PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.10.2007, 18:48   #1
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt?

Ich dachte zur Feier meines 2000. Postings erstelle ich wieder mal einen Thread und wollte diesen einer Thematik widmen, die mich schon länger beschäftigt.

Verdummt unsere Gesellschaft tatsächlich oder war es auch schon vor 100 Jahren so oder gar schlimmer? Mir persönlich fallen einfach vermehrt Personen auf, die extreme Schwierigkeiten haben bestimmte Aufgaben zu lösen, die eigentlich relativ banal sind und wo einem der Lösungsweg geradezu in's Gesicht springt.

Mag sein, dass ich als logischer Denker gerade darin stark bin und deswegen nicht verstehen kann, wie andere Denkweisen so etwas nicht erkennen können, allerdings lässt sich auch sagen, dass ich auch einige extreme Beispiele erlebt habe. Und auch in Gebieten wo andere Denkweisen von Nöten sind, stelle ich fest, dass sehr viele Leute Probleme damit haben.

Das ist gerade deswegen seltsam, weil die Gymnasien immer grössere Neuzuläufe verzeichnen können, was in Zusammenhang mit meinem Eindruck irgendwie nicht aufgeht. Schlampen einfach die Lehrer oder fallen mir schwierige Aufgaben durch mein steigendes Alter immer leichter?

Könnte es sogar sein, dass die Grenzen zwischen den "intelligenten" und "dummen" Leuten nun immer deutlicher werden und einfach bestimmte soziale Schichten absinken und mir nur diese Leute auffallen?

Was ausserdem interessant ist, dass vor allem meinem Eindruck nach die durchschnittlichen Rechtschreibkünste der jüngeren Leute von Jahr zu Jahr abnahmen. Erlebt ihr das auch so? Ich muss vor allem staunen wenn ich Texte aus niedrigeren Stufen als ein Gymnasium zum lesen bekomme, da habe ich desöfteren kein Deutsch, sondern ein Gemisch aus Schweizerdeutsch und Hochdeutsch zu sehen bekommen, was sich einfach nur schrecklich anhört. Zum Teil konnte ich sogar Fehler vernehmen, wo ein V anstelle eines F gebraucht wurde oder umgekehrt, was für mich völlig unverständlich ist. Ich als Schweizer erlebe das ganze natürlich noch ein wenig intensiver als Schüler und Erwachsene aus Deutschland, aber dennoch würden mich eure Meinungen interessieren.

Und das ist um was es in diesem Thread gehen soll, wie empfindet ihr die derzeitige Situation und damit meine ich nicht nur auf euer Schule, sondern auch einfach Leuten, die ihr kennt oder denen ihr begegnet sind. Könnt ihr irgendetwas spezielles verzeichnen?

Was mich auch interessieren würde, was bedeutet überhaupt Intelligenz für euch? Was muss man drauf haben um Intelligent zu sein? Gewichtet ihr bestimmte Arten von Intelligenz stärker als andere oder gesteht ihr allen eine gleich Bedeutung zu? Denkt ihr dass IQ-Test Ergebnisse wirklich gerecht berechnet werden oder wird da irgendetwas zu wenig beachtet oder gar ganz vergessen?

Kann man durch Training wirklich massgebend intelligenter werden oder denkt ihr, dass so etwas schon in den frühen Jahren bestimmt wird.

Und denkt ihr, dass die höhere Jugendkriminalität mit Intelligenz zusammenhängt oder ob da ganz andere Gründe mitspielen? Könnte auch die grössere Vermischung der Nationen dazu führen, dass die Bildung kurzzeitig ein tief erfährt in einem Land?

So und nun seid ihr an der Reihe. Ich freue mich natürlich über viele Antworten und Anregungen.

Mfg Daverball
__________________
...do you sometimes pee in the bath?
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 07.10.2007, 19:18   #2
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 35
Spielt gerade: Nintendo

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Nö, Die Leute sind heute im Schnitt nicht dümmer als sonstwann. Du bist nur n bisschen eingebildet, deshalb fallen dir Negativ-Beispiele bei den Leuten sofort auf weil sie dich in deinem leicht narzisstisch geprägten Selbstbild bestätigen.

Klingt jetzt wie ne Beleidigung, ist es aber nich, hab ich alles auch schon durchgemacht. Kommt in der Pubertät öfters vor *g*

Intelligenz hängt auch von der Tagesform und anderen Variablen ab. Wenn ich besoffen bin krieg ich's nichma auf die Reihe geradeaus zu laufen. Wenn ich grad nem Mädel hinterher renn hab ich auch andere Probleme als Pythogoras und Konsorten. Und da Kinder und speziell Jugendliche mit derlei Problemem sehr krass beschäftigt sind hat der ganze Bildungskram halt niedrigere Priorität. Deshalb sind die LEute noch lange nich dumm.

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum Streber nie n Mädel abkriegen und auch nie beim Saufen dabei sind? ;D
Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 19:35   #3
 
Benutzerbild von Max Master
 
Registriert seit: 03.04.2007
Ort: Hannover
Alter: 28
Spielt gerade: BF3, Mortal Kombat 9

Max Master hat eine strahlende Zukunft
Max Master hat eine strahlende ZukunftMax Master hat eine strahlende ZukunftMax Master hat eine strahlende ZukunftMax Master hat eine strahlende ZukunftMax Master hat eine strahlende ZukunftMax Master hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Zitat:
Ich dachte zur Feier meines 2000. Postings erstelle ich wieder mal einen Thread und wollte diesen einer Thematik widmen, die mich schon länger beschäftigt.
Herzlichen Glückwunsch^^ein gutes Thema übrigens...

