PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > PC/Mac


PC/Mac Hier könnt ihr über sämtliche PC oder Mac Themen sprechen und Fragen stellen. Alle PC oder Mac relevanten Themen hier rein. Also auch technische Hilfe.
Bei Mac Themen bitte das Präfix benutzen!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.05.2004, 14:57   #1
 
Benutzerbild von Tarlah
 
Registriert seit: 09.05.2004
Alter: 51

Tarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nett

Standard Unix- vs. Dosbasierende Betriebsysteme

Ich werde hier mal

Unixartige OS wie Linux (SuSe Debian sollten die bekanntesten sein, und die hier getesteten) FreeBSD* Unix (nicht getestet) (werden im weiteren oft als Linux bezeichnet...)

und Dosbasierende Systeme (Windows) vergleichen:


Unix:

- Oberfläche und Bedienung
Über Linux behauptet man dass es ein System ist in dem man sich größtenteils nur mit Commandlines arbeitet, allerdings ist dies nur noch bei komplizierten Distrubitionen wie Debian der Fall, Suse installiert (zu meinem Ärger XD) eine funktionierende Grafische Oberfläche mit, bei BSD muss man diese zwar noch configgen, aber dann klappt dies auch da. Vorteil ist die große auswahl an Grafischen Oberflächen. (KDE, Gnome <<< Windowsartige | Blackbox <<< tolliges teil, aber an nix angelehnt) Nachteil dass man sich erst daran gewöhnen muss, vorallem wenn man die dumme Mauseinstellung nicht findet und man sich totscrollt...
- Programme
Desweiteren wird behauptet dass es keine Programme für Linux gibt, auch das ist ein Irrtum, denn es gibt genug Kostenlose Programme für Linux die ihre Windowsvarianten ersetzen. Bei Spielen ist dies jedoch eine Grauzone, da man hier noch die Windowsveteranen emulieren muss.
- Sicherheit (angriffe von aussen)
Viren funktionieren nicht, da diese oft Windowsprogramme mit vollen rechten brauchen, oder FAT festplatten. Hacken, sehr schwer da diese IMMER ein Passwort verlangen, und das liegt gut verschlüsselt in einem Ordner in den nur der sogenannte "Root" kommt, der wiederum darf nicht ins Internet. (wenns man die voreinstellung übernimmt)
- Sicherheit (intern)
Der User kann nicht wie bei Windows das komplette system killen, hierfür benötigt er root rechte, daher sollte zumindest der root etwas ahnung haben, denn dieser kann bereits durch das updaten eines Maustreibers die grafische Oberfläche killen... (Linux ist nochnichtmal vor dem User richtig sicher)
- Wartung
Simpler als bei Windows Programme kann man meist einfach löschen und andere Sachen einfach über die Packetverwaltung. Defragmentieren muss man nie da Linux ein Intelligentes Dateisystem verwendet...
-Preis
Kostenlos, bei den Bezahlversionen zahlt man lediglich für support und das Handbuch

Windows:
- Oberfläche und Bedienung
Zumindest bei den Versionen vor XP war die Oberfläche sehr schlank, die bedienug ist einfach und und meist schnell
- Programme
Gibt es in jede menge sowohl kostenlos als auch kommerziel, leider zehren viele stark an der Systemleistung.
- Sicherheit (aussen)
Leider sehr schlecht da die meisten es auf den Mainstraim absehen, sprich Windows, täglich werden sicherheitslücken entdeckt, die man selbst nicht flicken darf da kein Open Source wie bei Linux
- Sicherheit (intern)
Bei versionen vor 2000 leider sehr schlecht da man das system oft killen kann ohne es zu wissen. Bei den Versionen dannach warnt Windows einen zwar oft und verhindert dies, aber nicht immer.
- Wartung
Sehr schwierig da jedes neue Prog neue DLLs und Registryeinträge erstellt und diese zehren am system selbst nach einer deinstallation, desweiteren werden defragmentierungen fällig da Windows sein Dateisystem einfach vollmüllt so wie es ihm grade passt
- Preis
Ein reines Windows kostet 150 - 270 € je nach dem ob Home oder Prof, ohne jegliche Progs dieser Preis ist happig.


Fazit: Wer eine Flatrate und viel Zeit hat sollte Linux (als anfänger Suse) zumindest mal als zweitsystem antesten.


* fbsd basiert auf dem alten BSD allerdings versteht es fast alle Unix commands und es gibt fast alle Anwendungen ebenfalls für dieses System. laufen
Vorteil von BSD gegenüber Linux ist dass es keine umständliche Paketverwaltung hat und sich selbst um alles kümmert.
__________________
Zitat:
<Seichi> There's not a single thing wrong with Tarlah, she's totally perfect.
<Seichi> She even tastes nice~
Tarlah ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.05.2004, 20:16   #2
 
Registriert seit: 05.06.2003
Alter: 34

Anaconda hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Anaconda eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Du vergisst einen der Wesentlichsten Punkte wieso das Windows so Fehlerbelastet ist... DIE KOMPATIBILITÄT, auf Windows müssen so viele schlecht Programmierte Programme laufen dort wird halt auf Kosten der Stabilität / Sicherheit halt grössere Kompatibilität gewährleistet.

