portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/index.php)
-   Nintendo DS (Reviews) (http://www.portablegaming.de/forumdisplay.php?f=78)
-   -   Geheimtipp: "Garfields Alptraum" (http://www.portablegaming.de/showthread.php?t=33169)

Anchantia 20.03.2007 01:09

Geheimtipp: "Garfields Alptraum"
 
http://ec2.images-amazon.com/images/...V45109169_.jpg


Garfields Alptraum
Publisher: The Game Factory / Genre: Jump & Run / VÖ: 2007

Wer kennt ihn nicht? Den dicken orangenen Kater mit schwarzen Streifen dessen Alltag darin besteht zu essen, TV zu schauen, Odie vom Küchentisch zu kicken, noch mal zu essen, Jon Arbuckle auf die Nerven zu gehen, versuchen Nurmel nach Abudabi zu schicken, wiederum zu essen und schließlich zu schlafen? Jeder kennt den kleinen Kerl welcher in den 80ern das erste mal in kleinen Comics auf sich aufmerksam machte. Ende der 80er entstanden dann erste Zeichentrickspecials und Anfang der 90er kam die preisgekrönte Zeichentrickserie. In den letzten Jahren gab es auch zwei Filme, die aber mit dem original Charakter des faulpelzigen Katers so gut wie nix zu tun hatte. Auch in der Videospielbranche hatte Garfield seit dem NES einige Auftritte. Doch bis auf „Garfield: Caught in the Act“ auf dem Sega Mega Drive kann man diese Spiele getrost in die Lizenzmülltonne werfen. Ob das neueste Spiel, welches von der dt. Firma Shin'en (die ja mit den Biene Maja Spielen gezeigt haben, dass sie einiges auf den Kasten haben) entworfen wurde, besser als die anderen Spiele ist lest ihr jetzt im Review.

Wie ihr auf dem Cover sehen könnt: dieses Spiel bezieht sich nicht auf die unsäglichen Filme, sondern auf die Comics. Die Story ist auch schnell erzählt. Garfield isst zu viel und bekommt Alpträume. Punkt. Mehr gibt es nicht. Nada, Niente, da kommt wirklich nichts mehr. Keine epische Story die einen Stunden um Stunden an dem DS fesselt. Ach… was? … Ich schreibe ein Review über das neueste Garfield Jump & Run? … Sorry, dachte ich wäre grad bei einem Rollenspiel. … Ich sage Euch, wenn ich nicht den Regisseur in meinem Kopf hätte der mir ständig in den Hintern tritt. Gut, wo waren wir? Ach ja, bei Garfield der vom vielen essen Alpträume bekommt und nun ein Weg aus diese sucht. Respektive: dies ist die Aufgabe des Spielers.

Okay, soviel zur … *hust* … grandiosen Story. Aber Mario Spiele haben auch nie von großen leidenschaftlichen Storysequenzen gelebt, gell? Zurück zum Spiel. Das Spiel ist ein klassisches Jump & Run Spiel in 3D mit 2D Spieltechnik. Also so ähnlich wie bei New Super Mario Bros. Das Geschehen wird auf dem Topscreen dargestellt, während auf dem Touchscreen lediglich das obligatorische eingeblendet wird. Also Anzahl der Leben, Pizzen (Lebensenergie), Donuts (bei 100 gibt es ein Extraleben) und Kekse (mit denen man in Bonuslevels kommt). Jede Welt besteht aus 4 Levels und einem Endgegner den man durch 3-mal draufhüpfen besiegt. Apropos hüpfen: natürlich besiegt man auch so die restlichen Gegner. ;-) Nebenbei gibt es noch Schalter- und Schieberätsel zu lösen. Ganz nebenbei sind in jedem Level Türen versteckt. Wenn man genügend Kekse gesammelt hat, dann kann man ein kleines Minispiel spielen um Extraleben abzustauben. Das war es dann auch schon. Dieses Spiel ist nämlich wirklich traditionell. Und das auf ganzer Linie. Dieses Spiel hat auch gar nicht den Anspruch einen Innovationspreis zu gewinnen. Vielmehr sollen Freunde klassischer Jump & Runs in den insgesamt 16 Levels angesprochen werden.

