PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.07.2005, 14:14   #1
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Vulnus
 
Registriert seit: 04.08.2002

Vulnus hat eine strahlende Zukunft
Vulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende Zukunft

Standard Wie sieht Hunger aus ?

Ich habe heute etwas im Internet gefunden, was mich mehr schockiert hat, als die Terroranschläge in London, was jedoch gegenüber Ereignissen in der westlichen Welt total in den Hintergrund gedrängt wird.
Unberücksicht der tatsächlich vorhandenen Gefährlichkeit des internationalen Terrorismus, ist es ein Bild wie dieses:


Zitat:
Zuerst kamen die Heuschrecken, dann die Dürre, nun die Flut. Die Katastrophenmanagerin Hanna Schmuck vom Roten Kreuz fürchtet, unter den Millionen Hungernden in Niger könnte Cholera ausbrechen. Im Interview übt sie scharfe Kritik an der nachlässigen Haltung des Westens gegenüber Afrika. …

… Wir sahen, wie Frauen die Blätter von Bäumen und Sträuchern pflückten, um etwas zu essen zu haben. …

…Doch dann kamen die Terroranschläge von London - und das Thema Afrika war vom Tisch.
Nachlesen kann man den gesamten Artikel hier : http://www2.onnachrichten.t-online.d...6/4954564.html
__________________
Nach müde kommt doof!
Vulnus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 28.07.2005, 14:18   #2
 
Registriert seit: 29.03.2005
Alter: 30

Dr.Dre hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Dr.Dre eine Nachricht über ICQ schicken Dr.Dre eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich finde das schrecklich.Doch ich habe schon mit meinen Eltern 2000€ für die gespendet
Dr.Dre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 14:41   #3
 
Benutzerbild von yarukon
 
Registriert seit: 10.01.2005
Alter: 34

yarukon hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

yarukon eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich finde die SItuation in den ärmlichen Ländern genauso grausam.
Jedoch glaube ich nicht an diese Spendenaktionen, welche an die armen Kinder
Afrikas gehen sollen, da ich glaube, dass die meisten nur Abzocker sind
und sich das Geld selbst einstecken oder zzumin. einen Teil davon.

Man kann nur von Glück sprechen, dass wir alle in Industrieländern geboren wurden und leben, denn ansonsten würde es uns wahrscheinlich genauso qualvoll ergehen.
Nur wer sich mit den Problemen der Welt auskennt, speziell den exponentiellen
Wachstum der Weltbevölkerung, der weiß, dass es irgendwann, wenn es keine
Abänderung gibt, dass wir irgendwann genauso wenig Nahrung haben werden..

Denn es geht ja um Nahrung und um nichts anderes......würde man auch noch Kürzungen im Luxus bzw. in unserem als bereits "Normalen" bzw. "Standard" vornehmen,
so denke ich, würde niemand auf neue tolle Multimediageräte verzichten wollen,
tolle Kleidung usw...

Es ist halt selbstverständlich, dass es immer Schwache und Starke bzw. Arme und Reiche geben wird...

und so wird sich niemals etwas an der Lage Afrikas ändern, denn uns etwas zum
verhandlen anzubieten haben sie nicht.
Meine Ansicht....
yarukon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 14:46   #4
Superpollution
Gast
 


Standard

Also vorab: Das ist natürlich ziemlich schrecklich.

Aber, und damit zum eigentlichen Thema. Die Terroranschläge von London haben damit mal nichts zutun. Das Thema Hungersnot in Niger ist schon seit einem Dreivierteljahr akut. Damals wars die Flutkatastrophe von Südasien, welche die Aufmerksamkeit von dort auf sich gelenkt hat. Spiegel bezeichnete es kürzlich als den CNN-Effekt, der hier bisweilen ausblieb.

