PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.06.2006, 18:22   #1
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 34
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Blinzeln Half Life

Wer kennt es nicht? Das legendäre Half Life von Valve. Kaum ein anderer Egoshooter hat es bis heute geschafft, ein dermaßen breites Zockerpublikum zu begeistern und gleichzeitig in seinen Bann zu ziehen. Scheinbar gibt es keine Kritik an diesem Spiel - zu Recht? Was macht dieses Spiel scheinbar zu einem sehr guten Shooter, und - ist Half Life tatsächlich ein Egoshooter im eigentlichen Sinn? Das und noch einiges mehr könnt ihr erfahren, wenn ihr mein review zum Spiel lest. Viel Spaß beim Lesen


Vielen Dank an Troublemaker für die freundliche Zusammenführung zweier Threads zu einem


Und schon geht´s los


Das legendäre Half Life. Kaum ein anderes Spiel hat insgesamt so viele Add-Ons und Erweiterungen spendiert bekommen wie dieses. Insgesamt vier direkte Add-Ons sind bis heute erschienen: Opposing Force, Blue Shift, Gunman und Counterstrike, insofern man dies als Add on und nicht als separates Spiel bezeichnen möchte. Eine CD allein zum konstruieren von maps für Half Life rundete das Gesamtpaket schließlich ab. Mittlerweile ist das Half Life Generation Pack erschienen, dass viele dieser Einzelteile auf satten drei CDs vereint. Enthalten sind hier einmal Half Life in der Game of the Year Edition, Opposing Force, Blue Shift und Counterstrike. Im Folgenden review habe ich das Kernstück dieser Sammlung, also Half Life an sich etwas genauer unter die Lupe genommen.


Zur Story - aller Anfang ist schwer


Das Leben könnte so einfach sein - wenn nicht ständig der Teufel im Detail stecken würde. In Half Life geht es um einen Forscher mit dem chicken Namen Gordon Freeman, welcher durch ein Unfall während eines Experiments scheinbar eine Paralleldimension in die Gegenwart holt - mit katastrophalem Ergebnis. Nichts ist mehr so, wie es war - alles scheint verwüstet oder tot zu sein. Stattdessen hängen jetzt überall übel gelaunte Typen und vor allem groteske Monster herum, die es zu bekämpfen gilt - auf dem Weg in die Freiheit und damit aus dem mittlerweile unterirdischen Gefängnis, welches sich immer mehr und mehr zu einer tödlichen Falle entwickelt.


Das Gameplay und rund um das Spiel - ein ungewöhnlicher Egoshooter


Half Life präsentiert sich in der Egoperspektive. Dies bedeutet, dass man stets Teile seiner Waffe rechts im Screen erkennen kann. Schon zu Beginn hebt sich das Spiel deutlich von der Konkurrenz ab, indem es sich ganz wie ein Film in Szene setzt. Das Spiel beginnt nämlich nicht einfach plötzlich wie aus dem Nichts mit einer Waffe in der Hand, sondern steigert sich von Moment zu Moment. Wir starten in einer Art unterirdischen Gondel, welche durch einen Komplex mit dem Namen Black Mesa tief unter der Erde fährt. Dabei werden schon von Beginn an die Namen der Macher und Verantwortlichen für Half Life eingeblendet, was erheblich für Atmosphäre sorgt. Sind wir schließlich am Ende der Fahrt angekommen, empfängt uns eine eher gelangweilte Sicherheitskraft mit ein paar müden Worten. Und schon geht es los. Wir steuern Gordon nun durch eine Forschungsanlage und müssen zunächst unseren Schutzanzug, und somit unsere ersten Lebensanzeigen finden. Was danach geschieht, sei in diesem review nicht verraten. Nur soviel - es wird sehr spannend.

Grundlegend stehen uns in Half Life stets zwei Anzeigen zur Verfügung, die über Leben und Tod entscheiden können. Zum einen die direkte Lebensanzeige von 100, und zum anderen die Energie unseres Schutzanzuges, welche uns vor den diversen Attacken der zahlreichen Feinde und Monster schützt. Jeweils beide Anzeigen können durch Medipacks sowie Energie wieder aufgefrischt werden. Alternativ kann sich Gordon auch an fest zugewiesenen Healingstations heilen und an anderen Stationen seinen Anzug wieder aufladen.