Zitat:
Verdummt unsere Gesellschaft tatsächlich oder war es auch schon vor 100 Jahren so oder gar schlimmer? Mir persönlich fallen einfach vermehrt Personen auf, die extreme Schwierigkeiten haben bestimmte Aufgaben zu lösen, die eigentlich relativ banal sind und wo einem der Lösungsweg geradezu in's Gesicht springt.
Wie es vor 100 Jahren war weiss ich leider nicht allerdings sind unsere Hauptschulen vermehrt total überfüllt.Und das mit den logischen Dingen ist mir auch schon aufgefallen(leider auch bei Freunden).Ich beobachte Dinge meist genau und mir fällt sofort vieles auf wofür einige andere erstmal 10 Minuten brauchen...z.B. in Bio Physik oder Ähnliches.

Zitat:
Mag sein, dass ich als logischer Denker gerade darin stark bin und deswegen nicht verstehen kann, wie andere Denkweisen so etwas nicht erkennen können, allerdings lässt sich auch sagen, dass ich auch einige extreme Beispiele erlebt habe. Und auch in Gebieten wo andere Denkweisen von Nöten sind, stelle ich fest, dass sehr viele Leute Probleme damit haben.
Stimmt genau...

Zitat:
Das ist gerade deswegen seltsam, weil die Gymnasien immer grössere Neuzuläufe verzeichnen können, was in Zusammenhang mit meinem Eindruck irgendwie nicht aufgeht. Schlampen einfach die Lehrer oder fallen mir schwierige Aufgaben durch mein steigendes Alter immer leichter?
Die Lehrer schlampen auf jeden Fall auch ein bisschen!!!

Zitat:
Könnte es sogar sein, dass die Grenzen zwischen den "intelligenten" und "dummen" Leuten nun immer deutlicher werden und einfach bestimmte soziale Schichten absinken und mir nur diese Leute auffallen?
Ja das ist gut möglich wobei es natürlich auch viele Hartz 4 Empfängers Kinder auf dem Gymie gibt,diese Leute können sich eben nur niocht die teure Nachilfe leisten und sind deswegen eventuell etwas schlechter(Das soll keine Beleidigung sein!)Ausserdem gibt es auch viele Kinder aus reichen Familien die gar nix gebacken kriegen,weil ihnen zu Hause immer der Butler hilft oder so etwas in der richtung!!!

Zitat:
Was ausserdem interessant ist, dass vor allem meinem Eindruck nach die durchschnittlichen Rechtschreibkünste der jüngeren Leute von Jahr zu Jahr abnahmen. Erlebt ihr das auch so? Ich muss vor allem staunen wenn ich Texte aus niedrigeren Stufen als ein Gymnasium zum lesen bekomme, da habe ich desöfteren kein Deutsch, sondern ein Gemisch aus Schweizerdeutsch und Hochdeutsch zu sehen bekommen, was sich einfach nur schrecklich anhört. Zum Teil konnte ich sogar Fehler vernehmen, wo ein V anstelle eines F gebraucht wurde oder umgekehrt, was für mich völlig unverständlich ist. Ich als Schweizer erlebe das ganze natürlich noch ein wenig intensiver als Schüler und Erwachsene aus Deutschland, aber dennoch würden mich eure Meinungen interessieren.
Nee das gibt es bei mir eigentlich nicht ich wohne in Hannover

Zitat:
Und das ist um was es in diesem Thread gehen soll, wie empfindet ihr die derzeitige Situation und damit meine ich nicht nur auf euer Schule, sondern auch einfach Leuten, die ihr kennt oder denen ihr begegnet sind. Könnt ihr irgendetwas spezielles verzeichnen?
Ja dass viele jugendliche nur noch beleidigen können und dabei nicht einaml die richtigen Wörter aneinander reihen können...Tze Tze Tze

Zitat:
Was mich auch interessieren würde, was bedeutet überhaupt Intelligenz für euch? Was muss man drauf haben um Intelligent zu sein? Gewichtet ihr bestimmte Arten von Intelligenz stärker als andere oder gesteht ihr allen eine gleich Bedeutung zu? Denkt ihr dass IQ-Test Ergebnisse wirklich gerecht berechnet werden oder wird da irgendetwas zu wenig beachtet oder gar ganz vergessen?
Ich finde Intelligenz ist eine gute Allgemeinbildung und auch die Fähigkeit etwas neues zu meistern...Mathe usw. gehört zwar auch zur Intelligenz ,aber einige können eher deutsch andere eher Mathe.

Zitat:
Kann man durch Training wirklich massgebend intelligenter werden oder denkt ihr, dass so etwas schon in den frühen Jahren bestimmt wird.
Es wird sicher auch schon in frühen Jahren bestimmt aber auch in der Schule trainiren wir doch unsere Intelligenz oder etwa nicht?

Zitat:
Und denkt ihr, dass die höhere Jugendkriminalität mit Intelligenz zusammenhängt oder ob da ganz andere Gründe mitspielen? Könnte auch die grössere Vermischung der Nationen dazu führen, dass die Bildung kurzzeitig ein tief erfährt in einem Land?
Ja ich denke die Vermischung der Nationen spielt dabei auch eine sehr grosse Rolle da viele nicht einmal deutsch sprechen!
Und auch die Jugendkriminalität hängt stark mit der Intelligenz zusammen(bei uns heute ein Prachtbeispiel^^:Beim Auto meiner Mutter werden die Fensterscheiben eingeschlagen und ein "Superalt"Radio von 1990 geklaut^^der MP3 Player auf dem Beifahrersitz aber nicht oO).