Wie dem auch sei. Für viele Menschen dort wird jede Hilfe zu spät sein, wenn sie denn kommt. Das ist schrecklich, aber - klingt hart, ist aber so: Heuschrecken, Dürre, Flut - der Lauf der Dinge wie er nunmal ist. Natürliche Auslese. Natur pur.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 14:59   #5
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Vulnus
 
Registriert seit: 04.08.2002

Vulnus hat eine strahlende Zukunft
Vulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende Zukunft

Standard

Natürliche Auslese gildet nicht. In Thailand wurde die Flut auch durch ein Seebeben hervorgerufen und die Welt hat gespendet und geholfen wie bekloppt. Jeden Tag gab es stundenlange Extrasendungen auf jedem Sender, wieso also hier nicht ?
__________________
Nach müde kommt doof!
Vulnus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 15:05   #6
 
Benutzerbild von Martine
 
Registriert seit: 07.02.2005
Alter: 30

Martine ist einfach richtig nettMartine ist einfach richtig nettMartine ist einfach richtig nettMartine ist einfach richtig nettMartine ist einfach richtig nett

Martine eine Nachricht über MSN schicken Martine eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich finde das natürlich auch schrecklich, aber wenn mans genau nimmt könnten die in Afrika auch mal selbst was dafür tun das sie nicht nur hungern müssen, Hilfe zur Selbsthilfe heißt hier das Stichwort. z.B. braucht keine Familie 10 > Kinder nur das die Eltern später ein Altersvorsorge haben weil die Kinder dann für sie arbeiten, das funktioniert aber sowieso nicht weil die Kinder gar nicht überlebne weil die Elötern sie nicht versorgen können, außerdem dürfen die sich keine Ziegen halten die sind zwar billiger als Kühe aber bringen nicht so viel Ertrag und zerstören die Wiesen. Natürlich sind die nicht nur selbst schuld aber wenn sie selbst etwas tun würden wäre alles schon viel besser, aber um dies zu bewerkstelligen brauchen sie eine Starthilfe und das sollten die Spenden sein, in Afrika können nicht alle nur durch spenden überleben ( zumindest nicht lang).
Das ist meine Meinung
Martine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 15:07   #7
Superpollution
Gast
 


Standard

Das sollte ja jetzt auch nicht als Begründung für die ausbleibenden Spenden dienen.
Warum die Spenden ausbleiben? Weil hungernde Kinder in Afrika nichts neues sind. Daran hat man sich schon gewöhnt. Es würd wahrscheinlich eher auffallen, wenns nicht mehr so wäre. Ich sag ja: CNN-Effekt. Aber ist ja auch nachvollziehbar. Hätte es keine großangelegte Kampangne bezüglich der Flutwelle gegeben, dann hätte da auch keine Sau gespendet. Es muss halt genauso wie damals ständig in den Medien present sein. Wenn ich zappe, muss ich hungernde Kinder sehen, auf jedem Sender. Passiert aber nicht. Die meisten Menschen wissen gar nicht so richtig was da gerade in Afrika passiert oder haben es fünf Minuten später schon wieder vergessen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 15:11   #8
 
Registriert seit: 29.03.2005
Alter: 30

Dr.Dre hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Dr.Dre eine Nachricht über ICQ schicken Dr.Dre eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Was soll dass denn ´´man hat sich daran gewöhnt´´ Man sollte lieber dort was reinstecken,damit die Kinder halt nicht hungern.Die Deutschen,Franzosen,die Engländer usw. sind ja schuld daran also sollten die auch mal paar neue Projekte oder sowas machen
Dr.Dre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 15:17   #9
Superpollution
Gast
 


Standard

Ok, dann mal mit Bauklötzchen.

Die Flutkatastrophe hatte etwas spektakuläres, etwas, dass jeder mitverfolgt hat, etwas, was noch keiner in der Form erlebt hat. Das Interesse war zu gleichen Maßen auch Sensationslust. Da konnte man Sondersendungen zu machen und die Leute haben es geguckt. Aber, mach mal ne Sendung über hungernde Kinder. Da wird sich niemand für interessieren. Die Leute werden denken "schlimm" und das wars, aber mit Sicherheit nicht ständig weiterverfolgen. Das ist was für mal so nebenbei in den Nachrichten. Die Sender haben demnach auch kein interesse daran, weil es ja keiner gucken würde... hier ist dann auch Eigennutz mit im Spiel.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 19:10   #10
 
Benutzerbild von Mercury
 
Registriert seit: 03.03.2004
Ort: Weyhe
Alter: 32
Spielt gerade: FFX, Castle Crashers

Mercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekannt

Mercury eine Nachricht über ICQ schicken Mercury eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Spenden bringt gar nichts.