Kommen wir nun zur Technik. Also mal ganz ehrlich: die Grafik macht wirklich was her! Wie viel liebe hier zum Detail gelegt wird. Wie gesagt, das Spiel ist in einer schmucken 3D Grafik dargestellt. Und diese sieht echt geil aus. Die Hintergründe sind eine wahre Augenweide, die Animationen der Figuren sind flüssig und allgemein ist alles stimmig. Man hat es geschafft einen in sich geschlossenen Grafikstil auszuarbeiten der so beim DS noch nicht zu sehen war und wo sich die Entwickler von New Super Mario Bros. Noch ne Scheibe von abschneiden können. Die Musik ist nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Sie passt zu den Levels und stört eigentlich nie. Genauso wenig wie die Geräuschkulisse. Auch hier hat man solide Arbeit geleistet. Dazu wird das Spiel wird, bis auf die freispielbaren Minispielen, mit den Tasten gesteuert.

Fassen wir Zusammen: Technik ist gut und ein traditionelles Jump & Run? Klingt doch eigentlich gut, oder? In der Tat: das Spiel ist wirklich nicht schlecht. Doch wirkt das Leveldesign wirklich an manchen Stellen etwas altbacken. Wer sich davon aber nicht stören lässt und nach einen netten Zeitvertreib sucht, der kann hier wirklich mal reinschauen. Garfield-Fans sollten sich das Spiel sowieso zulegen. „Garfields Alptraum“ ist mit Sicherheit kein Lizenzmüll, aber leider auch ein wenig davon entfernt dauerhaft hängen zu bleiben. Dennoch stellt es für mich einen wirklichen Geheimtipp für den NDS dar!

Grafik: 87%
Sound: 73%
Spielspaß: 77%

Gesamtwertung: 78%

Ein grundsolides Jump & Run Spiel für Garfield- und Genrefans!

Kang00 27.03.2007 18:16

AW: Geheimtipp: "Garfields Alptraum"
 
Gefällt mit, schön geschrieben, werde mir das Spiel nicht kaufen, aber habe das Review trotzdem gerne gelesen. Nun aber zur Kritik: Und da wären es eigentlich nur zwei Punkte, nämlich erstens, warum zur Hölle ist das Ding in diese hässliche "Times New Roman"-Font formatiert? brauch kein Mensch, wirkt nur unangenehm beim Lesen und ist hässlich wie die Nacht. Das wäre eigentlich der Hauptkritikpunkt, das zweite wären einige Zeichensetzungsfehler. Aber am Review an sich ist nichts auszusetzen. Daumen hoch. :)

Anchantia 28.03.2007 01:43

AW: Geheimtipp: "Garfields Alptraum"
 
Habe das Review im Word geschrieben, und da ist TNR mein Hauptzeichensatz. Finde es nämlich vorallem in Briefen nicht häßlich. ;)

Habe vor ein paar Monaten ziemlich viele Reviews bei "Pixel-Heroes" verfasst, vielleicht bin ich ja doch noch in Übung. Zumindestens kann ich zusammenhängende Sätze formulieren...

da_moe 28.03.2007 11:07

AW: Geheimtipp: "Garfields Alptraum"
 
jo,

schönes review.
aber: das kätzchen heisst "nermal" :D

und auch ich bevorzuge serifenlose bildschirmschriftarten. am besten arial.
es geht hier ja nicht darum, dass es "schön" aussieht, sondern dass es angenehm zu lesen ist. aber das kann ja jeder halten, wie er/sie will.


p.s.: ja, ich schreibe alles klein.

Pochamap 08.04.2007 05:05

AW: Geheimtipp: "Garfields Alptraum"
 
Sind die Level auf Zeit?
Und war das
"die ja mit den Biene Maja Spielen gezeigt haben, dass sie einiges auf den Kasten haben"
Ironie?

Kang00 08.04.2007 12:33

AW: Geheimtipp: "Garfields Alptraum"
 
Zitat:

Zitat von Pochamap (Beitrag 823391)
Sind die Level auf Zeit?
Und war das
"die ja mit den Biene Maja Spielen gezeigt haben, dass sie einiges auf den Kasten haben"
Ironie?

Hast du jemals Biene Maja auf dem GBA gezockt? Ich denke nein, also, nachholen! ;)

Die haben bei BM wirklich gute Arbeit geleistet, kannst ja mal den Test auf planetgameboy.de lesen. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:55 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231