Mfg Daverball[/quote]

@ Bob
Zitat:
Klingt jetzt wie ne Beleidigung, ist es aber nich, hab ich alles auch schon durchgemacht. Kommt in der Pubertät öfters vor *g*
Anscheinend^^

Zitat:
Intelligenz hängt auch von der Tagesform und anderen Variablen ab. Wenn ich besoffen bin krieg ich's nichma auf die Reihe geradeaus zu laufen. Wenn ich grad nem Mädel hinterher renn hab ich auch andere Probleme als Pythogoras und Konsorten. Und da Kinder und speziell Jugendliche mit derlei Problemem sehr krass beschäftigt sind hat der ganze Bildungskram halt niedrigere Priorität. Deshalb sind die LEute noch lange nich dumm.
Hab ich vlt. überlesen aber hat er das gesagt dass wir dumm sind?

Zitat:
Habt ihr euch schon mal gefragt, warum Streber nie n Mädel abkriegen und auch nie beim Saufen dabei sind?
alle die Intelligent sind sind Streber?
__________________


Geändert von Max Master (07.10.2007 um 20:45 Uhr)
Max Master ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 19:44   #4
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

@Bob: Oberflächlich betrachtet stimmt das natürlich. Die Wahrnehmung wird von der eigenen Überzeugtheit stark geprägt und kann natürlich nicht so aussagekräftig sein, wie mehrere zusammengelegte und vor allem objektivere Meinungen, die durch irgendwelche Studien oder dergleichen hinterlegt sind. Ich wollte mit diesem Thread auch mehr etwas zum Denken anregen und den Begriff "Intelligenz" neu definieren lassen.

Ich sehe in Sachen beherrschen, wie dem Phytagoras nicht die grundlegende Intelligenz. Ich für mich sehe Intelligenz eher so, wie ein Mensch für sich schlüssige Überlegungen machen kann.

Natürlich ist man gerade als Jugendlicher durch vieles abgelenkt, das ist mir als Jugendlicher nur zu sehr klar, dennoch frage ich mich bei manchen Leuten wirklich, wie sie auf eine solch unschlüssige Problemlösung gekommen sind, das hat jetzt nicht viel mit dem beherrschen von Formeln und dergleichen zu tun. Man misst die Intelligenz von anderen Tieren ja auch nicht an solchen Sachen. Diese Formeln sind nun halt mal etwas für das spätere Leben und sollen natürlich auch helfen den Schülern bestimmte Denkweisen beizubringen, die nützlich sein können.

Ich wollte mit diesem Thread tiefer in die Thematik abtauchen und auch Fragen beantworten, ob tatsächlich solche Grenzen enstehen oder durch die Gesetzgebung, genügend gewährleistet ist, dass alle Kinder auf ähnlich hohem Niveau sind. Passiert vielleicht sogar alles in die entgegengesetzte Richtung?

Meine Fragen sollten nur einige Anregungen bieten. Ihr könnt euch hier Allgemein zum Thema Intelligenz und auch Thematiken wie vermehrter Alkoholmissbrauch, steigende Jugendkriminalität und auch Migration, die damit zusammenhängen könnten beschäftigen.

Ich finde nun mal die Thematik höchst interessant und bin auch neugierig, was andere Menschen darüber denken. So ist mir auch schon mehrmals durch den Kopf gegangen, ob Intelligenz überhaupt ein Segen oder ein Fluch ist. Jetzt im Sinne vom Menschen, als einzige Bekannte derart intelligente Spezies auf der Erde.

Mein Ziel war es nicht hier eine verdummende Gesellschaft darzustellen, sondern viel mehr eine Grundlage für eine Diskussion rund um das Thema Intelligenz zu schaffen.
__________________
...do you sometimes pee in the bath?
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 20:06   #5
Bob männlich
 
Benutzerbild von Bob
 
Registriert seit: 02.06.2002
Ort: Hier und dort
Alter: 35
Spielt gerade: Nintendo

Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott
Bob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein ForengottBob ist ein Forengott

Bob eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Die Jugendkriminalität steigt nicht, sie sinkt.



Wollt ich nur rasch anmerken *g*
Bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 20:11   #6
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Zitat:
Zitat von Bob Beitrag anzeigen
Die Jugendkriminalität steigt nicht, sie sinkt.



Wollt ich nur rasch anmerken *g*
Ach in Deutschland sinkt sie? Wusst ich nicht. In der Schweiz ist es auf jeden Fall das Gegenteil der Fall. Seit dem letzten Jahrhundert ist sie bei uns stetig gestiegen, wenn auch nicht explosiv, sondern sehr mässig.

Natürlich könnte auch eine strenge Gesetzgebung für den Anstieg verantwortlich sein, aber zu einem Teil würde ich es trotzdem einen eigenständigen Anstieg nennen.
__________________
...do you sometimes pee in the bath?
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 20:17   #7
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Zermatscher
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Tübingen
Alter: 35
Spielt gerade: GTA VI; Forza 3

Zermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Ganz klar muss auch zwischen Sozialer Kompetenz und der sogenannten "Intelligenz" unterschieden werden.

Ich sehe oft extrem Kluge Menschen die Sozial geshen nicht mit ihrem Leben klar kommen. Sie verstehen die einfachsten Sozialen Interaktionen nicht, können aber schwerste Aufgaben ohne Probleme lösen.

Wenn man den "vorzeige Streber" mal anschaut wird er so definiert, dass er keine Freunde hat und auch sonst nie raus geht. Was natürlich völlig überzogen ist. Dennoch ist dieses Bild entstanden und trifft öfters auch mal zu.

Jetzt ist die frage von was dies resultiert. Sind diese Menschen einfach Schüchtern und Sozial schwach? Deshalb Lernen die viel und sind einfach besser in der Schule?

