PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Umfrageergebnis anzeigen: Ich finde den Spot
gut und fühle mich angesprochen 11 17,46%
viel zu übertrieben 20 31,75%
viel zu harmlos 1 1,59%
ich kenne den Spot gar nicht 24 38,10%
hab keine Meinung dazu 7 11,11%
Teilnehmer: 63. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.02.2007, 23:23   #1
Alexandra-Bijou
Gast
 


Standard Spot bei klicksafe.de

Seit einigen Wochen und Monaten gibt es eine Werbung, die von klickSafe.de produziert wurde. Diese Werbung soll vor allem die Eltern auf die Gefahren des Internets für ihre Kinder aufmerksam machen. Auch ich versuche im Unterreicht mit meinen Sprösslingen immer wieder darauf hinzuweisen, dass das Internet einerseits eine riesengroße Spielwiese ist, aber auch Gefahren bergen, die man nicht unterschätzen darf. Daher ist es auch mein Job als Trainerin den Kids den vernünftigen Umgang mit dem Medium Internet nahe zu bringen.


Ebenfalls habe ich den Eltern eine lange und ausführliche Mail geschrieben und sie natürlich auch darauf hingewiesen, dass die Verantwortung immer noch bei den Eltern liegt und dass Trainer und Lehrer nur einen begrenzten Rahmen zur Verfügung haben.


Natürlich würde mich interessieren, wie Euch die Werbung gefällt und ob sie Euch anspricht. Auch würde mich interessieren, wie Ihr Euch im Internet verhaltet und ob Ihr auch über die Gefahren aufgeklärt sind. Oder interessieren sich auch Eure Eltern dafür, was Ihr im Internet so macht.
Hier der Link zum Spot:
http://www.klicksafe.de/common/presse.php?site=spot

@admin, ich würde gerne eine Umfrage erstellen. *gg* Wie geht das?

Geändert von Alexandra-Bijou (06.02.2007 um 23:24 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.02.2007, 23:46   #2
 
Benutzerbild von Zeri
 
Registriert seit: 18.08.2004
Ort: Umgebung Stuttgart
Alter: 31
Spielt gerade: Guild Wars, Paraworld

Zeri ist einfach richtig nettZeri ist einfach richtig nettZeri ist einfach richtig nettZeri ist einfach richtig nettZeri ist einfach richtig nett

Zeri eine Nachricht über ICQ schicken Zeri eine Nachricht über MSN schicken Zeri eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Hi!

Also ich finde die Werbung sehr, sehr gut.
Sie zeigt zum einen Beispiele der Gefahren (grade die verschiedenen Figuren an der Haustür), sowie die verschiedenen Facetten (also Pornographie, Gewalt, etc.).
Auch wenn alles nicht direkt angesprochen wird wie z.B. "Schützen Sie ihre Kinder vor...", sondern das durch die Beispiele gezeigt wird, versteht man es sehr schnell und begreift vorallem wie es gezeigt wird sehr gut. Und auch wenn die Figuren nur wenige Sätze sagen, sie zielen konkret darauf ab "Komm ,ich zeig dir mal nen richtigen Hasen" (oder so ähnlich).

Ob ich aufgeklärt bin? Jup. Aber das bekommt man von selbst mit wenn man durchs Web streift, ansonsten hört man das ja oft genug im TV wenn sie so Situationen zeigen mit Chatrooms, Vergewaltigungen, Raubkopierer (Stern TV, Explosiv, Taff, Nachrichten).
Meine Eltern schauen nicht danach wo ich mich im Web rumtreibe, da bin ich auch alt genug für und ich weiß was ich tun darf/nicht tun soll.
Aber wenn man dann wieder so Geschichten im TV hört (die ich oben angesprochen habe) und meine Geschwister hocken daneben, erklärt meine Mum auch immer das sie das nich machen sollen, nicht auf solche Seiten gehen sollen, etc. und ich schau da auch danach wenn mein Bruder surft und wo er surft.
Puhh, wurde länger als ich dachte^^

mfg, Zeri
Zeri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 23:58   #3
 
Benutzerbild von Tsweini
 
Registriert seit: 24.11.2006
Alter: 44
Spielt gerade: Herr der Ringe - Die Schatten von Angmar

