PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges


Sonstiges Hier kannst du alles reinschreiben, was nicht in die anderen Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.12.2007, 23:09   #1
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 32
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard Diskussionsrunde II - Aktive Sterbehilfe und Sterbehilfeorganisationen zulassen?

Willkommen zu zweiten Diskussionsrunde des Portablegaming-Forums

Das Thema dieses Mal: Aktive Sterbehilfe und Sterbehilfeorganisationen zulassen?

Im Ring steht in der einen Ecke der erfahrene Kang00, der Pro argumentieren wird, ihm Gegenüber steht der junge, aber energische Haselnuss, der seine Argumente gegen die aktive Sterbehilfe zum Besten geben wird.

Hoffen wir auf eine spannende Debatte!

Das Thema ist ebenso vielschichtig wie kontrovers: Darf ein Arzt das Leben eines Patienten auf dessen Wunsch auslöschen? Ist es nicht unmenschlich, einen todkranken Menschen leiden zu lassen? Muss man den Todeswunsch sogar befolgen? Wie sieht es mit der Zurechnungsfähigkeit aus? Und wie ist das ganze mit Gott vereinbar? Und Sind Organisationen, die genau das tun, ethisch vertretbar? Sterben diese Menschen wirkllich in Würde?

Ich hoffe, Die Kontrahenten finden auf einiger dieser und andere Fragen eine Antwort, und können ihre Position gut begründen.
Es wird im 24h Takt gepostet, wenn jemand länger als 48h nicht auf einen Beitrag antwortet, wird der Richter einschreiten. Kang00 fängt an.

Und jetzt: Ring frei für unsere Diskussionsteilnehmer!
__________________

Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.12.2007, 18:35   #2
 
Benutzerbild von Kang00
 
Registriert seit: 15.03.2005

Kang00 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert

Standard AW: Diskussionsrunde II - Aktive Sterbehilfe und Sterbehilfeorganisationen zulassen?

Danke erstmal an Zicu für die Organisation des ganzen, danke auch an die Jury-Mitglieder und selbstredend auch danke Haselnuss, auf dass wir eine angenehme Debatte führen können. Im Vorfeld möchte ich darauf hinweisen, dass ich mir jegliche Aggressivität in der Diskussion verbitte und ich darauf achten werde, das Ganze nicht zu ernst zu nehmen. und schon gar nicht persönlich! Das gleiche gilt für die Haselnuss, keine der Aussagen, die ich über deine Argumente machen werde, sind persönlich zu nehmen!

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.". So steht es in Artikel eins, Absatz eins unseres Grundgesetzes. Die menschliche Würde ist hier als Zusammenfassung eines jeden menschlichen Individuums zu sehen, sein Körper, sein Geist, seine Persönlichkeit. Es ist also die Aufgabe der Bundesrepublik Deutschland diese Würde zu beachten und zu verteidigen.
Es gibt Menschen, die unter schweren Krankheiten leiden, sie leiden jeden Tag, jede Stunde, jede Minute ihres Daseins, verspüren Schmerzen, ja müssen Schmerzen verspüren, dürfen ihres irdischen Lebens nicht entsagen, und warum? Aufgrund der Tatsache, dass bis heute aktive Sterbehilfe in Deutschland verboten ist.
Es wird mithilfe des Strafgesetzbuches argumentiert, denn Mord, selbst wenn darum gebeten wird, ist selbstverständlich strafbar und wer einen Menschen sterben lässt, seien seine Motive auch noch so nachvollziehbar, macht sich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar.

Aus dem ersten Artikel des Grundgesetzes wird ebenfalls ersichtlich, dass (und so hat der Bundesgerichtshof vor einigen Jahren geurteilt) "die Menschenwürde verletzt ist, wenn der Mensch ökonomisch in Lebensbedingungen ist, die ihn zum Objekt erniedrigen.".
Ein Mensch, der täglich an sein Bett gefesselt ist, von einer Magensonde ernährt wird, mit der Umwelt nur durch Stöhngeräusche kommunizieren kann, ist in meinen Augen ökonomisch an Lebensbedingungen gebunden, die ihn zum Objekt erniedrigen. Seine Würde wird bis ins tiefste gekränkt, wenn er zusehen muss, wie ihn täglich Krankenschwestern, Ärzte und Familie leiden und dahinsiechen sehen, wenn sie mit ansehen, wie er selbst die Toilette nicht mehr alleine aufsuchen kann, wie immer größere Teile seines Körpers versagen. Diese Schwäche des Körpers wälzt sich letzten Endes auch auf die Seele, auf die Psyche, auf die Würde ab. Und dennoch darf sich dieser Mensch nicht zum Sterben entschließen.