Gib einem Menschen einen Fisch und er wird 2 Tage damit auskommen - Zeig ihm wie man Fische fängt und er wird ein lebenlang damit auskommen.
(oder so ähnlich)

Wenn was passieren sollte,dann müßte man diesen Menschen auf die Beine helfen,d.h Wirtschaft in Gang bringen,Schulden zum Teil erlassen,etwas in der Politik ändern usw usw usw.
und Dr.Dre du hast schon teilweise Recht,die Deutschen,Franzosen,Engländer,SPanier usw haben Schuld,weil sie damals Kolonien errichtet haben und somit die Länder ausgebeutet haben,aber (!) man kann nicht einfach sagen "die sollen Projekte oder sowas" machen.
Wir sind die Wähler,Wir müssen den Politikern zeigen das da was getan werden muss,Wir müssen unserer Stimme erheben (Danke an MTV für den Werbespot ;> ) Was ich damit sagen will,ist schlicht und einfach das das zum Teil in unserer Hand liegt.
__________________
In Flames we trust
Mercury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 19:19   #11
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Vulnus
 
Registriert seit: 04.08.2002

Vulnus hat eine strahlende Zukunft
Vulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende Zukunft

Standard

Zitat:
und Dr.Dre du hast schon teilweise Recht,die Deutschen,Franzosen,Engländer,SPanier usw haben Schuld,weil sie damals Kolonien errichtet haben und somit die Länder ausgebeutet haben
Damals ist gut. Die Junge dadrüben werden immer noch um ihre Bodenschätze beschissen.
__________________
Nach müde kommt doof!
Vulnus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 19:23   #12
 
Benutzerbild von Mercury
 
Registriert seit: 03.03.2004
Ort: Weyhe
Alter: 32
Spielt gerade: FFX, Castle Crashers

Mercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekanntMercury ist jedem bekannt

Mercury eine Nachricht über ICQ schicken Mercury eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Original von Vulnus
Zitat:
und Dr.Dre du hast schon teilweise Recht,die Deutschen,Franzosen,Engländer,SPanier usw haben Schuld,weil sie damals Kolonien errichtet haben und somit die Länder ausgebeutet haben
Damals ist gut. Die Junge dadrüben werden immer noch um ihre Bodenschätze beschissen.
Jo stimmt - Haste recht,allerdings war das nicht ganz der Sinn meines Postings.
Der Punkt ist einfach das wir das bestimmen können und auch in irgendeiner Art und Weise ändern können.
Es gibt z.B Produkte im Supermarkt die zwar etwas teuer sind,aber dafür bekommen die Leute in den armen Ländern einen gerechten Lohn dafür (Kaffee z.B)

Diese Produkte haben auch einen bestimmten Namen ... (der mir nur leider gerade entfallen ist )
__________________
In Flames we trust
Mercury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 19:35   #13
 
Registriert seit: 25.05.2003
Alter: 40

LaVeguero hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Ein ganz einfacher Ansatzpunkt ist der Erlass oder die Senkung von Zöllen auf Agrarprodukte und natürlich gleichzeitig die Abschaffung der absolut sinnlosen Subvention der europäischen Landwirtschaft.

Aber glaub mir, sobald in Frankreich und Deutschland die ersten Bauern auf die Straße gehen, weil ihnen ihre (künstlich hochgehaltenen) Preise wegbrechen und sie sich nen neuen Job suchen, wird kein Politiker, ja sogar kaum ein Deutscher oder Franzose mehr an Afrika denken. Leider sind die meisten Menschen Arschlöcher.

