PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.02.2006, 18:28   #1
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 34
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Blinzeln Deus Ex - Invisible War

Wer kennt sie nicht, die gute alte Spielepyramide? Hier werden teils Bekannte, teils Unbekannte Spiele für gerade einmal fünf bis maximal 10 Euro an den Mann gebracht. Deus Ex - Invisible War ist eines davon. Doch - taugt dieses Spiel wirklich etwas und vor allem - ist es zehn Euro wert? Das nachfolgende review sollte Aufschluss darüber geben können

Installation

Endlich ein Spiel, welches auf einer DVD heimisch ist - es soll ja immer noch vorkommen, dass Spiele auf vier CDs ausgeliefert werden...*hust*. Die Installation gestaltet sich ohne Probleme und selbst ein neues/altes Direct X wird nicht benötigt. Deus Ex - IW kreiert außerdem einen Shortcut auf dem Desktop und installiert das Spiel in vollem Umfang - will heißen mit sämtlichen Multiplayerkomponenten.

Zur Geschichte, oder - die unendliche Geschichte

Die Storyline von Deus Ex - Invisible war entwickelt sich je nach dem, welche Aufträge man annehmen möchte und welche nicht, welche man erfüllen möchte und welche man gänzlich ignoriert. Somit lässt sich kein direkter Faden in der Storyline von Deus Ex - IW finden. Dieses System mag zwar zuerst etwas verwirrend und fremdartig klingen und zugegebenermaßen ist es das auch - aber es lässt dem Spieler einen relativ freien Handlungsspielraum offen und das Ende des Spiels kann sich auf diese Weise höchst unterschiedlich gestalten. Grob, und das ist wirklich sehr grob ausgedrückt - geht es in Deus Ex - IW um mehrere, verfeindete Parteien, die dem Spieler stets unterschiedliche und fast immer widersprüchliche Aufträge erteilen. Auf diese Weise baut sich der Spieler sozusagen ganz nach Geschmack seine eigene, kleine Geschichte zusammen. Somit ist für enorme Langzeitmotivation gesorgt und man fragt sich stets "wie würde es wohl ausgehen, wenn ich diesen Auftrag einmal ganz anders angehe?"

Rund um das Spiel

Deus Ex - IW spielt sich fast wie ein konventioneller Egoshooter, jedoch mit dem Unterschied, viel mehr Aktionsspielraum und Handlungsfreiheiten im Gegensatz zu "herkömmlichen" Egoshootern zu haben. Türen können geknackt, Computer umprogrammiert, Waffen aufgemotzt und Sicherheitssysteme gehackt werden - um nur einige der zahlreichen Möglichkeiten zu nennen. Dementsprechend viele Gegenstände kann man in Deus Ex - IW finden. Außerdem können diverse Fähigkeiten durch so genannte Implantate hergestellt und ausgebaut werden, welche dann sinnvoll eingesetzt werden können. All diese Fähigkeiten kennt sicherlich der ein oder andere Spieler bereits aus diversen MMORPG´s wie zum Beispiel Neocron. Deus Ex - IW brauch den Vergleich allerdings nicht zu scheuen, obwohl man es gänzlich offline spielen kann. Parallelen können jedenfalls recht schnell erkannt und gezogen werden. Durch zahlreiche NPCs kann der geneigte Spieler neue Aufträge erhalten, durch die man häufig Credits oder kostbare Gegenstände erhalten kann. Das gesamte Spiel ist in einzelne Abschnitte unterteilt, die sich sehr voneinander unterscheiden und durch relativ kurze Ladezeiten abgrenzen - zuvor wird man allerdings gefragt, ob man den aktuellen Bereich verlassen, und einen neuen betreten möchte. Das obligatorische Missionslog fehlt natürlich auch nicht, so dass man stets den Überblick über die zahlreichen Aufträge behält. Das Inventar ist zwar streng begrenzt, kann aber erweitert werden, so dass man zwar knapp mit den mitgeführten Items haushalten muss, jedoch niemals das Gefühl hat, zu wenig tragen zu können. Leider, leider gibt es auch im Zweiten Teil der Deus Ex Reihe erneut keine Fahrzeuge zu steuern. Dies mag womöglich daran liegen, dass Deus Ex - IW praktisch immer in engen Arealen spielt. Gerade dieses Feature habe ich sehr vermisst - dies stellt allerdings nur meinen eigenen Geschmack dar.