Dabei besteht das Verbot der aktiven Sterbehilfe lediglich aus einem Paradoxon. Der Arzt hat alle Entscheidungen mit dem Patienten zu besprechen und dessen Einverständnis zu holen, der Wille des Kranken muss ihm das höchste Gut sein. Sollte der Patient nicht entscheidungsfähig sein (aufgrund von psychischer Einschränkung, schwerer, durch Krankheit verursachter geistiger Behinderung...), wird nach früheren Aussagen des Patienten über ein solches Thema gesucht. Sollten diese ebenfalls nicht existieren, wird ein Vormund beauftragt, der nach dem mutmaßlichen Willen des Patienten zu handeln hat. Dieser könnte beispielsweise eine lebensverlängernde Operation (merke: lebensverlängernde ≠ lebensrettende) untersagen, würde in diesem Falle also zu seinem Tod beitragen. Diese Art der Sterbehilfe ist gestattet, sie nennt sich passive Sterbehilfe.
Auch indirekte Sterbehilfe ist in der Bundesrepublik legal, sie beschreibt das Zuführen von schmerzlindernden Mitteln (Beispiel: Morphium), die als Nebenwirkung eine Lebensverkürzung mit sich führen.
Und trotzdem ist weiterhin aktive Sterbehilfe untersagt. Was hier vorliegt, ist eine Beschränkung der Grundrechte des Patienten, ihm wird die in Artikel zwei Absatz zwei zugesicherte "Freiheit der Person" genommen. Dieses Recht darf zwar, so sagt das Gesetz weiter "nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden", dies darf allerdings nur geschehen, sollte eine Gefährdung anderer Bürger gegeben sein, so urteilte der Bundesgerichtshof ebenfalls vor einigen Jahren, was bei Sterbehilfe nicht der Fall ist.

Ich denke es wäre der falsche Weg, Sterbehilfeorganisationen, wie die in der Schweiz ansässige Dignitas, zuzulassen und diese über das wohl der Kranken entscheiden zu lassen. Denn dann würde wahrscheinlich jeder Selbstmordwillige dort einen ruhigen Tod suchen. Nein, das ist nicht im Sinne der Todkranken. Vielmehr sollte das "Recht zur gewünschten Tötung" in die Hände der behandelnden Ärzte gelegt werden, diese sollten, falls der Kranke gewillt ist, zu sterben, die tödliche Dosis verabreichen, um den Leiden ein Ende zu bereiten. Der Patient hätte Anspruch auf Sterbehilfe, sollte keiner der drei Faktoren gegeben sein:
  • Medizinisch nachweisbare Einschränkung der Entscheidungsfähigkeit
  • Ablehnung des Arztes zur Ausübung der Sterbehilfe (jeder Arzt hat das Recht auf freie Entscheidung, sollte er mit den Auswirkungen einer Verkürzung des Patientenlebens moralisch nicht einverstanden sein, kann er ablehnen)
  • Medizinisch nachweisbare Chance auf Heilung

Somit gälte das Recht auf aktive Sterbehilfe nur in Ausnahmefällen und jeder Arzt könnte selbst entscheiden, ob er es für richtig erachtet, diesem Wunsch nachzukommen. Es fände keine Belastung für Ärzte statt. Selbstverständlich dürfte die Hilfe nur geleistet werden, wenn mehrere Versuche, den Patienten zum Leben zu bewegen, gescheitert sind.

Für aktive Sterbehilfe, für ein Leben und Sterben in Würde.
__________________
Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.
Kang00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2007, 20:32   #3
 
Benutzerbild von Zicu
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Tobleroneland
Alter: 32
Spielt gerade: Doktorspiele

Zicu genießt hohes Ansehen
Zicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes AnsehenZicu genießt hohes Ansehen

Zicu eine Nachricht über ICQ schicken Zicu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Diskussionsrunde II - Aktive Sterbehilfe und Sterbehilfeorganisationen zulassen?

Haselnuss wird wegen Vernachlässigung seiner Pflichen disqualifiziert.
Er wird von sämtliche Aktivitäten um die Diskussionsrunde ausgeschlossen.

Die Diskussionsrunde II wird beendet, die Jury, der Diskussionsleiter und der Diskussionsteilnehmer Kang00 bleiben aber im Amt.
Ein neuer Gegenspieler für Kang00 wird gesucht und ein neues Thema bestimmt.

Meldet euch im Hauptthread
__________________


Geändert von Zicu (07.12.2007 um 20:34 Uhr)
Zicu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Sonstige Foren > Sonstiges

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diskussionsrunde? ______ Sonstiges 179 18.12.2007 02:03
Diskussionsrunde Nummer 1 - Ist der Mensch ein egoistisches Wesen? ______ Sonstiges 12 21.11.2007 15:02
Diskussionsrunde: 3D vs. 2D Iceman Sonstiges 41 20.02.2004 21:39
Final Fantasy Tactics Diskussionsrunde - 89% Gerechtfertigt? Vivi Final Fantasy Tactics (GBA) 54 01.11.2003 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231