PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum Handheld-Wiki

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
portablegaming.de  

Zurück   portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > Xbox One, Xbox 360 & Xbox > Spiele (Xbox 360)


Spiele (Xbox 360) Hier könnt ihr über Spiele für die Xbox 360 diskutieren.
Dieses Forum ist auch zur Spielhilfe da.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.10.2008, 14:45   #1
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.06.2005

_____ genießt hohes Ansehen
_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen_____ genießt hohes Ansehen

Standard Star Ocean The Last Hope

Heute gabs neue Bilder zu Star Ocean 4.

Next Gamer - News: 17 Neue Screenshots zu Star Ocean 4
_____ ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 18.10.2008, 01:38   #2
Redakteur
 
Benutzerbild von Streen
 
Registriert seit: 09.08.2008
Ort: Kowelenz.
Alter: 30
Spielt gerade: ESO (PS4), Suikoden (Vita)

Streen genießt hohes Ansehen
Streen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes AnsehenStreen genießt hohes Ansehen

Streen eine Nachricht über ICQ schicken Streen eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Star Ocean The Las Hope

Mittlerweile gibt es übrigens einen neuen Trailer dazu, stammend von der TGS vor kurzem

Ich finde das Spiel schaut mehr als interessant aus, Teil 2 hatte ich seinerzeit bei einem Freund auf seiner NTSC-Playstation gespielt. Zusammen mit FF XIII wäre das Spiel sogar ein Kaufgrund für eine 360 für mich, gerade nach der kürzlichen Preissenkung seitens Microsofts.
__________________
"You don't need to save the world to find meaning in life. Sometimes all you need is something simple, like someone to take care of."
~Aigis
PlaystationPortable/PlanetVITA.de
Streen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2009, 16:29   #3
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 34
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Angezockt - Star Ocean: The Last Hope

Hallo ihr Lieben

Rollenspiele – wer sich mit diesem Genre anfreunden kann, wird nicht nur schier unendlich viele Sub-Genres, Themen und Charaktere finden, sondern das Ganze auch noch auf jedem nur erdenklichen System. Für jeden ist eigentlich immer etwas dabei. Was auf Nintendos Konsolen in allerbester Tradition schon seit Anbeginn großen Anklang gefunden hat, wird bis zum heutigen Tage auf aktuellen Konsolen und auch auf dem Computer fortgesetzt. Ein besonders großer Name ist dabei sicherlich die fantastische Rollenspielschmiede Square Enix. Am bekanntesten ist diese RPG-Institution sicherlich durch Final Fantasy geworden – und das mehr als zu recht. Eher weniger bekannt als das Final Fantasy Franchise ist allerdings das Star Ocean Universum – zumindest in westlichen Gefilden. Zuletzt auf der Playstation Portable mit zwei Aufgüssen aus vergangenen Tagen bedacht, steht jetzt schon seit geraumer Zeit „The Last Hope“ für die Xbox 360 in den Regalen. Diesmal haben sich Square Enix und Tri-Ace - ein ebenfalls nicht unbeschriebenes Blatt- an die Arbeit gemacht und allen Rollenspielfreunden neues Futter beschert. Wieder einmal darf nach den Sternen gegriffen werden – doch kann diese Geschichte gut ausgehen, oder lauert in den düsteren Ecken der unendlichen Weiten doch eher der Gameplayexitus? Man darf also gespannt sein, und wieder einmal darf gelevelt werden, was das Zeug hält. Ob „The Last Hope“ die Wartezeit auf das aktuelle Final Fantasy überbrücken kann?

Die Welt liegt in Trümmern. Was in einem kleinen Intro recht klamm über die Mattscheibe flimmert, ist der dritte Weltkrieg – und nach der Erkenntnis, dass der blaue Planet danach nur noch spärlich bewohnbar ist, treibt es die Menschheit in das All, um neue Welten zu entdecken und zu besiedeln. So schaut zumindest der Idealfall aus, und darin sind sich alle einig. Kurz darauf machen sich mehrere Schiffe auf die alles entscheidende Mission bereit. Mit an Bord ist Edge, ein junges, aufstrebendes Crewmitglied. Zunächst scheint alles genau nach Plan zu laufen, und die Reise gestaltet sich schon fast bequem. Doch als mitten im Warp ein mysteriöses Objekt für einen Unfall der einzelnen Schiffe sorgt und zum Absturz führt, gilt es nicht nur, die Umstände zu lüften, sondern auch, mit dem Angefangenen Projekt fortzufahren. Schließlich geht es um die wohl wichtigste Mission der Menschheit. Eine Notlandung auf einem Planeten sorgt für eine kleine Verschnaufpause, doch das Abenteuer hat gerade erst im Jahr 2087 begonnen.