Oder Lernen sie sowieso viel und die Gesellschaft Akzeptiert diese nicht, da sie sich selber bedroht fühlen?

Ganz klar muss gesagt werden, wer intelligenter ist als der andere kann nicht durch die Schule oder Noten herausgefunden werden. Es ist das Gesamtbild. Man muss Sozial Kompetent sein, dazu aber nicht Faul!

Denn viele meinen, einer ist dumm, wenn er schlechte Noten hat. Dabei kann es sein das er einfach nur sein Soziales Leben dem Lernen vorzieht und dadurch eben nicht durch das wissen, was in der jetzigen Klassenarbeit gebraucht wird, verfügt.

Ich selber war nie gut in der Schule, muss man ganz klar sagen. Dennoch halte ich mich nicht gerade für Dumm. Ich unterscheide einfach zwischen Clever und Klug

Ich bin der meinung es gibt nur ganz wenige Menschen die dümmer sind als andere. Sie sind einfach nur Fauler.

Bobs ersten Post fand ich übrigens super

Geändert von Zermatscher (07.10.2007 um 20:24 Uhr)
Zermatscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 20:37   #8
 
Benutzerbild von Kaitokid
 
Registriert seit: 06.10.2006
Spielt gerade: Nüx

Kaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekanntKaitokid ist jedem bekannt

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Schulische Intelligenz lässt sich auch durchaus aufteilen.
Es gibt die Leute , welche sozial gesehen nicht unbedingt intelligent sind und sich auch nicht wirklich vernünftig ausdrücken können , aber diese Leute nutzen den Vorteil , dass Schule teilweise(!) einfach nur stupides auswendig lernen ist. Dann gibt es jene , die Schulisch nicht wirklich was auf die Reihe bekommen , aber trotzdem gute Noten haben weil sie wissen wie man sich solche erschleicht , ist so eine Person dumm oder intelligent?
Ebenso der Streber. Er betrügt nicht und bekommt auch manchmal eine schlechte Note, ist er nun doof weil er nicht betrügt?
Ich denke man müsste den Bereich Intelligenz in viele Bereiche aufteilen, so ist der Pisa Test auch nur eine Test , welcher Logische und teils Schulische Denkfähigkeiten abtestet aber soziale Intelligenz völlig außen vor lässt.
Ich finde man kann nicht unbedingt sagen Person XY ist intelligent oder doof , sondern man muss die Teilbereiche betrachten.
Kaitokid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 20:39   #9
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

@Zermatscher: Ich kann dir da zustimmen. Noten sind kein eindeutiges Indiz für Intelligenz, selbst IQ-Teste halte ich in dem Bereich für eher unrepräsentativ. Der repräsentativste Teil ist noch der logische, wo man wirklich Strukturen erkennen muss, um das zu Lösen muss nicht zwingend eine gute Bildung vorhanden sein.

Ich finde am meisten entscheidet sich, wie "intelligent" ein Mensch sein wird, in seinen ersten 10-14 Jahren, wo er wirklich auch biologisch gesehen noch in der Lernphase ist und nicht schon bereits der Abschluss der körperlichen Entwicklung einsetzt, ab diesem Zeitpunkt beginnt die Pubertät, die jeder auf seine Art meistert, was dann schlussendlich grosse Notenunterschiede erklären kann.

Wie gross die Intelligenz-Unterschiede wirklich sind, lässt sich natürlich kaum sagen, da man schlecht die gesamte Psyche eines Menschen darauf testen kann.

Die soziale Kompetenz kann man natürlich dazu nehmen, da man sie auch erlernen muss, wie auch einen Teil der "anderen" Intelligenz. Allerdings muss man dennoch, finde ich, zwischen Faulheit und allgemeinem Unverständnis unterscheiden können. So was zeichnet sich auch nicht durch Noten aus, sondern das merkt man viel eher, wenn man sich mit dem Menschen unterhält und ihn kennen lernt.

Ich habe auch genügend gute Beispiele, die in meiner Klasse sind und nur knapp durch's Semester kommen und imo trotzdem sehr intelligent sind und auch wirklich etwas für sich denken können. So was findet man auch genügend in den allertiefsten Schulstufen. Es kommt wirklich darauf an, worin überhaupt die schulischen Schwächen liegen. Noten sind eine Leistung, die sich aus etlichen Faktoren zusammen setzen. Intelligenz ist da eher ein unbedeutender Faktor.
__________________
...do you sometimes pee in the bath?
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 20:59   #10
Moderator
 
Benutzerbild von O-bake
 
Registriert seit: 30.09.2002
Alter: 43

O-bake genießt hohes Ansehen
O-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes AnsehenO-bake genießt hohes Ansehen

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Erstmal muss ich sagen, dass ich zumindest zu diesem Thread genauso stehe wie Bob es gesagt hat

Zudem war auch klar, dass eine Stammtisch-Meinung ala Max Masters dazukommt, wobei vermeintliche Fakten aufgegriffen werden, wie eben die entkräftete, dass die Jugendkriminalität steigt.
Irgendwie scheinen viele die Meinung zu haben, dass eben früher alles besser war und eigentlich alles immer schlimmer oder schlechter wird. Keine Ahnung waran das liegt, aber man kann das bei den verschiedensten Menschen beobachten.
Dazu kommen dann natürlich auch Stimmungsmachen aus den (Boulevard-)Medien, die uns halt durch Einzelbeispiele sagen wollen, dass es immer mehr kriminelle Jugendliche gibt, oder Terroristen die uns töten wollen, usw. usf.
Und wenn halt immer so einseitig oder so intensiv über ein Thema berichtet wird, dann nimmt man es halt auch verstärkt wahr und denkt, es sei tatsächlich so.

