portablegaming.de

portablegaming.de (http://www.portablegaming.de/index.php)
-   Sonstiges (http://www.portablegaming.de/forumdisplay.php?f=17)
-   -   Euer Bezug zum Glauben (http://www.portablegaming.de/showthread.php?t=7210)

ubo 27.08.2004 18:42

Ich glaube an einen Gott, aber ich bin kein streng Gläugiber.
Ich esse zwar kein Schweinefleisch, aber in die Moschee gehe ich nicht, nur einmal im Jahr wenn ich muss. :)

Anaconda 27.08.2004 23:29

Atheist

Bis ich 15 war hatte ich immer das Gefühl da drausen gibts was mächtiges grosses Göttliches (Nix Christliches, siehe unten) eben...

dann is mein Vater gestorben (im Atlantik ertrunken) und schlagartig änderte sich meine Meinung bezüglich Gott augenblicklich, ein Gott der einen 4-fachen Familienvater in seiner Blütezeit einfach so in "seinem" Ozean ertrinken lässt... ne das gibt es nicht an so etwas kann ich nicht glauben, fertig.

Vom Christentum (wie auch von den meisten anderen Gott/Götterbezogenen Glauben) halte ich wenig... haben sie doch zu viel Leid und Unglück über die Menscheit gebracht (Inquisition, Menschenopfer, Kriege, etc.)... über Alternative glauben hab ich noch nie wirklich nachgedacht, obwohl sie eigentlich gar nicht so Unintressant sind.

Da klammere ich mich doch lieber an die Wissenschaft... obwohl es auch da fragen gibt die.... naja schlicht und einfach gesagt das Bewusst sein eines Menschen übersteigen,

- Ist das Universum unendlich? Wenn nein wo hört es auf? was kommt danach?
- Warum gibts uns? Erfüllen wir einen Zweck?
- Gibt es leben da draussen?
- Was/wo/wie ist unsere Seele?
- Wie konnte unser ICH entstehen?
-to be continued

Wiedergeburt oder so...
Ich denke es wäre möglich das alles (Universum, Leben, was auch immer) in einem Unendlichen Kreislauf ist, Urknall, Ausbreitung bis es durch weiss nicht was zum nächsten Urknall kommt, das Universum wieder zusammengezogen wird und die Ausbreitung ieder von vorne beginnt, und was ich auch denke (ich benutze extra nicht das wort glaube, denn ich vertraue diesen ideen nicht blind, es sind nur meine Ansätze etwas zu erklären das für viele Menschen nicht anders zu lösen ist als mit einem/mehreren Gott/Göttern) ist das wir unsere Leben irgendwie schon kennen,

Zwischenstop:
OMG ich sitze hier und komme ins Philosophieren wie schon lange net mehr.

das unser gehirn, oder alle unsere gehirne zusammen (Telepathie?) die Geschichte, bzw die Zukunft schreiben (siehe Deja-Vu Thread).

Kommt mir gerade ein anderer Ansatz in den Sinn...

Müssen wir überhaupt alles erklären?
Müssen wir denn immer alles wissen können wir nicht einfach hier auf der Erde unsere max ~120 jahre verbringen ohne an so "irrelevante" Sachen zu denken wie der sinn unseres lebens oder die unendlichkeit des Universums?
Nein, war das kann darf sich ruhig als der grösste Ignorant aller Zeiten titulieren, es gehört wohl einfach zur Natur jedes gesunden Menschen die Sachen zu Hinterfragen....

scheisse wasn zusammenhangsloser stuss ich hier wieder ablasse

KingX 28.08.2004 10:40

Zitat:

Original von sebby
...Das ist alles recht kompliziert zu erklären, du kannst ja einfach mal ne Runde googlen :) .....
hat einer desehen dass bald "googlen" in den duden kommt???
:D

aber zum thema:

@anaconda
ich brauchte keinentod in der familie umnicht an gott zu glauen(war jetztnicht negativ gemeint)
- Ist das Universum unendlich? Wenn nein wo hört es auf? was kommt danach?
ne sehr schöne frage,kann ich nicht beantworten(manche wissenchaftlr meinn das universum wär 16 eckig oder so :irre:)
- Warum gibts uns? Erfüllen wir einen Zweck?
warum erklär ich später, nein
- Gibt es leben da draussen?
ja,wenn auch nur son wurm der rummkrabbelt
- Was/wo/wie ist unsere Seele?
die seele gibtes nicht,das sind nur verscheidene stromschläge durchs gehirn,
- Wie konnte unser ICH entstehen?
s gibt ein ich das sind wieder nur verscheidene sromschläge an unser hirn deshlb glaube ich auch wir können eigenlich nichts machen was unser schiicksal verändert,ja ih glaube an schicksal
-to be continued
ok ich warte

@Isaac
kenn ich ....

Anaconda 28.08.2004 10:55

Zitat:

Original von KingX
Zitat:

Original von sebby
...Das ist alles recht kompliziert zu erklären, du kannst ja einfach mal ne Runde googlen :) .....
hat einer desehen dass bald "googlen" in den duden kommt???
:D

aber zum thema:

@anaconda
ich brauchte keinentod in der familie umnicht an gott zu glauen(war jetztnicht negativ gemeint)
- Ist das Universum unendlich? Wenn nein wo hört es auf? was kommt danach?
ne sehr schöne frage,kann ich nicht beantworten(manche wissenchaftlr meinn das universum wär 16 eckig oder so :irre:)
- Warum gibts uns? Erfüllen wir einen Zweck?
warum erklär ich später, nein
- Gibt es leben da draussen?
ja,wenn auch nur son wurm der rummkrabbelt
- Was/wo/wie ist unsere Seele?
die seele gibtes nicht,das sind nur verscheidene stromschläge durchs gehirn,
- Wie konnte unser ICH entstehen?
s gibt ein ich das sind wieder nur verscheidene sromschläge an unser hirn deshlb glaube ich auch wir können eigenlich nichts machen was unser schiicksal verändert,ja ih glaube an schicksal
-to be continued
ok ich warte

@Isaac
kenn ich ....
Du hast die fragen zwar beantwortet, aber diese antworten sind zwar für dich sehr richtig, aber da ich mal denke das du nicht Allwissend bist sind diese Antworten eigentlich auch nur ein Abbild deiner Meinung/(deines Glauben), eigentlich dachte ich bei diesen Fragen daran das sie nicht beantwortet werden, den auch ich kann mir irgend eine Theorie zusammendenken die dann für mich stimmt, aber beantworten kann ich sie nicht sicher.

das to be continued war in dem Zusammenhang eher so als "etc." gedacht

Leopardchen 28.08.2004 11:48

Es gab mal vor einiger Zeit auf Telepolis einen Artikel in dem das Universum nach neuen Auswertungen unter anderen Mathematischen Regeln als sonst, als "Tricherfoermig" oder eher als Stundenglassfoermig beschrieben wurde. So gesehen, als etwas Endliches.

Link:
http://www.heise.de/tp/deutsch/html/...ords=Universum

So gesehen kann man ueber das Universum viele viele bunte Theorien aufstellen, und sich eine aussuchen, die man mag. Ein schoenes Fragespiel zur Endlichkeit des Universums ist die Frage nach den unbegrenzten Moeglichkeiten. Wenn das Universum keine Grenzen kennt, und sich der Fragesteller die Frage nach Leben im All generell mit Ja beantwortet, wird man eigentlich auch zu dem Schluss kommen, dass du und ich - ebenfalls unendlich oft darin vorkommen. Und das jeder auch nur kleinste Unterschied ebenfalls unendlich zu finden ist. Es gibt dich unendlich mal, wie du gerade jetzt das Posting hier liest, und unendlich Faelle, wo ein Tippfehler drin ist, oder dort etwas voellig anderes steht.

Klar, das geht nicht, denken sich sicher viele. Aber.. hallo ... unendlichkeit ist Unendlichkeit. Sie kennt keine Grenzen. Deswegen gibt es auch keinen Begriff von "Alles" mehr, jedenfalls keinen vorstellbaren. Wenn aber Unendlich, dann richtig. So gesehen gibt es eben "alles" unendlich... und wo kein Ende ist, da ist nicht nur alles anders, sondern alles wiederholt sich auch.