Zahlreiche Waffen runden die Ausrüstung des Protagonisten ab - ganz so, wie es sich für einen Egoshooter gehört. Das eigentliche Waffenequipment gestaltet sich dabei recht abwechslungsreich und lässt praktisch keinen Wunsch offen. Von einem Raketenwerfer, einer Armbrust, diversen, schweren Geräten und sogar einer Alienwaffe ist eigentlich alles vertreten und lädt zu herzhaftem Gebrauch ein. Insgesamt kann man den Entwicklern unter diesem Aspekt sehr viel Kreativität und Einfallsreichtum zusprechen, denn das Arsenal ist insgesamt recht groß und vor allem mit keinen sinnlosen Waffen ausgefallen. Munition kann dabei stets in ausreichender, aber nicht überladener Anzahl gefunden werden. Schon hier wird man merken, dass sich Half Life eher an sparsamen Benutzern als an einer Ballerorgie orientieren möchte.

Die einzelnen Abschnitte in Half Life sind nicht in Level, sondern schlichte Ladepausen unterteilt die glücklicher weise sehr gering ausfallen. Ist das Ende eines Abschnittes erreicht, stoppt das Spiel mit einer Ladeanzeige und läuft dann anschließend ohne Probleme weiter. Das Spiel speichert automatisch nach einem absolvierten Abschnitt und lässt sich ansonsten zu jedem Zeitpunkt dank Schnellspeicherfunktion abspeichern.

Besonders auffallend ist das überaus konsequent gelungene Abschnittsdesign von Half Life. Großes Augenmerk wurde hierbei auf halsbrecherische Kletteraktionen, Sprünge und sonstige, waghalsige Aktionen gelegt, welche im Spiel praktisch auf der Tagesordnung stehen und sehr positiv im Schwierigkeitsgrad variieren. Dadurch wird vor allem die post-apokalyptische Atmosphäre unterstrichen und gefördert. Eigentliche Aufgaben gibt es nicht - in Half Life ist der geneigte Spieler stets auf sich allein gestellt. Von Zeit zu Zeit agiert man zwar mit Überlebenden, dies ist aber weitestgehend in den Hintergrund gestellt worden. Somit versucht man, nur irgendwie zu entkommen.

Die eigentliche Aufgabe oder der Weg in den überwiegend linear aufgebauten Abschnitten sind im Prinzip immer klar und ohne Worte definiert, aber trotzdem meistens alles andere als leicht zu erreichen - eine geniale Kombination ohne viel Drumherum, denn der "kleine Mann im Ohr" wie in vielen anderen Egoshootern welcher für das vorantreiben der Story verantwortlich ist fällt in Half Life gänzlich weg und zeigt, dass es auch ohne geht. Stichwort linear - auf geschickte Art und Weise wollen die Macher von strenger Linearität ablenken. Somit gibt es einige wenige Wege abseits vom Hauptweg und eine Hand voll Umwege, welche allerdings meistens notwendiger Weise bestritten werden müssen, um voran zu kommen.

Auf diese Weise kämpft man sich durch zahlreiche Abschnitte, welche mal im Freien und mal unterirdisch stattfinden. Dabei wird der geneigte Spieler ständig mit anhaltender Zerstörung und vor allem der Suche nach Umwegen konfrontiert. Interessant ist die Tatsache, dass Half Life in Teilabschnitte gegliedert ist, in denen es um intensiven Kampf, und ein anderes Mal eher um athletisches Geschick geht. Somit werden dem Spieler zahlreiche Spannungsspitzen, aber auch eher entspannende oder nachdenklich stimmende Abschnitte geboten.

Die einzelnen Gegner fügen sich sehr gut in das Spiel ein und wirken tatsächlich wie Lebewesen von einem anderen Stern bzw. einer Paralleldimension. Zahlreiche geskriptete Szenen sorgen für Schockmomente oder Spannung vom Feinsten. Besonders positiv sind mir die unterschiedlichen Soldaten aufgefallen, mit denen man es im Verlauf des Spiels aufnehmen muss. Diese zeichnen sich vor allem durch teils geniales Teamplay aus und sind so manches Mal sehr schwer klein zu kriegen.