Tsweini ist ein LichtblickTsweini ist ein LichtblickTsweini ist ein LichtblickTsweini ist ein LichtblickTsweini ist ein LichtblickTsweini ist ein Lichtblick

Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Hallo,

ja zuallererst - ich bin schon aus dem Alter raus als meine Eltern mein
Internetverhalten hätten kontrollieren können. Damals als ich noch so
alt war, war dieses sowieso unerschwinglich und man hielt sich noch
im Fido Netz auf. Doch kontrolliert wurde hier nichts - wohl auch
weil zum Thema Computer so gar keine Kenntnisse vorhanden waren.

Die Gefahren waren damals mindestens genauso hoch wie heutzutage,
denn Kontrollen gab es damals noch fast überhaupt keine! Eigentlich
ist es erschreckend, daß es so lange gebraucht hat um so eine
Aktion ins Leben zu rufen.

Darin liegt auch eines der größten probleme die es hier zu meistern
gibt. Viele Eltern können den PC nicht mal einschalten, geschweige
denn irgendwas daran machen. Durch diesen Spot der zwar sehr
nett gemacht ist und mich auch anspricht werden Eltern die sich
nicht auskennen stark verunsichert und es kommt sicherlich zu
übertriebenen Reaktionen wie Internetsperren da das Internet
ja böse ist. Hier müsste man das Pferd andersherum aufzurren,
indem man die Eltern nicht schockt mit den Abartigkeiten die
es im Internet gibt, sondern diese zuallererst im Umgang mit
den neuen Medien schult und dann die Gefahren dessen
sowie Gegenmaßnahmen aufzeigt.

Gruß
__________________
(\__/)
(-'.'-) This is Bunny. Copy and paste bunny into your
(")_(") signature to help him gain world domination.

Geändert von Tsweini (07.02.2007 um 00:02 Uhr)
Tsweini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2007, 02:07   #4
Moderator
 
Benutzerbild von europa
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Berlin
Spielt gerade: Eclipse Helios

europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott
europa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengotteuropa ist ein Forengott

europa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Spot bei klicksafe.de

also der Spot ist witzig. Als ich den zum ersten Mal gesehen habe, habe ich gelacht. Bis zum Ende habe ich an alles gedacht, dass es eine Werbung für MTV, Pepsi, iPod, irgendein Computerspiel oder so was neumodisches war. Am Ende ist mir das Lachen schnell vergangen, als ich gesehen habe, wer da wirbt.

Ich halte den Spot für Schwachsinn. Selbstverständlich sollte man vor der Gefahr warnen, aber nicht so! Ich weis, dass 30 Sekunden wenig Platz bieten, aber alles was der Spot zeigt ist pure Einschüchterung und Angstmacherei. Alles ist Gefahr! Es gibt nichts, gar nichts gutes am Internet! Trennt die Verbindung und schafft das Internet aus dem Haus und weit weg von euren Kindern! Oder holt uns, Klicksafe, ins Haus, wir machen schon alles richtig! So einseitig kann man doch nicht propagandieren! Das Internet bietet sehr viele Chancen, die man eben lernen muss zu nutzen. Per Internet kann man mit Menschen rund um die Welt kommunizieren und 99,98% davon sind vollkommen normal. Man bekommt schnell viel Information, Ratschläge oder Hinweise. Kostenlose oder preiswerte Programme, die das eine oder andere für einen machen. Multimediainhalte und Spiele zu Unterhaltung. Ja, es ist nicht alles perfekt, aber auch im realen Leben kann man auf der Straße überfallen werden. Man muss eben auf ein paar Sachen besonders gut achten und die richtigen Verhaltensweisen in besonderen Situationen kennen.