Außerdem steht es jedem frei "fair gehandelte" Güter teuer einzukaufen. Klar, das ist noch eine Nische. Aber ein anderer Bereich zeigt, dass die Leute nicht dazu bereit sind, ihrem Jammern auch Taten folgen zu lassen: jeder regt sich zum Beispiel über schlechte Nutztierhaltung auf und kauft dann das Fleisch trotzdem bei Aldi oder dort, wo es günstig ist. Das fängt bei der Milch an und geht über Eier bis zum Schnitzel. Denn Produkte gut behandelter Tiere kosten entsprechend mehr, teilweise das 5-10fache. Das wiederum ist den meisten das gute Gewissen nicht wert. Stattdessen heucheln sie weiter rum.
LaVeguero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 20:06   #14
ehem. Teammitglied
 
Registriert seit: 01.01.2002
Alter: 35

N-Freak wird schon bald berühmt werdenN-Freak wird schon bald berühmt werden

N-Freak eine Nachricht über ICQ schicken N-Freak eine Nachricht über AIM schicken N-Freak eine Nachricht über MSN schicken N-Freak eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Die Hungerproblematik in Zentralafrika ist ja nun schon seit Jahren präsent. Die Lage: Schrecklich, aber schier aussichtlos. Schuld daran sind vor allem die Westlichen (reichen) Staaten. Dass nun auch noch Naturkatastrophen aufkommen ist schrecklich und unfair zugleich, aber letzten endes ist es eben (wie der Name schon sagt) die Natur. Pollutions Anwendung der "natürlichen Auslese" (Selektion) auf dieses Beispiel finde ich zwar (übertrieben) hart - einen wahren Kern hat es aber dennoch. Vor vielen Hundert Jahren waren die Verhältnisse noch überall (relativ) gleich. Was Afrika (nachdem die Folgen der Naturkatastrophen überwunden sind) braucht, ist NICHT (nur) Geld, sondern Substidiarität! Hilfe zur Selbsthilfe! Wenn es ihnen niemand zeigt, werden sie nie profitabel wirtschaften können (schon gar nicht bei dem Klima) - also muss ihnen gezeigt werden, wie das funktioniert - Geld ist zwar eine Lösung, jedoch nur so lange, bis es aufgebraucht ist. Danach müsste man immer wieder neues Geld nach Afrika schaffen - es entstünde ein Teufelskreis. Deshalb muss Hilfe zur Selbsthilfe, das Prinzip der Subsidiarität umgesetzt werden, um jeden Preis! damit einhergehen MUSS eine ausreichende medizinische Versorgung und die Verbesserung der hygienischen Verhältnisse.

Noch eine Bemerkung zum Schluss meines Posts: Afrika birgt die benachteiligtesten und ärmsten Staaten der Erde... und doch entstammt die Menschheit (Out-Africa-Hypothese) diesem Kontinent... Ironie pur, oder?
N-Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2005, 00:16   #15
Moderator
 
Benutzerbild von europa
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Berlin
Spielt gerade: Eclipse Helios

europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott
europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott

europa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

eigentlich sollte jeder die Bilder schon in der Schule genügend gesehen haben. Wenn nicht, dann stimmt was nicht in diesem Land. Es wundert mich, dass der Threadstarter sich so über die Thematik wundert.

Afrika ist ein Problem, aber kein unlösbares. Das größere Problem sind eher wir. Afrika stellt genug eigene Produktion her, um einen echten Handel zu betreiben und so selber langsam wirtschaftliche aufzusteigen. Nur wir kaufen es nicht, oder man lässt uns nicht die Produkte kaufen. Afrika ist eine echte Konkurrenz, wie China oder jetzt die ehemaligen Ostblockländer, wegen welchen wir ständig über preiswerte Arbeitskräfte jammern. Unsere westlichen Regierungen wissen das genau und halten Afrika gerade noch genug am Leben um eine Alibi zu haben. Besser die halbverhungert zu halten, als noch eine Wirtschaftsmacht als Konkurrenz zu haben.