Praktisch während des gesamten Spiels hat man komplett auf diverse Videosequenzen verzichtet. In diesem Fall hat sich dies als sehr gelungen herausgestellt, denn ich habe keine einzige Sequenz vermisst.


Ein paar Worte zur Steuerung


Die Steuerung im Generation Pack funktioniert insgesamt einwandfrei und ohne Probleme. Außerdem lässt sie sich frei konfigurieren und kommt auf diese Weise praktisch jedem noch so verrückten Wunsch nach.


Sounds, Musik und co.


Half Life dosiert hier sehr bedacht – sei es nun bei den Sounds, der Musik oder den wenig vorhandenen Sprachsamples. Beginnen wir bei den Sounds. Diese sind von solider Qualität, klingen überwiegend knackig und passen hervorragend zum Spiel. Die Musik an sich setzt nur Phasenweise ein, weiß aber zu gefallen und hält sich eher dezent und passend im Hintergrund. Die einzelnen Sprachsamples diverser Forscher, Sicherheitskräfte und co. klingen da schon etwas mechanischer, gehen aber überwiegend in Ordnung.


Die Grafik – berühmt berüchtigt


Optisch eher zweischneidig zeigt sich Half Life in Sachen Grafik. Hier mangelt es eindeutig an Details. Somit wirken viele Abschnitte recht klinisch steril und es herrschen vor allem große, starre Objekte vor. In wie weit technisch zu damaliger Zeit mehr möglich gewesen währe, möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht weiter erahnen – insgesamt betrachtet ist das Spiel aber in vor allem höheren Auflösungen grafisch in Ordnung, vor allem wenn man den Erstrelease des Spiels bedenkt, welcher mittlerweile schon etliche Jahre zurückliegen dürfte. Die einzelnen Gegner verfügen über etliche Animationsstufen und sind grafisch als auch texturentechnisch sehr gut in Szene gesetzt. Die einzelnen Abschnitte sind ebenso gut in Szene gesetzt und sorgen für Stimmung. Teilweise wurde sogar versucht, mit Licht und Schatteneffekten zu spielen was größtenteils auch recht gut gelungen ist.
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.06.2006, 18:23   #2
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 34
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Half Lífe -Testteil2-

Ein außergewöhnliches, konsequent gutes Abschnittsdesign


Besonders positives ist mir das außergewöhnlich gute Abschnittsdesign von Half Life aufgefallen. Ich habe selten ein Spiel erleben dürfen, in dem diverse Gänge, Areale und co. dermaßen durchdacht und schön in Szene gesetzt worden sind. Nur selten muss man nach einem Weg suchen oder elendig lange Umwege in Kauf nehmen. Das ganze Prinzip des Wegsuchens gestaltet sich absolut intuitiv und geht einfach von der Hand. Dabei mangelt es Half Life keinesfalls an einem zu einfachem Schwierigkeitsgrad. Einfache und schwierige Abschnitte geben sich ein Stelldichein mit vielen Höhepunkten. Insgesamt kommt somit eine Atmosphäre zu Tage, welche wirklich einzigartig ist – beide Daumen nach oben.


In Sachen Kritik – kaum negative Seiten


Genau genommen gibt es bis auf den teilweise hohen Schwierigkeitsgrad nichts an dem Spiel zu beanstanden.


Das Gesamtwerk – praktisch nur positives


Insgesamt präsentiert sich Half Life als ein praktisch bugfreies Spiel – ich konnte zumindest während meiner ausgiebigen Testphase keinen einzigen entdecken. Ob es das durchgehend sehr gute Leveldesign, die geniale Atmosphäre oder die stimmungsvoll musikalische und soundtechnische Untermalung der gebotenen Szenerie ist – Half Life ist in allen Punkten sehr durchdacht und wird packend dargeboten. Die fehlenden Videosequenzen und die praktisch kaum vorhandenen Sprachsamples unterstreichen das sehr gute Gesamtbild weiterhin. Selbst das komplette fehlen von Briefings oder Ähnlichem wird diesem Spiel in keiner Weise zum Verhängnis.