Weiterhin gibt es eine Sache, die mich am Spot besonders nervt. Der Spot sagt aus, die "Gefahr aus dem Internet" klingelt an der Tür oder reist diese mitsamt Türangel gleich ein. Das ist der selbe Schwachsinn, wie zu behaupten, dass kaum man sich per Provider ins Internet eingewählt hat, dann tauchen schon auf dem Bildschirm erotische Bilder auf, Hackenkreuze tanzen an dem Desktop, überall fließt Blut aus "menschenähnlichen Wesen" und böse Onkel mit einem großen Problem laden einen zum Treffen ein. Wenn man etwas im Internet nicht sucht, wird man es auch nicht sehen. Gut, Spam ist da schon ein Problem, aber man sollte es komplett ignorieren lernen und gute Spam-Filter verwenden.

Eine andere Sache ist, nur weil jemand in merkwürdigen Gebieten surft, muss er nicht gleich sich für die Sache begeistern. Als ich das erste Mal von Scientology hörte, das war ~1997/98, wollte ich mehr darüber wissen. Diese Sekte erschien mir zu groß und zu gefährlich und ich wollte einfach wissen wie die arbeiten, um die weit vorher zu erkennen. Ich klapperte mehrere Wochen das Internet nach Informationen ab. Ich habe Erfahrungsberichte von Aussteigern gelesen. Werbetexte gelesen. Ein paar Psychotests von der Webseite ausprobiert. Ihre Anwerbemasche kennengelernt, ihr geschätztes Vermögen gesehen, ihre politischen Ambitionen und so weiter. Ich wolle mich umfassen informieren! Was hätten meine Eltern getan, wenn die es erfahren hätten? Die wussten selber fast nichts davon, außer das es eine gefährliche Sekte ist. Würden sie sich Sorgen machen? Oder gleich die falschen Schlüsse ziehen? Nicht jedes Kind ist gleich als gedankenloses Wesen einzuschätzen. Besonders in Gebieten, wo die Eltern sehr wenig wissen oder wenig sagen, müssen sich Kinder die Informationen selber beschaffen. Das geht oft genug schief. Also bleibt die Wahl, entweder es komplett verbieten oder die Kinder dabei unterstützen, die richtigen Schlüsse zu ziehen und den richtigen Weg zu wählen.

Wenn ich den Werbespot machen würde, wäre er so. Man sieht eine Holzleiste. Davor steht ein Kind. In einer Hand hält es angehoben einen Hammer, die andere liegt auf der Holzleiste. Neben der Hand ist ein halbeingeschlagener Nagel. Das Kind denkt jetzt nach, wie es zuschlagen muss. Entweder auf den Nagel oder auf die Hand. Und jetzt erscheint der Text, dass man Kinder unterstützen muss, die Welt kennenzulernen. Der Sinn: 1. dieser Spot zeigt, dass das Kind eine Wahl hat, entweder eine sinnvolle Technik zu erlernen oder sich zu verletzen. 2. es liegt ganz in der Hand des Kindes, welchen Weg es geht. Da gibt es keinen Verrückten, der von außen hereinstürmt und das Kind verletzt. 3. Kinder müssen die Grundlagen der Welt kennenlernen und dazu brauchen diese die Unterstützung der Eltern. Es hat keinen Sinn etwas zu verbieten oder totzuschweigen. So was wie Nagel einhämmern sollte jedes Kind können, oder wenigstens die korrekte Anwendung anderen beschreiben können.

Noch was zum Spot von Klicksafe. Da fehlt die Angstmache vor Politikern, die ihre Wahlversprechen nicht halten oder gar betrügen; Leuten die einem Trojaner unterschieben, obwohl man nur ein paar Mahlvorlagen haben wollte und natürlich jeglichen religiösen Vertretern, die ihre Religion propagandieren.

europa
__________________
"In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope" - Edsger W. Dijkstra
europa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2007, 22:25   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.06.2005

_____ genießt hohes Ansehen
_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Also das mit den Glatzen find ich witzig. Das mit dem Roboter hätte nicht sein müssen. Und das mit dem letzten Typen erst recht nicht. Das ist schon wieder viel zu hart meiner Meinung.