Das Spendensystem funktioniert nicht. Wir spenden schon seit Jahren wie verrückt, aber es bessert sich nicht. Eigentlich sollte man es dringend lassen an große Organisation, mit dem Sitz in der westlichen Welt, zu spenden. 2/3 des Geldes versickern hier, viel zu viel geht auf die Bürokratie drauf. Weiterhin besitzen große Organisation die Macht, Dinge in den Ländern Afrikas zu beeinflussen, zu guten, aber auch zu schlechten. Erst Gestern hat doch ein italienischer UN-Abgeordneter einigen Länder (darunter Deutschland) Erpressung vorgeworfen. Die beschuldigten Länder sollten sich mit Hilfsgeldverweigerung Stimmen von Afrika erpresst haben. Keine Ahnung wie viel Wahrheit da dran ist, aber es ist bestimmt Dreck dabei. Ich würde es jedenfalls machen, hätte ich die Macht und aus diesen Grund sollte keiner so eine Macht haben. Wer wirklich Afrika helfen will, sollte das Geld/Hilfe direkt nach Afrika schicken/überweisen, zu Händen einer Person, deren man vertrauen kann, z.B. einen Direktor eines Weisenhausen oder einer afrikanischen Organisation die Essen an die Bedürftigen direkt verteilt. Auch sollte man größere Beträge an verschiedene Organisationen verteilen, zu viel Geld auf einmal lässt auch mal das Gehirn verdrehen.

Was die Selbsthilfe angeht, so können die Afrikaner ihren Fisch selber fangen, bessre als wir. Sie könne auch Felder bebauen und diese abernten, falls keine Umweltkatastrophe dazwischen kommt. Das was sie jetzt brauchen sind Strassen, Schienen, Transportvehikel um z.B. die Lebensmittel im Land zu verteilen. Natürlich könnten wir ihren beibringen, wie ein Tracktor oder eine Asphaltwalze zu bauen ist, aber effektiver wäre es, ihnen die Technik zu schenken. Und vor allem brauchen die Abnehmer bei uns.

Noch kurz tu Flut. Nach Afrika fließen die Gelder seit Jahrzehnten, das ist viel mehr als für die Flut, eben verteilt. Die Menschen in Afrika sind nun mal an ihren derzeitigen Lebensstandard gewöhn, auch wenn er nicht so bleiben darf. Bei der Flut ging es darum, nicht in der Entwicklung zurückzufallen und so schnell wie möglich den bekannten Standard wiederherzustellen. Wir haben ja nicht vor die nächsten 10 Jahre dorthin immer wieder kleine Beträge zu überwiesen.

Ein großes Problem in Afrika sind übrigens Waffen. Fast die gesamte Welt liefert voller Freude Waffen an Afrika, um ihre Geldgeilheit zu befriedigen. Auch Deutschland. Waffen schaffen Konflikte, Diktaturen, Abhängigkeiten oder Grenzen, wo keine hingehören. Würden wir keine Waffen nach Afrika liefern, würden ihnen dort nur Pfeil und Bogen zu Verfügung stehen, was vieles einfacher macht. So könnte man einfacher Verhandlungen führen, Hilfsorganisationen könnten sich einfacher bewegen und die Afrikaner hätten mehr Selbstvertrauen.

Wie gesagt, vieles liegt bei uns, vor allem bei unserer Überwindung. Spenden sind gut, aber sie schaffen das falsche Gefühl/Befriedigung der Verantwortung. Das Problem ist in Afrika und nicht auf einem Bankkonto um die Ecke.

europa
__________________
"In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope" - Edsger W. Dijkstra
europa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2005, 09:43   #16
 
Registriert seit: 17.07.2005
Alter: 33

Plankton_Freak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePlankton_Freak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePlankton_Freak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePlankton_Freak sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

Ich fand es grob als das mit den Tsunamis passiert war! Dort wurden Millionen gespendet, dabei sterben jährlich soviele Menschen an Hunger in Afrika und man macht kein Drama aus dem.

