PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > PC/Mac


PC/Mac Hier könnt ihr über sämtliche PC oder Mac Themen sprechen und Fragen stellen. Alle PC oder Mac relevanten Themen hier rein. Also auch technische Hilfe.
Bei Mac Themen bitte das Präfix benutzen!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.02.2005, 16:58   #1
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 43

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard Linux newbie fragen

hallo,

ich habe mir mal gedacht, dass es nun auch für mich zeit ist, mal linx kennenzulernen, daher habe ich auf meinem laptop suse 9.1 installiert. ging soweit alles problemlos, doch er erkennt das 1024x768 display als 800x600 display, was zur folge hat, dass nur 800x600 pixel in der mitte des displays gentzt werden.

wenn ich mich als root anmelde und in das kontrollzentrum gehe und bei yast->hardware->monitor und graka auswähle, kann ich das display zwar auf die echte auflösung ändern, der test funktioniert auch, aber nach einem neustart ist alles weg. er fragt mich beim verlassen des menus, ob ich die neuen einstellungen speichern will und da sage ich natürlich "ja".

kennt einer das problem, oder weiss, was ich noch probieren kann?
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.02.2005, 17:04   #2
 
Registriert seit: 08.08.2002
Alter: 31

Chrix hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

einen neuen grafiktreiber für linux von ATI bzw.Nvidia downloaden oder beim Laptop von Intel
Chrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 17:16   #3
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 43

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard

tja, das oben genannte problem hat sich natürlich schon wie von selbst gelöst, nachdem ich noch ein bisschen mit den treibern rumgespielt habe.

aber eine andere frage ist zB, wie bekomme ich denn eine datei auf ein linux-system?

ich habe den "konqueror" gefunden, nur das was er mir anzeigt, kann eigentlich nicht "der realität" entsprechen.
ich fühle mich etwas hilflos und verloren. im "basisordner" sind ca. 20 verzeichnisse, die ich nicht erstellt habe, das finde ich etwas unübersichtlich. vor der linux installation war die platte partitioniert, was ich für recht sinnvoll hielt, aber das suse-setup hat dazu nichts gesagt. die windows partitionen scheinen auch noch zu existieren, werden aber irgendwie wie ordner angezeigt.

wo kann man den die hdd struktur am besten sehen? oder wie kann man sehen, wo noch platz frei ist?
irgendwie ist das so "benutzerfreundlich" angelegt, wie winXP. das heisst, man speichert alles irgendwie in"eigene dateien", ohne zu wissen, was man eigentlich tut.
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 17:20   #4
 
Registriert seit: 25.05.2003
Alter: 41

LaVeguero hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Das Dateisystem von Linux ist nicht mit dem von Windows zu vergleichen. Du hast nicht wirklich Partitionen oder Laufwerke. Das wird eher alles über eben solche Ordner geregelt. Das gilt übrigens auch für Peripheriegeäte. Du solltest dir entweder mal ein paar Tuts im Netz anschauen, oder gleich ein anständiges Buch dazu besorgen. In einem Post kann man das unmöglich beschreiben.
LaVeguero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 17:31   #5
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 43

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard

naja, mein prob ist eben die hilflosigkeit. ich betreue hier im studentenwohnheim ein netzwerk und muss mich immer über user wundern, die alles sorglos in "eigene dateien" speichern, ohne zu wissen, was sie tun.
ähnliches phänomen ist, wenn man disen usern zB einen anderen medienplayer empfiehlt, sagen sie, "den kann ich ja aber nicht benutzen, denn meine ganzen dateien sind im windows mediaplayer drin".

naja und so komme ich mir eben auch gerade vor. na klar, ich kann das system sofort benutzen in open offe meine texte tippen, sie speichern und laden, aber och wäre ein kleines dummchen, das nicht genau weiss, was es gerade macht.


edit:
ich habe noch windows c:\ und d:\ im basisordner. allerdings würde ich windows d:\ gerne löschen. ich kann aber nur den inhalt von d:\ löschen, nicht aber das laufwerk selbst.
im basisordner sind jetzt 180MB frei und och würde gerne nur noch den basisordner und windows c:\ haben.
wie kann ich denn d:\ entfernen und den freien platz dem basisordner hinzufügen?
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 17:49   #6
 
Registriert seit: 25.05.2003
Alter: 41

LaVeguero hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Wie gesagt. Das Ordnersystem ist eigentlich schon recht gut strukturiert. Wenn auch vollkomen anders, als bei Windows oder Dos. Wie gesagt. Man kann das nicht in nem Thread alles erklären. Schau lieber nach nem Buch oder nem Tut.....

hier mal nen link: Klick
und gleich noch einer für den Rundumschlag: Klick
LaVeguero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 22:30   #7
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 43

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard

also, ich habe im irc hilfen bekommen, so dass ich wenigsten auf meine eigene festplatte zugreifen kann. ist bei linux anscheinend keine selbstverständlichkeit.

seit einiger zeit hört man immer wieder, dass sich linux zu einem wirklichen konkurrenten zu windows gemausert hat und nicht mehr als spielwiese für informatiker dient.

also ich kann nur sagen, dass es mir gerade zwr spass macht, mich da reinzufriemeln und ich werde da auch dran bleiben, aber von benutzerfreundlichkeit habe ich noch nichts mibekommen.
windows installiert sich quasi von selbst (die suse distri hatte immerhin auch keine probs bei der hardwareerkennung) und man kann, im gegensatz zu linux jedoch sofort loslegen, mit was auch immer man will (wohl nicht mehr lange in europa, denn sofort loslegen ist ja meines wissen verboten worden. warum auch immer).
solange man sich bei linux durch x-kommandozeilen und textdateien quälen muss, hat microsoft wohl nichts zu befürchten. zumindest was den einsatz als desktop betriebssystem angeht.

bin gespannt, wie es ist, wenn es erstmal läuft, denn es macht einen recht soliden eindruck. aber bis dahin ist es noch ein weiter weiter weg.
habe versucht auf daten im meinem netzwerk zuzugreifen, ebenfalls durch online-hilfe und rumeditieren in textdateien und es hat bis jetzt noch nicht gklappt. kA was daran so schwierig sein muss, denn es geht ja bekanntlich auch anders *zwinker*
vielleicht ist das auch der grund, weshalb linux als so sicher gilt, wenn es mit grossem aufwand verbunden ist, überhaupt ml die dateien auf das system zu bekommen, die man draufhaben will.
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > PC/Mac

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen zu Linux Vulnus PC/Mac 21 30.11.2005 20:53
Newbie-Fragen Cabernet Hilfe (N-Gage) 13 03.03.2004 00:32
Linux-Fragen Toto PC/Mac 18 12.09.2003 16:54
1000 Newbie Fragen zum GBA Sergeant Hardware (GBA) 6 05.12.2002 09:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231