Was danach kommt? =^_^= Keine Ahnung.

Aber ob das Universum unendlich ist, ist auch so eine Frage die man anzweifelt, wenn man sich vor Augen haelt, dass man eigentlich schon seit ein paar Jahren existiert, ohne dass eine der unendlich vielen anderen Ich's oder Du's mal Kontakt zu Dir gefunden haetten ... oder eins der unendlich vielen, ziemlich fortgeschritteneren Voelkchen da draussen. Vielleicht ist der Abstand zueinander einfach zu gross.

Oder ...

Oder alles ist einfach nur Endlich, und Gut is.

Persoenlich glaube ich dass wir keinen Kosmischen Zweck erfuellen. Oder wenn, dann ist er fuer dich oder mich vermutlich nicht greifbar. Mein 'Ich', mein Intellekt, meine Instinkte, das ist im groben eine Sammlung von Wuenschen, Notwendigkeiten, Drang und Emotion bei Erfolg oder Misserfolg. Der prozentuale Anteil an Dingen die man macht, einfach nur weil man sie machen will, ist selbst beim Menschen ziemlich gering. So gesehen unterscheidet sich das Menschliche Ich von dem der Tiere auch nicht sehr. Fast alles was sie tun, tun sie aus dem gleichen Grund. Aber das beantwortet die Frage nicht. Ich halte das alles fuer eine Bio-Chemische Frage, und glaube persoenlich nicht an eine Loesung des Geistes vom Koerper. Das Bewusstsein ist die Erinnerung an Emotionen der Vergangenheit, der eigene Name, Koerperliche Selbstempfindung.

Und wie wir entstanden sind ... da halte ich mich lieber an die Erklaerung aus dem Biologie Buch =). Sicher meinst du aber mehr als nur die kleinsten Teile.

nobody 28.08.2004 12:41

Zitat:

Vielleicht ist der Abstand zueinander einfach zu gross.
alle "parallelexistenzen" oder sonst was sind uneendlich weit voneinander entfernt. :rolleyes:

Leopardchen 28.08.2004 12:45

;) Bei unendlich vielen Moeglichkeiten hocken sich auch uendlich viele gegenseitig auf dem Buckel herum. Siehe oben.

aepfelchen 28.08.2004 12:50

finde das, was leopardchen da angebracht hat, sehr interessant (kannte es aba teilweise schon aus stephen hawking´s "das universum in der nussschale", hat das jemand mal gelesen?)

es gibt aber noch mehr theorien über das weltall... (z.B. die, dass wir selbst der mittelpunkt des universums sind - kennt das jemand? ich meine nicht den altbackenen glauben, der im mittelalter verbreitet war, sondern eine fundierte theorie der neuzeit, die auf verzerrungen im all beruht. na yah)

bisher lässt sich keine theorie wissenschaftlich beweisen... insofern ist es irgendwie auch eine form des glaubens, wie man sich nun das all vorstellt ^^ also gar nicht mal so falsch in diesem thread, obwohl es hier ja eigentlich um religion geht...

lg aepfelchen

Gerno 28.08.2004 13:58

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal jemanden treffen würde, der ebenfalls Steven Hawking gelesen hat! Dann bin ich also doch nicht sooo abwegig wie ich immer gedacht hab ;)
Ich hab alle Bücher von Steven Hawking [mehr sind mir zumindest nicht bekannt]:
- Eine kurze Geschichte der Zeit
- Einsteins Traum: Expeditionen an die Grenzen der Raumzeit
- und Das Univerum in der Nussschale [+Hörbuch ^_^]

Aber zu behaupten Wissenschaft sei ein Religionsersatz ist so nicht ganz richtig. Schließlich könnte ich behaupten ein beliebiges wissenschaftliches Modell (nicht der "empirischen Wissenschaft") sei Science Fiction und keiner könnte mir das Gegenteil beweisen. Ich geh noch eine Stufe weiter und stelle es gleich mit der katholischen Kirche, Scientology und Star Wars :D
Und? :P

Ich glaube also nichts! Ich liebe es nur mir darüber den Kopf zu zermalmen ;)