Spenden ist eine gute Sache nur weiss man nie was damit passiert. Ich habe dieses Jahr bereits eine Ziege nach Afrika schicken lassen. War so eine Aktion...
Plankton_Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2005, 10:02   #17
xyz männlich
 
Benutzerbild von xyz
 
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Esslingen

xyz wird schon bald berühmt werdenxyz wird schon bald berühmt werden

xyz eine Nachricht über MSN schicken
Standard

eigentlich nützt spendengarnix das nützt vielicht einer familie und mehr nicht.
die wären besser dran wenn sie sterben.
den dort braucht eine familie viele kinder um zu arbeiten aber man kann nicht jeder familie geld spenden.
das ist ein "todeskreis" das tut sich alles wiederholen, da nützen die paar euros nix deshalb würd ich auch nie spenden.

wenn eine familie tot ist, dann ist das für die besser weill mit den spenden können sie eine woche lang essen und dann begint das elend wieder von vorne.

anders ist es bei katasrtofphen, dort war ja alles gut, mit dem geld hilft man denen wieder alles aufzubauen und dann is wieder alles gut.
xyz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2005, 11:34   #18
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Vulnus
 
Registriert seit: 04.08.2002

Vulnus hat eine strahlende Zukunft
Vulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende ZukunftVulnus hat eine strahlende Zukunft

Standard

Zitat:
eigentlich sollte jeder die Bilder schon in der Schule genügend gesehen haben. Wenn nicht, dann stimmt was nicht in diesem Land. Es wundert mich, dass der Threadstarter sich so über die Thematik wundert.
Ich habe mich nicht über die Armut in Afrika gewundert, sondern war geschockt, dass solche Nachrichten von denen der Terroranschläge verdrängt werden !
__________________
Nach müde kommt doof!
Vulnus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2005, 11:49   #19
 
Benutzerbild von JoJoxxl
 
Registriert seit: 04.01.2003
Alter: 31

JoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz seinJoJoxxl kann auf vieles stolz sein

Standard

Zitat:
Original von europa
Ein großes Problem in Afrika sind übrigens Waffen. Fast die gesamte Welt liefert voller Freude Waffen an Afrika, um ihre Geldgeilheit zu befriedigen. Auch Deutschland. Waffen schaffen Konflikte, Diktaturen, Abhängigkeiten oder Grenzen, wo keine hingehören. Würden wir keine Waffen nach Afrika liefern, würden ihnen dort nur Pfeil und Bogen zu Verfügung stehen, was vieles einfacher macht. So könnte man einfacher Verhandlungen führen, Hilfsorganisationen könnten sich einfacher bewegen und die Afrikaner hätten mehr Selbstvertrauen.
europa
Und ich dachte schon, dass das keiner mehr anspricht. Bürgerkriege sind in Afrika eine großes Problem. Wie viele Hilfsorganisationen wurden schon vom Bürgerkrieg "aufgehalten". Und mal ehrlich, wer spendet schon Geld an arme Leute, damit die sich dann bekriegen?
Aber auch noch ne Frage: Was für Waffen verkauft denn Deutschland nach Afrika?
Meistens sieht man dort doch nur ältere Waffen und die führenden Waffenfirmen in Deutschlan machen doch viel zu moderne bzw. viel zu teure Waffen.
__________________
"Destroy all the pretty boys..."
JoJoxxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2005, 14:52   #20
 
Registriert seit: 25.05.2003
Alter: 40

LaVeguero hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard

Zitat:
Original von xyz
eigentlich nützt spendengarnix ...die wären besser dran wenn sie sterben...wenn eine familie tot ist, dann ist das für die besser ....
So ein Schwachfug... Eine Familie einen Monat lang mit Essen zu versorgen ist also keine gute Sache?
LaVeguero ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie sieht Euer Weihnachtsbaum aus? TommyDanger Sonstiges 15 10.12.2005 11:18
Wie sieht es aus.... EKE cRoNeTy Zockertreffen Forum 0 01.12.2005 08:06
Wie sieht es aus mit der Garantie cougar76 Sonstiges (PSP) 11 19.01.2005 17:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231