Um aber dann doch mal auf die eigentliche Fragestellung des Threads zurückzukommen, die wohl nicht die Frage ist, was denn eigentlich Intelligenz ist, sondern wie sich Menschen in unserer Gesellschaft verhalten, so kann ich nur sagen, dass immer mehr Menschen immer weniger zu reflektieren scheinen.
Wenn man sich anschaut, was den Menschen heute alles gekürzt wird, vom Arbeitslosengeld bis hin zu Studienmöglichkeiten, dann sollte man annehmen, dass die bald mal auf die Strasse gehen. Doch machen sie das? nein.
Es scheint das Prinzip des kleinsten Zwanges zu herrschen und das bedeutet: Einfach noch einen weiteren Tag vor der Glotze hängen.
Damit meine ich, dass die multimediale Berieselung, der man sich heute aussetzen kann, so groß ist wie noch nie zuvor. Das hat zur Folge, dass man sehr leicht darin gefangen werden kann und abstumpft, bzw. aufört Fragen zu stellen.
"Wozu auf die Strasse gehen und protestieren, wenn ich mir doch auch Spiderman angucken kann..."


Irgendwas muss sich da verändert haben und meiner Meinung nach sind es die Medien. Ich unterscheide da zwischen aktiven und passiven Medien.
Früher musste man sich etwas aussuchen. Zeitungen oder Bücher oder eben die paar Sendungen, die das Fernsehen zu bieten hatte. Sprich: man hat aktiv gehandelt. Man hat sich ausgesucht, was man konsumieren möchte.
Heute findet das weniger statt. Die Gefahr, lange vorm Fernseher "hängen zu bleiben" ist groß, ich kenne das natürlich auch aus eigener Erfahrung. Das Problem an der Sache ist jedoch, dass man nicht mehr aussuchen kann. Es ist völlig egal ob ich Pro7, Sat1 oder RTL schaue, es kommt überall nur Scheisse. Und dabei unterstelle ich den TV-Junkies mal, dass sie sich nicht das Literarische Quartett ansehen.
Die Medien haben also viele mit der Meinungsmache unter Kontrolle, bzw. sie können kontrollieren, welche Information sie an die Zuschauer geben und sie können sie natürlich dadurch beeinflussen.
Ein Interesse der Sender ist natürlich, dass die Zuschauer dranbleiben. Frei denkende Zuschauer sind dabei natürlich nicht von Vorteil.

Naja, das kann man jetzt ewig weiter ausmalen, aber ich hoffe ich konnte rüberbringen, wie ich das sehe.
Darunter leiden natürlich viel mehr die Menschen, die gerade nichts zu tun haben, vor allem Arbeitslose oder Jungendliche in ihrer Freizeit.
O-bake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 21:31   #11
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Zitat:
Zitat von O-bake Beitrag anzeigen
Irgendwie scheinen viele die Meinung zu haben, dass eben früher alles besser war und eigentlich alles immer schlimmer oder schlechter wird. Keine Ahnung waran das liegt, aber man kann das bei den verschiedensten Menschen beobachten.
Aus der Kindheit behält man meißtens (wenn die Kindheit nicht komplett verkorkst war) nur die besseren Erinnerungen also alles was gut war. In der Gegenwart bzw. kurzen Vergangenheit behält man eher die schlechten Dinge weil das Hirn so den Lernprozess fördert. Diese vergisst man dann aber nach einer Weile. Es bleibt maximal ein Gefühl von: Ganz früher war alles viel besser. Ist so wie mit der Schlange im Supermarkt. Man denkt zwar immer das man sich an die Falsche anstellt, aber in Wirklichkeit erinnert man sich an die vielen Male wo es die Richtige war nicht mehr und meißtens denkt man auch das es nur in letzter Zeit so oft vor kommt das man sich an die Falsche anstellt.

Soweit meine Theorie. Natürlich spielt auch mit rein das man sich als Kind sowieso über solche Sachen keine Gedanken macht und Daverball ist gerademal 16, wer in dem Alter schon von "früher war alles besser" spricht der muss jeden zweiten Geburtstag vergessen haben.
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 21:59   #12
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Zitat:
Zitat von el_bollo Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von O-bake Beitrag anzeigen
Irgendwie scheinen viele die Meinung zu haben, dass eben früher alles besser war und eigentlich alles immer schlimmer oder schlechter wird. Keine Ahnung waran das liegt, aber man kann das bei den verschiedensten Menschen beobachten.
Aus der Kindheit behält man meißtens (wenn die Kindheit nicht komplett verkorkst war) nur die besseren Erinnerungen also alles was gut war. In der Gegenwart bzw. kurzen Vergangenheit behält man eher die schlechten Dinge weil das Hirn so den Lernprozess fördert. Diese vergisst man dann aber nach einer Weile. Es bleibt maximal ein Gefühl von: Ganz früher war alles viel besser. Ist so wie mit der Schlange im Supermarkt. Man denkt zwar immer das man sich an die Falsche anstellt, aber in Wirklichkeit erinnert man sich an die vielen Male wo es die Richtige war nicht mehr und meißtens denkt man auch das es nur in letzter Zeit so oft vor kommt das man sich an die Falsche anstellt.

Soweit meine Theorie.
Ich kann mit dir nicht ganz übereinstimmen. So behält man vor allem die besonders schlechten bzw. guten Ereignisse besser in Erinnerung, da die schlechten als Warnung und die guten als Leitfaden fungieren können. Dass man vermehrt gute Erinnerungen an die Kindheit hat liegt imo viel mehr daran, dass man es als Kind nun mal halt wirklich besser hatte, weil man noch von den Eltern beschätzelt wurde usw.