Leopardchen 28.08.2004 14:05

=^_^= Ja, ich mag die Buecher, freue mich dass man sich gemeinsam ueber solche Themen das Gehirn zermartern kann wenn man mag. Ich hoffe ich habs nicht 'zu bunt' getrieben mit dem Unendlichen, aber das sind im Prinzip Gedanken die mich schon immer von Zeit zu Zeit begleitet hatten. Solche Themen sind fuer mich sehr reizvoll.

aepfelchen 28.08.2004 14:11

Zitat:

Original von Gerno
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal jemanden treffen würde, der ebenfalls Steven Hawking gelesen hat! Dann bin ich also doch nicht sooo abwegig wie ich immer gedacht hab
nein, nur ein bisschen ^^ (war nit böse gemeint) kenn auch kaum jemanden der des kennt und sogar gelesen hat... dabei isses sooo interessant, oki ganz schön anstrengend sich da durchzufinden, aber es lohnt sich... PS: "das universum in der nussschale" als hörbuch??? wie das denn? ohne die bilder dazu hätt ich den inhalt gar nit verstanden ^^" und dann als hörbuch... respekt...


Zitat:

Original von Gerno
Aber zu behaupten Wissenschaft sei ein Religionsersatz ist so nicht ganz richtig.
wer sagt das denn? o.Ô hab ich was verpasst...?


lg aepfelchen

Gerno 28.08.2004 14:37

Zitat:

Original von aepfelchen
PS: "das universum in der nussschale" als hörbuch??? wie das denn?
Natürlich nicht gelesen von Steven Hawking ;)

"Das Universum in der Nussschale" ist der einzige illustrierte Band. Alle andern Bücher sind nur sehr sehr spärlich ausgestattet was Grafiken angeht.


Zitat:

Zitat:

Original von Gerno
Aber zu behaupten Wissenschaft sei ein Religionsersatz ist so nicht ganz richtig.
wer sagt das denn? o.Ô hab ich was verpasst...?
Ich seh grad selbst, dass das ein bisschen missverständlich ausgedrückt ist. Wollte eigentlich auch noch mehr dazu schreiben. Jaja die Bequemlichkeit ^_^
1. Ich meine ja nur, dass die Wissenschaft nicht so weit ist, dass sie die Existenz Gottes ausschließen kann.
2. Fortschritt in der Wissenschaft ist alles andere als immer positiv und schafft oft mehr Angst als Vertrauen im Gegensatz zur Religion!

Religion und Wissenschaft sind eben wie NDS und PSP ;)
(den Vergleich lass ich einfach mal im Raum stehen)

aepfelchen 28.08.2004 15:07

Zitat:

Original von Gerno
Natürlich nicht gelesen von Steven Hawking ;)
hehe... *^^* hab ich mir fast gedacht :ok:


Zitat:

Original von Gerno
1. Ich meine ja nur, dass die Wissenschaft nicht so weit ist, dass sie die Existenz Gottes ausschließen kann.
2. Fortschritt in der Wissenschaft ist alles andere als immer positiv und schafft oft mehr Angst als Vertrauen im Gegensatz zur Religion!
zu 1) ja finde ich auch... ich glaube nebenbei bemerkt nicht, dass die menschliche wissenschaft JEMALS in absehbarer zukunft in der lage sein wird, über die existens oder nichtexistenz eines gottes zu urteilen...

zu 2) je weniger man heutzutage den fortschritt verstehen kann, desto mehr angst jagt er ein. tja, und da kommt noch einiges auf uns zu, denke ich... °° in der religion dagegen liegt sicherlich etwas tröstliches, da sie sich nicht verändert.


Zitat:

Original von Gerno
Religion und Wissenschaft sind eben wie NDS und PSP!
*hust* das lass ich jez ma so stehen... o.Ô


lg aepfelchen

KingX 28.08.2004 22:20

meine mutter hatte das buch von ihm(mit der nuss da^^)gelesen
ich finde sowas auch total interessant und habe damit angefangen aber dass ist leider zu hoch für mich...(siehe alter) aber in nen paar jahren werde ichs auf jeden all nochmal anfangen zu lesen!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231