Der geleakte Win2k source wurde ja von ein paar Profis mal unter die Lupe genommen und die sind zum eindeutigen schluss gekommen das in Windows so viele Hacks drin sind das es halt einfach manchmal instabil laufen muss.
Anaconda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2004, 20:54   #3
 
Benutzerbild von Tarlah
 
Registriert seit: 09.05.2004
Alter: 51

Tarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nettTarlah ist einfach richtig nett

Standard

Zitat:
Original von Anaconda
auf Windows müssen so viele schlecht Programmierte Programme laufen
Die Standart Proggs und Treiber von Win arbeiten sehr sauber, problematisch wird die sache erst soweit man Hersteller treiber verwenden muss, diese sind leider oft unsauber geproggt und sorgen für instabilität, aber das Grund Windows? das ist stabil.

Zitat:
ein paar Profis [...] sind zum eindeutigen schluss gekommen das in Windows so viele Hacks drin sind das es halt einfach manchmal instabil laufen muss.
Dafür ist er angeblich übersichtlicher als die Linux varianten
__________________
Zitat:
<Seichi> There's not a single thing wrong with Tarlah, she's totally perfect.
<Seichi> She even tastes nice~
Tarlah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2004, 02:43   #4
 
Benutzerbild von Leopardchen
 
Registriert seit: 14.03.2004
Alter: 45
Spielt gerade: Xenoblade Chronicles

Leopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer AnblickLeopardchen ist ein wunderbarer Anblick

Leopardchen eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard RE: Unix- vs. Dosbasierende Betriebsysteme

Zitat:
Original von Tarlah

Unix:
Über Linux behauptet man dass es ein System ist in dem man sich größtenteils nur mit Commandlines arbeitet, allerdings ist dies nur noch bei komplizierten Distrubitionen wie Debian der Fall ...

Der User kann nicht wie bei Windows das komplette system killen, hierfür benötigt er root rechte, daher sollte zumindest der root etwas ahnung haben, denn dieser kann bereits durch das updaten eines Maustreibers die grafische Oberfläche killen... (Linux ist nochnichtmal vor dem User richtig sicher)

Fazit: Wer eine Flatrate und viel Zeit hat sollte Linux (als anfänger Suse) zumindest mal als zweitsystem antesten.

* fbsd basiert auf dem alten BSD allerdings versteht es fast alle Unix commands und es gibt fast alle Anwendungen ebenfalls für dieses System. laufen


Vorteil von BSD gegenüber Linux ist dass es keine umständliche Paketverwaltung hat und sich selbst um alles kümmert.
Hallo...

ich will nicht den falschen Eindruck erwecken, aber hier kurz ein paar Kommentare. Ganz gleich welche Distribution Du nutzt, bash, zsh, csh oder auch tcsh werden schon dabei sein. Man wird bei keiner Distribution dazu gezwungen X11 zu verwenden, es sei denn die Distribution hat sich diesem Thema verschrieben .

Unter Windows NT/2000/XP braucht ein User auch die Rechte Dateien oder Dateisysteme zu beschreiben bevor er sie einfach so entfernen oder beschaedigen kann, das haben beide gemeinsam. Aber wie Du mit der Installation eines Maustreibers X11 zerschiessen kannst, muesstest Du mir bitte mal erklaeren. Wenn Du nicht gerade als root blind Datein zerbroeselst kann da kaum was passieren, zumal die Treiber alle in Modulform vorliegen und lediglich ein Eingriff in /etc/X11/XF86Config vorgenommen werden muss?

Empfehlen kann ich uebrigens allen Anfaengern auch Mandrake, RedHat und Debian empfehlen. Und nein, das heisst nicht dass sie nur fuer Anfaenger bestimmt sind. Sie sind vielseitig.

=^_^= Irgendwo schon klar dass BSD die vielen Befehle auch versteht, und es sollten auch eigentlich so ziemlich dieselben und die gleiche Anzahl sein wie sonst auch bei Linux oder Solaris, oder sonstwo, wenn man mal von Hauseigenen Tools absieht, die sich stark unterscheiden. Dass sich BSD um alles kuemmert ist mir aber neu. Es ist wesentlich uebersichtlicher, auf jeden Fall. Die Paketverwaltung unter Linux ist von Distro zu Distro verschieden und - sie als umstaendlich zu bezeichnen muss im Auge des Betrachters liegen.

Es geht doch nichts ueber einen schoenen Tarball, oder einen Ebuild.
Leopardchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2004, 11:29   #5
Tom männlich
 
Benutzerbild von Tom
 
Registriert seit: 08.10.2002
Alter: 35

Tom hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Kleiner Seitenhieb am Rande:

Das letzte DOS-basierende Betriebssystem war Windows ME. Ab NT ist windows ein eigenständiges OS. Die Konsole hat nur mehr den selben syntax wie das DOS-CLI
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > PC/Mac

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231