Kann natürlich sein, dass du es von Anfang an so gemeint hast, es aber zu unklar ausgedrückt hast, was mich teilweise deine Klammerbemerkung vermuten lässt.

Was ich aber finde und auch indirekt damit zusammenhängt, ist, dass man Kinder besser mit positiven Ereignissen erziehen kann. Mit Drohungen, also möglichen negativen Folgen zwingt man ein Kind quasi dazu die Regeln einzuhalten. Es liegt, so wie ich es empfinde, in der Natur des Menschen Zwänge generell nicht zu mögen, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass man diesen Zwängen trotzen möchte viel höher ist. Wenn man dem Kind aber zeigt, dass dieses Verhalten gutes bringt und sie ggf. sogar entlohnt, dann werden sie auch sehr schnell einsehen, dass es sich wirklich lohnt, sich daran zu halten.


Zitat:
Natürlich spielt auch mit rein das man sich als Kind sowieso über solche Sachen keine Gedanken macht und Daverball ist gerademal 16, wer in dem Alter schon von "früher war alles besser" spricht der muss jeden zweiten Geburtstag vergessen haben.
Ich möchte nur noch klar stellen, dass ich überhaupt nicht finde, dass früher alles besser war, sogar von der Idee abgeneigt bin in der Vergangenheit zu leben, also sich an schönen Erinnerungen festzuklammern. Klar erinnert man sich mal gerne an etwas schönes, aber dadurch war doch die Vergangenheit doch noch lange nicht besser.
__________________
...do you sometimes pee in the bath?
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 22:02   #13
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Der Threadtitel impliziert das früher alles besser war wenn die Intelligenz jetzt verschwindet
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 22:08   #14
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Zitat:
Zitat von el_bollo Beitrag anzeigen
Der Threadtitel impliziert das früher alles besser war wenn die Intelligenz jetzt verschwindet
Das stimmt, wenn man davon ausgeht, dass der Threadtitel meine Meinung zu dem Thema beinhaltet. Und besser findet, dass früher die Intelligenz evt. höher war.

Allerdings muss ich sagen, dass ich überhaupt nicht sagen kann, wie sich das die letzten Jahre entwickelt hat, ich habe nur einige Eindrücke aus meiner Schule und auch Umgebung eingebracht, die aber nicht zwingend wirklich in der Realität so sein müssen. Deswegen wollte ich auch wissen, wie andere das so erleben und erlebt haben. Und vor allem wollte ich auch noch Aspekte behandeln lassen, die ich völlig ausgelassen habe. Wie gesagt war der erste Post reine Anregung und entspricht nicht vollständig meiner eigenen Meinung, sondern stellt viel eher ein Sammelsurium von Eindrücken dar.
__________________
...do you sometimes pee in the bath?
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 22:44   #15
___ geschlechtslos
 
Registriert seit: 16.01.2005

___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott
___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott___ ist ein Forengott

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Ich würde mal gerne Wissen ob das eben wirklich stimmt. Früher in der Schule haben unsere Leher immer gesagt das ganz früher die Prüfungen viel schwerer gewesen wären und auch Firmen beschweren sich ja die letzten Jahre vermehrt darüber das es zu wenige qualifizierte Schulabgänger gäbe. Werden wir wirklich alle bölder? Kann ich irgendwie nicht glauben da ich z.B. einiges mehr weiss in wissenschaftlichen Belangen als meine Eltern und die hatten ähnliche Noten wie ich und von daher wäre die Theorie das früher die Schule viel schwerer war als heute ja quasi ausgehebelt.
___ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 22:51   #16
S3B1
Gast
 


Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Schulische Intelligenz is doch sowieso der witz an sich, viele intelligente menschen haben die schule mehr oder weniger mäßig abgeschlossen... ich hab auch nich wircklich lust drauf was zu tun, häng lieber mit freundin rum... hab in der schule meine 3 - 4 und bin glücklich :P

Bei uns gabs zb. nen Schüler der immer gelernt hat und immer 1er hatte aber nie rausging usw. den ham alle immer gemobbt... obwohl er halt nur irgendwie den sozialen anschluss an den rest verloren hat und aus langweile dann gelernt hat...

Außerdem es der Anfang des Threads ja mehr oder weniger Provokant jemand der 16 is lästert über Personen die dumm sind ... öhm jo ...

So schlimm kanns der Wirtschaft nicht ergehen, im letzen jahr wars so am Abend kam im Fernsehen das keiner was verkauft alle lager voll sind und alle pleite gehen, dann fährt man irgendwohin will sich 2 anzüge kaufen geht in herrenausstatter, dann erzählt der einem das grad keine saison für anzüge wäre lol? dann wollten wir sandsteine fürn garten kaufen, dann meinte der bei dem Händler ja die wären ausverkauft... usw. Also was die so berichten kannste in wind schießen ...

und leichter is es sicher nich gewordne höchstens anders... bzw. an den lehrstoff angepassten unterricht ...

Geändert von S3B1 (07.10.2007 um 22:53 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 22:53   #17
Administrator
 
Benutzerbild von Daverball
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: primary school
Alter: 30
Spielt gerade: Verehrer von diversen irrealen Figuren.

Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott
Daverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein ForengottDaverball ist ein Forengott

Daverball eine Nachricht über ICQ schicken Daverball eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Zitat:
Zitat von el_bollo Beitrag anzeigen
Ich würde mal gerne Wissen ob das eben wirklich stimmt. Früher in der Schule haben unsere Leher immer gesagt das ganz früher die Prüfungen viel schwerer gewesen wären und auch Firmen beschweren sich ja die letzten Jahre vermehrt darüber das es zu wenige qualifizierte Schulabgänger gäbe. Werden wir wirklich alle bölder? Kann ich irgendwie nicht glauben da ich z.B. einiges mehr weiss in wissenschaftlichen Belangen als meine Eltern und die hatten ähnliche Noten wie ich und von daher wäre die Theorie das früher die Schule viel schwerer war als heute ja quasi ausgehebelt.
Ich denke du kannst das nicht mit einem vergrösserten Stoffgebiet aushebeln. Klar wissen wir heute mehr, allerdings müssen die Schulen dann auch die an der Anzahl immer mehr werdenden Themen in kürzerer Zeit behandeln, das ist natürlich auch für Prüfungen einfacher, da nicht mit gutem Gewissen Detailfragen gestellt werden können.

Was ich aber bestätigen kann, ist, dass die Schulen früher strenger waren. Ich hab da schon genügend Geschichten von Eltern und Grosseltern gehört. Ob es wirklich schwieriger war lässt sich aufgrund der abweichenden Stoffgebiete schwer sagen.

Ich denke, dass nun gewisse Themengebiete, die für Arbeitsgeber wichtig sind, einfach weniger gut behandelt werden, als früher, da nun weniger Raum dafür vorhanden ist.

Es kann natürlich auch genau so gut sein, dass diese Beschwerden durch Presse heute mehr zur Geltung kommen als früher und es auch da schon so war.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass die Arbeitsgeber von Generation zu Generation höhere Ansprüche besitzen.

Also würde ich nicht sagen, dass wir diesbezüglich blöder werden, sondern nur ein weiteres Stoffgebiet mit geringerer Genauigkeit behandeln und uns deshalb zuerst mehr qualifiziertes Wissen zu einem bestimmten Themengebiet verschaffen müssen um einem Arbeitsgeber in dem Bereich zu genügen.

Edit:

@S3B1

Die Anregungen sollen in keinster Weise Provokativ sein und sollen auch nicht Personen als dumm abstempeln, ich mache schon einen Unterschied zwischen "etwas weniger helle als andere" und "blöd", ich wollte mit diesem Thread auf keinster Weise eine bestimmte soziale Gruppe beleidigen oder gar als schlecht darstellen, ich wollte lediglich eine Diskussion in's Rollen bringen
__________________
...do you sometimes pee in the bath?

Geändert von Daverball (07.10.2007 um 22:59 Uhr)
Daverball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 00:30   #18
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Also mir sind in letzter Zeit zwei Dinge aufgefallen:

1.) Starker Abfalls kognitiver Fähigkeiten:

Soll heißen, die Leute wissen nicht, was in der Welt abgeht. Beziehungsweise sie können nicht unterscheiden, was wichtig und was unwichtig ist. Wir haben letzte Woche im Rahmen unserer Projektwoche einen Volontariatstest des Spiegels gemacht (ist halt nen Aufnahmetest, wenn man bei denen ein Volontariat [= Ausbildung zum Redakteur] machen möchte), ich, ein Freund und noch ne Freundin. Besonders bei ihr ist mir diese Abnahme stark aufgefallen. Auf die Frage, in welches Land denn Tornados von Deutschland entsandt wurden, meinte sie "Irak". Das ist ja nicht weiter schlimm, die Länder liegen ja recht nah beieinander und wenn man sich nicht dafür interessiert, kann man die beiden Konflikte durchaus verwechseln. Auf die Frage nach den Freundinnen von Prinz Charles Söhnen wusste sie allerdings in sekundenschnelle eine Antwort. Das fand ich dann doch beängstigend, weil der Kontrast so groß war (und sie war kein "dummes" Mädchen).

2.) Scheiße labern:

Die Leute reden immer mehr von Dingen, von denen sie keine Ahnung haben. Das finde ich persönlich besonders schlimm, weil mir das übelst auf die Eier geht, ich kann das auf den Tod nicht ausstehen. Da haben sie irgendwas gehört, und labern es nach, geben sich als "Profis" und "Allwissende" aus, nur weil sie irgendnen Kack aufgeschnappt haben.

Das zeichnet allerdings keine dummen Menschen aus. Das erste ist einfach Desinteresse und der zweite Punkt ist wahrscheinlich eine Charaktereigenschaft. Dumm ist für mich jemand, der Sachverhalte nicht erfassen und verstehen kann und jemand, der Gesten und Ausdrücke nicht deuten kann (Authisten jetzt mal ausgeschlossen). Soll heißen, Kleinkinder. Natürlich sage ich nicht jedem Kleinkind, dass es dumm ist, darum gehts ja gar nicht, sondern um die Leute, die die Naivität von kleinen Kindern nicht im Laufe des Lebens abgelegt haben. Beispiel gefällig? In meiner ehemaligen Klasse war ein Mädchen, auf die genau diese Faktoren zutrafen. Als eines Tages ein Handyverbot an unserer Schule erlassen wurde, hatten wir ein langes Gespräch mit unserem Schulleiter. Dieser erklärte dann, dass wenn jemand mit dem Handy auf dem Schulhof erwischt würde, er sein Handy abzugeben hätte. Die besagte Klassenkameradin fragte daraufhin (wörtliches Zitat): "Und kriegen wir die dann nie wieder zurüüück?!" und ja, es war ihr voller Ernst, Autoblick inklusive.
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.

Geändert von Kang00 (08.10.2007 um 00:32 Uhr)
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 18:23   #19
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Kain88
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: Gö
Alter: 32

Kain88 genießt hohes Ansehen
Kain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes AnsehenKain88 genießt hohes Ansehen

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Intilligenz hängt für ich von 2 Faktoren ab.