Ob der Spot was bewirkt bezweifel ich doch stark. Leute sehen ihn, aber achten sie auch darauf, was dort gezeigt wird? Ich kanns mir nicht vorstellen.
_____ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 00:20   #6
Alexandra-Bijou
Gast
 


Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Ich finde den Spot sehr gut und ich denke, dass er viele anspricht. Auch wenn einige Szenen sehr überspitzt dargestellt sind, so glaub ich, dass es wichtig ist, ein bissl zu übertreiben um eben mögliche Gefahren plastischer darzustellen. Den Kindern über Gefahren aufzuklären, ist halt oft nicht genug und durch solche Spots kann man zumindest Aufmerksamkeit erregen, das wiederum zu Diskussionen führt - somit hat der Spot schon was gebracht.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 00:29   #7
 
Registriert seit: 09.05.2006

jumpman hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Vorallem die Szene mit dem letzten Typen stimmt mich etwas stutzig, ich meine der Typ ist doch jetzt quasi gebrandmarkt als der Prototyp (dieses Verbrechertypen) schlechthin, oder nicht Da hat er sich für den Werbespot ja sich selber in den Dreck mit gezogen. Außerdem ist das ja wohl total (unglaubwürdig) übertrieben, wie die Mutter einfach dasteht und auch noch lächelt. Der ganze Spot kommt mir so ein bisschen gemacht vor wie nach dem Motto " Lasst eure Kinder 24 Stunden am Tag unter Aufsicht, sonst geschieht euren Kindern eine Katastrophe nach der anderen!" Meine bescheidene Meinung zu dem Spot
jumpman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 00:30   #8
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.06.2005

_____ genießt hohes Ansehen
_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen

Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Ob der Spot aber zum gewollten Ziel führt oder nur als neue Basis für irrelevante Diskussionen hergenommen wird, ist fraglich.
_____ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 02:13   #9
 
Benutzerbild von Gerald22
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Laatzen
Alter: 34
Spielt gerade: Halo 2, Fable, PGR3, Metroid Prime Hunters und Age

Gerald22 wird schon bald berühmt werdenGerald22 wird schon bald berühmt werden

Gerald22 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Spot bei klicksafe.de

Zitat:
Zitat von europa Beitrag anzeigen
also der Spot ist witzig. Als ich den zum ersten Mal gesehen habe, habe ich gelacht. Bis zum Ende habe ich an alles gedacht, dass es eine Werbung für MTV, Pepsi, iPod, irgendein Computerspiel oder so was neumodisches war. Am Ende ist mir das Lachen schnell vergangen, als ich gesehen habe, wer da wirbt.

Ich halte den Spot für Schwachsinn. Selbstverständlich sollte man vor der Gefahr warnen, aber nicht so! Ich weis, dass 30 Sekunden wenig Platz bieten, aber alles was der Spot zeigt ist pure Einschüchterung und Angstmacherei. Alles ist Gefahr! Es gibt nichts, gar nichts gutes am Internet! Trennt die Verbindung und schafft das Internet aus dem Haus und weit weg von euren Kindern! Oder holt uns, Klicksafe, ins Haus, wir machen schon alles richtig! So einseitig kann man doch nicht propagandieren! Das Internet bietet sehr viele Chancen, die man eben lernen muss zu nutzen. Per Internet kann man mit Menschen rund um die Welt kommunizieren und 99,98% davon sind vollkommen normal. Man bekommt schnell viel Information, Ratschläge oder Hinweise. Kostenlose oder preiswerte Programme, die das eine oder andere für einen machen. Multimediainhalte und Spiele zu Unterhaltung. Ja, es ist nicht alles perfekt, aber auch im realen Leben kann man auf der Straße überfallen werden. Man muss eben auf ein paar Sachen besonders gut achten und die richtigen Verhaltensweisen in besonderen Situationen kennen.