Einer der zahlreichen, fantasievollen Endbosskämpfe

Schon mit den ersten Schritten offenbart die letzte Hoffnung der Menschen seine klassischen Wurzeln, die weit zurück reichen. So gilt es nicht nur die einzelnen Planeten zu erkunden und allerlei Geheimnisse zu lüften, sondern natürlich auch zahlreiche Monster zu schnetzeln. Und weil sich das Ganze wesentlich schöner in Begleitung spielt, stehen Edge einige Kollegen zur Verfügung, die ihm tatkräftig zur Seite stehen. Dabei ist es unnötig zu erwähnen, dass trotz „Star Trek“ Flair in der reinen Spielsubstanz alles beim Alten geblieben ist. So darf die kleine, aber stetig wachsende Partie über Planeten huschen, Items sammeln und Aufträge erfüllen. Reichlich unschön ist dabei von den ersten Schritten an die Kamera. Insgesamt bietet „The Last Hope“ nämlich keine Kameraperspektive, die irgendwie sinnig wäre. So justiert sich die Ansicht viel, viel zu weit hinten von der Spielfigur. Stufenfreies hin- und herzoomen ist ein Fremdwort. So arrangiert man sich mit einer schlechten Sicht, was leider doch recht störend ist. Weil es sich aber so öde alleine umherwandern lässt, warten natürlich die ersten Monster nur darauf, angetatscht zu werden – und schon geht die Klopperei los. Die Quintessenz und der kritische Moment sind damit erreicht. Was bietet Star Ocean unter diesem wichtigen Aspekt? Zunächst einmal wird komplett in Echtzeit geprügelt. Dabei kann der Spieler nicht nur Hauptcharakter Edge steuern, sondern auch in die Haut der anderen Charaktere schlüpfen und sie dadurch kontrollieren. Dass hier eindeutig der Fokus gesetzt ist, macht die Tragweite des eigentlich intuitiven Systems sehr schnell deutlich. So lässt sich jeder Kampf zwar in Echtzeit zocken, aber auch pausieren – und jedem Charakter dadurch individuelle Befehle aus einem Ringmenü zuweisen. Hier lassen sich schier unendlich viele Möglichkeiten und Variationen ausprobieren oder benutzen. Natürlich darf eine breite Palette an Angriffen, Kettenkombos, Attacken, Zaubern und co. natürlich auch nicht fehlen. Auch typische Items wollen eifrig genutzt werden. Magiepunkte und Lebenspunkte wirken dabei eher wie Statisten. Wer sich besonders geschickt anstellt, kann sogar eine Bonustafel füllen. So werden bei einem Level Up mehr Statusverbesserungen erzielt – praktisch. Eine interessante Option sind die drei einzelnen Kampfstile. Diese lassen sich ebenfalls aufwerten und bieten dadurch bestimmte Boni. Ein großes Highlight ist außerdem das Blindside-System. Dadurch lassen sich Gegner in günstigen Momenten böse erwischen und kassieren somit mehr Schaden als gewöhnlich. Wer sich hier richtig hereinfuchst, wird auf seine Kosten kommen und Erfolge einfahren. All diese Möglichkeiten sind nicht nur ein Zubrot, sondern notwendig. So ist die Dichte an knackigen Endgegnern wirklich hoch und viele Gegner lassen sich nicht einfach so im Vorbeigehen abfrühstücken. Ein wenig zickig präsentiert sich aber wieder einmal die Kamera in den einzelnen Kämpfen. Mal zu nah, mal zu weit weg – optimal schaut einfach anders aus.


Farblich wirkt "The Last Hope" reichlich übersteuert

Schaut man sich einmal ein wenig in den Menüs um, dann treibt das Gebotene durchaus ein Lächeln auf das Gesicht.
Eine Monsterenzyklopädie, viele Nebeninfos und noch mehr Submenüs samt Einstellungsoptionen lassen insgesamt keine Wünsche offen. Ein Lob geht dabei durchweg an die Übersichtlichkeit. Da erscheint es schon fast enttäuschend, dass die direkten Ausrüstungsvariationen klassisch hinten anstehen und lediglich einige wenige Slots bieten. Generell kann man sich über den Umfang definitiv nicht beschweren, denn „The Last Hope“ ist äußerst umfangreich. Auf zwei DVDs geht es von A-Z, von Sodom zu Gomorra und von der Wüste in die See. Fassen wir also zusammen – ein theoretisch frisches Setting, ein wirklich gutes Kampfsystem und zahlreiche Spielereien, die sich auch noch sinnig anwenden lassen. Dafür aber eine schlechte Kamera, die ganz und gar nicht ausgegoren ist. Es könnte doch eigentlich so schön sein, doch das ist erst die halbe Wahrheit.