Die einzelnen Waffen

Leider gibt es hier wenig Gutes zu berichten. Die einzelnen Waffen leiden unter akuter Detailarmut und sind einfach nur grau und öde gehalten. Außerdem klingen sie einfach nur durchschnittlich und haben sehr wenig Animationsstufen. Manchmal hat man das Gefühl, die Waffe in seinen virtuellen Händen werfen zu wollen - in manchen Fällen währe dies sicherlich effektiver als sie abzufeuern, denn teilweise fällt die Effektivität der Waffen sehr schlecht aus - egal bei welcher Gegnerklasse. Ab in den Nahkampf heißt häufig die Devise. Handgranaten und co. verhalten sich hier deutlich kräftiger und vor allem effektiver. Insgesamt gibt es nicht sehr viele Waffen. Zwar sind viele Waffen "upgradable", diese werden aber leider nicht direkt an der Waffe dargestellt und erhöhen die Effektivität der einzelnen Waffen nur mäßig - bis auf den universellen "gesicherte Glasscheiben ohne den Alarm auszulösen" Aufsatz machen so gut wie alle anderen Aufsätze keinen wirklichen Sinn.

Musik, Sounds und co.

Die Musik in Deus Ex - Invisible War präsentiert sich stets passend und ist eher dezent im Hintergrund platziert. Die einzelnen Sounds sind sehr stimmig und passend in das Geschehen auf dem Monitor implementiert. Die Sprachausgabe und insbesondere die deutsche Synchronisation ist lobenswert und absolut ohne Fehler gehalten. Somit möchte ich an dieser Stelle festhalten, dass hier absolut alles in bester Ordnung, und es nichts zu meckern gibt.

Zum Thema Steuerung

Auch hier ist alles stimmig - es sind nur wenige Handgriffe nötig, um einige unglücklich platzierte Befehle auf der Tastatur zu korrigieren. Die Inventarführung im Spiel gestaltet sich nach einigen Minuten sehr intuitiv, sorgt zu Beginn jedoch für leichte Kopfschmerzen. Trotzdem ist der Aufbau der Inventarsteuerung logisch aufgebaut, wenn man steuerungstechnisch erst einmal dahinter gekommen ist und ein wenig Zeit darin investiert hat.

Exotische Grafik


Deus Ex - Invisible War spielt unverkennbar in ferner Zukunft. Ebenso futuristisch gestaltet sich die Grafik des Spieles - jedoch eher im negativen Sinne. Obwohl besagtes Spiel bereits spieltechnisch eher "alt" ist, ist es trotz allem ein unverschämter Hardwarefresser, welcher sich selbst mit aktuellen PCs am Besten auf mittleren Details und einer mittleren Auflösung spielen lässt. Woran das liegen mag, stet in den Sternen - zwar ist die Grafik an sich nicht schlecht und sogar recht unverpixelt, trotzdem gibt es keine genialen Details oder Effekte zu bestaunen. Umso unverständlicher die ewigen Ruckler auf maximaler Auflösung - diese sind dermaßen stark, dass man sofort die Auflösung herunterschraubt. Schade, zumal sich Deus Ex trotz allem überhaupt nicht verstecken braucht und eigentlich hübsch anzuschauen ist. An Lichteffekten wurde zwar gespart, diese werden dem Spieler aber andeutungsweise präsentiert und sind nett in Szene gesetzt - sozusagen als Pseudolichteffekte bester Qualität. Hier und da hätten zwar einige Objekte feiner aufgelöst oder mit mehr Details verwöhnt werden können, trotzdem - kommt das Spiel einmal erst richtig in Fahrt, weiß die Grafik durchaus zu gefallen und ist sogar recht clippingfehlerarm.