1. Den Eltern(Erbmaterial/Erziehung), Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

2. Umfeld
Ich hab bei mir selbst erlebt wie andere Menschen und vorallem ein anderes Umfeld die eigene Denkweise beinflussen könne


Dabei ist Intilligenz aber nicht darin zu erfassen welchen IQ jemand hat, Intilligenz besteht aus vielen einzel Komponenten die bei jedem je nach Bedarf mehr oder minder ausgeprägt sind.

Kreativität, Texte schreiben das sind auch Arten von Intilligenz

Was diese "Dummheit" der heutigen Jugend betrifft, da kenne ich auch Beispiele die dafür sprechen. Diese treten aber meist einzeln und extrem auf und bleiben uns daher ehr im gedächtnis, dank TV/Medien können uns diese Fälle als die Regel erscheinen. Diese gingen mir aber so auf die Nerven das ich nicht mehr darauf geachtet habe und nun Fallen mir immer mehr die positiven Beispiele auf. Diese machen aber leider nicht so oft Schlagzeilen wie die negativen.
Außerdem weiß ich auch das die Jugend von früher auch nicht immer die Intilligenteste war und unsere Eltern früher auch dümmer waren als sie es jetzt sind(Nach einem Experiemt der BBC ist der Mensch im Alter Intilligenter als in der Jugend).

Dazu kommt das Intilligenz supjektiv mit Bildung gleichgesetz wird. So kommt es auch das Akademiker mehr die Sachen hinterfragen. Menschen die aber nicht diese Bildung und das damit verbunde Wissen haben werden die Sachen nicht weiter hinterfragen und vertrauen auf das was ihnen gesagt wird, dazu muss erwähnt werden das es heute doch immer noch schwer ist ds nötige Wissen zu bekommen, gerade wegen dem Internet und verschiedenen Interressen(man bekommt fast nie eine Objektive Meinung oder Tatsachen bericht)

Dazu sollte man darauf achten aus welchen Umfeldern häufig diese "dummen" Leute kommen. Wenn die Eltern ungebildet sind, die Freunde sich im Slang unterhalten und sich lieber prügeln als zu reden dann sollte es jemand nicht wundern wenn der Großteil der dortigen Kinder genauso wird.

Dann noch zu Politik, Ja die heutige Jugend ist Politik verdrossen, machen kennen noch nicht einmal unsern Bundeskanzler und können Stauber net von Schäuble unterscheiden(etc bemängeln Arbeitgeber). Aber wer will es ihnen verübeln. Wenn ich keine Unterschiede zwichen Kohl,Schröder und Merkel seh, wenn mir im geschichtsunterricht beigebracht wird dsa die Parteien eh immer das gemacht haben wonach ihnen der Sinn steht und Politiker sich immer nur in die eigenen Tasche scheffeln.
Mich interresiert deswegen nur noch welche Konsequenzen sie für mich haebn und wer das kleinere Übel ist
__________________
Spending your life waiting for the messiah to come save the world is like waiting around for the straight piece to come in Tetris.
Even if it comes, by that time you've accumulated a mountain of shit so high that you're fucked no matter what you do.
MusikCube, How To Use Google, OnlineTVRecorder
Kain88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 19:57   #20
ehem. Teammitglied
 
Benutzerbild von Zermatscher
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Tübingen
Alter: 35
Spielt gerade: GTA VI; Forza 3

Zermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer AnblickZermatscher ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Intelligenz, verschwindet sie aus der Gesellschaft? Was ist Intelligenz überhaupt

Ich bin doch wirklich erstaunt über was sich manche aufregen. Da wird hier in öffentlichen Foren Diskutiert das jemand F und V nicht unterscheiden kann, oder jemand fragt ob sie nach dem erlass des Handyverbotes ihr Handy beim erwischt werden wiederbekommen. Um jetzt nur mal ein paar beispiele zu nennen.

Das ist auch nicht nur in diesem Thread so, sondern im ganzen Forum. Da werden leute als Dumm tittuliert, die einfach mal etwas nicht kluges gemacht/getan haben.

Da hat eben jemand eine Schreibschwäche. Dafür ist derjenige in Mathematik evtl um einiges besser als derjenige, der sich gerade darüber aufregt das "Die Deutsche Jugen kein Deutsch mehr kann".

Nur weil etwas einen selber leicht fällt, heißt es nicht automatisch das es der standart ist, den jeder wissen muss. Jeder hat schwächen und stärken.

Gerade in Foren fällt es mir oft auf (nicht nur in diesem) das leute sich extrem profilieren müssen, dass sie Klüger sind als der rest. Allerdings ist es nicht schwer 30 Minuten dazusitzen und sich gewifte Antworten auszudenken. Das zeugt höchstens davon das derjenige zuviel Zeit hat. Oder eben sein Hobby "Foren" sind.

Jetzt fragt sich jeder was dies mit Intelligenz zutun hat? Empathie (Ja, ich habe gegoogelt wie man Empathie schreibt!) ist auch ein teil von Intelligenz. Darüber sollte man vielleicht mal nachdenken. Und nicht immer mit dem Finger auf jeden zeigen. Oder auch nicht durch die angebliche "Dummheit" anderer, sich selber profilieren.
Zermatscher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!!! PSP hängt sich auf und dann geht sie aus!!! Kayron Hardware (PSP) 12 26.05.2007 13:32
Lohnt sich der Kauf überhaupt noch? furey Sonstiges (PSP) 11 07.01.2007 19:28
Aus welchem Material ist der Nintendo DS gemacht? Jackass Hardware (Nintendo DS) 15 29.08.2006 22:19
Und der Mond ist doch aus Käse ;) (+44) Sonstiges 31 23.07.2005 16:04
ich glaub sie ist defekt... easy B Hardware (PSP) 73 30.05.2005 10:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231