Blickt man sich Square Enix und Tri-Aces Werk noch näher an, dann fällt vor allem die Grafik auf. Ganz eindeutig haben wir es hier mit einer Next-Gen würdigen Optik zu tun, die sich auf gar keinen Fall zu verstecken braucht. Kombiniert mit dem genialen Finger einiger Entwickler sprüht das Spiel nur so vor kreativen Gegnern und hübsch aufgerüschten Charakteren mit unspektakulären Animationen. Das hier definitiv echte Könner am Werk waren, lässt sich nicht von der Hand weisen. Soweit, so gut. Dem gegenüber stehen eher triste, öde und alles andere als schöne Dungeons. Generell wirken alle Open World Areale unglaublich trist und hingeschmaddert. Darüber täuschen auch nicht die Gegner hinweg, welche man stets auf der Karte betrachten kann. Zufallskämpfe sind hier also zum Glück nicht an der Tagesordnung. Was die schmucklosen Außenareale versauen, bringen die wunderbaren Gebäude und co. wieder zurück. So lässt sich final in Sachen Grafik eine 3:1 Situation für „The Last Hope“ erstreiten. Tolle Gegner, tolle Charaktere - hässliche Außengelände und wunderschöne Räumlichkeiten. Bestens passt dazu natürlich ein toller Sound. Hier bekleckert sich das Spiel aber nicht mit Ruhm. Wieder einmal versucht Square Enix mit altbekannten Techniken zu punkten. Ein Mix aus Japano-Techno und Rock/Pop klingt durchaus gelungen, wiederholt sich aber leider bis zum erbrechen in das Unendliche. Wo bleibt da die Abwechslung?


Edge im Einsatz - Ein echter Blondschopf

Eigentlich scheinen die Zutaten wirklich spannend und erfolgsversprechend. Vor allem das Sci-Fi Setting mit Raumschiffen klingt toll. Das sich letztlich aber die üblichen Verdächtigen versammelt haben und sich neben dem ausführlichen Kampfsystem nichts Neues auf den DVDs verbirgt, wird sehr schnell deutlich. So bietet „The Last Hope“ abseits der Kämpfe leider überhaupt gar nichts. Es gibt keine Rätsel und die „Drück Schalter X“ Ereignisse stammen aus dem letzten Jahrhundert. Im Grunde genommen ist die Inszenierung von Square Enix und Tri-Ace leider reichlich plump, dröge und einfach nicht poliert. Das beginnt bei dem uninspirierten Intro und viele Szenen werden einfach überhaupt nicht ausgekostet. Dass man an dieser Stelle so hart ins Gericht gehen muss, versteht sich von selbst – denn von so einer Entwicklerkombo darf man in Sachen Dramaturgie und Inszenierung wesentlich mehr erwarten! Auch die Charaktere bieten reichlich Angriffsfläche. So sitzt der neueste Star Ocean Teil zwischen zwei Stühlen. Westlich erscheint das Ambiente, japanisch die Charaktere. Tatsächlich haben wir es hier mit derartig wandelnden Klischees zu tun, dass es dem einen oder anderen möglicherweise übel auf den Magen schlagen wird. So tut auch die Sprachausgabe in Englisch –wahlweise mit deutschem Untertitel- stellenweise wirklich weh. Das mag allerdings Geschmackssache sein. Wer auf derartig quitschige Figuren steht und selbst japanophil ist, den sollten diese Punkte nicht wirklich tangieren. So lautet auch das Fazit. Am Ende darf aber noch folgendes angemerkt werden. „Star Ocean – The Last Hope“ wirkt, als wäre es mit voller Wucht und aller Macht zwischen den Release des neuen Final Fantasy gequetscht worden. Das Ergebnis ist auf gar keinen Fall schlecht. Aber eine insgesamt schöne Optik und viele Spielereien samt kleinem Craftingsystem täuschen nicht über den Rest des antiken Gameplays hinweg, dass es so auch schon vor ewiger Zeit hätte geben können. Dieses Rollenspiel fällt sicher nicht in die Kategorie „Für Die Ewigkeit“ – schlecht schaut aber wiederum auch anders aus.
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.

