie durch meine Adern ströhmt. Meine Fäußte ballen sich empor.. Spannen die ganzen Arme und selbst den Rücken. Wo sich die Muskeln treffen fühle ich mich als würden Flügel auf meiner Haut kleben. Reflexartig steigt der Wunsch in mir zu schreihen. Luft zu holen. Kälte in meinem Rachen. Erst nun wird mir wieder begriff wie heiß mir ist. Das schleimige Gefühl von Schweis auf meiner Haut während ich mich verkrampft aufsetze. Tiefer und tiefer beginne nach Luft zu winseln. Zu Kräksen. Speihen. Vor meinen Augen erscheinen abermals die brennenden Gesichter die ich in den Flammen zurückgelassen habe. Schreihen. Halb zersetzt mit emporragenden Knochen und voller Wut blicken mich ihre Fratzen an und versuchen ihre schon längst von den schlagenden Flammen verkrüppelten Körper nach mir zu greifen. Heiß. "Ich fühle mich so heiß ..." kräkse ich um mitsammt meiner Ohren mich daran zu erinnern das ich wach bin. An diesem dünnen Faden entlanghangelnd greife ich sofort nach dem nächsten der durch einen kaum spührbaren Luftzug durch das kleine Schlafzimmer getragen wird. Wie ein Sturm zieht er über meine Haut. Erstickt die Flammen. Trocknett mich aus. Lässt den Panzer um mich herrum erbrechen und die Haut zusammen fallen wie verwelkenden Morast. Panisch wippe ich leicht vor und zurück. Spühre wie mein Bauch sich bewegt und doch ist alles andere Steif. So zerfressen das ich jeden Moment zerbrechen könnte wie ein Stück Diätknäckebrot. Der Geschmack von Salz und Blut rinnt mir langsam den Rachen herrab. Es ist still. Ich bin so allein. Er wird kommen. Jeder einzelne Muskel in meinem Gesicht ist hart wie der Stein einer Stadure. Er wird kommen. Er kommt jedes mal wenn er weiß das ich alleine bin. "M-Mir ist nicht gut ..." wimmere ich leise wie ein Kind das dem Tod nicht in die Augen blicken will. Doch er antwortet nur "Ich weiß ..." Flüstert wieder zu mir.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231