Weiterhin gibt es eine Sache, die mich am Spot besonders nervt. Der Spot sagt aus, die "Gefahr aus dem Internet" klingelt an der Tür oder reist diese mitsamt Türangel gleich ein. Das ist der selbe Schwachsinn, wie zu behaupten, dass kaum man sich per Provider ins Internet eingewählt hat, dann tauchen schon auf dem Bildschirm erotische Bilder auf, Hackenkreuze tanzen an dem Desktop, überall fließt Blut aus "menschenähnlichen Wesen" und böse Onkel mit einem großen Problem laden einen zum Treffen ein. Wenn man etwas im Internet nicht sucht, wird man es auch nicht sehen. Gut, Spam ist da schon ein Problem, aber man sollte es komplett ignorieren lernen und gute Spam-Filter verwenden.

Eine andere Sache ist, nur weil jemand in merkwürdigen Gebieten surft, muss er nicht gleich sich für die Sache begeistern. Als ich das erste Mal von Scientology hörte, das war ~1997/98, wollte ich mehr darüber wissen. Diese Sekte erschien mir zu groß und zu gefährlich und ich wollte einfach wissen wie die arbeiten, um die weit vorher zu erkennen. Ich klapperte mehrere Wochen das Internet nach Informationen ab. Ich habe Erfahrungsberichte von Aussteigern gelesen. Werbetexte gelesen. Ein paar Psychotests von der Webseite ausprobiert. Ihre Anwerbemasche kennengelernt, ihr geschätztes Vermögen gesehen, ihre politischen Ambitionen und so weiter. Ich wolle mich umfassen informieren! Was hätten meine Eltern getan, wenn die es erfahren hätten? Die wussten selber fast nichts davon, außer das es eine gefährliche Sekte ist. Würden sie sich Sorgen machen? Oder gleich die falschen Schlüsse ziehen? Nicht jedes Kind ist gleich als gedankenloses Wesen einzuschätzen. Besonders in Gebieten, wo die Eltern sehr wenig wissen oder wenig sagen, müssen sich Kinder die Informationen selber beschaffen. Das geht oft genug schief. Also bleibt die Wahl, entweder es komplett verbieten oder die Kinder dabei unterstützen, die richtigen Schlüsse zu ziehen und den richtigen Weg zu wählen.

Wenn ich den Werbespot machen würde, wäre er so. Man sieht eine Holzleiste. Davor steht ein Kind. In einer Hand hält es angehoben einen Hammer, die andere liegt auf der Holzleiste. Neben der Hand ist ein halbeingeschlagener Nagel. Das Kind denkt jetzt nach, wie es zuschlagen muss. Entweder auf den Nagel oder auf die Hand. Und jetzt erscheint der Text, dass man Kinder unterstützen muss, die Welt kennenzulernen. Der Sinn: 1. dieser Spot zeigt, dass das Kind eine Wahl hat, entweder eine sinnvolle Technik zu erlernen oder sich zu verletzen. 2. es liegt ganz in der Hand des Kindes, welchen Weg es geht. Da gibt es keinen Verrückten, der von außen hereinstürmt und das Kind verletzt. 3. Kinder müssen die Grundlagen der Welt kennenlernen und dazu brauchen diese die Unterstützung der Eltern. Es hat keinen Sinn etwas zu verbieten oder totzuschweigen. So was wie Nagel einhämmern sollte jedes Kind können, oder wenigstens die korrekte Anwendung anderen beschreiben können.

Noch was zum Spot von Klicksafe. Da fehlt die Angstmache vor Politikern, die ihre Wahlversprechen nicht halten oder gar betrügen; Leuten die einem Trojaner unterschieben, obwohl man nur ein paar Mahlvorlagen haben wollte und natürlich jeglichen religiösen Vertretern, die ihre Religion propagandieren.

europa
FACK
Und dementsprechend habe ich auch abgestimmt!
Gerald22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
McD Hot-Spot Problem bei AC Mikro-Mann Onlinefeature (Nintendo DS) 1 02.10.2006 08:14
[Suche] Nintendo TV Spot! Rothus Medien 6 17.06.2006 16:25
US Video Spot basti89 Sonstiges (PSP) 5 24.03.2005 09:19
Spot Kun3 Sonstiges (Nintendo DS) 8 29.09.2004 14:09
Der nervigste TV-Spot sebby Medien 117 24.08.2004 18:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231