Die KI

Ein sehr interessanter Punkt im Spiel, welcher so vielfältig wie die einzelnen Gegner sind. Von etwas dümmlich bis sehr intelligent ist wirklich alles vertreten. Dadurch wird dem Spieler das Gefühl vermittelt, stets in einer realistischen Umgebung zu agieren.

Ein paar Worte zum Gameplay - Kritik am Spiel

Fängt man erst einmal richtig mit dem Spiel an, läuft es gameplaytechnisch absolut butterweich und ohne Probleme. Der Schwierigkeitsgrad wird -und hier kommt der Clou am Spiel- vom Spieler direkt selber bestimmt. Es gibt immer mindestens zwei Lösungsmöglichkeiten für einen Auftrag. Entweder mit Gewalt, oder mit Finesse - je nach dem, wie man seinen Charakter auslegen möchte. Hier gibt es jedoch ziemlich heftige Kritik meinerseits - Deus Ex - Invisible War hat hierbei gleichzeitig sein größtes Manko. Skillt man nämlich seinen Charakter in eine bestimmte Richtung - und das funktioniert sehr leicht und mit praktisch keinem Aufwand - so erhält man einen absoluten Superagenten, der jedes System hackt und damit praktisch durch das halbe Spiel ohne große Unannehmlichkeiten spazieren kann - somit wird das Spiel eher zu einem Kinderspiel. Skillt man seinen Agenten jedoch nicht in diese Richtung, so siedelt sich der Schwierigkeitsgrad zwischen abartig und nicht zu schaffen an. Der Schwierigkeitsgrad ist somit äußerst umstritten und sehr eigenwillig. Durch die enorm freien Handlungsspielräume kann man außerdem praktisch jeden NPC ohne große Konsequenzen töten - ca. 80 % der Quests sind komplett optional und nicht direkt handlungsfördernd. Ein guter Tipp von mir - für dieses Spiel sollte man sich selber Regeln setzen, denn sonst kommt keinerlei Atmosphäre und Schwierigkeit auf, weil man so oder so fast alles tun oder lassen kann.

Abschließendes

Deus Ex - Invisible War ist ein sehr ungewöhnliches Spiel, welches sehr viel Eigenverantwortung an den Spieler stellt. Dies mag sich etwas lächerlich anhören, trotz allem ist dieser Punkt sehr wichtig im Spiel. Rein theoretisch könnte man sich nämlich in kurzer Zeit und mit geringem Aufwand einen absolut regelkonformen (=ohne cheaten) Superagenten zaubern, welcher das Spiel praktisch um Sturm nimmt. Über den Umfang brauch man sich hier allerdings absolut nicht beschweren - es gibt sehr viel zu entdecken und zu erleben, fast genau so wie in einem echten MMORPG, der Vergleich hinkt nämlich keinesfalls - bis auf die Tatsache, dass Deus Ex - IW offline gespielt wird.

Für alle experimentierfreudigen Zocker kann ich dieses Spiel also ohne bedenken empfehlen. Trotzdem sollte man ein wenig Erfahrung in Sachen Shootern und co. mitbringen, denn Deus Ex - IW vereint vielerlei Genres in sich - eine Mischung, die trotz einer relativ schlechten Spielbalance sicherlich gut gelungen ist.
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

  portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gears of War 360 Fan Spiele (Xbox 360) 597 31.05.2008 15:24
God of War gbaplayer Playstation 2 57 20.05.2007 15:18
Act of War Hyperhomer PC/Mac 0 17.03.2005 19:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231