Fazit


Da gibt es nichts zu mäkeln und nichts Ernsthaftes zu beanstanden – Half Life ist und bleibt ein sehr guter Egoshooter, welcher sich bis heute immer noch als sehr gut einstufen lassen kann. Insgesamt gibt es praktisch keine Mängel und nur positives zu berichten. Wer jetzt nicht kauft, ist selber Schuld lautet da eindeutig die Devise. Vor allem das Generation Pack ist ein lohnender Kauf, denn hier befinden sich gleichzeitig die nicht minder gut gelungenen Add Ons für Half Life.


Die Wertung im Einzelnen


Story – 75 % - Gar nicht weitergesponnen, muss Half Life praktisch ohne Story auskommen, die nur kurz am Rande angekratzt, aber dann nicht weiter verfolgt wird.

Steuerung* – 100 % - frei konfigurierbar und ohne Probleme

Sounds, Musik und Sprachsamples – 89 % - Wohl dosiert, von hoher Qualität und passend zum Einsatz gebracht. Die Sprachsamples sind guter Durchschnitt.

Grafik – 89 % - Anhand des damaligen Standards gemessen sicherlich sehr gut und hochwertig.

Gameplay – 90 % - Bis heute fast unerreicht, lässt keine Wünsche offen und spielt sich einfach genial.

Atmosphäre – 95 % - Kaum ein Spiel erzeugt mehr atmosphärischen Tiefgang.

Multiplayer* – nicht getestet

Gesamt – 87,6 % - gefühlte 90 %, Tendenz nach oben. Ein gesamtgeniales Werk, welches bis heute eine Legende ist. Absolut zu empfehlen!

(*In der Gesamtwertung wurde die Steuerung als auch der Multiplayerpart nicht mit ein berechnet)


USK – ab 16 Jahre, gemäß JuSchG §14


Testsystem

Ich habe Half Life auf einer Auflösung 800x600 Bildpunkten, allerdings ohne erhöhte Detailstufen und co. mit leichten Rucklern auf folgendem System getestet:


Pentium (?) 244MhZ

96MB SD-RAM

No Name 8MB Grafikkarte

9GB Festplatte mit 5400rpm
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2006, 21:41   #3
 
Benutzerbild von smashIt
 
Registriert seit: 04.06.2005
Alter: 39

smashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nett

Standard

allso einen kritikpunkt hab ich schon:
die engine war/is so verbugt das man permanent in irgendeiner mauer steckenblieb
ohne godmode und noclip war das game einfach unspielbar
smashIt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2006, 21:51   #4
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 34
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Hallo

Bei meinem Test habe ich die Half Life Game of the Year Version aus dem Half Life Generationpack getestet - hier konnte ich keine derartigen Bugs feststellen.

Laut Verpackung handelt es sich bei dem Generation Pack um "eine neu überarbeitete Version" des Spiels - vielleicht kommt die Freiheit von Bugs ja daher
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2006, 01:10   #5
 
Benutzerbild von smashIt
 
Registriert seit: 04.06.2005
Alter: 39

smashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nettsmashIt ist einfach richtig nett

Standard

allso meine version war auch sone value-edition
und für das alter des games wars einfach erbärmlich
aber wenn du keine solchn probs hast sei froh.
ich werd mich auf jedenfall nicht mehr mit valve und ihrer form von kundenservice rumärgern (hauptgrund is steam)
smashIt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Community Foren > User Reviews > Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Half Life² Malte Konsolen, PC & sonstige Handhelds (Reviews) 6 10.11.2006 11:38
Half Life 2 kaufen SKiNHEAD_69 Allgemeines Spieleforum 6 03.08.2006 12:09
Half Life 2 Replikator PC/Mac 393 28.01.2005 18:13
Half-Life 2 Soundtracks!!! exXxoDuS PC/Mac 0 22.12.2004 18:31
Half Life 2 MrDurst PC/Mac 37 29.07.2003 13:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231