Geändert von Malte (16.06.2009 um 16:33 Uhr)
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2009, 22:17   #4
 
Benutzerbild von Grim*Fandango
 
Registriert seit: 10.05.2005
Spielt gerade: Batman Arkham Origins/ GTA V

Grim*Fandango hat eine strahlende Zukunft
Grim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende ZukunftGrim*Fandango hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Star Ocean The Last Hope

Erstmal danke für das ausführliche Review. Wollte das Spiel ursprünglich holen da auch die Bewertungen im allgemeinen gut ausgefallen sind - aber bin mir da jetzt nicht mehr so sicher. Ist zum Game eine Demo geplant?
__________________
Lesen gefährdet die Dummheit.
Grim*Fandango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2009, 10:29   #5
 
Benutzerbild von Malte
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Neustadt
Alter: 34
Spielt gerade: Zur Zeit spiele ich Unreal Tournament 2004.

Malte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer AnblickMalte ist ein wunderbarer Anblick

Malte eine Nachricht über ICQ schicken Malte eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Star Ocean The Last Hope

Guten Morgen

Oh das kann ich dir gar nicht sagen, dass weiss ich nicht. Also um es noch einmal verkürzt wiederzugeben - generell macht das Spiel nicht viel verkehrt, es ist eben doch klassisch. Aber auf der anderen Seite wirkt es wie 1.000 Spiele in diesem Bereich zuvor. Und was ich noch schnell in eine Bildunterschrift gequetscht habe - der Farbkontrast ist viel zu stark! Da wird man manchmal von den Farben erschlagen. Wer eben Japano-RPGs mag, der kann hier sicherlich beherzt zugreifen. Aber ansonsten...ich finde nicht, dass dieses Spiel besonders hervorragend ist.

Mit persönlich sind die Charaktere doch negativ aufgefallen. Klischeehaft sind sie ja so oder so, aber in "The Last Hope" finde ich das doch schon sehr extrem und nervig. Wie gesagt, es wirkt in meinen Augen so, als müsse noch schnell ein Spiel zwischen das neue FF gequetscht werden.
__________________
www.gaming-inside.blogspot.com - Mein Blog. Für Gamer.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2009, 12:46   #6
 
Benutzerbild von Helhoe
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Bremen
Alter: 30
Spielt gerade: "Unter welchem Hütchen ist der Kühlschrank"

Helhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekanntHelhoe ist jedem bekannt

Standard AW: Star Ocean The Last Hope

Ich hab mir das Spiel vor ein paar Tagen ausgeliehen und jo...

Öde Story (bisher) und plumpe ziemlich nervige Dialoge, aber das Leveling-System und das Kampfsystem halten einen echt bei der Stange!

Ich spiels momentan echt nur wegen dem Leveln was irgendwie echt extrem viel Spaß macht. Könnenspunkte sammeln und verteilen, Sachen schmieden, Gegenstände sammeln zum schmieden. Ich fühle mich ein wenig wie bei Monster Hunter. xD Das macht echt Spaß ich würds mir fast sogar nur deswegen auch wirklich kaufen. Aber erst wenns günstiger geworden ist weil 60€ Neupreis sind mir dann doch echt zuviel dafür. Aber für 20-30€ würde ich vll. sogar zuschlagen.
Ich steh voll auf diese Oldschool-RPGs und da hat Star Ocean zumindest beim besagten Punkten echt in Schwarze getroffen, zumindest was meinen Geschmack angeht.

Also ich würde es jmd. ans Herz legen zumindest soweit zu zocken bis man frei rumlaufen kann und leveln kann (und schmieden etc.)! Dafür muss man allerdings ne Weile Storyeinleitung über sich ergehen lassen, aber ich finde es hat sich schon gelohnt. Ich werde auf jeden Fall gleich noch ein wenig fighten bevor ich es zurückgeb.^^

mfg Hel
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fliegt, der kann nur auf dem Boden kriechen.
Helhoe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  portablegaming.de > Konsolen, PC und Retro > Xbox One, Xbox 360 & Xbox > Spiele (Xbox 360)

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Star Ocean 1+2 Remakes für PSP!! Rpg-Perle Spiele (PSP) 72 08.01.2010 18:37
Star Ocean Second Evolution Berlin-Butcher Spiele (PSP) 2 04.02.2008 19:46
Star Ocean! Underdog der RPGs? N4ever Playstation 2 10 09.03.2007 19:41
Star Ocean: Till the End of Time gbaplayer Playstation 2 27 31.12.2004 15:38
ps2:star ocean 3 till the end of time gbaplayer Playstation 2 5 09.01.2003 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0
Template-Modifikationen durch TMS
PortableGaming.de © bk 2000 - 2010

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231